Singh is Kinng - Snoop Dogg goes to Bollywood

Götter, Geister und Monster aus Bollywood, Kollywood, Lollywood ...

Moderator: Joan_Landor

Antworten
Anonymous

Singh is Kinng - Snoop Dogg goes to Bollywood

Beitrag von Anonymous » So 03.08.2008, 14:51

Die Bollywood-Ikone Akshay Kumar, der "Bruce Lee von Indien" konnte Gangsta-Rap-Legende Snoop Dogg für Teile der musikalischen Bearbeitung des neuen Bollywood-Streifens "Singh is Kinng" gewinnen, den Titelsong etwa.

Der Rapper kündigte begeistert an, mit Kumar auch einen weiteren Film nach "Singh is Kinng" drehen zu wollen, weitere Kooperationen sind nicht ausgeschlossen. (Quelle: Stern Nr. 32/2008)

Was den Film "Singh is Kinng" selbst angeht, so erzählt er die Geschichte eines Typen namens Happy Singh, seines Zeichens Punjab, Sikh und Unglücksrabe, der von seinen Mitbürgern nach Australien geschickt wird, damit diese ihn los sind und er einen ehemaligen Mitdörfler, Lucky Singh, in die Heimat zurückholt - Ansatzweise Analogien zu "Otto - Der Außerfriesische" sind naheliegend, aber offenbar unbeabsichtigt.
In Australien ist Lucky Singh indes ein einflussreicher Gangsterboss geworden. Zu- und unfälligerweise rettet nun Happy Singh Lucky Singh das Leben, letzterer fällt aber ins Koma, wodurch Happy seinerseits zum Verbrecherkönig avanchiert... (Quelle: Wikipedia)

Trailer, Poster und ähnliches können hier gerne beigesteuert werden.

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » So 03.08.2008, 18:12

Bruce Lee von Indien. :o :lol: Naja ...

Film samt Filmmusik wurde schon ausgiebig diskutiert:
http://www.bollywoodforum.ch/forum/show ... php?t=4479
http://www.bollywoodforum.ch/forum/show ... php?t=3810

Hört sich ja extrem grenzwertig an, der Plot. Und diese Namen, uaah!
Aber eigentlich ist Akki ein ganz guter Komiker, so dass ich mir den Film vielleicht sogar geben werde.
Jedenfalls fand ich ihn in Jaan-E-Mann schwer amüsant.

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Di 05.08.2008, 14:59

Man kann sich den Film übrigens auch hierzulande gepflegt mit dt. Untertiteln geben:

* 08.08.08, 21 und 23.30 Uhr; Odeon Kino, Köln

* 09.08.08, 20 und 22.30 Uhr; Cinemaxx, Essen

* 10.08.08, 17 und 20 Uhr; Cinemaxx, Offenbach

* 11.08.08, 17 und 20 Uhr; Cinemaxx Dammtor, Hamburg

* 12.08.08, 17 und 20 Uhr; City Kino Wedding, Berlin

* 13.08.08, 20.15 Uhr, Utopia Filmpalast, Hannover Langenhagen

* 14.08.08, 20.30 Uhr; Rio- Filmpalast, Nürnberg

* 15.08.08, 14.15 Uhr/ 17.15 Uhr/20.15 Uhr; Rottmann Kino, München

* 16.08.08, 20 und 23 Uhr; Cinemaxx Bosch- Areal, Stuttgart

* 17.08.08, 16.15 Uhr; Bali Kino, Kassel

* 18.08.08, 20 Uhr; Schauburg Kino, Leipzig

* 19.08.08, 17.30 Uhr und 20.30 Uhr; Metropolis Kino, Dresden

(kopiert von hier: http://www.bollywoodforum.ch/forum/show ... stcount=11 )

Anonymous

Beitrag von Anonymous » Di 05.08.2008, 15:02

Das klingt gut.

Wobei Snoop Dogg sich auch ohne Untertitel interessant anhören dürfte. :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Subkontinentale Phantasien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast