Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Hier könnt Ihr alles posten, was in die anderen Kategorien nicht reinpasst.
Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Fr 18.03.2016, 12:37

..., dann hätte ich unter anderem das Problem, mich für ein oder mehrere Film-/Datenträger entscheiden zu müssen, auf denen die Filme erscheinen sollten. Darum geht´s hier, und das ist alles andere als einfach.

DVD: Zu oldschool.
Blu-ray: In spätestens 3 - 5 Jahren total oldschool.
Download: Albern; fehlende Haptik ist keine Lösung.
VHS: Ganz nett, aber eventuell zu verkrampft Retro.
USB-Stick: Irgendwie uncool.
Super8 mit beiliegendem Download-Code: Das wäre ne witzige Kombi, wird aber vermutlich an der Umsetzbarkeit scheitern.
...

Habt ihr noch weitere Ideen?
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Ashitaka
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 14.02.2004, 13:47

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Ashitaka » Fr 18.03.2016, 12:44

UHD-Disc mit 8K-Transfers auf 4K runtergerechnet + Download. Und wenns mal soweit ist = Datenkristalle :-P ...

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Fr 18.03.2016, 12:47

oh, sehr schöner beitrag, danke :D +++ +++ +++
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Fr 18.03.2016, 13:01

Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5137
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von godzilla2664 » Fr 18.03.2016, 13:19

Paul Naschy hat geschrieben:Daumenkino. https://www.youtube.com/watch?v=TzLSqs5J0NM
hat was von ner laserdisc 8)
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11323
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Dr.Prankenstein » Fr 18.03.2016, 13:23

Paul Naschy hat geschrieben: DVD: Zu oldschool.
Blu-ray: In spätestens 3 - 5 Jahren total oldschool.
Hast Du Dir einmal klar gemacht, dass wir eines Tages auch Oldschool sind?
Also solltest Du Dich für ein Medium entscheiden, das man mindestens mit ins Grab nehmen kann. Und somit wäre jeder Player mit Stromanschluss schonmal passe... :-P

Benutzeravatar
Ashitaka
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 14.02.2004, 13:47

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Ashitaka » Fr 18.03.2016, 13:28

Dr.Prankenstein hat geschrieben:Hast Du Dir einmal klar gemacht, dass wir eines Tages auch Oldschool sind?
Sind wir jetzt schon, vom Streaming war noch nicht die Rede :-P

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3274
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Elite » Fr 18.03.2016, 15:07

Wie wär's mit UMDs. Das von Sony entwickelte Speichermedium für seine hauseigene PlayStation Portable (PSP), was nicht nur für Spiele, sondern anfangs auch für Filme genutzt wurde, später allerdings im Hinblick auf Filme doch noch floppte. :roll:
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3036
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Gorath » Fr 18.03.2016, 15:36

UMDs waren einfach zu speziell, da hätte Sony auch eine stationäre Lösung für PSP-Titel bieten müssen. Blu-Rays und DVDs sind nicht verkehrt, ich denke nicht das diese so schnell an Bedeutung verlieren werden, so 10-15 Jahre haben wir bestimmt noch was von. Ich bin für schicke Metallboxen, Hartboxen oder Digi-Packs mit dem Film auf DVD, Blu-Ray und als Download oder als Mp4 Datei auf einem USB Stick (Mit passendem Design). So eine Videokassette kann man ja mal als Gimmik machen, aber ehrlich gesagt halte ich das für Mehraufwand. Dann lieber nen Soundtrack auf Audio-CD mit dazulegen.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Fr 18.03.2016, 18:01

cool fände ich auch: laserdisc mit bonus-soundtrack auf vinyl (picture disc). da würde das cover ganz schön eindruck schinden.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Dinosaur Valley
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 03.06.2013, 21:46

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Dinosaur Valley » Fr 18.03.2016, 18:44

Ich bin für Holodecks.

So kann man in einem Film mittendrin sein und erlebt alles mit, oder vielleicht am eigenen Leib, kann aber beim zweiten Mal zum Beispiel in eine andere Rolle schlüpfen.

Mal unter dem Fuss von Godzilla, mal er selbst, oder eine militanter Anführer der versucht ihn dran zu kriegen.

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3036
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Gorath » Fr 18.03.2016, 18:50

Paul Naschy hat geschrieben:cool fände ich auch: laserdisc mit bonus-soundtrack auf vinyl (picture disc). da würde das cover ganz schön eindruck schinden.
Ne Schallplatte wäre ne tolle Sache, ich war letztens bei Müller in Magdeburg, da gibts ja tatsächlich wieder Schallplatten. Ich fand es cool und hab da mal n bisschen rumgeblättert, ich hätte mir gern was mitgenommen, aber ich habe leider kein Gerät daheim.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Fr 18.03.2016, 19:28

Dinosaur Valley hat geschrieben:Mal unter dem Fuss von Godzilla, mal er selbst, oder ein militanter Anführer der versucht ihn dran zu kriegen.
+++
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3089
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Astro » Fr 18.03.2016, 19:38

Datenkristalle dürften bald verfügbar sein. Habe kürzlich erst von einem Durchbruch zu dem Thema gelesen. Der Vorteil ist natürlich, dass so ein Kristall keinen Verschleiß beim Lesen hat und relativ sicher in ein Gehäuse verpackt werden kann. Tesarolle war gestern - dem Glaswürfel gehört die Zukunft.
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Fr 18.03.2016, 19:46

Gorath hat geschrieben:
Paul Naschy hat geschrieben:cool fände ich auch: laserdisc mit bonus-soundtrack auf vinyl (picture disc). da würde das cover ganz schön eindruck schinden.
Ne Schallplatte wäre ne tolle Sache, ich war letztens bei Müller in Magdeburg, da gibts ja tatsächlich wieder Schallplatten. Ich fand es cool und hab da mal n bisschen rumgeblättert, ich hätte mir gern was mitgenommen, aber ich habe leider kein Gerät daheim.
Die Cover-Fläche würde schon einiges hergeben, und wenn schon oldschool/haptisch orientiert, dann sollte es richtig krachen. hier auf die schnelle ein paar beispiele aus meiner sammlung:

Bild
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Dinosaur Valley
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 03.06.2013, 21:46

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Dinosaur Valley » Fr 18.03.2016, 19:59

Naja, ich hab auch einige VHS Filme noch gekauft, wegen dem Cover, oder weil es günstige Deko ist für so ein Godzilla Fach in der Vitrine :D

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3036
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Gorath » Fr 18.03.2016, 22:21

Geile Platten, was ist denn auf der Erich Honecker-Platte drauf? Ja das Format der Hüllen würde einiges hergeben. Die Größe der LPs ist ja auch identisch mit der von Laserdiscs.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Fr 18.03.2016, 22:56

Gorath hat geschrieben:Geile Platten, was ist denn auf der Erich Honecker-Platte drauf? Ja das Format der Hüllen würde einiges hergeben. Die Größe der LPs ist ja auch identisch mit der von Laserdiscs.
ja, eben! eine laserdisc mit soundtrack auf vinyl... das wär schon extrem hip :-P

die honecker-scheibe ist kein soundtrack, da gings mir nur um die optik: plakatismus is king bei picture discs. https://www.discogs.com/de/IFA-Wartburg ... ase/125060
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Pyranger
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 417
Registriert: Fr 02.07.2004, 22:42

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Pyranger » Sa 19.03.2016, 07:54

Ich würd ein ähnliches System einführen wie bei den Skylanders/Disney Infinity Videospielen, wo man über kleine Figürchen zusätzliche Inhalte runterladen/freischalten kann.

Bild

Man hat eine zum Film passende Figur, diese befindet sich auf einer Disc in der ein Chip den jeweiligen Film übers Internet freischaltet.
So hat man einerseits die Filme auf einen Datenträger der nicht verschleißt (wie bei DVD/Blu-Ray) und das ganze sieht im Regal auch noch attraktiver aus als nur ein Download-Code.

Versch. Charaktere können verschieden Versionen repräsentieren (Uncut, Directors Cut etc...).
Für Filme bei denen sich eine Aktion-Figur nicht anbietet (zB. Drama, Art-House & Co.) könnte man nur die Disks in einer Hülle verkaufen.

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Sa 19.03.2016, 08:32

eine sehr kreative idee +++ vor allem das mit den versch. charakteren für die versch. versionen.

was mir gleich dazu eingefallen ist: man könnte anstelle der figur/merchandise- auch eine buch/booklet-edition machen, in welchem filmplakate, infos, reviews, interviews, ... abgedruckt sind. im buchumschlag befindet sich die disc / der chip. das wäre auch bei kleineren auflagen machbar.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7407
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von MonsterZero » Sa 19.03.2016, 09:10

Also ein Mediabook? :wink: :mrgreen:
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Sa 19.03.2016, 10:02

Ein Media-Book 2.0
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11323
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Dr.Prankenstein » Sa 19.03.2016, 10:56

Die Idee mit den Figuren finde ich am besten... das wäre endlich mal ne klasse Haptik für die Erotikfilmsammlung. :-P

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3036
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Gorath » Sa 19.03.2016, 12:14

Dr. Prankenstein möchte halt was zum anfassen. :-P
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7006
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Paul Naschy » Sa 19.03.2016, 16:06

ich kann das schon nachvollziehen :!:
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
mechagigantis2000
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 343
Registriert: Di 20.09.2011, 12:09

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von mechagigantis2000 » Sa 19.03.2016, 17:20

Ein Hauch von Retro wären auch "Steckmodule" ala Super Nintendo.
Einfach in den Player reinstecken und Film genießen :loveyouall:
Bild

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3036
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Gorath » Sa 19.03.2016, 18:05

Da muss erstmal das Abspielgerät für erfunden werden. :)
Macht sie fettich!!!

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1894
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von oliver » So 20.03.2016, 12:19

vermutlich wird es über kurz oder lang etwas für eine VR brille sein 8)
das ganze bestimmt über download oder streaming (oder doch ein speicher wie glas?)

ich bin aber schon dafür, dass das ganze auch über download codes auf einem haptischen medium verkauft wird oder was zum film passendes.

vinyl ist immer toll, gar nicht mal unbedingt um es zu hören sondern wegem dem cover und der haptik und wertigkeit und dann dem digitalen content dazu.

ansonsten ist tape, also die gute alte kassette wieder ziemlich angesagt bei besonderer musik.

Benutzeravatar
Dinosaur Valley
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 03.06.2013, 21:46

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von Dinosaur Valley » Mo 21.03.2016, 06:46

Aber alles mindestens im 360° Video, das man die perspektive selbst bestimmen kann!

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1894
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Wenn ich ein eigenes Film-Label gründen würde…

Beitrag von oliver » Mo 21.03.2016, 10:31

Dinosaur Valley hat geschrieben:Aber alles mindestens im 360° Video, das man die perspektive selbst bestimmen kann!
das ist die frage. wie bei einem pc spiel ist dann das geschichten erzählen schwierig, weil man den fokus nicht mehr bestimmen kann und vielleicht etwas grade da stattfindet, wo man nicht hinguckt.

für den anfang wäre einfach das virtuelle kino interessant genug, ich glaube, das könnte wirklich ein k.o. fürs reguläre kino sein.
man kann sich einfach jedes video im simulierten kino angucken, wieso sollte ich da noch ins echte gehen? (ich hab keine erfahrung mit vr-brillen bis jetzt aber das bietet sich einfach an) oder das kino passt zum film. avatar im dschungel, godzilla auf einer leinwand auf dem letzten noch stehenden gebäude? da wäre das drumherum vielleicht schon interessanter als der film selber.

Antworten

Zurück zu „Dies & Das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast