PRANKE #37 erhältlich!

News und Infos rund ums PRANKE-Magazin, umfangreiches Feedback zu Ausgaben der Vergangenheit, Autoren, Projekte findet Ihr hier.

Moderator: Dr.Prankenstein

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7033
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Paul Naschy » Do 05.04.2012, 08:06

auch von mir ein bisschen senf zur #37:

Mit dem Koloss geht für mich irgendwie auch eine Ära zu Ende. Es liegt wohl daran, dass ich mit Beginn der Prosa auch in die Prankenwelt eingestiegen bin. Vielleicht gibt es nach einer kleinen Verschnaufpause »Die Rückkehr des Kolosses« oder »Die 13 Sklavinnen des Kolosses« o.ä.? Der Koloss hat mich immer gut unterhalten. Vielen Dank!

Es sind diese teils recht ausführlichen Artikel und Kolumnen wie MonsterAsyl (wie cool: 4 Seiten über einen Film, welcher derzeit gar nicht erhältlich ist, inkl. dem Resümee, dass das auch kein großer Verlust zu sein scheint – ich mag sowas!) , Monster Garbage, Berichte zu H-Man, Ultraman, Zeitmaschine, Godzilla Classics, ..., welche der Pranke ein langes Haltbarkeitsdatum verpassen. Damit packt niemand seinen Fisch oder sein Falafelsandwich ein, denn die Pranke ist ein Nachschlagewerk, das immer wieder mal gerne in die Hand genommen wird.

Die FOHs in der Mitte sind einfach schön anzuschauen. Vor allem die des Green Slimes haben es mir angetan.

Bei den Gameras auf der Rückseite hätten es vermutlich 2, 3 weniger auch getan, wenn dieser Platz einem oder zwei anderen Motiven zugute gekommen wäre.

Ich wollte mit dem Naschy/Daninsky-Artikel dafür sorgen, dass der eine oder die andere Lust bekommen, sich diese monströsen Meisterwerke anzusehen. Freut mich, dass der Artikel - wie es scheint - das auch erreicht hat. Dr. Prankenstein hat dazu eine sehr gelungene Layoutarbeit abgeliefert.

Ich lese gerne DVD-Reviews und finde, die sollten wieder einen kleinen-feinen Platz in der Pranke erhalten. Oder von mir aus auch gerne VHS-Reviews von Filmen, welche noch keine DVD-VÖ erhalten haben.

Zum Cover:

"Seit bereits acht Stunden brodelt es in den Reagenzgläsern im Cover-Layout-Labor, und dann ist es endlich geschafft: das Cover zur Pranke #37 lebt! Doch plötzlich betritt Dr. Prankenstein das Labor und brüllt: »Igor! Nochmal von vorn! Wir brauchen mehr Blut! Wir brauchen mehr Sex!«. Igor weiss: dem Doktor zu widersprechen wäre sinnlos. Gar grausig kann seine Rache sein! Und ausserdem: er hat ja recht. Igor schlitzt sich die Pulsader über dem Scanner auf und der Lebenssaft breitet sich zäh auf der Glasplatte aus. Das wäre im Kasten. Aber: wie machen wir das mit dem Sex? Die Frau auf dem Cover ist leider schon bis zur äußersten Grenze skaliert – mehr gibt das Bild einfach nicht her. Doch Igor erinnert sich: in der Labor-Lagerhalle, irgendwo zwischen den posthumanen Ersatzteilen, liegt noch ein Plakat mit diesem (klick!) wunderschönen deutschen Plakat-Motiv. Hier wurde die Dame in XL stilisiert; sie sieht verzweifelt und herrlich rot aus. Dieses Rot passt hervorragend zum blutigen Pranken-Logo oben; dazwischen kann der bläulich-unterkühlte Werwolf seine finsteren Krallen ausstrecken. Jetzt sieht das Cover blutiger, derber, und sleazig-erotischer aus. Der Doktor ist begeistert und Igor wird ausnahmsweise nicht gefoltert. Fin."

Niemand hat bisher bemerkt, dass ich das "a" des Pranke-Logos ausgetauscht habe, nicht mal der Herr Doktor. Das alte "a" hat mir aufgrund des langen Abstrichs nicht gefallen. Bitte nicht weitersagen, sonst kommt es doch noch zu den blutigen Exzessen im Folterkeller.

Danke.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Plasmo
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3186
Registriert: Fr 21.09.2007, 18:14
Kontaktdaten:

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Plasmo » Do 05.04.2012, 11:41

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings doch noch, obwohl das auch wieder eine Geschmackssache zu sein scheint. Meiner Meinung nach werden einzelne Filme zu ausführlich besprochen, gerade was die Inhaltsangabe betrifft. Verrät das nicht zuviel von der Geschichte und ist auch z.Zt. etwas langweilig? Ich stelle das jetzt einfach mal zur Diskussion. :)
Eigentlich ein guter Diskussionspunkt. Würde mich interessieren wie das die anderen sehen.

Für mich ist die Sache ganz klar: Wenn man einen Film ausführlich behandelt, ist eine Inhaltsangabe zwingend erforderlich und muss auch definitiv Spoiler beinhalten. Bei kurzen Reviews kann man das schonmal weglassen, aber für Prankeartikel finde ich es schon sehr wichtig ins Detail zu gehen.
-Wer ist der ärgste Feind unseres Mechagodzilla?
-Godzilla.
-Richtig!

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4263
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von MonsterAsyl » Fr 06.04.2012, 10:34

Ich sehe das ähnlich wie Plasmo. Ich hab z.B. von vorneherein gesagt, daß ich nur Filme bespreche, die noch nicht in Deustschland erschienen sind. Zum Zeitpunkt als ich als Autor eingestiegen bin, war es mit dem Internet und der Verfügbarkeit von obskuren Sztreifen noch nicht weit her. Daher musste ich davon ausgehen, daß viele deutsche Zuschauer die Filme eh nie sehen werden. Damit "man" aber trotzdem mitreden kann, beschriebe ich den Inhalt so detailiert.
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
GIGAN
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 836
Registriert: Sa 15.03.2008, 23:00

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von GIGAN » Fr 06.04.2012, 11:54

Ich bin auch für ausführliche Inhaltsangaben mit Hinweisen, Eindrücken und Spoilern. Da ich viele der Filme gesehen habe, teilweise vor längerer und vor ganz langer Zeit, bin ich für eine Inhaltsangabe dankbar (passiert mir schon mal, dass Inhalte von verschiedenen Filmen miteinander verschwimmen) und es interessiert mich, wie andere bzw. der Autor den Film sehen/sieht.
Oftmals schaue ich mir den besprochenen Film nach dem Lesen an und es passiert, dass ich auf ganz andere Sachen achte und mir andere Sachen bewusst werden, die mir bei dem ersten Male schauen nicht aufgefallen sind.
Bei Filmen die ich nicht kenne, lese ich auch gerne eine ausführliche Inhaltsangabe, allein um danach zu entscheiden ob der Film auf meine Wunschliste kommt oder nicht.
Also Pro Inhaltsangaben – imo sollte sie ca. ein Drittel der gesamten Besprechung ausmachen.

Am liebsten lese ich die Sachen von Uwe, weil die auch meistens herrlich lustig und direkt sind, und von Thomas, der mich immer verblüfft ( z.B. Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer – eigentlich ein Godzillafilm, gedacht für King Kong ?? (Pranke 32))
Alle anderen Autoren liegen aber nur um Haaresbreite darunter, weiter so, die Pranke macht Spass

- die Rubrik Obituary etwas ausführlicher gemacht +++
- alles wieder in Farbe +++ +++
- Harrys Bilder sind immer die Sahnehaube +++ +++ :loveyouall:

- Es fehlt mir die Rubrik „Monsterfilm-DVDs“
- der Daninsky Kaleidozyklus ist eine Spitzenidee, die so leider unnütz ist – wer zerschneidet schon das herrliche Poster auf der Rückseite :cry2: :stupid:
"...und verbreitet unsere Warnung: ...kommt niie wieder auf den Mars"

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Harryzilla » Fr 06.04.2012, 17:44

Harrys Bilder sind immer die Sahnehaube
Ohhhh....da muss ich mich aber beim nächsten Heft anstrengen. Toppen sollte kein Problem sein, nur werden die nächsten FOH-Fotos nicht in Farbe sein. Oftmals sind die schönsten Monstermotive halt in s/w, weil die alten Werke ja auch oftmals keine Farbfilme waren.
Gigan was hältst du von Titeln wie Attack Of The Crab Monster, Tarantula oder The Black Scorpion?
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
GIGAN
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 836
Registriert: Sa 15.03.2008, 23:00

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von GIGAN » Fr 06.04.2012, 20:15

Wenn ich deine beiden Bilder in der Pranke Nr 34, Seite 3 sehe (The black scorpion und Tarantula) macht das schon Appetit auf mehr. +++
Bei Svens Bericht in der Pranke Nr. 29 über Attack of the Crab Monsters sind zumindest zwei sehr schöne Motive abgebildet – gerne mehr Harry :D

Bei dieser Art von Aushangbildern stört auch der Schwarz/Weiss – Druck nicht, obwohl in der letzten Pranke die Bilder von Unknown Terror bei Svens Bericht wohl von Bernd nachcoloriert wurden, und die sehen bunt sehr gut aus.

Ich finde es klasse von dir, dass du uns so an deiner Sammlung teilhaben lässt – mit Bildern die die meisten von uns vermutlich sonst niemals zu Gesicht bekommen würden. (Egal für welche du dich auch entscheidest)
"...und verbreitet unsere Warnung: ...kommt niie wieder auf den Mars"

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7033
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Paul Naschy » Sa 07.04.2012, 22:16

heute hat sergio molina, der sohn von paul naschy, angefragt, ob er eine aktuelle pranke haben kann :)

und meinen no-budget-werbetrailer zum gimmick ( http://www.youtube.com/watch?v=-pTcfyv9G-E ) hat er auf facebook verlinkt.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Harryzilla » Sa 07.04.2012, 22:32

Das ist aber mal ein Erfolgserlebnis. :D
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7033
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Paul Naschy » Sa 07.04.2012, 22:57

Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7033
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Paul Naschy » Fr 20.04.2012, 07:47

Die Pranke #37 in der spanischen Presse:
http://proyectonaschy.wordpress.com/201 ... ul-naschy/
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Kroete
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 718
Registriert: Sa 27.10.2007, 22:26
Wohnort: Ruhrpott

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Kroete » Fr 20.04.2012, 08:58

Huch, das mit den ganzen internationalen Reaktionen habe ich jetzt erst gelesen.
Das freut mich. Insbesondere, dass der Naschy-Gimmick so gut ankommt.

Als nächstes dann bitte die Bastelanleitung zum Origami-Godzilla! :)
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... Q&dur=1487

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7033
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Paul Naschy » Fr 20.04.2012, 09:45

genial :D und vor allem so günstig: einfach ein stück mit grünem karton beilegen, ganz ohne druckkosten :-P

und fortgeschrittene dürfen sich an das falten von king ghidorah ranmachen. falls man verzweifelt: kein problem: dann lässt sich aus dem zerknüllten karton immer noch hedorah machen. sollte das auch nicht funktionieren: ab ins klo und schon hat man den h-man +++
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Kroete
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 718
Registriert: Sa 27.10.2007, 22:26
Wohnort: Ruhrpott

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Kroete » Do 10.05.2012, 08:18

Der Artikel zu The Devil's Sword hat mich ja ganz schön angefixt.

Nur die empfohlene DVD Version von Lee/Leroc ist bei den mir bekannten Anbietern nicht zu bekommen (Amazon, ofdb-Shop, filmundo).
Hat da jemand einen Tipp?

Benutzeravatar
ghidora2000
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 378
Registriert: Do 05.06.2003, 18:05
Wohnort: Erpel

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von ghidora2000 » Do 07.06.2012, 18:12

Flohmarkt oder Börse...mit viel Glück bekommt man sie da noch.
Die Veröffentlichung liegt ja schon ein paar Jahre zurück und die Auflage dürfte seinerzeit nicht ganz so hoch gewesen sein.

Gruß ghidora2000
Fettflecken werden wie neu, wenn man sie täglich mit ein bisschen Butter einstreicht.

Benutzeravatar
Biollante2000Millenium
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1567
Registriert: Mo 16.04.2007, 14:43
Wohnort: Reilingen
Kontaktdaten:

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Biollante2000Millenium » Mo 13.08.2012, 20:57

Jo, Hi,

hätte da mal kurz ne frage zur "aktuellen" Pranke, ich hatte schonmal gefragt, die Antwort aber irgendwie vergessen was die Antwort war *Schäm* :oops:

Ich würde gerne wieder ein Pranke-Abo abschließen, angefangen bei der aktuellen Ausgabe, wo , bzw. wie kann ich das machen.

Hes damals bei Ausgabe 33 gemacht, also vor 4 Jahren, und kann mich nicht mehr wirklich erinnern wie?
Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11358
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: PRANKE #37 erhältlich!

Beitrag von Dr.Prankenstein » Mi 22.08.2012, 08:00

@Bio,

wenn Du Dein PRANKE-Abo verlängern möchtest, dann freut uns das natürlich sehr. :D
Normalerweise reicht es aus, wenn Du mir eine PM im Forum oder Mail an support@pranke-magazin.de sendest - damit setzt sich alles nötige für die kommenden vier Hefte in Bewegung. +++

Antworten

Zurück zu „PRANKE - Das Filmmagazin für Monsterfreaks“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste