OBITUARY - IN MEMORIAM

Hier könnt Ihr alles posten, was in die anderen Kategorien nicht reinpasst.
Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 281
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Dschungeldrache » So 29.10.2017, 19:13

Kim Ki-duk ist tot.

Der Regisseur des legendären "Godzillas Todespranke" starb am 7.9.2017 mit 83 Jahren an Lungenkrebs - nur einen Tag nach Yoshio Tsuchiya. Auch im Zeitalter des Internets ist es kein großes Wunder, daß uns diese Nachricht erst mit einiger Verzögerung erreicht. Denn Koreas Kinogeschichte, ob nun im phantastischen oder nicht, ist im Westen nur wenig bis gar nicht bekannt.

Ki-duk führte auch Regie in "Barfüßige Jugend" (1964), den ich zwar nicht kenne, der aber meinem Eindruck nach im Westen eine gewisse Reputation in Kritikerkreisen besitzt.

Godzillas Todespranke wird diesen Status wohl nie erreichen, obwohl er damals einer der teuersten koreanischen Filme überhaupt war. Sogar Spezialisten aus Japan wurden eingekauft, um die nur durchschnittlichen Spezialeffekte zu gestalten. Dafür aber wird seine Monstergeschichte noch lange Monsterfans ein Begriff sein, und daran erinnern, daß es südlich von gewissen Moppeldiktatoren eine reiche Filmgeschichte zu entdecken gibt.

Ki-duk stieg 1977 aus dem Filmgeschäft aus und lehrte später am Seoul Institut der Künste. Er hinterlässt eine Frau, zwei Söhne und eine Tochter.

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1300
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » So 29.10.2017, 19:49

[quote="Kai "the spy"" post_id=214341 time=1505523952 user_id=251]
Harry Dean Stanton
(1926 - 2017)
Bild
Als Charakterdarsteller spielte Stanton in Filmen wie "The Godfather, Part II", "Alien", "Escape from New York", "Christine", "Red Dawn", "Pretty in Pink", "Wild at Heart", "Fear and Loathing in Las Vegas", "The Green Mile" und "Marvel's The Avengers", sowie TV-Serien wie "Gunsmoke", "Bonanza", "The Fugitive", "Mannix", "Laverne & Shirley" und "Twin Peaks" zu sehen. Seine Karriere begann 1954 und selbst dieses Jahr war er noch im Independent-Film "Lucky" (eine seiner seltenen Hauptrollen) und in 5 Episoden der wiederbelebten TV-Serie "Twin Peaks" dabei.

Harry Dean Stanton starb am 15. September 2017 im Alter von 91 Jahren.

Hey...tschüs, Harry!
15 Jahre Kongulaspranke!...17. Sept. 2003 - 17. Sept. 2018...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Mal sehen ob ich feier... :roll:

Benutzeravatar
Kaijufan90
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 887
Registriert: Do 20.05.2010, 10:48
Wohnort: Irgendwo im Saarland

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kaijufan90 » Mi 01.11.2017, 14:02

Hey, da wurd noch einer vergessen. :wink: Der Rock n Roll Musiker Fats Domino verstarb am 24.10.17. :? :? :? R.I.P.

P.S. Ein Bild wäre nett. :-X
Godzilla, Gamera & Co. 4-ever!!!

Du sollst den Mann im Gummianzug ehren!!!

Benutzeravatar
Ekelalfred
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 120
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: LV-426

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Ekelalfred » Mi 08.11.2017, 18:25

Karin Dor ist verstorben! :cry:

https://de.wikipedia.org/wiki/Karin_Dor

Ich habe erst vor kurzen noch: Dracula jagt Frankenstein, mit ihr angesehen und mich noch gefragt ob sie noch lebt! Und nun das.

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1300
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Mi 08.11.2017, 18:53

Die absolut wunderbare Schauspielerin Karin Dor ist vor zwei Tagen gestorben! Sie hat in unzähligen Filmen der 1950er bis 2000er Jahren mit gespielt....Dreimal spielte sie die weibliche Hauptrolle in Karl-May-Western...eine Filmreihe, die viele Leute meiner Generation im TV entscheident geprägt hat!

International bekannt wurde sie durch die Filme James Bond 007 – Man lebt nur zweimal (1967) und durch Topas (1969) von Alfred Hitchcock. Sie starb dabei jeweils echt spektakuläre Filmtode. Im Bond-Film wurde sie als rothaarige Agentin Helga Brandt von Piranhas gefressen, bei Hitchcock als Kubanerin Juanita von ihrem eifersüchtigen Liebhaber erschossen.
Für mich war sie außerdem die einzige legitime Antwort auf Emma Peel!

Karin Dor starb am 6. November 2017 in einem Münchener Pflegeheim.

Ich bin traurig....und verneige mich, Karin!

Bild

Bild
15 Jahre Kongulaspranke!...17. Sept. 2003 - 17. Sept. 2018...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Mal sehen ob ich feier... :roll:

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1300
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Mi 08.11.2017, 19:28

Brad Harris ist auch tot?...was ist denn los?...er soll gestern gestorben sein...oh mann, oh mann! :cry: :cry: :cry:...berichtet die Variety!...Kommissar X....Lady Dracula...Derrick...

Auch Dir...muss ja leider sein...servus, Brad (1933-2017)!

Bild
15 Jahre Kongulaspranke!...17. Sept. 2003 - 17. Sept. 2018...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Mal sehen ob ich feier... :roll:

Benutzeravatar
GIGAN
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 863
Registriert: Sa 15.03.2008, 23:00

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von GIGAN » Mi 08.11.2017, 20:26

Ojeoje :o , zweimal Schock :cry: :cry:
RIP Karin :? , RIP Brad :? :? , machts gut :cry:
https://www.facebook.com/176477036761/v ... 016951762/
"...und verbreitet unsere Warnung: ...kommt niie wieder auf den Mars"

Benutzeravatar
Gezora
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2800
Registriert: Mo 05.07.2004, 13:31
Wohnort: I'd like to be under the sea ...

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Gezora » Mi 08.11.2017, 22:22

Traurige Nachrichten. :? Karin Dor hat ja bis vor zwei, drei Jahren noch regelmäßig in einem kleinen Theater hier in Bonn gespielt. Ich hatte eigentlich gehofft, sie einmal für die Pranke interviewen zu können. Nun ja, man sollte solche Möglichkeiten bei in die Jahre gekommenen Filmgrößen wohl doch etwas zügiger nutzen.
Wir haben es bisher in unserer Epoche auf allen Gebieten zu unglaublichen Höchstleistungen gebracht, nur nicht in der Kriminalität.

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1950
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von oliver » Mi 08.11.2017, 22:57

Mr. Z hat geschrieben:
Mi 08.11.2017, 18:53
Die absolut wunderbare Schauspielerin Karin Dor ist vor zwei Tagen gestorben!
79 ist ja auch noch nicht so unbedingt das richtig Hohe Alter gewesen :?

Benutzeravatar
Ekelalfred
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 120
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: LV-426

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Ekelalfred » Fr 10.11.2017, 16:46

Der Schauspieler John Hillerman ist gestorben. Man kannte ihn aus der Serie: Magnum. Er spielte den Butler.

Benutzeravatar
mechagigantis2000
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 358
Registriert: Di 20.09.2011, 12:09

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von mechagigantis2000 » Fr 10.11.2017, 17:04

Bild


"Magnum"-Schauspieler John Hillerman ist tot

Bekannt war er vor allem für seine Rolle als Serien-Butler Higgins in "Magnum". Er stellte in der 80er-Jahre-Serie den Verwalter des Anwesens, das Thomas Magnum – gespielt von Tom Selleck – auf Hawaii bewohnte, dar. Jetzt ist John Hillerman im Alter von 84 Jahren gestorben.
Bild

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 281
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Dschungeldrache » Sa 11.11.2017, 21:42

Ohjeeee... das sind ja traurige Zeiten.

Ich kannte Karin Dor aus "Man lebt nur zweimal" und einigen Edgar Wallace Verfilmungen. Sie war wohl die deutsche Version einer echten "Scream Queen". Außerdem kam sie als Bond Luder Helga Brandt richtig schön verdorben, nymphoman und schlampig daher. Also eine Schlampe im positiven Sinne. Wenigstens wird sie durch diese Rolle unvergessen bleiben.

Brad Harris hätte ich so gerne mal persönlich kennengelernt. Unvergessen wird er mir bleiben durch seine Rolle in "Drei Supermänner räumen auf". Ein Film, der überhaupt keinen Sinn ergibt, und der sowohl durch seine Geschichte mit Falschgeld, Verdoppelungsmaschinen und bizarren Waisenhäusern als auch mit seinen unkonkreten Handlungsorten, die vermutlich auch Jugoslawien beinhalten, geradezu surreal wirkt. Ein Film, der aber auch wahnsinnig viel Spaß macht, weil er eben nichts ernst nimmt. Harris war sicher einer der letzten Vertreter des goldenen Zeitalters des italienischen Films. Möge er in alle Ewigkeit im Superheldenanzug im Himmel turnen.

Und nun auch noch John Hillerman, die prägnanteste Geheimratsecke Hollywoods. Natürlich kenne ich ihn aus "Magnum", aber da war auch noch irgendein Horror- oder Sciene Fiction Streifen mit ihm. Ich komm grad nicht drauf...

Macht's gut ihr Drei. :?

Benutzeravatar
Kaijufan90
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 887
Registriert: Do 20.05.2010, 10:48
Wohnort: Irgendwo im Saarland

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kaijufan90 » So 12.11.2017, 18:32

Der Synchromsprecher Manfred Erdmann ist tod. Er verstarb am 26. Oktober 2017. E sprach u.a. Mr. T in der ARD-Synchro von "Das A-Team"; den Comicbuchverkäufer aus "Simpsons" und Dr. Zoidberg aus "Futurama". R.I.P. :? :? :?

https://www.anime2you.de/news/174221/sy ... n-ist-tot/

https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Erdmann

Interview:

https://www.youtube.com/watch?v=0kPVxcsyDXg
Godzilla, Gamera & Co. 4-ever!!!

Du sollst den Mann im Gummianzug ehren!!!

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1950
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von oliver » Mo 13.11.2017, 11:43

ohh, der Comicbuchverkäufer oder Zoidberg ohne die Stimme geht ja gar nicht :(

RIP

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1300
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Sa 18.11.2017, 15:21

AC/DC Gründer und DIE Gitarre der Band... Malcolm Young... ist mit grade mal 64 Jahren nach "langer Krankheit" gestorben...

Bild

Track..einfach hier klicken!
15 Jahre Kongulaspranke!...17. Sept. 2003 - 17. Sept. 2018...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Mal sehen ob ich feier... :roll:

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1950
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von oliver » Sa 18.11.2017, 15:32

Mr. Z hat geschrieben:
Sa 18.11.2017, 15:21
ist mit grade mal 64 Jahren nach "langer Krankheit" gestorben...
demenz und das mit erst 64, okay, er hat sicherlich auch das ein oder andere mitgemacht aber trotzdem schon sehr übel :?

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7095
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Paul Naschy » Mo 20.11.2017, 12:52

Und noch ein großartiger Musiker ist von uns gegangen: Charles Manson.

Bild

Hier einer seiner größten Erfolge:
https://www.youtube.com/watch?v=mpx4ODP35VQ
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3057
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Gorath » Mo 20.11.2017, 14:40

Ist zwar vielleicht nicht ganz menschlich korrekt, aber möge sein Arsch in Frieden in der Hölle schmoren. Das ist echt so ein Mensch dem man auf Grund seiner Taten keine Träne nachweinen kann und sollte.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Joan_Landor » Fr 08.12.2017, 20:53

Bild

Shashi Kapoor, 18. März 1938 - 04. Dezember 2017

Einer der ganz großartigen Schauspieler der indischen Masala-Ära ist gegangen.
Er hatte ein sehr breites Repertoire, im Gedächtnis bleiben wird er aber wohl vor allem für die Filme, in denen er an der Seite von Amitabh Bachchans Angry Young Man den feinsinnigen, aufrichtigen Gentleman spielte.
Ruhe in Frieden, Rehauge.
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 281
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Dschungeldrache » Sa 16.12.2017, 17:42

Conrad Brooks ist tot.

Der amerikanische Schauspieler war laut seiner Filmographie zwar äußerst rührig, ist aber trotzdem nur wenig bekannt.

Am ehesten noch wird sein Name in Verbindung gebracht mit "dem schlechtesten Regiesseur aller Zeiten", Ed Wood. So war er in dessen Film The Sinister Urge (1961) zu sehen, sowie in Hellborn (1961), Night of the Ghouls (1959), Bride of the Monster (1955), Jail Bait (1954), Glen or Glenda (1953), und natürlich in dem "schlechtesten Film aller Zeiten" Plan 9 from Outer Space (1959).

Ein Wiedersehen gab es in der Verfilmung von Ed Wood's Leben "Ed Wood" 1994, in dem er eine Gastrolle hatte.

Conrad Brooks, den man tunlichst nicht mit Brooks Conrad verwechseln sollte, starb laut Wikipedia bereits am 6.12.2017 im Alter von 86 Jahren.

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1300
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Fr 29.12.2017, 13:40

R.I.P. Wolf C. Hartwig
Schon am 18.12. verstarb der deutsche Exploitation-Magnat Wolf C. Hartwig (Schulmädchen Report, Steiner, Säge des Todes, etc.) im strammen Alter von 98 Jahren in Paris.
Das deutsche Unterhaltungskino verliert einen seiner größten Macher. :cry:

Bild
15 Jahre Kongulaspranke!...17. Sept. 2003 - 17. Sept. 2018...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Mal sehen ob ich feier... :roll:

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1300
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » So 07.01.2018, 13:08

Die französische Sängerin France Gall („Ella, elle l’a“) ist tot. Sie erlag am Sonntag im Alter von 70 Jahren in Paris einem Krebsleiden.

„Es gibt Worte, die man niemals aussprechen will“, hieß es in einer Erklärung, „France Gall ist am 7. Januar in das Weiße Paradies gelangt (…).

Malheureusement pas plus là...

Bild
15 Jahre Kongulaspranke!...17. Sept. 2003 - 17. Sept. 2018...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Mal sehen ob ich feier... :roll:

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1950
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von oliver » So 07.01.2018, 15:49

Ich hatte gar nicht mitbekommen, dass sie so schwer krank war. Wirklich traurig, Ella, elle l’a ist ein grandioser Song, den habe ich als Kind geliebt und auch heute noch :cry:

Benutzeravatar
Gezora
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2800
Registriert: Mo 05.07.2004, 13:31
Wohnort: I'd like to be under the sea ...

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Gezora » Do 11.01.2018, 22:46

Nun ist Motörhead ganz tot. Gestern hat es auch noch den schnellen Eddie erwischt. Eddie Clarke (links) verstarb im Alter von 67 Jahren an einer Lungenentzündung.

Bild
Wir haben es bisher in unserer Epoche auf allen Gebieten zu unglaublichen Höchstleistungen gebracht, nur nicht in der Kriminalität.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3657
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Mo 15.01.2018, 19:10

Dolores O'Riordan
(1971 - 2018)

Bild
Die Frontfrau der irischen Band The Cranberries, vor allem bekannt durch ihren Hit "Zombie" von 1994, starb heute, dem 15. Januar, unerwartet in London, wo sie sich für eine Aufnahme bereithielt. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. O'Riordan wurde 46 Jahre alt.
Zuletzt geändert von Kai "the spy" am Mi 24.01.2018, 01:10, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1300
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Do 18.01.2018, 17:39

Peter Wyngarde (FLASH GORDON, NUMMER 6, MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE u.a.) ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Mit ihm sterben die 1970er Jahre schlechthin... :cry: ...und die Vorlage für Austin Powers!

Bild
15 Jahre Kongulaspranke!...17. Sept. 2003 - 17. Sept. 2018...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Mal sehen ob ich feier... :roll:

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 281
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Dschungeldrache » Sa 20.01.2018, 21:14

XXX Yosuke Natsuki XXX


Das Hayashida Labor schließt seine Pforten... denn der japanische Schauspieler Yosuke Natsuki ist tot. Er starb am 14.1.2018 im Alter von 81 Jahren.

Natsuki betrieb in dem Spielfilm "Godzilla Die Rückkehr des Monsters" das Hayashida Labor, und entwickelte dort seine Theorie, daß Godzilla ein Navigationsorgan besäße. Durch Manipulation dieses Organes mit Funkwellen konnte Godzilla in einen aktiven Vulkankrater gelockt, und dort (scheinbar) getötet werden.

Natsuki war auch zu sehen in "X 3000 Phantome gegen Gangster", "Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah" und "Das Grauen schleicht durch Tokio".

Nun dürfte kaum noch einer übrig sein aus der goldenen Ära des japanischen phantastischen Filmes. Snief...

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1950
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von oliver » Mo 22.01.2018, 10:27

Hier noch ein Foto:

Bild
http://www.godzilla-movies.com/news/ghi ... asses-away

Schon krass, wie man sofort im 84er Godzillafilm drin ist, wenn man sein Gesicht sieht :cry:

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3657
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Mi 24.01.2018, 01:10

Ursula K. Le Guin
(1929 - 2018)

Bild

Ursula Kroeber Le Guin war eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Sciencefiction- und Fantasy-Autorinnen. Mit ihrem Earthsea-Zyklus und Romanen wie "The Left Hand of Darkness" oder "The Dispossessed" feierte sie große Erfolge und beeinflusste spätere Autoren wie Salmon Rushdie und Neil Gaiman, Sie war mehrfache Preisträgerin des Hugo Awards, des Locus Awards, des Nebula Awards, des National Book Awards und des World Fantasy Awards. Im Jahr 2000 erklärte die Bibliothek des U.S.-Kongress zur "Living Legend", 2001 wurde sie in die Science Fiction and Fantasy Hall of Fame aufgenommen. Den Nebula Award für ihre Novelle "The Diary of the Rose" lehnte sie aus Protest über die Diskriminierung Stanislaw Lems durch die Science Fiction Writers of America ab.

Privat war Le Guin von 1953 bis zu ihrem Tod mit Charles Le Guin verheiratet, mit dem sie drei Kinder hatte.

Am 22. Januar verstarb Ursula K. Le Guin nach längerer Krankheit (Details wurden nicht genannt) in ihrem Heim in Oregon umgeben von Familienangehörigen im Alter von 88 Jahren.
Bild

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7095
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Paul Naschy » Do 25.01.2018, 08:25

Mark E. Smith (The Fall) ist gestern im Alter von 60 Jahren gestorben :(

Bild

https://www.youtube.com/watch?v=N0I2u6D ... e=youtu.be
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Antworten

Zurück zu „Dies & Das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast