Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Hier könnt Ihr alles posten, was in die anderen Kategorien nicht reinpasst.
oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1890
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von oliver » Mi 13.09.2017, 08:50

Es ist noch ein Gespräch von Jörg Buttgereit mit Shusuke Kaneko drauf, ich weiß aber ehrlich gesagt grade gar nicht, ob ich das schon gesehen habe, steht jedenfalls so auf der Rückseite.

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Leitbild » Mi 13.09.2017, 10:16

Also das Interview was ich meine ist komplett auf japanisch, also ein japanischer Suit-Actor (Hariken Ryu aus der Heisei-Ära) interviewt Haruo Nakajima (beide sitzen in einem Studioraum mit Filmpostern an den Wänden) und man sieht immer mal mittendrin Bilder und Szenen aus den betreffenden Filmen - wäre echt toll, wenn es das Feature nochmal mit verständlichen Untertiteln geben würde (kann allerdings sein, dass die US-DVD von Classic Media das Interview ebenfalls enthielt mit englischen Untertiteln - aber ich hab da so meine Zweifel dran)
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3602
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Kai "the spy" » Mo 18.09.2017, 01:58

Bisher fand ich diesen Wahlkampf ja frustrierend langweilig und homogen, aber dieses Video hat mich irgendwie in Stimmung gebracht:

YouTube| Die Masters of Germany Action-Figuren

Jetzt will ich die Dinger irgendwie wirklich.
Bild

Ekelalfred
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 93
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: Harz

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Ekelalfred » Sa 23.09.2017, 18:54

Ich habe da mal eine Frage an euch. Was ist an dieser Videokassette so besonders das der Preis so hoch geht??

http://www.ebay.de/itm/Frankenstein-und ... Swa8dZvT-D

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 232
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Dschungeldrache » Sa 23.09.2017, 19:58

Vermutlich der Wunsch, sich das Preisniveau der 80er Jahre zurückzuwünschen...

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3602
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Kai "the spy" » Sa 23.09.2017, 23:47

Naja, 17 Gebote hat's ja schon. Offenbar doch eine Art Sammlerstück.
Bild

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Leitbild » Mo 25.09.2017, 08:52

Fazit zur Wahl: Total für'n Arsch!

Warum ich extra gestern aus dem Haus gegangen bin, nur um nachher erfahren zu müssen, dass die Knallköppe von der AfD bei uns in Sachsen die meisten Stimmen abbekommen haben, ist mir mittlerweile echt ein Rätsel ... aber was tut man nicht alles für seine lange erkämpfte Bürgerpflicht! :roll:

Nun heisst es wieder "Blööööök, die Ossis sind alles Nazis, muuuuuuuuuh!" - dabei muss ich mal eins klarstellen: Die AfD wurde vorallem in den ländlicheren Gebieten und kleineren Gemeinden fernab der grösseren Ballungszentren (Dresden, Leipzig, Chemnitz) gewählt - gerade Ecken wie Sächsische Schweiz/Osterzgebirge, Landkreis Meissen, Freital, Pirna, Bautzen & Görlitz sind allgemein als rechte Hochburgen verschrien ... da weiss man auch sofort, woher der Wind wehte ... :roll:

Eigentlich ist Sachsen nach Thüringen noch das weltoffendste Bundesland innerhalb der neuen Bundesländer ... nur dank den hirnlosen Brüllaffen von der Pegida und dem gestrigen Wahlergebnis bekommt der Rest der Bunten Republik einen völlig falschen Eindruck ... und das ist einfach nur traurig (zumal gut ein Drittel der AfD-Wähler hier i.d.R. Protestwähler sind und dabei noch nichtmal zwangsläufig irgend eine ideologische Gesinnung eine Rolle spielen muss - lediglich sture Blödheit) :?

Traurig aber wahr ... Tillich ist nun wahrscheinlich weg (er war zwar vom ewigen Klassenfeind CDU - aber dennoch ein guter Mann), dafür dürfen wir bald schon "Heil Petry" bellen!? :breakfast:

Demokratie ist manchmal doch dezent für'n Arsch ... :censored:

Brexit, zweifelhafte Regierung Polen, ebenso zweifelhafte Regierung in Ungarn, Front National gewinnt Plätze im französischen Parlament, ein spanischer Bürgerkrieg bahnt sich an und nun fallen wir selbst auch wieder in unschöne Wahlgewohnheiten aus Zeiten der Weimarer Republik zurück ... Das EU-Imperium wird nach und nach fallen (nach all den ignoranten Vernachlässigungen wohlverdient?) ...

PS: Immerhin einwas gutes hat die Sache ja - nun kann keiner mehr behaupten, die Union (CDU/CSU) würde die Wahlergebnisse manipulieren, um sich krampfhaft an der Macht halten zu können :lol:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Ekelalfred
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 93
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: Harz

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Ekelalfred » Mo 25.09.2017, 10:08

Eins vorweg,ich habe nicht die AfD gewählt!
Aber ich finde es gut das endlich mal eine neue Partei in den Bundestag kommt.Alle anderen Parteien können doch bald eine Einheitspartei gründen,die unterscheiden sich doch nur alle Minimal.
Nicht alle Leute wollen eine "bunte Republik" wie es den Systemparteien so gewünscht wird.das merke ich z.b. stark auf der Arbeit wo sehr viele Mitarbeiter sagen das es langsam genug ist mit den Asylanten.Ich arbeite in einem Bergwerk die ja tradionel SPD Hochburgen sind,ich selber komme auch aus einer linken Arbeiterfamilie. Aber die Arbeiterparteien sollten sich doch erstmal um die deutschen Arbeiter kümmern!
Und die kriminalität ist auch gestiegen da können die mir erzählen was die wollen.Ich wohne in einer ruhigen Gegend wo normaler Weise nichts passiert,aber in den letzten Monaten sind hier 2 mal Frauen überfallen wurden,beidesmal hatten die Täter "südlädisches Aussehen",meine Schwester die in einer Spielhalle arbeitet wurde auch Überfallen ,die Täter: Ausländer(Polen).
Wer jetzt sagt das die AfD eh nichts änder kann den stimme ich zu! Aber die Altparteien wollen nicht ändern!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Leitbild » Mo 25.09.2017, 12:46

Tja, genau deswegen haben die etablierten Altherren-Parteien die diesjährige Wahlschlappe auch irgendwo verdient - nur wie ich das sehe, war es nur ein minimaler Weckruf ... früher oder später ist selbst das wieder vergessen, geht unter im Alltagstrott und es wird wie immer nur die Hände in den Schoss gelegt und der Dinge geharrt (oder ganz das Fähnchen nach dem Wind gedreht, wie so oft) ... :roll:

Wird wohl langsam wieder Zeit für die Spamfilter-Brille der politischen Wahrheit :-P
Bild

Ich sag mal so, klar freut man sich wenn mal eine neue Partei den Weg in den Bundestag schafft und die ollen Labersäcke von Berufspolitikern dort mal etwas aufmischt - nur muss es gleich so ein Unding wie die AfD sein? Damit wird's nur noch schlimmer, fürchte ich (die etablierten Parteien werden nur noch mit dem Gegenkurs gegen die AfD beschäftigt sein und das eigentliche Regieren dabei total ausser Acht lassen) ... :angst:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3034
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Gorath » Mo 25.09.2017, 22:02

Als AFD gebeutelter Sachsen-Anhalter ists ja momentan auch nicht so wirklich leicht, ich habe die AFD aus Prinzip nicht gewählt, "da hacke ich mir lieber die Hände ab". Ich komme auch aus einer ländlichen Gegend, leider gibt es in der Region ähnlich wie in den hinteren Ländereien in Sachsen auch eine rechte Szene, die ist zwar vielleicht nicht ganz so plump wie anderswo, aber sie ist definitv da.

Wenn man es mal so nimmt ist die Gegend am Osten der Elbe, also der Salzlandkreis und das Jerichower Land ziemlich runtergewirtschaftet, Magdeburg ist für mich Sachsen-Anhalts Hochburg der Callcenter und Leiharbeitsbuden.Große Industrie gibt es kaum, und wenn, wie im Fall von dem Unternehmen mit den Windmühlen in Magdeburg sind die Arbeitszeiten für Menschen ohne Fahrerlaubnis schlecht gelegt. Ich kann momentan keine Schichtarbeit fahren, ich bin auch nicht gewillt in der Probezeit, wenn jeder Tag das schlechte Ende sein könnte, umzuziehen. Es muss da mehr Flexiblität seitens der Arbeitgeber kommen, ich kann das Argument nicht mehr gelten lassen, das sich andere Mitarbeiter benachteiligt fühlen könnten, letzten Endes wäre ich sogar bereit in einem Job im Tagespendelbereich für schlechte Konditionen (Im Rahmen von Gesetz und Anstand) zu arbeiten.

Die jungen Leute, also zumindest die jenigen die Kohle von Mutti und Vati haben, ergreifen die Flucht, die Leute mittleren Alters und die anderen die noch jung genung zum Arbeiten sind haben schlecht bis mittelprächtig bezahlte Jobs in Leharbeitsbuden und Callcentern. Hartz4 ist auch ein Problem. Ich weiß auch eigener Erfahrung das man als junger ALG2-Empfänger ziemlich verladen wird und sich mit echt miesen Maßnahmen rumschlagen muss, einen wirklichen Berufseinstieg zu schaffen ist zum Teil echt schwer.

Trotzdem muss ich ehrlich sagen, auch wenn die Zeiten schlecht sind, ich würde niemals eine Partei wählen die gegen meine Überzeugungen ist, nur um irgendjemandem was auszuwischen. Man hat gegenüber der nächsten und übernächsten Generation eine Verantwortung.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Leitbild » Di 26.09.2017, 07:38

Gorath hat geschrieben:
Mo 25.09.2017, 22:02
Wenn man es mal so nimmt ist die Gegend am Osten der Elbe, also der Salzlandkreis und das Jerichower Land ziemlich runtergewirtschaftet, Magdeburg ist für mich Sachsen-Anhalts Hochburg der Callcenter und Leiharbeitsbuden.Große Industrie gibt es kaum, und wenn, wie im Fall von dem Unternehmen mit den Windmühlen in Magdeburg sind die Arbeitszeiten für Menschen ohne Fahrerlaubnis schlecht gelegt. Ich kann momentan keine Schichtarbeit fahren, ich bin auch nicht gewillt in der Probezeit, wenn jeder Tag das schlechte Ende sein könnte, umzuziehen. Es muss da mehr Flexiblität seitens der Arbeitgeber kommen, ich kann das Argument nicht mehr gelten lassen, das sich andere Mitarbeiter benachteiligt fühlen könnten, letzten Endes wäre ich sogar bereit in einem Job im Tagespendelbereich für schlechte Konditionen (Im Rahmen von Gesetz und Anstand) zu arbeiten.

Die jungen Leute, also zumindest die jenigen die Kohle von Mutti und Vati haben, ergreifen die Flucht, die Leute mittleren Alters und die anderen die noch jung genung zum Arbeiten sind haben schlecht bis mittelprächtig bezahlte Jobs in Leharbeitsbuden und Callcentern. Hartz4 ist auch ein Problem. Ich weiß auch eigener Erfahrung das man als junger ALG2-Empfänger ziemlich verladen wird und sich mit echt miesen Maßnahmen rumschlagen muss, einen wirklichen Berufseinstieg zu schaffen ist zum Teil echt schwer.
Amen! Ich hab das alles auch schon mehr als oft genug durch ... Von Leiharbeit über Callcenter bis hin zu Hartz IV nebst überflüssigen Beschäftigungstherapien (Tschuldigung ... "Wiedereingliederungsmaßnahmen") - auch ich würde trotz alledem weder die AfD noch irgend einen anderen rechten Verein (wie die mittlerweile sich selbst auflösende NPD) wählen, denn 1. liegen die Ursachen für diese Probleme weder bei Asylanten, noch bei Cinti & Roma und schon gar nicht bei Muslimen und 2. wenn dann sollte man eher die etablierten Parteien endlich mal dazu zwingen, vielen Arbeitgebern endlich Einhalt zu gebieten - bislang fühlt man sich, wenn man denn mal endlich Arbeit hat, eher wie ein Sklave, der seinem Herren und Meister auch noch dankbar zu sein hat, damit man in Arbeit und Lohn und Brot steckt! Und das kann es doch nicht sein, oder?! Auch die Ämter sind natürlich das letzte (perfekte Widerspiegelung dessen, was sich weiter oben so abspielt), man will arbeiten und weiss, wenn man nicht ständig umziehen will oder permanent auf Montage irgendwo herumgurken und dabei unnötige Zusatzausgaben leisten muss wie Miete für zweitunterkunft & Fahrtkosten - viele arbeiten nur, um arbeiten zu können und haben am Ende nix davon und spielen sich nur selbst unnötig kaputt - sowohl physisch als auch psychisch - ja und da hilft es meist nur, wenn man eine Umschulung macht oder seine Ausbildung aufwertet (ich z.B. hab so eine blöde Wirtschaftsassistenten-Ausbildung und will die schon seit Jahren zu was Vollwertigem wie den guten alten Kaufmann aufwerten), doch das liebe Amt wirft einem ständig Steine in den Weg und will einem stattdessen irgend einen Pampeljob anbieten, den sonst keiner machen will, nur damit sie ihre Quote erfüllen (und am Ende sogar eine Provision oder Schmiergelder einkassieren können - denen trau ich doch alles zu mittlerweile) und den Mist endlich loswerden können an irgend einen Dummen ... noch nichtmal mit den Asylbewerbern machen sie das (augenscheinlich), aber mit uns (vermutet man schnell)! Tja, und so geht es vielen und schon sucht man sich den guten alten Sündenbock ... und "BUMM!" wer blöd genug ist und auf die Rattenfänger mit ihren stumpfen Parolen reinfällt, wählt natürlich die AfD ... man kann's ihnen ja noch nichtmal vorwerfen ...

Und eines muss von vornherein klar sein: Die AfD ist nur ein Symptom - NICHT aber die Ursache ...

Bild
Dummerweise sind der Christlich-imperialistischen Anti-sozialen Union die Qualen der Arbeitnehmer schlichtweg scheissegal (um sowas sollen sich wohl deren Meinung nach allein die SPD & die Linke kümmern), Imperatorin Merkel und der Rest ihres (un-)christlichen Imperiums vertreten lediglich die Reichen und Mächtigen, Arbeitgeber, Konzerne, Banken, den Vatikan (in all seiner Scheinheiligkeit und Doppelmoral) und vorallem: SICH SELBST! Ist klar, dass die Schere immer weiter auseinander driftet, wenn von Unionssseite her hauptsächlich nur denen das Leben erleichtert wird, die sowieso schon alles haben ... andererseits wollen sie selbst ja auch nie ihre Macht aufgeben und klammern sich elendiglich an jede unterstützende Lobby und jeden erzloyalen Wähler - somit kann z.B. die SPD auch nie auf den grünen Zweig kommen und endlich mal was Sinnvolles bewirken - und in der Tat, all die tollen sozialen Änderungen der letzten Jahre wie der Mindestlohn und das Elterngeld schreibt sich zwar die CDU nun gerne auf die eigene Erfolgskappe, aber tatsächlich sind diese Dinge vorallem der SPD zu verdanken, die im Rahmen der der GroKo endlich wieder etwas positiv und in ihrem Sinne bewirken konnte (und wie lange sie dafür gegen die Windmühlen der Union ankämpfen mussten ist beinahe schon legendär) ... Aber die SPD scheitert zumeist - an der knallhart durchkalkulierten Unflexibilität der Union (das hat auch längst nix mehr mit reinem Konservativismus zu tun - sondern bereits mit der feigen Sturheit des katholizistischen Mittelalters, wo die Erde noch eine Scheibe sein musste und wehe dem, der etwas anderes behauptete und damit ihre Heiligkeit und das Wort Gottes untergräbt)! Das Bollwerk der Union will auch keine Veränderungen, weil es ihm selbst doch eben viel zu gut geht so wie es ist! Nur ewig wird das nicht so weitergehen ... der Flüchtlingsansturm war nur der Anfang, da warten noch ganz andere Herausforderungen auf uns und an denen werden sie kläglich scheitern (zumindest wenn sie nicht endlich mal umdenken und auch einmal selbst die Hände mit Arbeit schmutzig machen)! Und die SPD? Die macht nun alles richtig, wenn sie endlich wieder sich selbst treu bleiben kann und in die Opposition geht! Und da kann die Union und ihre (mittlerweile wieder aus der Asche auferstandene) Speichelleckerfraktion FDP noch so sehr dagegen wettern - das Verhalten der SPD ist vollkommen legitim (und stand auch schon immer im Parteiprogramm, war also nicht anders zu erwarten) und nun auch mehr als nur gerechtfertigt ... +++

Tja, nun gibts dummerweise einen neuen Mitspieler in ihren heiligen Hallen des Elfenbeinturms - roh, plump, rechtspopulistisch, nationalistisch und völkisch - die Union hat sich die AfD selbst als Monster geschaffen, dank ihres Nichtstuns, ihrer unbedachten Fehlentscheidungen und ihrer Ignoranz gegenüber ihrem wichtigsten Rohstoff/Kapital (denn nix anderes sind wir für die - eine Herde Vieh, verwurzelt im Katholizismus - die lenkbare unmündige Hammelherde und sie selbst natürlich der "gute Hirte" der über diese dumme Hammelherde bestimmt): Dem Wähler, über dessen Kopf hinweg sie all die Jahre entschieden haben! Sowas rächt sich immer ... das letzte mal, als vergleichbare Missstände den mittellosen Arbeitnehmern (in dem Falle vorallem den Bauern) Europas auf Dauer zu viel wurden, wurde mal eben die Monarchie radikal abgeschafft (nach französischem Vorbild, einem der Gründerstaaten der EU, wohlgemerkt) - sowas geht natürlich auch leicht mit einer Regierung, das vergisst man da oben wohl leider immer viel zu oft (man ist sich seiner wohl viel zu sicher - heute ist aber nix mehr sicher, dem müssen sie sich endlich einmal bewusst werden) ... die AfD ist nur der Anfang, da kommen in Zukunft sicherlich noch ganz andere und vor denen muss man dann wirklich Angst und Bange haben! :breakfast:

PS - um irgendwelchen Missverständnissen von vorn herein entgegen zu wirken: Ich bin weder Kommunist, noch links und schon gar nicht rechts oder gar rechtsalternativ (alles Spinner) - Irgendwo bin ich durchaus sozialistisch veranlagt, aber das war's auch schon ... ich bin ja noch nichtmal Atheist, auch wenn man es meinen Äusserungen nach zu urteilen schnell mal annehmen könnte - Nein, ich sehe mich viel eher als ein Mensch mit halbwegs gesundem Menschenverstand und mit dem Blick für das grosse Ganze (und vorallem über den Tellerrand hinaus) und ein Querdenker aus Leidenschaft! 8)
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 232
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Dschungeldrache » Di 26.09.2017, 21:59

Tja, Leitbild, da ist für Dich die ganze Sache zwar irgendwie was für "Knallköppe" und "für den Arsch", aber weiter unten zeigst Du ja doch recht überzeugend, daß Du die Hintergründe und Zusammenhänge bei dieser Wahl absolut verstanden hast, und Dich dabei nicht für dumm verkaufen lässt.

Fragt sich zwingenderweise, wo war die Alternative (Zur "Alternative") ?

Völlig korrekt entzauberst Du doch unbeeinflußbares Schicksal zu "die Union hat sich die AfD selbst als Monster geschaffen". Der SPD hängt noch immer das Hartz IV Debakel an, den Grünen ist ein Einzeller wichtiger als ihre Wähler, die FDP erholt sich, macht aber noch immer der deutschen "Vollversorgungsmentalität" Angst. Und dem Rezept der Linken "Vorwärts immer - rückwärts nimmer" glauben im Jahre 2017 selbst Kapitalismuskritiker nicht mehr so recht.

So gesehen konnte es ja nur so kommen wie es gekommen ist. Und dabei hat Merkel sogar noch Glück gehabt.

Rundum zufrieden dürfte keiner sein, egal welche Parteifarbe er bevorzugt. :wand:

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Leitbild » Mi 27.09.2017, 08:38

Gut zu wissen dass du mich so gut verstehst :-P

Naja klar ist es für'n Arsch - im Nachgang immer - man hofft ja treudoof alle 4 Jahre darauf, dass es endlich mal was einbringt ... doch wiederholt ist nach der Wahl gleich vor der Wahl ... nur diesmal sind die Spieler auf dem Feld andere als sonst - aber den Überblick hab ich bereits seit Schröders Misstrauensvotum verloren - Von der Leyen erst Familienministerin, dann plötzlich Verteidungsministerin - WTF?! Das ist doch quasi so, als würde man einen Veganer zum Metzger machen (und nur eines der bizarren Beispiele der letzten 12 Jahre) :hammer:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3083
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Astro » Fr 29.09.2017, 14:46

Jetzt sitzen eine Menge Landesverräter im Bundestag. Die Alternative für Deutschland steht ja bekanntlich auf Putins Lohnliste. Ähnlich den anderen rechtspopulistischen Parteien in Europa. Irgendwie gehen alle Strippen immer in Moskau zusammen.
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3261
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Elite » Fr 29.09.2017, 15:59

Astro hat geschrieben:
Fr 29.09.2017, 14:46
Jetzt sitzen eine Menge Landesverräter im Bundestag. Die Alternative für Deutschland steht ja bekanntlich auf Putins Lohnliste. Ähnlich den anderen rechtspopulistischen Parteien in Europa. Irgendwie gehen alle Strippen immer in Moskau zusammen.
Es gibt auch genau so viele "Verschwörungstheorien", die davon ausgehen, dass die Flüchtlingskrise, die Europa nach rechts abdriften lässt und destabilisiert, von den USA ausgehen bzw. gar gesteuert wird. Schließlich bringt es für sie zahlreiche Vorteile. :wink:

Quelle(n): Vimentis.ch, Quer-Denken.tv
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Ekelalfred
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 93
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: Harz

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Ekelalfred » Fr 29.09.2017, 16:06

Astro hat geschrieben:
Fr 29.09.2017, 14:46
Jetzt sitzen eine Menge Landesverräter im Bundestag. Die Alternative für Deutschland steht ja bekanntlich auf Putins Lohnliste. Ähnlich den anderen rechtspopulistischen Parteien in Europa. Irgendwie gehen alle Strippen immer in Moskau zusammen.
Dafür sind die anderen Parteien Vaterlandsverräter die auf der Lohnliste der US Amerikaner stehen.
https://www.wallstreet-online.de/nachri ... hlergebnis

Mir hat mal ein älterer Mann gesagt: Die Russen sind Schweine und die Amis sind Schweine,aber der Russe ist wenigstens ein ehrliches Schwein!
Da muss ich ihn recht geben! :?
Der Friedensnobelpreisträger Barack Obama,hat auch nichts für seinen Preis getan eher alles verschlimmert deshalb haben wir jetzt die ganzen Flüchlinge und die AfD! ---

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3083
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Astro » So 01.10.2017, 10:29

Elite hat geschrieben:
Fr 29.09.2017, 15:59
Astro hat geschrieben:
Fr 29.09.2017, 14:46
Jetzt sitzen eine Menge Landesverräter im Bundestag. Die Alternative für Deutschland steht ja bekanntlich auf Putins Lohnliste. Ähnlich den anderen rechtspopulistischen Parteien in Europa. Irgendwie gehen alle Strippen immer in Moskau zusammen.
Es gibt auch genau so viele "Verschwörungstheorien", die davon ausgehen, dass die Flüchtlingskrise, die Europa nach rechts abdriften lässt und destabilisiert, von den USA ausgehen bzw. gar gesteuert wird. Schließlich bringt es für sie zahlreiche Vorteile. :wink:

Quelle(n): Vimentis.ch, Quer-Denken.tv
Von Verschwörungstheorien halte ich ... - nichts. Wenn aber FPÖler und AfDler vor der Wahl nach Moskau pilgern, und nach der verlorenen Wahl wieder hin müssen (wahrscheinlich, um sich zur Schnecke machen zu lassen) und sich die Finanzierung der rechten Parteien in D und Ö über die Schweiz nach Russland zurück verfolgen lässt, braucht's keine Verschwörungstheorie mehr. Das ist einfach offene Schamlosigkeit. :breakfast:
Ekelalfred hat geschrieben:
Fr 29.09.2017, 16:06
Astro hat geschrieben:
Fr 29.09.2017, 14:46
Jetzt sitzen eine Menge Landesverräter im Bundestag. Die Alternative für Deutschland steht ja bekanntlich auf Putins Lohnliste. Ähnlich den anderen rechtspopulistischen Parteien in Europa. Irgendwie gehen alle Strippen immer in Moskau zusammen.
Dafür sind die anderen Parteien Vaterlandsverräter die auf der Lohnliste der US Amerikaner stehen.
https://www.wallstreet-online.de/nachri ... hlergebnis

Mir hat mal ein älterer Mann gesagt: Die Russen sind Schweine und die Amis sind Schweine,aber der Russe ist wenigstens ein ehrliches Schwein!
Da muss ich ihn recht geben! :?
Der Friedensnobelpreisträger Barack Obama,hat auch nichts für seinen Preis getan eher alles verschlimmert deshalb haben wir jetzt die ganzen Flüchlinge und die AfD! ---
Dann sollte sie sich mal an den Betriebrat wenden. Der senile Greis hat nämlich einige Tage gebraucht, bis er ihr gratuliert hat. Was da immer an großen Plänen bei den Amerikanern vermutet wird... meist scheint es einfach totale Planlosigkeit zu sein. Selbstüberschätzung und Überschätzung durch andere. Ich bezweifle, dass es einen großen, geopolitischen Plan der Amerikaner gibt. Die bekommen ja nicht mal ihre eigene Innenpolitik in den Griff.
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Kaijufan90
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 884
Registriert: Do 20.05.2010, 10:48
Wohnort: Irgendwo im Saarland

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Kaijufan90 » Mo 02.10.2017, 00:06

Merkel hat doch das Erstarken der AFD selbst zu verantworten, da sie in der Flüchtlingskrise wirklich alles falsch gemacht hat. Außerdem kann man so auch der Merkel zeigen, dass man nicht alles einfach so kommentarlos hinnimmt und das Maul hält.Weil sonst wird die einfach so weitermachen.

Ich finde es gut, dass die AFD in den Bundestag gekommen ist, da kommt mal endlich wieder Schwung in den Laden. Ich würde doch erstmal abwarten, wie die Partei ihre Arbeit macht, wenn sie kacke ist können wir sie in 4 Jahren eh wieder abwählen. :wink:
Ansonsten stimme ich Ekelalfred zu, die AFD wird vielleicht nichts ändern können, die "Volks"-Parteien wollen von vornerhein nichts ändern.
Godzilla, Gamera & Co. 4-ever!!!

Du sollst den Mann im Gummianzug ehren!!!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Paul Naschy » Mo 02.10.2017, 00:39

hurra, eine rassistische, völkische partei bringt schwung in den laden!

leute, bitte ein bisschen mehr niveau, okay?

danke.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Paul Naschy » Mo 02.10.2017, 01:07

919 Polizeieinsätze, 550 Straftaten, davon 34 Sexualdelikte in der ersten Oktoberfestwoche. Wir hier in Bayern wissen, wie man feiert!
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3034
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Gorath » Mo 02.10.2017, 15:22

Anscheinend ist das Bier dann noch nicht teuer genug, wenn die Leute so ihre Hemmungen fallen lassen, sehr schade sowas, das verdirbt anderen vernünftigen Leuten, die sich einfach mal das Oktoberfest-Spektakel geben wollen, den Spaß.

Die AFD ist das absolute Worst Case-Szenario, die nächsten Jahre werden auf jeden Fall nicht leicht, es war für mich als Sachsen-Anhalter 2016 ein echter Schock und dieses Jahr ist es quasi auf Bundesebene das gleiche, vorallendingen haben Leute in Gegenden die AFD gewählt in denen es nicht mal eine Nennenswerte Anzahl an Flüchtlingen gibt. Ob es das wirklich wert war? Ich persönlich sehe keine Überfremdung, ich sehe eher eine Überalterung. Es ist ja momentan auch so in dieser Gesellschaft das eine Familie die mehr als zwei Kinder hat schon so dargestellt wird als ob die Eltern sich mit dem Kindergeld einen "Bunten" machen wollen, sicher gibt es da ein Klischee-Denken und vielleicht auch einige wirkliche Fälle, schwarze Schafe eben, aber gerade durch die Medien werden solche Familien immer als "verlotterte" Hartz 4/Sozialhilfe-Empfänger dargestellt. Es muss da ein Umdenken zu einem positiverem Bild stattfinden und es braucht mehr Arbeitgeber mit familienfreundlichen Arbeitszeiten. Profit ist in meinen Augen nicht alles. Selbt wenn wirtschaftliche Gründe da sind, wenn man mit der Rente unzufrieden ist, Arbeitslosigkeit droht, so wählt man doch keine Partei, die auf die Fragen keine Antworten hat.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Gezora
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2771
Registriert: Mo 05.07.2004, 13:31
Wohnort: I'd like to be under the sea ...

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Gezora » Mo 02.10.2017, 22:31

Kaijufan90 hat geschrieben:
Mo 02.10.2017, 00:06
Merkel hat doch das Erstarken der AFD selbst zu verantworten, da sie in der Flüchtlingskrise wirklich alles falsch gemacht hat.
Dem möchte ich gerne widersprechen. Ich bin kein großer Freund der CDU und werde es wohl auch nie werden. Aber in der Flüchtlingskrise hat Merkel meiner Meinung nach wirklich vieles richtig gemacht. Sie hat gezeigt, dass wir als Bürger eines der wohlhabendsten Staaten der Welt in einer moralische Verantwortung gegenüber den in Not Geratenen dieser Erde stehen und die Linderung solcher Not vielleicht auch mal Vorrang vor zumindest zum Teil sicherlich auch berechtigten Bedenken haben kann. Beschämenderweise stand sie mit dieser Haltung unter den Häuptern wohlhabender Staaten ziemlich allein da. Natürlich hat dieses Vorgehen dazu geführt, dass der braune Bodensatz, der sich wohl leider nun einmal in jeder Gesellschaft findet, sich unter dem Deckmantel des Konservativismus nicht mehr wohl gefühlt hat und Farbe bekennen musste. Der Aufstieg einer rechtspopulistischen Partei ist zwar selbstverständlich bedauerlich, er spiegelt aber meines Erachtens letztendlich nur die realen Verhältnisse in diesem Lande wider, die zuvor nur allzu gerne übersehen wurden. Insofern kann man auch hierin einen Verdienst Merkels sehen.

Eigentlich halte ich es für ziemlich unangebracht, in einem Filmforum über Politik zu diskutieren. Aber in den letzten Beiträgen hier hat es doch einige Aussage gegeben, von denen ich mich als Mitglied dieses Forums ausdrücklich distanzieren möchte. Das soll hiermit nun geschehen sein.
Wir haben es bisher in unserer Epoche auf allen Gebieten zu unglaublichen Höchstleistungen gebracht, nur nicht in der Kriminalität.

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3034
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Gorath » Di 03.10.2017, 06:19

Deutschland hat in der Flüchtlingskrise Menschlichkeit und Opferbereitschaft bewiesen, es gibt natürlich bei solchen Ausnahmesituationen Sachen die man hinterher vielleicht bereut, die unzureichende Identitätsprüfung an den Grenzen ist da z.b. ein Problem gewesen, aber es wäre eine Schande gewesen nichts zu tun. Für religöse Angelegenheiten also egal ob Christentum, Judentum oder Islam sind die entsprechenden Institutionen gefragt und es muss da Regeln für die Ausbildung und die Besetzung von Religonsvertretern in den Gemeinden geben, es muss klar sein das die Verbreitung Religion auch bedeutet das man die Kirchgänger, Moscheegänger oder Synagogengänger zu einem friedlichem Miteinander inspiriert.

Ich denke man durchaus auch mal im vernünfigen Rahmen über Politik diskutieren, wir sind zwar ein Filmforum, das heißt aber nicht das man nicht auch mal hier und dort über Sachen diskutieren kann die unsere Gesellschaft bewegen. Was ich mir aber halt wünschen würde, ist das alles im Rahmen von Anstand und freundlichem Miteinander abläuft, so eine Kultur des Hasses wie auf Facebook oder in den Kommentarspalten der Nachrichtenmagazine muss nicht sein.
Macht sie fettich!!!

Ekelalfred
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 93
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: Harz

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Ekelalfred » Di 03.10.2017, 08:25

Man soll sich nicht soviel über Religion und/oder Politik unterhalten,das gibt nur böses Blut!

Deshalb mal von mir ein Themenwechsel und mal eine Frage,was ist so besonders an dieser VHS Kassette???

http://www.ebay.de/itm/Frankenstein-und ... 1438.l2649

Sind da verschollende Szenen drauf oder einfach nur Spaßbieter? :?:

Heute ansehen!!!
https://www.youtube.com/watch?v=YzsQzoAGU9E

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Leitbild » Di 03.10.2017, 10:21

Viel interessanter find ich ja gerade das, was in den letzten Tagen in Spanien ablief - Da zeigt das Europäische Imperium sein wahres Gesicht! Katalonien bringt dem sonst finanziell so maroden Spanien viel Geld ein - und nun fordert die katalonische Bevölkerung das Recht auf freie Selbstbestimmung (ganz im Sinne der von den EU-Staaten so sehr propagierten Demokratie) und wird dafür gewaltsam vom spanischen Staat daran gehindert und unterdrückt und die Leute, die einfach nur ihr Recht auf Selbstbestimmung wahrnehmen wollen werden zudem auch noch kriminalisiert! Und was macht das EU-Parlament? Nichts! Wie zu erwarten ... eigentlich müssten die alleine schon wegen des brutalen Vorgehens der spanischen Polizei gegen friedliche Zivilisten (<- ganz nach russischem & südamerikanischem Vorbild) auf die Barrikaden gehen und Spanien den drohenden Zeigefinger hinhalten (<- denn so etwas passiert normalerweise nur in sogenannten "Schurkenstaaten") ... doch es würde ja den EU-Interessen widersprechen :breakfast:

Kein Wunder, dass wir in Deutschland verzweifelt gegen selbige Mühlen ankämpfen müssen wegen des Themas Volksentscheides ... Warum sollte die von der EU abhängige Bundesegierung unter Imperatorin Merkel und ihren Legaten Altmaier & Seehofer (trotz interner Geplänkel) auch zulassen, dass das dumme Volk über sich selbst bestimmen darf? :roll:

Wartets nur ab - sobald Katalonien sich für einen separaten Verbleib in der EU ausspricht, dann wird man die €-Zeichen in den Augen der Parlamentarier klingeln sehen und die lassen dafür eher noch das marode Spanien selbst fallen ... soooo vorhersehbar! :roll:

Und das ist nur der Anfang - denn ich sehe schon eine gewaltsame Rückeroberung Grossbritanniens und entsprechende Handels- & Seeschlachten entlang des Ärmelkanals und in der Nordsee vor meinem geistigen Auge die ihres gleichen suchen werden (besonders sobald Parteien wie die Front National in Frankreich und die AfD hierzulande mitzureden haben) ... :breakfast:

Denn die CDU/CSU wird ihr Fähnchen wie eh und je nach dem Wind drehen - denn sollte die Jamaika-Geschichte scheitern und am Ende sogar noch die FDP sich der Opposition (zusammen mit SPD, Linke & Grünen) anschliessen (so unvorstellbar ist das noch nichtmal, hatte die Union doch einst die FDP fallen lassen wie eine heisse Kartoffel vor 4 Jahren - und sowas rächt sich früher oder später immer), dann bliebe der Union nur noch eine unheilige Koalition mit der AfD - und die Union würde selbst davor nicht zurückschrecken, um krampfhaft ihre Macht zu erhalten ... dann wars das mit Rechts-, Demokratie- und Sozialstaat und wir haben stattdessen (auf kurz oder lang) eine technokratische, rechtskonservative Quasidiktatur! :breakfast:

Was den braunen Bodensatz angeht: Ja, den hat es seit 1945 wie eh und je gegeben - aber dank der typisch deutschen Schönredementalität wurde so etwas bewusst ausgeblendet und ausser einigen extremistischen Vorfällen (die Demonstrationen gegen Cinti/Roma & andere Flüchtlinge Anfang der 1990er in vielen Ostdeutschen Städten, die NSU-Morde und nicht zuletzt die Aufmärsche der Pegida und ihrer bundesweiten Ableger) wurde das Thema weitestgehend ignoriert und unter den Teppich gekehrt (meine Fresse, kuckt euch doch mal die CSU in Bayern an, die ist meines Erachtens nach von brauner Suppe nur so verseucht - nur jetzt zeigt sie dank Seehofer und Co. erstmal ihr wahres Gesicht!) und nun blubbert das alles immer mehr an die Oberfläche (eine neue, 4. Generation von Rechten hat nun hier und da das Sagen, während die 3. Generation zuvor rechtes Gedankengut erfolgreich gesellschaftsfähig gemacht hatte - und das alles noch unter einem gutbürgerlichen und rechtsstaatlichen Deckmantel) ... Bravo, historische Aufarbeitung wie sie leibt und lebt ... :breakfast:
Zuletzt geändert von Leitbild am Di 03.10.2017, 11:08, insgesamt 6-mal geändert.
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Leitbild » Di 03.10.2017, 10:42

Ekelalfred hat geschrieben:
Di 03.10.2017, 08:25
Man soll sich nicht soviel über Religion und/oder Politik unterhalten,das gibt nur böses Blut!
Ach Quark, schliesslich sind wir hier halbwegs intelligente und einigermaßen gebildete Leutchen, die können durchaus auch wohl gesittet und entsprechend artikuliert im gesunden Rahmen über solche Dinge diskutieren, ohne sich gleich (wie so viele Facebook-Nutzer) gegenseitig fertig zu machen und zu beleidigen (einer der Gründe, warum ich damals FB den Rücken kehrte und stattdessen lieber wieder hierher zurückkam) :wink:
Ekelalfred hat geschrieben:
Di 03.10.2017, 08:25
Deshalb mal von mir ein Themenwechsel und mal eine Frage,was ist so besonders an dieser VHS Kassette???

http://www.ebay.de/itm/Frankenstein-und ... 1438.l2649

Sind da verschollende Szenen drauf oder einfach nur Spaßbieter? :?:
Es ist nur eines der bei Sammlern sehr beliebten VPS-Tapes, welche die deutsche Kinofassung im Originalbildformat enthält (anders als die VHS von Starlight & die DVD von CinePlus die nur die TV-Fassung im falschen Bildformat, mit widerlicher Titeleinblendung im blauen Vollbild und blasser, gelbstichiger Farbgebung enthalten) und sehr rar ist - da seit den 1980ern Out of Print :wink:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3083
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Astro » Di 03.10.2017, 18:57

Leitbild hat geschrieben:
Di 03.10.2017, 10:21
Viel interessanter find ich ja gerade das, was in den letzten Tagen in Spanien ablief - Da zeigt das Europäische Imperium sein wahres Gesicht! Katalonien bringt dem sonst finanziell so maroden Spanien viel Geld ein - und nun fordert die katalonische Bevölkerung das Recht auf freie Selbstbestimmung (ganz im Sinne der von den EU-Staaten so sehr propagierten Demokratie) und wird dafür gewaltsam vom spanischen Staat daran gehindert und unterdrückt und die Leute, die einfach nur ihr Recht auf Selbstbestimmung wahrnehmen wollen werden zudem auch noch kriminalisiert! Und was macht das EU-Parlament? Nichts! Wie zu erwarten ... eigentlich müssten die alleine schon wegen des brutalen Vorgehens der spanischen Polizei gegen friedliche Zivilisten (<- ganz nach russischem & südamerikanischem Vorbild) auf die Barrikaden gehen und Spanien den drohenden Zeigefinger hinhalten (<- denn so etwas passiert normalerweise nur in sogenannten "Schurkenstaaten") ... doch es würde ja den EU-Interessen widersprechen :breakfast:
Spanien ist immer noch ein souveräner Staat. Da kann die EU nicht plötzlich "einmarschieren". Das ist auch nicht die eigentliche Aufgabe der EU.
Aber, es ist wie immer. Regelt die EU etwas, ist es der böse Koloss aus Brüssel der die Weltherrschaft an sich reißen will, darf sie nichts tun, ist sie der böse Koloss aus Brüssel, dem alles gleichgültig ist. Hauptsache man kann drüber maulen. Gerade im Osten - aber verständlich. Dort hat man ja nach dem Fall der Weimarer Republik auch wenig Erfahrung mit Demokratie sammeln können.
Leitbild hat geschrieben:
Di 03.10.2017, 10:21
Kein Wunder, dass wir in Deutschland verzweifelt gegen selbige Mühlen ankämpfen müssen wegen des Themas Volksentscheides ... Warum sollte die von der EU abhängige Bundesegierung unter Imperatorin Merkel und ihren Legaten Altmaier & Seehofer (trotz interner Geplänkel) auch zulassen, dass das dumme Volk über sich selbst bestimmen darf? :roll:
Deutschland wählt Merkel, Merkel regiert. Das hat mit klassischen Imperien wenig zu tun. Wie man sieht, stehen die Ergebnisse der Wahlen nicht schon vorher fest...
Volksentscheide enden letztendlich in der Diktatur der Dummen. Das brauchen wir wirklich nicht. Die meisten Bürger sind schon mit der Entscheidung, wie sie eine Toilette benutzen sollten, überfordert.
Leitbild hat geschrieben:
Di 03.10.2017, 10:21
Wartets nur ab - sobald Katalonien sich für einen separaten Verbleib in der EU ausspricht, dann wird man die €-Zeichen in den Augen der Parlamentarier klingeln sehen und die lassen dafür eher noch das marode Spanien selbst fallen ... soooo vorhersehbar! :roll:
Katalonien würde jetzt schon für einen Verbleib votieren, aber die Statuten der EU lassen das nicht zu. Würde Katalonien unabhängig, verliert es die EU-Mitgliedschaft. So müsste es erst Verträge mit der EU aushandeln und könnte dann ganz normal Mitglied werden.
Erst informieren, dann fantasieren.
Leitbild hat geschrieben:
Di 03.10.2017, 10:21
Und das ist nur der Anfang - denn ich sehe schon eine gewaltsame Rückeroberung Grossbritanniens und entsprechende Handels- & Seeschlachten entlang des Ärmelkanals und in der Nordsee vor meinem geistigen Auge die ihres gleichen suchen werden (besonders sobald Parteien wie die Front National in Frankreich und die AfD hierzulande mitzureden haben) ... :breakfast:
Eher startet wohl Großbritannien eine Invasion des Festlands, weil das Volk vor Hunger randaliert. Die EU braucht Großbritannien nicht. Der Verlust ist vor allem kulturell.
Leitbild hat geschrieben:
Di 03.10.2017, 10:21
Denn die CDU/CSU wird ihr Fähnchen wie eh und je nach dem Wind drehen - denn sollte die Jamaika-Geschichte scheitern und am Ende sogar noch die FDP sich der Opposition (zusammen mit SPD, Linke & Grünen) anschliessen (so unvorstellbar ist das noch nichtmal, hatte die Union doch einst die FDP fallen lassen wie eine heisse Kartoffel vor 4 Jahren - und sowas rächt sich früher oder später immer), dann bliebe der Union nur noch eine unheilige Koalition mit der AfD - und die Union würde selbst davor nicht zurückschrecken, um krampfhaft ihre Macht zu erhalten ... dann wars das mit Rechts-, Demokratie- und Sozialstaat und wir haben stattdessen (auf kurz oder lang) eine technokratische, rechtskonservative Quasidiktatur! :breakfast:
Und die Lottozahlen für nächsten Samstag sind, großer Guru? Wann explodiert die Sonne und wann kommt Jesus uns mit seinem UFO abholen? Du hast ja ausgefallene Zukunftsvisionen. Mal schauen, ob die AfD bis dahin noch existiert oder sich selbst aufgefressen hat.
Leitbild hat geschrieben:
Di 03.10.2017, 10:21
Was den braunen Bodensatz angeht: Ja, den hat es seit 1945 wie eh und je gegeben - aber dank der typisch deutschen Schönredementalität wurde so etwas bewusst ausgeblendet und ausser einigen extremistischen Vorfällen (die Demonstrationen gegen Cinti/Roma & andere Flüchtlinge Anfang der 1990er in vielen Ostdeutschen Städten, die NSU-Morde und nicht zuletzt die Aufmärsche der Pegida und ihrer bundesweiten Ableger) wurde das Thema weitestgehend ignoriert und unter den Teppich gekehrt (meine Fresse, kuckt euch doch mal die CSU in Bayern an, die ist meines Erachtens nach von brauner Suppe nur so verseucht - nur jetzt zeigt sie dank Seehofer und Co. erstmal ihr wahres Gesicht!) und nun blubbert das alles immer mehr an die Oberfläche (eine neue, 4. Generation von Rechten hat nun hier und da das Sagen, während die 3. Generation zuvor rechtes Gedankengut erfolgreich gesellschaftsfähig gemacht hatte - und das alles noch unter einem gutbürgerlichen und rechtsstaatlichen Deckmantel) ... Bravo, historische Aufarbeitung wie sie leibt und lebt ... :breakfast:
Im Westen haben wir immer drüber geredet, in der Schule sogar zu Tode. In der DDR gab's ja offiziell solche Elemente nicht. Offenbar haben die sich aber heimlich in Sachsen und dem Rest des wilden Ostens vermehrt. Mancher wechselt seine Gesinnung ja auch wie andere ihre Socken.
Die CSU war schon immer katholisch, rechts und bäuerlich. "Boarisch" eben. Sie haben sich ja auch nach dem Krieg am Rest Deutschlands ordentlich Speck anschmarotzt. Die Kohle des Ruhrgebiets hat Bayern nach dem Krieg durchgefüttert. Als die Zechen subventionen brauchten, hat Bayern sein OK verweigert und sie zugrundegehen lassen. Das ist nichts neues. Darum hat die CDU sie auch immer klein gehalten. Aber kleine Giftzwerge springen dann halt gerne mal wütend rum. Die CSU macht nur für die CSU Politik. Bayern kann man nicht trauen. Ursprünglich wurde der braune Mob ja auch dort ausgebrütet.
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Paul Naschy » Di 03.10.2017, 20:51

Astro, der ist für dich: +++
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3083
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Astro » Di 03.10.2017, 22:16

Äh, danke... Europäische oder persische Bedeutung? :king:
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Der IV. Thread für alle, die grade nichts zu sagen haben

Beitrag von Paul Naschy » Mi 04.10.2017, 07:13

oh, europäische. die persische war mir bis dato gar kein begriff :o da kenne ich mich leider nur kulinarisch ein wenig aus (vegan version :) ).
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Antworten

Zurück zu „Dies & Das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast