Japanisch für Anfänger

Aktuelles bunt gemischt zum weiten Bereich Asien. Sortiert wird dann später.
Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Japanisch für Anfänger

Beitrag von Dagon-sama » Fr 05.01.2007, 21:08

So für alle die ein gaaaaaaanz klein wenig Japanisch sprechen können wollen, habe ich hier mal nen kleinen Kurs, also als Vokabeln hätten wir da :

- achira (Die Person da drüben)
- aisatsu (Begrüßung)
- amerika-jin (Amerikaner)
- anata (Sie,du)
- are (das da drüben)
- arigatou gozaimasu (Danke schön)
- bara (Rose)
- bideo (Video, Videokamera)
- boorupen (Kugelschreiber)
- chuugoku-jin (Chinese)
- dare (wer)
- dare no (wessen)
- doitsu-jin (Deutscher)
- doitsu (Deutschland)
- doumo (sehr, Danke)
- douzo yoroshiku (Sehr angenehm)
- eigo (Englisch)
- enpitsu (Bleistift)
- fakkusu (Fax)
- gakusei (Student)
- hajimemashite (Guten Tag! <--- nur beim Kennenlernen)
- hana (Blume)
- hayashi (Hain)
- hon (Buch)
- igirisu-jin (Engländer)
- kaisha (Firma)
- kaishain (Firmenangestellter)
- kamera (Kamera)
- kanojo (sie)
- kare (er)
- kawa (Fluss)
- ki (Baum)
- kochira (hier, diese Person)
- kochira koso (Ganz meinerseits)
- konpyuuta (Computer)
- kore (das bei mir)
- kuruma (Auto)
- meishi (Visitenkarte)
- mo (auch)
- mori (Wald)
- namae (Name)
- nan / nani (Was)
- nan no (was für)
- nihongo (Japanisch)
- nihon-jin (Japaner)
- onna no hito (Frau)
- otoko no hito (Mann)
- renshuu(suru) (Übung, üben)
- sakura (Kirschbaum, Kirschblüte)
- san (Herr..., Frau... )
- seito (Schüler)
- sensei (Lehrer)
- shinbun (Zeitung)
- shiriau (kennenlernen)
- sochira (Die Person bei Ihnen)
- soo (so)
- sore (das bei Ihnen)
- sutereo (Stereoanlage)
- ta (Feld)
- terebi (Fernseher)
- tokei (Uhr)
- watashi (Ich)
- yama (Berg)


So, bevor jetzt wer was sagt, genauso sahen die VOkabeln der Lektion 1 meines Japanischlehrbuches aus, also nicht meckern hier ^^

Fangen wir mal mit was ganz einfachem an und zwar "Ist das....?", "Ja das ist es", "Nein das sit es nicht"

z.B. "Kore wa enpitsu desu ka?" (Is das ein Bleistift?)

Antwort 1 : "Hai, soo desu" (Ja, so ist es)

Antwort 2 : "Iie, soo dewa arimasen. Boorupen desu" (Nein, das ist nicht richtig. Das ist ein Kugelschreiber)



Versucht solche Sätze mal mit folgenden Übungen zu bilden

1. kuruma ----> hai
2. kamera -----> iie ( bideo
3. sutereo -----> hai
4. konpyuuta ---> iie / terebi

Also bei 2 und 4 sollt ihr verneinen und sagen, dass es der Gegenstand ist der hinter dem "iie" steht. Versucht das mal mit den 4 Übungen und für euch selbst mit anderen der Vokabeln und wenn ihrs drin habt kann ich weitermachen. Sofern denn das Interesse überhaupt da ist
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
Goatscythe
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2047
Registriert: Mo 03.07.2006, 14:45
Wohnort: nordöstlicher Ruhrpottrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Goatscythe » Sa 06.01.2007, 00:51

Kore wa kuruma desu ka?
Hai, soo desu.

Kore wa kamera desu ka?
Iie, soo dewa arimasen. bideo desu.

Kore wa sutereo desu ka?
Hai, soo desu.

Kore wa konpyuuta desu ka?
Iie, soo dewa arimasen. terebi desu.


Ich muss sagen, dass ich das hier ziemlich nett finde.
Mir schießen jetzt echt zig Szenerien durch den Kopf in denen ich das schon mal in einem Film gesehen bzw. gehört habe.

Benutzeravatar
Morty
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 323
Registriert: Mi 28.04.2004, 16:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Morty » Sa 06.01.2007, 12:55

Geile Idee. Wirklich genial!!! +++ +++ +++

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3657
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai "the spy" » Sa 06.01.2007, 15:13

Großartig! Vielen Dank, und bitte mehr! +++ +++ +++
Bild

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagon-sama » Sa 06.01.2007, 15:43

Okay, also das mit dem "Ist das..." scheint ja schon ganz gut zu klappen.

Dann kommen wir jetzt zu den Fragesätzen. Hier ist die Sache ein klein wenig komplizierter, weil man das "Sore", "Kore" und "Are" beherrschen muss. Alle drei Wörter bedeuten "das", sind aber ein wenig spezifischer. So steht "Sore" für das bei Ihnen, z.B. wenn mein Chef vor mir was in der Hand hält und ich ihn fragen will was es ist, dann benutze ich Sore, weil diese Person es ja bei sich liegen hat. Jetzt kommt das "Kore" ins Spiel, dieses steht für "das bei mir", der Chef würde also seine Antwort mit Kore beginnen, da es ja bei ihm liegt. Und "Are" steht für "Das da drüben", also wenn ich beispielsweise auf ne Wand zeige und dort ist eine Uhr zu sehen und ich frage was das denn ist. ACHTUNG : Bei are wird meistens ebenfalls mit are geantwortet, weil der Gegenstand ja auch von dem Antwortenden weit entfernt ist.

Hier mal ein Beispiel :

Frage : Sore wa nan desu ka? (Was ist das bei Ihnen/dir?)

Antwort 1 : Kore wa bideo desu. (Das bei mir ist eine Video-Kamera)

Antwort 2 : Kore wa Zomy no bideo desu. (Das bei mir ist eine Videokamera von Zomy)

Das Wort "no" ist eine Hilfpartikel und ist eine Art von Verbindungswort. Sagen wir beispielsweise "Zomy no kaishain desu", dann ist man ein Firmenangestellter bei Zomy oder "Otoko-tachi no Yamato", dass wäre dann "DIe Männer der Yamato". Oder "doitsu no gakusei", ein Student aus Deutschland. Es ist eine Hilfspartikel für den Genitiv, Possessiv oder Präpositionen (von, aus und in)

So und jetzt mal nen paar Übungen zu den Kore, Sore und Are Fragesätzen

1. terebi

2. fakkusu

3. tokei

4. nihongo no hon

Versucht bitte alle drei verschiedenen Dormen zu nehmen, also erstmal alle Fragen mit Sore stellen und mit Kore antworten, dann nochmal alle mit Kore starten und mit Sore antworten und dann nochmal alles mit Are udn bitte die Übersetzungen dadran damit ich sehen kann ob ihr die Sätze an sich auch verstehen könnt.

Viel Spaß
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mi 17.01.2007, 15:58

Ganz große Klasse. Das ist eine tolle Idee +++ .

Ich bin derzeit etwas kurz angebunden, weswegen ich mich mit den Übungen noch nicht eingehender befassen konnte. Das werde ich in den nächsten Tagen aber nachholen.

Weiter so... mich dürstet nach mehr davon. :)

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Fr 19.01.2007, 14:41

Ich hoffe ich hab alles richtig gemacht.

Sore zu Kore

Terebi:

Frage: Sore wa terebi desu ka? (Ist das bei dir ein Fernseher?)

Antwort: Hai. Kore wa terebi desu. (Ja. Das bei mir ist ein Fernseher.)

Fakkusu:

Frage: Sore wa fakkusu desu ka? (Ist das bei dir ein Fax?)

Antwort: Hai. Kore wa fakkusu desu. (Ja. Das bei mir ist ein Fax.)

Tokei:

Frage: Sore wa tokei desu ka? (Ist das bei dir eine Uhr?)

Antwort: Hai. Kore wa tokei desu. (Ja. Das bei mir ist eine Uhr.)

Nihongo no hon:

Frage: Sore wa nihongo no hon desu ka? (Ist das bei dir ein japansches Buch?)

Antwort: Hai. Kore wa nihongo no hon desu. (Ja. Das bei mir ist ein japanisches Buch.)


Kore zu sore

Terebi:

Frage: Kore wa terebi desu ka? (Ist das bei mir ein Fernseher?)

Antwort: Hai. Sore wa terebi desu. (Ja. Das bei dir ist ein Fernseher.)

Fakkusu:

Frage: Kore wa fakkusu desu ka? (Ist das bei mir ein Fax?)

Antwort: Hai. Sore wa fakkusu desu. (Ja. Das bei dir ist ein Fax.)

Tokei:

Frage: Kore wa tokei desu ka? (Ist das bei mir eine Uhr?)

Antwort: Hai. Sore wa tokei desu. (Ja. Das bei dir ist eine Uhr.)

Nihongo no hon:

Frage: Kore wa nihongo no hon desu ka? (Ist das bei mir ein japansches Buch?)

Antwort: Hai. Sore wa nihongo no hon desu. (Ja. Das bei dir ist ein japanisches Buch.)


Are

Terebi:

Frage: Are wa terebi desu ka? (Ist das dort drüben ein Fernseher?)

Antwort: Hai. Are wa terebi desu. (Ja. Das dort drüben ist ein Fernseher.)

Fakkusu:

Frage: Are wa fakkusu desu ka? (Ist das dort drüben ein Fax?)

Antwort: Hai. Are wa fakkusu desu. (Ja. Das dort drüben ist ein Fax.)

Tokei:

Frage: Are wa tokei desu ka? (Ist das dort drüben eine Uhr?)

Antwort: Hai. Are wa tokei desu. (Ja. Das dort drüben ist eine Uhr.)

Nihongo no hon:

Frage: Are wa nihongo no hon desu ka? (Ist das dort drüben ein japansches Buch?)

Antwort: Hai. Are wa nihongo no hon desu. (Ja. Das dort drüben ist ein japanisches Buch.)

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagon-sama » So 04.03.2007, 16:51

Ja ist alles so richtig.
Besteht noch Interesse an weiteren Übungen oder eher nicht?
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » So 04.03.2007, 18:58

Interesse meinerseits besteht auf jeden Fall. Warte schon seit längerem, dass es weiter geht. :)

Benutzeravatar
Megaguirus 01
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 936
Registriert: Di 26.07.2005, 20:26
Wohnort: Beckerich (Luxemburg)

Beitrag von Megaguirus 01 » So 04.03.2007, 20:07

Meinerseits auch^^

Benutzeravatar
Goatscythe
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2047
Registriert: Mo 03.07.2006, 14:45
Wohnort: nordöstlicher Ruhrpottrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Goatscythe » Mo 05.03.2007, 20:52

Ich fänds auf jeden Fall auch toll!!!

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagon-sama » Di 10.04.2007, 00:07

So und endlich gehts weiter, diesmal mit nem bissel mehr als üblich.

Diesmal kommen wir zur Personenfrage. Das Fragewort ist "donata". "donata" bedeutet "wer" es gibt auch eine unhöflichere Form namens "dare", welches der beiden Wörter ihr benutzen wollt bleibt euch hier selbst überlassen.

Frage : Anata wa donata/dare desu ka?

Wörtlich übersetzt wäre es "Du sein wer?" Weil "Anata" bedeutet "Sie", kann auch "Du" bedeuten, ist aber in den meisten Fällen ein höfliches "Sie". Aber da es genau übersetzt ziemlich kacke klingt ist es auf deutsch ein einfaches "Wer sind Sie?"

Antwort : Boku/Watashi wa (Name) desu.

"Ich bin ...", wäre die Übersetzung dafür. "Watashi" bedeutet "ich", genauso wie "boku" das Wort "ich" bedeutet. Wo ist da der Unterschied? Nun das "boku" ist ein männliches "ich", damit gibt der männliche Gegenüber zu verstehen das er ein Mann ist. Männer sollten für "ich" deswegen am besten das Wort "boku" benutzen.

Und nun kommen wir zu etwas spezifischeren Fragen.

Frage : Anata wa doitsu-jin desu?

Die Übersetzung wäre "Sind Sie Deutscher?"
Als Antwort haben wir nun 2 Möglichkeiten, die verneinung oder die Bestätigung.

Bestätigung : "Hai, sou desu. (Ja, so ist das richtig)

Verneinung : "Iie, soi dewa arimasen. nihon-jin desu. (Nein, dass stimmt nicht. Ich bin Japaner)

So und jetzt mal nen paar Aufgaben zu dem Thema.
Also da wo unter A: "hai" stellt sollt ihr halt die Bestätigungssätze schreiben und bei allem mit iie die Verneinungssätze mit der darauffolgenden Richtigestllung und versucht ruhig die von euch gebildeten Sätze zu übersetzen. So kann ich sehen ob ihr überhaupt das versteht was ihr dahin schreibt

1. F: nihon-jin A: hai
2. F: chuugoku-jin (Chinese) A: iie / doitsu-jin
3. F. sensei (Lehrer) A: hai
4. F: seito (Schüler) A: iie / gakusei (Student)
5. F: kaishain (Firmenangestellter) A: hai
6. F: Kitano-san A: iie / Shadow Moon-san

ABER wir sind noch nicht fertig :-P

Nun kommen wir zusätzlich noch zum vorstellen.
Statt "kore", "sore" und "are" benutzen wir jetzt die Wörter "kochira", "sochira" und "achira". Ist also nicht schwer, man muss einfach nur die Wörter auswechseln. Weil kochira, sochira und achira sind für Personen und kore, sore und are für Gegenstände

Frage : Shadow Moon-san, sochira wa donata desu ka?

Würde heißen "Herr Shadow Moon, wer ist dieser Person (oder Mann / Frau) bei Ihnen?

Antwort : Kochira wa Tanaka-san desu. (Das ist Herr Tanaka)

Tanaka-san würde jetzt selber sagen

Tanaka : Hajimemashite. Tanaka desu. (Guten Tag! Ich heiße Tanaka)

Und jetzt würde derjenige der zuerst Shadow Moon gefragt hatte, wer diese Person denn sei zu Tanaka nun sagen:

"Hajimemashite! ... desu." (Guten Tag! ich heiße ...)

Also stellt euch einfach vor ihr trefft nen Freund und bei ihm ist ne Person die ihr nicht kennt. Dann fragt ihr diesen Freund wer diese Person denn ist. Er stellt die Person euch vor und dann grüßt euch die Person und stellt sich selbst vor und ihr macht dasselbe dann auch. Das ist diese Art von Gesprächsablauf hier. Wenn ihr wollt könnt ihr das ja auch direkt versuchen und ich korrigiere es dann, müsst ihr aber nicht.

So das wars für heute
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Di 24.04.2007, 18:39

Ich hoffe, dass ich die Tage dazu komme mich mit der Übung eingehender zu befassen. :?

Derzeit bin ich doch etwas stark ausgelastet. Du weißt ja warum. :wink:

Es ist also keineswegs vergessen. Ich bleib dran.

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Di 24.04.2007, 18:52

Wann und wofür steht denn "ka"?

(Sorry, wenn ich’s irgendwo überlesen habe ...)
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagon-sama » Di 24.04.2007, 19:26

@Mario
Kein Problem, aber ich dachte es hätten weiterhin noch andere Interesse am Japanischkurs, aber da scheint ja nichts mehr zu kommen :-P
Weiß ich, bin auch schon sehr auf das Ergebnis gespannt +++ Kann dir aber nur raten dir mal ICQ oder MSN zuzulegen, dann kann ich dir bei der Sache besser und schneller helfen

@Joan
Das "ka" ist ein Fragewort, im deutschen wäre das einfach "?". Mit dem "ka" drückt der Japaner aus das es eine Frage ist
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Di 24.04.2007, 19:55

:idea:
Danke!
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Mi 07.11.2007, 09:14

Ich habe mal wieder eine Frage:

In den Untertiteln der Serie Midori no Hibi ist mir erstmals aufgefallen, dass doch sehr häufig Namenszusätze verwendet werden, und dass sogar Jugendliche einander bisweilen mit dem Nachnamen anreden (wenn ich das richtig verstanden habe). Wie muss ich diese Namenszusätze verstehen?
Z.B. nennt Midori ihren Geliebten, dessen rechte Hand sie ist, "Seiji-kun", er sie "Midori-chan". Seijis Kumpel in der Schule nennt ihn "Sawamura-san".
Seine Schulkameradin nennt Seiji "Ayase", während sie von ihren Freundinnen "Taka-chan" genannt wird.

Was bedeuten -chan, -kun und -san?
Wann nennt wer wen bei welchem Namen?
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagon-sama » Mi 07.11.2007, 10:29

Bis auf das -san hängt das eigentlich ganz von der Person ab.
Nehmen wir mal das -san, dass ist gleich zu setzen mit dem deutschen "Herr". Also wenn dein Chef jetzt Japaner wäre und du würdest ihn mit Herr Sawaguchi ansprechen wollen, würdest du Sawaguchi-san (Herr Sawaguchi auf japanisch) zu ihm sagen. Das Kumpel und sowas sich immer noch mit einem -san anreden, ist eine reine höfliche Geste die zeigt, das man den gegenüber weiterhin respektiert (habe ich so zumindest aufgefasst).
Zu dem -kun kan ich dir nichts genaueres sagen, das wird eher willkürlich benutzt und wird in den meisten Fällen nur bei Männern benutzt.
Das -chan dagegen ist eine Verniedlichung, also da wird ein Name und die Person durch niedlicher dargestellt.
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
Xyrxes
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3930
Registriert: So 15.04.2007, 03:26
Wohnort: Rellingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xyrxes » Mi 07.11.2007, 10:37

Nehmen wir mal das -san, dass ist gleich zu setzen mit dem deutschen "Herr". Also wenn dein Chef jetzt Japaner wäre und du würdest ihn mit Herr Sawaguchi ansprechen wollen, würdest du Sawaguchi-san (Herr Sawaguchi auf japanisch) zu ihm sagen. Das Kumpel und sowas sich immer noch mit einem -san anreden, ist eine reine höfliche Geste die zeigt, das man den gegenüber weiterhin respektiert (habe ich so zumindest aufgefasst).
Ach so!
Da habe ich doch tatsächlich zehn Jahre "Karate Kid" mißverstanden.
Ist schon wirklich praktisch einen Experten zu haben Shadow_Moon +++
Diese Ecke Deines Schaffens lese ich immer besonders gerne.
Stehts von neuem Interessant.

Schade dass ich für Deinen Kurs zu spät hier gelandet bin.

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagon-sama » Mi 07.11.2007, 11:59

Naja was heißt zu spät gelandet?
Wenn es hier wieder Interesse an den Japanischkurs gäbe würde ich ja weiter machen, aber das Interesse war ja auf einmal von einen Tag auf den anderen total weg
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
Azrael_Vega
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 11.02.2004, 21:28
Wohnort: Düren / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael_Vega » Mi 07.11.2007, 18:02

ich hoffe, ich kan damit ein bisschen weiterhelfen(?):
http://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Anrede

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Mi 07.11.2007, 21:35

:idea:
Danke Euch!
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mo 12.11.2007, 15:10

So... ich hoffe meine Gedankengänge sind nicht allzu verkehrt gewesen, ich hab nämlich versucht etwas mehr rein zu nehmen.


1.) Anata wa nihon-jin desu ka? (Sind sie Japaner?) - Hai, sou desu. (Ja, das ist richtig)

2.) Anata wa chuugoku-jin desu ka? (Sind sie Chinese?) - Iie, sou dewa arimasen. Buku wa doitsu-jin desu. (Nein, das stimmt nicht. Ich bin Deutscher.)

3.) Anata wa sensei desu ka? (Sind sie Lehrer?) - Hai, sou desu. (Ja, das ist richtig)

4.) Anata wa seito desu ka? (Sind sie Schüler?) - Iie, sou dewa arimasen. Gakusei desu. (Nein, das stimmt nicht. Bin Student.)

5.) Anata wa kaishain desu ka? (Sind sie Firmenangestellter?) - Hai, boku wa kaishain desu. (Ja, ich bin Firmenangestellter)

6.) Anata wa Kitano-san desu ka? (Sind sie Kitano?) - Iie, sou dewa arimasen. Shadow Moon-san desu. (Nein, das stimmt nicht. Bin Shadow Moon)


Anata wa donata desu ka? (Wer sind Sie?) - Boku wa Keiichi desu (Ich bin Keiichi)
Zuletzt geändert von mario-pana am Mi 14.11.2007, 00:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Azrael_Vega
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 11.02.2004, 21:28
Wohnort: Düren / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael_Vega » Mo 12.11.2007, 17:16

@shadow moon:
ich wollte dich nur mal kurz für deinen einsatz loben. wenn ich mal wieder etwas zeit habe, werde ich mir mal die übungen zur gemüte ziehen. ich würde wirklich gerne japanisch lernen. träume schon vom auswandern... :loveyouall: :roll:

Benutzeravatar
Ashitaka
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 14.02.2004, 13:47

Beitrag von Ashitaka » Mo 12.11.2007, 17:58

Azrael_Vega hat geschrieben:träume schon vom auswandern... :loveyouall: :roll:
Was los,
ist aus dem Job, den du in Aussicht hattest, nichts geworden :?:

Benutzeravatar
Azrael_Vega
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 11.02.2004, 21:28
Wohnort: Düren / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael_Vega » Mo 12.11.2007, 19:00

nein leider nicht.
wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich auch auf deutschland keinen bock mehr. man wird nur noch zu vorstellungsgesprächen eingeladen, damit man dann zu hören bekommt, dass man entweder zu jung ist oder eben zu wenig berufserfahrug hat. ich frage mich wirklich noch, was diese "vera..." soll? :kotz:

wenn ich aber ein jobangebot in japan bekäme, würde ich wirklich sofort alles was ich besitze zu geld machen und mich nach nippon begeben. auch wenn ich kaum sprachkenntnisse habe, dann werde ich halt ins kalte wasser geschmissen, wäre mir dann auch egal... :roll: *träum*
Zuletzt geändert von Azrael_Vega am Mo 12.11.2007, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Mo 12.11.2007, 19:34

Azrael_Vega hat geschrieben:wenn ich aber ein jobangebot in japan bekäme, würde ich wirklich sofort alles was ich besitze zu geld machen und mich nach nippon begeben. auch wenn ich kaum sprachkenntnisse haben, dann werde ich halt ins kalte wasser geschmissen, wäre mir dann auch egal... :roll: *träum*
Und wer pflegt dein Gölfchen...?.. :roll: :-P
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Azrael_Vega
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 11.02.2004, 21:28
Wohnort: Düren / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael_Vega » Mo 12.11.2007, 19:41

wie gesagt, würde ALLES zu geld machen, da wäre auch mein gölfchen und wohl oder übel meine DVD sammlung fällig. der drang nach japan bzw. das fernweh ist bei mir schon stark, nur leider kann ich kein japansich. nur so ein paar brocken, die man halt von filmen oder serien aufschnappt. ich würde behaupten, dass meine sprach-skills rein rudimentär sind.
also mein 10 Jahres plan ist, dass ich aufjedenfall einen tripp nach japan für 10-14 tage unternehme. vielleicht kann man ja dann auch einige "bekannte" :wink: besuchen. Derzeit habe ich auch 2 email-freundschaften nach japan (chiba und tokyo)., vielleicht geht da dann auch was.

ups, jetzt habe ich shadow_moons thread vollgespamt; sorry großer !
:wand: :angst:

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2645
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagon-sama » Mo 12.11.2007, 19:59

Nunja Azrael, in Japan einen Job zu kriegen wird aber noch schwerer für dich sein. Da es in Japan normal ist das die Menschen studieren gehen bevor sie ins Arbeitsleben einsteigen, ist der Erwartungsgehalt in Japan sehr viel größer. Wenn du als Ausländer in Japan einen richtigen Job haben willst, musst du schon echt so einiges auf den Kasten haben. Am besten ein abgeschlossenes Studium oder 10 Jahre Berufserfahrung (!!!!!). Man kann also sagen das Japan fast nur die Elite der Ausländer aufnimmt. Einzigste wo man Glück haben kann, ist bei nicht-japanischen Unternehmen. Diese haben nicht soooo extrem hohe Erwartungen, aber da sich viele Ausländer bei solchen Unternehmen bewerben ist es gleich doppelt so schwer da was erreichen zu können.
Also falls du kein abgeschlossenes Studium hast (weiß ich ja nicht) würde ich mir an deiner Stelle ein anderes Traumland zum leben suchen, wenn du es in Deutschland echt nicht mehr aushälst. Es ist wirklich sauschwer in Japan Fuß zu fassen, sogar ich habe das bisher noch nicht geschafft und werde ende 2008 wohl nur nen Work Visa endlich bekommen, weil ich meine Freundin dann heiraten werde. Ansonsten hätte ich auch null chancen. Ich habe dich im ICQ geaddet, also falls du mehr über Arbeiten in Japan wissen willst, frag mich ruhig über ICQ.

So und jetzt kommen wir bitte zurück zum Thema Japanisch für Anfänger.
Morgen poste ich was zu Marios japanischen Sätzen und werde euch wohl auch was neues beibringen!
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Di 13.11.2007, 11:29

Hab beim Ansehen einer Folge InuYasha, gestern, gleich "donata" angewendet erlebt, als eine Prinzessin diese Frage stellte. Kein Rüpel also, wie etwa InuYasha selbst. Somit wurde natürlich die höflichere Form "donata" verwendet und nicht "dare", wie gestern gerade (bewußt) hier gelernt. +++

Kann es sein, dass es noch eine andere Art der Personenfrage giebt. Mir schwirrt da immer wieder sowas im Kopf herum von "Kimi wa dare?". Oder hab ich mich da verhört? Ich meinte das mal in einem Anime gehört zu haben. Beim herumstöbern hab ich nichts gefunden. Ist ja auch schwer definitieve Vokabeln im Netz aufzuspüren. Meine jedoch Kimi als ein ich spezifisches Wort gesehen zu haben ("Kimi a ai shiteru" - Ich liebe dich), woraus meine Übersetzung dann so wäre, "Ich frage mich, wer du bist?". Kann das sein?

Antworten

Zurück zu „Asia-News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast