Japan, Land der aufgehenden Sonne

Aktuelles bunt gemischt zum weiten Bereich Asien. Sortiert wird dann später.
Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Do 06.03.2008, 17:21

Verstehe.

Benutzeravatar
Kroete
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 716
Registriert: Sa 27.10.2007, 22:26
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von Kroete » Sa 15.03.2008, 22:20

So, und wenn man zu viel Sushi gegessen hat, kann man alles wieder abtrainieren mit einem Japanese Workout
Bitteschön!
:)
http://www.youtube.com/watch?v=BrjcMJdEZIQ&eurl=

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Di 01.04.2008, 23:16

Ein weiterer kulinarischer Ausflug war ein voller Erfolg. Es macht wirklich Spaß sich mit asiatischer Küche auseinanderzusetzen.

Diesmal warens Ramen, aber ein eher chinesisches Gericht. Ramen haben die Japaner aber von den Chinesen übernommen, weswegen man das Gericht letztendlich nicht wirklich als chinesisch ansehen kann, was Köchin Harumi Kurihara in ihrem Kochbuch versichert.

Und schon ein nächstes Rezept hab ich mir ausgesucht und werde es in nächster Zeit versuchen. Und danach bestimmt auch einmal Udon, eine andere Nudelart.

Eine Frage ganz anderer Natur an die Japanexperten hier im Forum.

Entspricht es der Wahrheit, dass Japaner auf der Toilette, bzw. in ihrem Bad, extra Schuhe anziehen und sie nach Verlassen der Örtlichkeit wieder ausziehen? Ich habe das kürzlich einmal gelesen.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Sa 17.05.2008, 18:31

Noch mehr Kulinarisches und etwas, das mir Japan auch wieder näher gebracht hat kam vor einigen Tagen in Form einer zweiteiligen Doku auf Phoenix.
Ein kulinarischer Streifzug durch die eigentümlichen Speisen der Japaner. Von Sushi, über Dashi, Natto, Somen Nudeln, Ramen, oder Sachen wie Kugelfisch, sowie einer Anleitung wie man einen Fisch auf besondere Art auseinandernimmt ohne ihn mit den Händen zu berühren. :o

Das amüsante dabei waren die Kommentare des Sprechers, welcher auch gleichzeitig derjenige war, der den Streifzug unternahm.
Es war echt ein Erlebnis und im Nachgang ärgere ich mich etwas die Sendung nicht mitgeschnitten zu haben.

Bei den kulinarischen Genüssen scheint besonders Natto eine ganz ungewöhnliche Erfahrung zu sein. Ich weiß nicht ob ich mich überwinden könnte dieses eigentümliche Gericht zu probieren. :angst: :)

Benutzeravatar
Zimbo
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 755
Registriert: Di 06.12.2005, 13:19
Wohnort: Hzgt. Lauenburg

Beitrag von Zimbo » Mo 19.05.2008, 07:57

Nun verrate uns doch bitte, was das ist!
Popel vom Hund - gegart in Rinder-Speichel? :breakfast:
Steht ein U-Boot an der Wand und kämmt sich...

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mo 19.05.2008, 08:13

Mit deiner Vermutung bist du, wenn man es optisch umsetzen würde, gar nicht mal so weit weg. :-P

http://de.wikipedia.org/wiki/Natt%C5%8D


Soll ungemein gesund sein.

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Mo 19.05.2008, 12:15

mario-pana hat geschrieben: Ich weiß nicht ob ich mich überwinden könnte dieses eigentümliche Gericht zu probieren. :angst: :)
Och, wieso nicht? Frag mal einen Japaner, was er von Harzer Rolle oder einem Altenburger Milbenkäse hält. :P :-P
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mo 30.06.2008, 12:19

Space_God Zilla hat geschrieben:
mario-pana hat geschrieben:Die Konstruktion hällt sogar Erdbeben stand. Heutzutage gibt es leider nicht mehr viele davon, aber es gibt sie noch.
Dann scheinen sie den Erdbeben ja doch nicht stand gehalten zu haben. :mrgreen:

Aber so ein Haus würde ich mir auch gern mal genauer ansehen. Haben die da nicht sogar Wände aus Papier, oder hab ich da wieder was falsch verstanden?

Gruß von mir

Nein, dass ist nur so, dass diese Bauweise heut nicht mehr Verwendung finden und das Wissen, wie so etwas genau gebaut wird schon seit längerem nicht mehr gepflegt wird und deswegen etwas verkümmert ist.

Ich hab aber mal gehört, dass ein Europäer sich für ein solches Haus interressierte und eines in Japan kaufen und nach Europa transportieren wollte. Dabei sollte dann gleich die Bauweise analysiert werden. Möglicherweise kann man da wieder drauf aufbauen.

Das mit den Papier bespannten Türen weiß ja eigentlich jeder, denn so etwas erlebt man in hunterten von klassischen japanischen Filmen.
In den Städten ist diese Bauweise jedoch nicht mehr so häufig anzutreffen, dor haben doch eher westlich orientierte Bauweisen Einzug gehalten. Schiebetüren sind aber dennoch noch weit verbreitet, jedoch nicht mehr mit Papier bespannt.

Ich glaube ja, dass solch Häuser auf dem Dorf noch eher anzutreffen sind. Ob auch wirklich noch mit Papier bespannt, weiß ich nicht zu sagen.


Elite hat geschrieben:Man kennt sie ja aus allen möglichen Animes oder japanischen Filmen und grade wie du schon erwähnt hast mario, dass sich die japanische Kultur dermaßen von der europäischen unterscheidet macht das für mich alles typisch japanische ungemein interessanter :) .
Eben dieses ungewohnte und unbekannte macht ja den Reiz aus. :)

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3058
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Beitrag von Gorath » Mo 30.06.2008, 12:25

Ich will nicht wissen wie so ein Papierbespanntes Haus nach nem Regen aussieht.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mo 30.06.2008, 13:31

Nun, die Dächer sind, glaube ich, weit hervorstehend, weswegen ein Durchnässen der Wände etwas schwerlicher ist.

Ich glaub aber auch nicht, dass da so viel Papier verwendet wird.

http://www.geocities.com/roman.jost/Jap ... _Ofuro.htm


Edit:

Hab beim Googlen mal einen Privatmenschen gefunden, der mit zahlreichen Bildern von seinem Japanaufenthalt berichtet. Hier sieht man Abbildungen von den Wohnformen, so wie ich mir das vorstelle.

http://gestrandetinjapan.blogspot.com/

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Sa 14.03.2009, 12:42

Isses nicht herrlich? Da hört sich Zug noch wie Zug an.

http://www.dohhhup.com/movie/35rYnLMf2X ... Q/view.php

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » So 14.06.2009, 10:33

Ich hab das in den letzten Tagen öfter gehört und gelesen.

Regenzeit in Japan?

Wie lange geht die denn und wie ist das mit der warmen Jahrreszeit? In Japan ist es jedes Jahr ja immer ziemlich warm, wie in vielen der asiatischen Länder. Kommen die heißen Tage gleich nach der Regenzeit? Wie heiß sind die Tage im Durchschnitt? Was machen die Japaner um der Wärme zu begegnen?

Was ich schon entdeckt habe, gekühlte Melone ist an sehr warmen Tagen wirklich die beste Erfrischung. Ich hab das im letzten Jahr mal ausprobiert und bin überrascht, wie gut das ist. Ein Eis war da nicht so erfolgreich bei mir gewesen.

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2644
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Beitrag von Dagon-sama » Mo 22.06.2009, 16:51

Huch, hab die Frage die ganze Zeit voellig uebersehen.
Also die Regenzeit beginnt normalerweise im Juni, letztes Jahr erstmals im Mai, was viele Japaner sehr verwirrt hatte. Die Regenzeit dauert ungefaehr einen Monat an und dann beginnt der richtige Sommer, dieser steigt allerdings erst langsam an. Im Juli herrschen noch "normale" Temperaturen, doch im August und September kann es schonmal 40 Grad heiss werden. Wie die Japaner dem begegnen? Nun, die haben da keine spezielle Taktik. Japaner haben "kaeltere" Koerper als Weisse. Was wir als angenehm empfinden, kann fuer einen Japaner bereits recht kalt sein. Durch dieses andere Empfinden der Temperaturen ist der jap. Koerper bestens auf solch hohe Temperaturen eingestellt. Deswegen sieht man zur Hitzesaisson auch immer nur Auslaender rumsitzen und haecheln, waehend Japaner bei dem Wetter stundenlang rumlaufen koennen.
Mich hat diese Hitze komischerweise auch nicht gross fertig gemacht, schein da wohl etwas robuster zu sein als ein Grossteil der Weissen :-P
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mo 22.06.2009, 19:55

Vielen Dank für die umfassende Auskunft.


Wie war das mit der Luftfeuchtigkeit. Ist die während der Jahreszeit nicht besonders hoch, was einem das Wasser aus den Poren treibt?

In Italien und afrikanischen Ländern soll die Luft sehr trocken sein, was es einem wesentlich erträglicher macht.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mo 18.01.2010, 20:08

Wer mehr über Japan, das Land aus dem unser allseits geliebter Godzilla kommt, erfahren will, der hat in dieser Woche die absolut beste Gelegenheit. Ab heute - um genau 20:15Uhr beginnt die Themenwoche bei 3sat. Es geht um Japan, um Geschichte und Moderne. In zahlreichen Dokumentationen wird einem das Land der aufgehenden Sonne näher gebracht. :)

Antworten

Zurück zu „Asia-News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast