Sin City 2 + 3

Spiderman schaut Supergirl unters Röckchen und der Hulk haut alles zu Klump!
Antworten
Benutzeravatar
Der_Milchtrinker
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 783
Registriert: Do 10.06.2004, 17:49
Wohnort: Meerbusch-Osterath (Bovert)
Kontaktdaten:

Sin City 2 + 3

Beitrag von Der_Milchtrinker » Fr 03.11.2006, 14:48

Hallo Leute,
wie ich eben gelesen habe soll es wohl 2 weitere Filme auf Grund der Comic-Vorlage von Frank Miller geben. Sogar Angelina Jolie soll für den 2. Teil zur Verfügung stehen! ich jedenfalls freue mich schon jetzt auf die Fortsetzungen, wenn sie denn im ähnlichen Stil wie der Vorgänger sind...

Imdb-link

Gruß vom Milchtrinker
FSK 12 heißt: Der Gute bekommt das Mädchen
FSK 16 heißt: Der Böse bekommt das Mädchen
FSK 18 heißt: JEDER bekommt das Mädchen

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

News zu Sin City 2

Beitrag von Elite » Mo 24.09.2012, 18:07

Mittlerweile gibt's nähere Infos zu Sin City 2. Regisseur Robert Rodriguez hat zur Zeit alle Hände voll zu tun mit dem Sequel Machete Kills, doch mittlerweile hat sich genug Zeit nebenbei gefunden um die Vorbereitungen für das lang ersehnte Sequel zu Sin City vorzubereiten. Demnach wolle man sich noch näher am Ausgangsmaterial bewegen, wobei man sich trotzdem einige Änderungen vorbehalten will um so auch eingefleischte Fans zu überraschen. Neuigkeiten zur Besetzung sollen dabei in Kürze folgen.

Na, was haltet ihr denn so davon :?: :)

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Sin City: A Dame to Kill For Casting-News

Beitrag von Elite » Di 30.10.2012, 17:34

Nun gibt's auch erste Casting-News zu Sin City: A Dame to Kill For. Jamie King wird demnach ihre Rolle als Wendy und/oder Goldie wieder aufnhemen, je nachdem wann genau der nächste Ableger im Sin City-Universum angesiedelt sein wird. Devon Aoki hingegen, welche die Rolle der Killerin Miho inne hatte räumt das Feld für Jamie Chung.

Viele weitere Rollen seien stets noch unbesetzt, und das obwohl Sin City: A Dame to Kill For heute in Austin, Texas in den Dreh ging für einen pünktlichen US-Release am 04.10.2013. Basierend auf dem gleichnamigen Comic von Frank Miller war niemand Geringeres als er selbst, sowie Oscar-Preisträger William Monahan für das Drehbuch verantwortlich. Zusammend mit Robert Rodriguez soll er sich auch den Regiestuhl teilen. Man darf also weiterhin gespant sein.

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Mehr Casting-News zu Sin City: A Dame to Kill For

Beitrag von Elite » Do 06.12.2012, 11:59

Nach dem viel zu frühen Tod des Schauspielers Michael Clarke Duncan wird seine Rolle Manute nun zwangsläufig neu besetzt werden müssen. Getroffen hat es dabei den aus 24 und The Unit bekannten Dennis Haysbert. Ironischerweise hat er sich schon einmal mit Michael Clarke Duncan die selbe Rolle geteilt, nämlich Kilowog aus Green Lantern. In der animierten Justice League-Serie vertonte er Kilowog nämlich, während Michael Clarke Duncan ihn im Film seine markante Stimme lieh.

Auch die Killerin Miho, welche noch im ersten Teil von Devon Aoki verkörpert worden ist bekam leider eine Auswechslung mit Jamie Chung. Zurückkehren werden hingegen Mickey Rourke, Jessica Alba und Rosario Dawson zum jetzigen Zeitpunkt. Das Sequel befindet sich aktuell in Austin, Texas in Produktion unter der Regie von Robert Rodriguez und der Co-Regie von Frank Miller persönlich, auf dessen gleichnamigen Miniserie von 1993 der Film basieren wird.

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Jessica Alba schwingt einmal mehr die Hüften

Beitrag von Elite » Mo 28.01.2013, 10:38

Ich weiß ja nicht ob's nur mir so geht, aber Jessica Albas kleine Tanznummer war für mich schon ein kleines Highlight in Sin City, weswegen mich diese News hier besonders freut. In Sin City: A Dame to Kill For wird sie nämlich viel öfters, länger und vor allem ausgiebiger ihre knackigen Rundungen rhytmisch bewegen dürfen. Ganze 3 Monate soll sie verschiedene Tänze und Moves vor dem eigentlich Dreh einstudiert haben. Wer der angegebenen Quelle auf den Grund folgt kann sich von ihren Qualitäten noch einmal selbst überzeugen :wink: .

Mittlerweile wurden übrigens weitere Hochkaräter für das Sequel besetzt. Bruce Willis wird abermals den Hartigen zum Besten geben, während Michael Madsen seinen Partner Bob verkörpern wird. Josh Brolin wird hingegen Dwight McCarthy spielen, da dieser Teil vor dem Ersten angesiedelt ist und somit vor seiner schwerwiegender Dwights Gesichts-OP. Joseph Gordon-Levitt spielt hingegen das Schlitzohr John, welches in großen Ärger gerät, nachdem er jemanden mit viel Macht und Einfluss in Sin City abgezockt hat. Juno Temple, Ray Liotta und Jeremy Piven werden ebenfalls zu sehen sein, auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt eher wenig bis gar nichts über ihre Rollen fest steht.

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Eva Green is "A Dame to Kill For"

Beitrag von Elite » Mi 30.01.2013, 13:54

Ex-Bondgirl Eva Green wird die namensgebende Dame, für die man töten würde in Sin City: A Dame to Kill For spielen. Sie wird also niemand Geringeres als die Figur der Ava Lord verkörpern. Regiesseur Rodriguez selbst spricht in höchsten Tönen von Eva Green und spricht seine Erleiuchterung aus, dass so ein wichtiger und facettenreicher Charakter von einer derart guten Schauspielerin verkörpert werden wird. Die Story-line des Films wird auf dem gleichnamigen Comic von Frank Miller basieren, welcher auch als Produzent und Drehbuchautor hinter dem Ganzen steht. Nebenbei hat er sich auch dei Freiheiten genommen und einige Neuerungen eingebracht, damit auch für Fans der Vorlage etwas Neues dabei ist.

Langsam wird's hier ja zur Einmannshow für mich! :-P Hat hier wirklich niemand Interesse an diesem verheißungsvollen Sequel :?:

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
KnochenKotzer
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 339
Registriert: Sa 11.10.2008, 16:01
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück
Kontaktdaten:

Re: Eva Green is "A Dame to Kill For"

Beitrag von KnochenKotzer » Mi 30.01.2013, 15:54

Elite hat geschrieben: Langsam wird's hier ja zur Einmannshow für mich! :-P Hat hier wirklich niemand Interesse an diesem verheißungsvollen Sequel :?:
Interesse schon, fand Teil 1 schon richtig gut.
Sobald ich den ersten Trailer sehe , bin ich bestimmt auch Feuer und Flamme.
Before time began, there was the Cube. We know not where it comes from, only that it holds the power to create worlds and fill them with life ...

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Sin City: A Dame to Kill For Start verschoben

Beitrag von Elite » Di 18.06.2013, 10:04

Wie nun bekannt gegeben worden ist, wurde Sin City: A Dame to Kill For von Oktober 2013 auf den 22.08.2014 verschoben. Zwar gilt dies hauptsächlich für den amerikanischen Markt, man darf aber bei einer derart großen Verschiebung davon ausgehen, dass die internationalen Märkte nachziehen werden und der Film überall erst im Sommer 2014 zu sehen sein wird. Gründe für die Verschiebung wurden bisher nicht genannt, allerdings besetzt das Sequel das neue Datum als einziger Film zu Zeit.

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Sin City: A Dame to Kill For Trailer-Premiere

Beitrag von Elite » Do 06.03.2014, 21:59

Nun ist er endlich draußen, der erste Trailer zu Sin City: A Dame to Kill For. Wie schon beim ersten Teil gibt's wieder ein großes Staraufgebot mit vertrauten sowie neuen Gesichtern in neuen bzw. bekannten Rollen. Zeitlich gesehen scheint es sich hierbei sowohl um Sequel als auch Prequel zu handeln. In den USA startet der Film unterdessen am 22.08.2014 in den Kinos während ein deutscher Starttermin noch nicht feststeht.

Sin City: A Dame to Kill For Trailer #01

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Sin City: A Dame to Kill For Trailer #02

Beitrag von Elite » Do 24.04.2014, 08:40

Gestern Abend wurde der nunmehr 2.Trailer zu Robert Rodriguez verheißungsvollen "Interquel" Sin City: A Dame to Kill for veröffentlicht. 3 der 4 verschiedenen Seqmente sollen dabei zeitlich gesehen vor dem ersten Sin City spielen, weswegen u.a. Bruce Willis, Mickey Rourke zurückkehren. Der deutsche Kinostart fällt nun auf den 18.09.2014.

Sin City: A Dame to Kill For Trailer #02

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Sin City: A Dame to Kill For Clip

Beitrag von Elite » Fr 04.07.2014, 08:31

Mittlerweile ist's ja nicht mehr so lange bis zu Sin City: A Dame to Kill for in den USA in den Kinos erscheint. Unterdessen hat man nun nämlich einen Clip mit dem Charakter der Nancy Callahan, abermals von der wunderschönen Jessica Alba verkörpert, gestern veröffentlicht. Ihr Charakter scheint in diesem Interquel zum ersten Teil eine sehr extreme Entwicklung durchzuleben. Ob dies auch auf die anderen Charaktere zutrifft die zurückkehren? Es spielen nämlich Mickey Rourke, Josh Brolin, Powers Boothe, Joseph Gordon-Levitt, Bruce Willis, Eva Green, Dennis Haysbert, Martin Csokas, Rosario Dawson, Jamie Chung, Jamie King, Alexa Vega, Julia Garner, Christopher Meloni, Jeremy Piven, Ray Liotta, Juno Temple, Christopher Lloyd, Stacy Keach und Jude Ciccolella mit. Deutscher Kinostart ist der 18.09.2014.

Sin City: A Dame to Kill for - Nancy Callahan Clip

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Sin City: A Dame to Kill For TV-Spot

Beitrag von Elite » Di 22.07.2014, 08:25

Mittlerweile ist nun auch endlich ein erster TV-Spot für's amerikanische Fernsehen zu Sin City: A Dame to Kill For erscheinen. Wer ihn sich ansehen will brauch bloß bequem den Direkt-Link folgen. Während das Interquel von den Regisseuren Robert Rodriguez und Frank Miller in den USA bereits am 22.08.2014 startet müssen wir uns hier in good old Germany noch bis zum 18.09.2014 gedulden bis wir einige bekannte und auch neue Gesichter aus der Stadt der Sünde (wieder-)sehen dürfen. Mit dabei sind unter Anderem Mickey Rourke, Josh Brolin, Powers Boothe, Joseph Gordon-Levitt, Bruce Willis, Eva Green, Dennis Haysbert, Martin Csokas, Rosario Dawson, Jamie Chung, Jamie King, Alexa Vega, Julia Garner, Christopher Meloni, Jeremy Piven, Ray Liotta, Juno Temple, Christopher Lloyd, Stacy Keach und Jude Ciccolella

Sin City: A Dame to Kill For TV-Spot

Quelle: Comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Sin City A Dame To Kill For Extended Red Band Trailer

Beitrag von Elite » Di 29.07.2014, 01:33

Auch für Sin City: A Dame To Kill For hielt die diesjährige Comic-Con ein kleines Schmankerl in Form eines exklusiven Extended Red Band Trailers dar, der es in sich hat. Das sogenannte Interquel verspricht mehr von allem: mehr Sex, mehr Gewalt & Gore, mehr stylische Effekte und Tricksereien, aber auch mehr Handlung?! Hoffen wir mal, dass es nicht ein typischer Vertreter von Style-over-Substance sein wird. Ich bleibe jedoch zuversichtlich mit Rodriguez und Miller auf dem Regiestuhl hinter der Kamera und so unfassbar vielen bekannte Stars vor der Kamera, die sowohl neu dazustoßen als auch wieder zurückkehren in die Stadt der Sünde. Letztendlich müssen wir uns allerdings noch bis zum Kinostart am 18.09.2014 gedulden bis wir selber sehen können, ob er die hohen Erwartungen erfüllt und dem Vorgänger das Wasser reichen kann.

Sin City A Dame To Kill For Comic-Con Extended Red Band Trailer

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Sin City 2 + 3

Beitrag von Elite » Sa 16.08.2014, 10:07

Nächste Woche ist es schon sowiet und Sin City: A Dame to Kill for startet in den amerikanischen Kinos. Natürlich bläßt daswegen die Werbetrommel mittlerweile zum Sturm auf den potenziellen Kinogänger, weswegen nun ein weiterer TV-Spot veröffentlicht worden ist. Dieser handelt von Dwight noch bevor seiner Gesichtsoperation, weswegen er von Josh Brolin dargestellt wird und nicht von Clive Owen wie noch im ersten Teil. Sein handlungsstrang wird sich darum drehen wie er von der titelgebenden Dame to Kill for, gespielt von Eva Green, verraten worden ist und er sich deswegen zahlreicher Verfolger erwehren muss um Rache zu nehmen und reinen Tisch zu machen. Wir in Deutschland müssen uns hingegen noch bis zum 18.09.2014 gedulden bis wir den Film von Robert Rodriguez und Frank Miller begutachten dürfen.

Sin City: A Dame to Kill For Dwight's TV-Spot

Quelle: comingsoon.net
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Epischer Flopp für Sin City: A Dame to Kill for in den USA

Beitrag von Elite » Di 26.08.2014, 20:24

Letztes Wochenende startete Sin City: A Dame to Kill for in den USA im Kino. Der Film stieg auf Platz 8 ein, und das in 2894 Kinos, was lediglich desaströse 6,3 Mio. US-$ einbrachte. Dies stellt nicht nur einen Rückgang um 78% gegenüber zum Vorgänger dar, sondern auch gleichzeitig einen der schlechtesten Filmstarts für einen Film von Robert Rodriguez. Fortsetzunge, die Rodriguez in den letzten paar Jahren anpackte, tendierten ohnehin eher zu passablen Ergebnissen und auch das eher mäßige Marketing, das nicht sonderlich weitreichend gewesen sein soll, soll ebenfalls an dieser Miserie beigetragen haben.

Quelle: boxofficemojo.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3287
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Sin City: A Dame to Kill For unzensiert in unseren Kinos

Beitrag von Elite » Fr 19.09.2014, 07:53

Wie man anhand des gorigen R-Rated Trailers von Sin City: A Dame to Kill For schon erahnen konnte würde es nicht zimperlich im Interquel zu Sin City zur Sache gehen. Das tat es auch schon beim Vorgänger nicht. Umso erfreulicher ist also die Bestätigung, dass die unzensierte Version bei uns vollkommen unzensiert in den Kinos angelaufen ist. Dort läuft er nämlich seit gestern den 18.09.2014.

Hat ihn schon irgendwer gesehen oder hat es noch vor :?: Ich werde ihn aller Vorraussicht nach in ca. 2 Wochen sehen.

Quelle: Schnittberichte.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Megaguirus 01
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 936
Registriert: Di 26.07.2005, 20:26
Wohnort: Beckerich (Luxemburg)

Re: Sin City 2 + 3

Beitrag von Megaguirus 01 » Mo 22.09.2014, 21:42

Ja letzten Samstag. Das hier hatte ich im bereitsgesehen Forum zum Film geschrieben
Gestern gesehen und für ganz solide empfunden. Gefallen haben mir die Eröffnungsszene mit Marv, der Plot rundum Nancy und halt die perfekt eingefangene Noir-Atmosphäre. Dwights Story fand ich teilweise etwas zu lang und die Ganze Geschichte mit Roarks Sohn war im Endeffekt (obwohl für sich alleinstehend nicht schlecht) einfach überflüssig. Weiterhin empfand ich die Chronologie des Films als sehr verwirrend sowie die Wahl der Farben (Wieso war z.B. nur eine der Zwillinge Farbig; oder
Spoiler:
Nancys Narben
). Eva Green hat eigentlich eine tolle Performance abgeliefert aber ihre Sexualisierung hat auf Dauer etwas genervt. :ugly:

6/10 Frauen für die man tötet
Der erste Film wirkte in seiner Gesamtheit einfach runder und besser zusammengefügt.

Die 3 kann man übrigens aus dem Titel auch streichen. Nach dem herben Flop der die Fortsetzung ist, wird da nichts mehr kommen.

Benutzeravatar
DJANGOdzilla
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 552
Registriert: Fr 24.08.2007, 12:33
Wohnort: Amberg

Re: Sin City 2 + 3

Beitrag von DJANGOdzilla » Di 23.09.2014, 22:40

SIN CITY 2 – A DAME TO KILL FOR
[SIN CITY – A DAME TO KILL FOR][USA][2014]

Bild

Regie: Robert Rodriguez, Frank Miller
Darsteller: Mickey Rourke, Josh Brolin, Eva Green, Jessica Alba, Powers Boothe, Joseph Gordon-Levitt, Bruce Willis, Rosario Dawson, Jamie Chung, Ray Liotta, Dennis Haysbert, Jude Ciccolella


„Durch Sin City geht man mit offenen Augen – oder man kommt nie wieder raus.“

Basin City, von allen nur Sin City genannt, ist ein Hort der Sünde, in dem sich Nacht für Nacht unfassbare Geschichten abspielen:

Ein stinknormaler Samstagabend:
Der ehemalige Sträfling Marv [Mickey Rourke] erwacht ohne Bewusstsein neben zwei Leichen und einem Autowrack. Verzweifelt versucht er, die Ereignisse der letzten Stunden zu rekonstruieren.

Eine Braut, für die man mordet:
Privatdetektiv Dwight McCarthy [Josh Brolin] erhält einen Anruf von seiner ehemaligen Geliebten Ava [Eva Green], die ihn um Hilfe bittet. Ihr neuer Liebhaber, der Multimillionär Damien Lord [Morton Csokas], quält sie regelmäßig und sein Chauffeur Manute [Dennis Haysbert] überwacht sie auf Schritt und Tritt. Trotz der Skepsis um den Wahrheitsgehalt ihrer Erzählung erliegt er den Reizen der schönen Frau und lässt sich auf ein riskantes Spiel ein.

Eine lange böse Nacht:
Dem übermütigen Glücksspieler Johnny [Joseph Gordon-Levitt] gelingt es, den korrupten Senator Roark [Powers Boothe] beim Pokern zu besiegen und ihn somit bis auf die Knochen zu blamieren. Das kann der stolze Mann nicht hinnehmen: Er lässt Johnny foltern und bricht ihm dabei die Finger. Doch Johnny gibt nicht auf und stellt sich dem Mann ein zweites Mal.

Nancys letzter Tanz:
Die Stripperin Nancy Callahan [Jessica Alba] will Rache: Einst erschoss sich ihr Beschützer, der Polizist John Hartigan [Bruce Willis], um sie vor Senator Roark in Sicherheit zu wissen. Nancy kauft sich einen Revolver, doch bringt es nicht übers Herz, den Senator zu erschießen. Sie sucht sich Unterstützung beim Ex-Sträflings Marv.


Neun Jahre können eine lange Zeit sein, wenn man auf etwas wartet. Im Falle von SIN CITY vielleicht sogar ein wenig zu lang. Das wäre zumindest eine Erklärung dafür, dass A DAME TO KILL FOR, die späte Fortsetzung der zu ihrer Zeit phänomenal erfolgreichen Graphic-Novel-Adaption, an den Kinokassen so ernüchternd gescheitert ist. Und das, obwohl Regisseur Robert Rodriguez [→ DESPERADO] seiner schwarz-weiß-bunten Extravaganz bis in die Haarspitzen treu geblieben ist. Dass beide Werke von fast einem Jahrzehnt getrennt werden, merkt man tatsächlich nicht eine einzige Sekunde. Aber vielleicht lag der Misserfolg auch gerade darin begründet: In Zeiten von immer brachialeren Comic-Adaptionen der Marke AVENGERS oder AMAZING SPIDER-MAN wirkte der seinerzeit bahnbrechende visuelle Stil SIN CITYs fast schon ein wenig altbacken.

Sicher, die rebellische filmische Frische ist passé; hier wird nicht neu erschaffen, hier wird aufgekocht. Doch gerade deswegen dürfte Fans des Originals die etwas verwirrend verschachtelte Fort-, Vor- und Zwischensetzung sehr angenehm in den Magen gehen: Der Besuch in SIN CITY 2 wirkt wie ein Wiedersehen mit alten Bekannten – auch, wenn diese nun teilweise andere Gesichter tragen. Von Josh Brolin [→ NO COUNTRY FOR OLD MEN] abgesehen, der die Rolle des Dwight McCarthy von Clive Owen übernahm, fällt dieses jedoch kaum ins Gewicht und geschieht eher dezent im Hintergrund - nicht zuletzt auch deshalb, weil Mickey Rourke [→ THE EXPENDABLES] in seiner wiederkehrenden Rolle als übermenschliche Killermaschine Marv ohnehin jegliche Aufmerksamkeit auf sich zieht. Bereits die von ihm aus dem Off kommentierte Exposition ist ein Feuerwerk an Witz und Wahn und stimmt vorzüglich ein auf den nun folgenden Sumpf der Niedertracht.

Erneut folgen die mehreren sich gegenseitig überlappenden Rachegeschichten sowohl stilistisch als auch inhaltlich den großen Vorbildern des Film Noir und treiben dessen Elemente dabei dermaßen auf die Spitze, dass SIN CITY 2 zu seiner eigenen Persiflage wird: Jeglicher Rest von Anstand oder Moral scheint von der Welt getilgt; es herrschen Laster, Gewalt und Gier. Die Frauen sind Huren, die Männer bei aller körperlichen Stärke innerlich schwach und psychisch gebrochen. Verbitterung, Korruption und Niedertracht beherrschen das trostlose Leben in den labyrinthartigen Straßenschluchten, wer den Fehler macht, anderen Menschen Vertrauen zu schenken, beißt früher oder später ins Gras. Und mittendrin agiert Eva Green [→ CASINO ROYALE] als verhängnisvolle Super-Femme-Fatale, die in eiskalter Berechnung ihre eigenen Ziele verfolgt und die Herren der Schöpfung gleich dutzendfach ins Verderben stürzen lässt.

Abermals scheint es, als sei die von Frank Miller erschaffene Comic-Welt direkt vom Papier gesprungen und zu übergroßem Leinwandleben erwacht (auch, wenn es dieses Mal nicht für jede Story eine gezeichnete Vorlage gab). Rodriguez zelebriert ein exzessives Spiel aus Licht und Schatten, zwar künstlich bis ins Mark, doch durch die realen Darsteller gleichzeitig auch auf irrationale Weise plausibel. Immer wieder wird die edle Schwarz-Weiß-Optik dabei durch leichte Farbschimmer aufgebrochen: Feuerrote Lippen oder gleißend blondes Haar künden von leisen Momenten der Hoffnung, von einem Hauch von Zuversicht in einer Welt der Finsternis. Doch am Ende zerschmettert die raue Wirklichkeit jede optimistische Gefühlsregung wie Kampfmaschine Marv die Köpfe seiner Gegner.

Wenn man SIN CITY 2 etwas zum Vorwurf machen möchte, dann könnte man freilich bemerken, dass die hier erzählten Episoden deutlich hinter denen des Originals zurückfallen und in ihrer Entwicklung auch überwiegend überraschungsfrei geraten sind. Man könnte erwähnen, dass ein paar der neu aufgegriffenen Handlungsstränge nach hochtrabendem Beginn ohne besondere Raffinessen wieder im Sande verlaufen, was einen ein wenig unbefriedigt zurücklässt. Und man könnte anführen, dass die emotionale Einbindung des Betrachters, wie beim Vorgänger noch vorhanden, dieses Mal nahezu komplett ausbleibt. Man schaut zu, man amüsiert sich, man ergötzt sich an den visuellen Spielereien, doch wirklich involvieren kann einen das Geschehen kaum. Man spürt, dass die alten Geschichten im Prinzip bereits abgeschlossen waren und die neuen lediglich ein Aufguss der bekannten Motive sind, dass man es letztendlich „nur“ mit einem gut gemeinten Nachklapp zu tun hat, der überwiegend Fan-Service betreibt.

Aber dennoch kann man sich unverschämt wohlfühlen in diesem kuriosen Kosmos der Sünde und Schlechtigkeit, dessen eigentlich beachtlicher Härtegrad durch den entfremdeten Comic-Stil nicht nur verharmlost, sondern auch zu einem hemmungslosen Vergnügen wird. Das liegt nicht zuletzt auch an den vorzüglichen Darstellern, welche die surrealen Charaktere mit echtem Leben füllen. Neben Mickey Rourke, der als Marv quasi im Alleingang den Großteil A DAME TO KILL FORs auf seinen breiten Schultern trägt und zudem in drei von vier Episoden involviert ist, gefällt vor allem Powers Boothe [→ AUSGELÖSCHT], der hier als fieser Senator so richtig auftrumpfen und das widerliche Scheusal raushängen lassen darf, während er in Teil 1 quasi nur einen Gastauftritt absolvierte. Jessica Alba [→ DIE KILLERHAND] kehrt zurück als Stripperin Nancy, tanzt dabei allerdings besser, als dass sie schauspielert – den von Hass zerfressenen Racheengel nimmt man ihr nicht wirklich ab. Und der Auftritt von Bruce Willis [→ DAS FÜNFTE ELEMENT] als Detective Hartigan kann man eigentlich auch nur als 'pro forma' bezeichnen und dürfte innerhalb von ein paar Stunden absolviert worden sein.

Die entscheidenden neuen Figuren sind der leicht überhebliche Spieler Johnny, der von Joseph Gordon-Levitt [→ LOOPER] zwar nicht überragend, aber ausreichend souverän verkörpert wird, sowie die bereits erwähnte Eva Green als Ava Lord, die es sich wohl auf die Fahnen geschrieben hatte, alle Kino-Verführerinnen der Vorjahre zu toppen und sich am Set hoffentlich nicht erkältet hat. Bedauerlich ist der kurze Auftritt von Vorzeige-Ekelpaket Ray Liotta [→ FLUCHT AUS ABSOLOM], der als betrügender und mordaffiner Ehemann eine für ihn typische Paraderolle ergattern konnte, die Handlung allerdings viel zu schnell wieder verlässt.

Im direkten Vergleich muss sich SIN CITY 2 seinem Vorgänger geschlagen geben. Etwas zu stark sexualisiert auf der einen Seite, ein bisschen zu schlicht in der Auflösung seiner Fäden auf der anderen, wird die narrative Perfektion des Originals kein zweites Mal erreicht. Als durchaus willkommene Ergänzung hingegen taugt die betont lässige, angenehm-verruchte Sündensause allemal. Handwerklich nach wie vor makellos, bis unters Dach mit rabenschwarzem Humor befüllt und von nahezu ungebremster Fabulierlust – ein Mord lohnt sich dafür zwar nicht, aber 100 Minuten Lebenszeit ist das durchaus wert.

s. auch: SIN CITY 2 - A DAME TO KILL FOR
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME

Benutzeravatar
ketchup
Monster-Newbie
Monster-Newbie
Beiträge: 8
Registriert: Mi 24.09.2014, 10:32

Re: Sin City 2 + 3

Beitrag von ketchup » Mi 24.09.2014, 10:58

Wow coole super ausführliche Review. Über einige Aspekte hab ich mir selbst ncoh keine Gedanken gemacht. Da hat man ja direkt Lust den Film mal wieder einzuschmeißen.

Antworten

Zurück zu „Superheroes & Co - Comicverfilmungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast