Suicide Squad

Spiderman schaut Supergirl unters Röckchen und der Hulk haut alles zu Klump!
Antworten
Benutzeravatar
Gage
Monster-Newbie
Monster-Newbie
Beiträge: 10
Registriert: Di 30.08.2016, 10:02

Suicide Squad

Beitrag von Gage » Do 08.09.2016, 13:38

Hallo, hat jemand Suicide Squad gesehen? Wie fandet ihr diesen Film?
Ich muss gestehen, dass ich im Vorfeld über die Besetzung nicht sehr glücklich war, doch am Ende wurde ich positiv überrascht, vor allem der Joker hat mir sehr gefallen. War nicht nur ein lächerlicher Abklatsch von den anderen Joker-Darstellern. Nein, dieser Joker hat seinen eigenen Charakter und wirkt speziell.

Sind Fans dieses Filmes hier?

Gruß Gage
"Wollen wir spielen?"

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Suicide Squad

Beitrag von Kai "the spy" » Do 08.09.2016, 18:52

Ich bin generell DC-Fan, von daher war der Film für mich natürlich Pflicht. Und auch hier konnte ich die negativen Kritiken aus den USA und aus dem Netz nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht hatten die Leute völlig überfrachtete Erwartungen, aber angesichts dessen, dass manche Kritiker und Internetseiten den Film in ihren Listen der finanziellen Misserfolge des Jahres aufnehmen, kann man schon die diversen Verschwörungstheoretiker verstehen. Es scheint wirklich so, als wollten manche Leute einfach, dass der Film ein Flop ist, wo er aber offensichtlich ein Hit ist (zum Vergleich, der Film hat in seinen ersten drei Wochen mehr eingenommen als Guardians of the Galaxy im gleichen Zeitraum nach dem Start). Naja.

Um zum Film selbst zu kommen, die erste halbe Stunde (Schätzung) ist etwas holprig und trailer-mäßig geschnitten, hat aber auch einige gute Szenen. Sobald der eigentliche Plot los geht, wird der Film aber zu einer runden Sache. Da macht's Spaß, da gibt's einige unerwartete Schockmomente und ein paar wirklich dramatische Charaktermomente.

Nur mein Lieblingscharakter Katana ging leider etwas unter, aber da muss ich wohl einfach auf das Sequel hoffen.
Bild

Benutzeravatar
Gage
Monster-Newbie
Monster-Newbie
Beiträge: 10
Registriert: Di 30.08.2016, 10:02

Re: Suicide Squad

Beitrag von Gage » Mo 12.09.2016, 13:33

Da bin ich ja froh, doch noch jemanden gefunden zu haben, dem der Film genauso gefällt wie mir.
Ich finde es schade, dass es wirklich Leute gibt, die sich wohl zur Aufgabe gemacht haben, gewisse Filme noch vor der eigentlichen Veröffentlichung schlecht zu machen. Niemand scheint auch nur einen Hauch einer Chance zu bekommen. Wenn den Leuten nicht der Regisseur ein Dorn im Auge ist, dann sind es meist die Darsteller. Doch ich finde immer, man sollte sich erst einmal den Film ansehen bevor man ihn in der Luft zerreißt. Denn mit Kritiken kann jeder leben, sobald sie gerechtfertigt sind, damit meine ich aber nicht, dass ich jedem meine Meinung aufdrücken muss, sondern wer in den Film geht und der ihm nicht gefällt, und er hat gute Argumente für seine Haltung, dann kann ich das akzeptieren, aber wenn jemand sagt, der Film muss Mist sein, weil z.B. Will Smith nicht geeignet ist für die Rolle des Deadshot ohne ihn gesehen zu haben, dann bleibt da meine Toleranz auf der Strecke.
"Wollen wir spielen?"

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Suicide Squad

Beitrag von MonsterZero » Fr 16.09.2016, 09:48

Also ich war ziemlich enttäuscht und finde vor allem am Anfang, dass man dem Film anmerkt, dass es zwei Fassungen gab.
Einige Figuren werden gefühlt zweimal vorgestellt.
Die Auftritte des Jokers, ich weiß kein Teammitglied, sind völlig belanglos eingestreut, es hätte ein längerer Rückblick mit ihm gereicht und die letzte Szene natürlich.
Die Abspannszene ergibt auch nicht viel Sinn, er sollte ja eigentlich alle Infos haben.
Das Enchantress und Bruder hauptsächlich nur dumm rumstehen und die Pflaumenköpfe machen lassen, ist recht merkwürdig.
Hätte man lösen können, wenn man behauptet hätte sie sei schwach müsse sich am Portal erst stärken und er bleibt um sie zu schützen, so ergibt es aber nicht wirklich Sinn und wirkt wie aus einer schlechten Cartoonfolge. :-P
Action war OK, vor allem in der Mitte als die Szenen dann doch mal zusammenhängend schienen, machte der Film durchaus Spaß.
Bleibt zu hoffen, dass hier auch was erweitertes kommt oder eine alternative Fassung der BD bei liegt, vielleicht der ursprüngliche Cut, der angeblich beim Testpublikum durchfiel.
Dennoch der beste Smith Film seit langem und Robbie macht eine gute Quinn.
Leider fokussiert sich der Film aber zu sehr auf die beiden und die anderen kommen zu kurz.
Im ursprünglichen Cut soll Croc mehr Screentime gehabt haben, wäre schön gewesen.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Antworten

Zurück zu „Superheroes & Co - Comicverfilmungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast