Hellboy: Rise of the Blood Queen (2019)

Spiderman schaut Supergirl unters Röckchen und der Hulk haut alles zu Klump!
Antworten
Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3602
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Hellboy: Rise of the Blood Queen (2019)

Beitrag von Kai "the spy" » Do 14.09.2017, 00:16

Da's jetzt endgültig offiziell ist: Hellboy bekommt ein Reboot, welches seit diesem Monat in Großbritannien und Bulgarien gedreht und im Januar 2019 in die (US-)Kinos kommen wird.

Die Regie übernimmt Neil Marshall. Der Brite hat mit den Filmen "Dog Soldiers", "The Descent" und "Doomsday" bereits kleinere Erfolge gehabt, auch wenn sein letzter Kinofilm, der Historien-Actioner "Centurion" von 2010, gefloppt ist. In den letzten Jahren führte er Regie bei diversen Hitserien wie "Game of Thrones", "Black Sails", "Hannibal" und "Westworld", sowie der leider viel zu kurzlebigen Horror-Serie "Constantine".
Das Drehbuch stammt u.a. von Horror-Autor Christopher Golden und Hellboy-Schöpfer Mike Mignola höchstpersönlich.

Das Casting der Titelrolle war sicherlich nicht leicht. Ron Perlman hat die Figur des Hellboy sehr stark geprägt. Da er sich aber selbst inzwischen für zu alt hält, musste nun mal jemand Neues her, und mit dem Ergebnis bin ich doch recht zufrieden. David Harbour, wahrscheinlich am besten bekannt als Cop Jim Hopper aus "Stranger Things", ist der neue Hellboy. Heute hat Mike Mignola auch ein erstes Promo-Bild von Harbour in richtiger Aufmachung getwittert:
Bild
Quelle: Mike Mignola auf Twitter

Im gegenüber wird Milla Jovovich ("Das 5. Element", "Resident Evil"-Reihe) als titelgebende Schurkin zu sehen sein. In weiteren Rollen sind Ian McShane ("Deadwood", "John Wick") und Daniel Dae Kim ("Lost", "Hawaii Five-0") dabei.
Bild

Antworten

Zurück zu „Superheroes & Co - Comicverfilmungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast