Mitarbeiten an KONGULA!










Kein Film kann ohne ein gut eingespieltes Team entstehen - erst durch eine Vielzahl von Talenten wird KONGULA wirklich realisierbar!

Da sämtliche Macher von KONGULA beruftätig sind, ist die mögliche Drehzeit begrenzt - Flexibilität und freie Wochenenden sind also wichtig. Da KONGULA über einen Zeitraum von mehreren Jahren entstehen wird, wir also nicht alle Live-Action-Szenen in einem Rutsch am Stück drehen können, ist ein langer Atem aller Mitarbeiter nötig. Mitarbeiter aus dem Raum Hamburg sind aus diesem Grund natürlich am besten geeignet, da KONGULA voraussichtlich nie einen detaillierten Drehplan haben wird, der eine geplantze Anreise ermöglicht...

Damit keine Mißverständnisse entstehen, hier noch einmal ein paar Infos:

• KONGULA ist ein nicht-professionelles Projekt, das in erster Linie Spaß machen soll - daher lege ich sehr viel Wert auf eine gute Chemie im Team! Drehen und danach ein Bierchen trinken - so sollte es sein.

• Gagen können definitiv nicht bezahlt werden. Sollte KONGULA irgendwann einmal Gewinn bringen, wird es aber eine Beteiligung der Mitarbeiter daran geben.

• Mir fehlt leider die Zeit, alle Mails und Anrufe (sofort) zu beantworten, darum bitte nicht verschnupft reagieren, wenn es mal etwas dauert und gerne weiter "nachbohren"! Der optimalste Weg für den Informationasaustausch ist nach wie vor das Forum, in dem ich praktisch täglich erreichbar bin: Kongula Pranke

Wir suchen noch:

(Co)Regie
Da ich mich eigentlich ganz auf die Tricksequenzen konzentrieren möchte, bin ich gern bereit, die Hauptregie von KONGULA an jemanden abzugeben, der es besser kann als ich und mehr Zeit in das Projekt investieren kann.

Wichtig ist vor allem, dass wir alle so weit wie möglich dieselbe "Vision" haben! KONGULA wird eben kein anspruchsvoller Kunstfilm oder Hollywoodkonkurenz, sondern soll sich vom Gesamtstil her sehr stark an den Monsterfilmen der 60er Jahre orientieren.

Bewerbung für die (Co)Regie
Kameraleute
Mit Frank Staack haben wir endlich ein Kameramann im Team. Dennoch kann es sicherlich nicht schaden, das Team noch weiter zu vergrößern. Eigenen Equipment ist hilfreich!

Um bei KONGULA an die Kamera zu dürfen, ist natürlich keine professionelle Ausbildung nötig. Unerlässlich ist aber ein Händchen und das Auge für filmreife Optik.

Bewerbung als Kameramann/frau
Masken- und Kostümbildner/Verleiher
Es soll bei KONGULA diverse nette "Freak"- und Verwandlungsszenen Szenen geben. Im Labor von Professor Trunkenstein sollen sich einige monströs entstellte Opfer früherer Versuche tummel, die es zu schminken gilt. Außerdem wird KONGULA ja nicht sofort total zum Affen, sodass einige makeup-technische Zwischenschritte erforderlich sind.

Mindestens ebenso wichtig sind Kostüme. Ganz besonders an Armee-Uniformen herrscht bei uns noch ein starker Mangel!

Bewerbung als Maskenbildner/in
Bewerbung als Kostümbildner/Verleiher/in
Beleuchter
Ohne gut gesetztes Licht ist ein richtiger Filmlook fast unmöglich zu realisieren. Darum wäre ein talentierter Beleuchter für das Team eine riesige Bereicherung. Scheinwerfer stehen zur Verfügung, aber ein eigener Lichtkoffer wäre trotzdem großartig

Bewerbung als Beleuchter/in
Tontechniker
Ein großes Manko vieler Amateurfilme ist der mangelhafte Ton - ein Problem dass ich bei KONGULA gern von Anfang an angehen würde... Unser Kameramann hat bereits ein gutes Mikrophon und eine Tonangel im Gepäck, dennoch wäre eigenes Equipment spitze!

Bewerbung als Tontechniker/in
Fahrer
Da große Teile von Kongula in entlegenen Ecken des Hamburg Hafens gedreht werden, müssen Team und Ausrüstung irgendwie dorthin gebracht werden. Derzeit stehen uns aber leider keine Wagen und Fahrer zur Verfügung, weshalb es toll wäre, wenn jemand sich für diesen Job melden würde!

Bewerbung als Fahrer/in
Modell- und Kulissenbauer
Da KONGULA mit klassischer Tricktechnuik und nicht mit digital erzeugten Modellen und Hintergründen gedreht wird, ist klassische Handwerkskunst unerlässlich. Ganz besonders fähige Modellbauer, die Revell- und andere Modellbaukästen in möglichst  lebensechte Miniaturen verwandeln, sind auch weiterhin dringend gesucht!

Außerdem werden kleinere Kulissen wie z.B. ein Flugzeugcockpit in Originalgröße nachgebaut. Wer dabei helfen kann, ist sehr willkommen!

Bewerbung als Modellbauer/in
Bewerbung als Kulissenbauer/in
Location-Scouts
Da ich nicht jeden Winkel Hamburgs kenne, brauchen wir noch Leute, die auf "Fotosafari" gehen und interessante Drehorte auskundschaften! Besonders Kenner des Hafens sind dringend gesucht, oder Leute die Zugang zu Gebäuden mit interessanter Architektur haben.

Bewerbung als Location-Scout
Räume
Wir benötigen Platz für Kulissen und Dioramen! Große (mindestens 15 Quadratmeter)  trockene Kellerräume mit Stromversorgung oder leerstehende Garagen z.B. werden dringend gesucht.

Außerdem benötigen wir unbedingt noch folgende Drehorte:

• Das Innere mindestens einer Brauerei mit Brauereikesseln!

Laborräume, die möglichst unheimlich und/oder verkommen wirken. Es müssen natürlich keine echten Labors sein - auch mancher alte Lagerraum dürfte bei entsprechender Ausleuchtung brauchbar sein.

• Einen Raum, der aussieht wie man sich die Schaltzentrale eines E-Werks vorstellt.

Raumangebot

und außerdem natürlich noch Komparsen und Darsteller! Ganz besonders gesucht sind derzeit Soldatendarsteller mit eigener Uniform!

Habt keine Scheu Euch zu melden! Niemand der bisher an dem Projekt beteiligten beschäftigt sich professionell mit dem Medium Film - wir sind (fast) alle nur interessierte Laien ;-).

Weitere  Informationen zum Projekt  im Forum