"Sherlock Holmes" , Arthur Conan Doyle

Von James Bond bis Kommissar X, Jerry Cotton, Fantomas und Euro-Trash.
Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

"Sherlock Holmes" , Arthur Conan Doyle

Beitrag von mario-pana » Do 12.07.2007, 13:23

Bild Bild

Worüber ich berichten möchte, ist eine Detectiv Serie, die die BBC, wegen mangelnden Lagerplatzes, vernichten ließ.

Die Rede ist von Sherlock Holmes einer Fernsehserie aus den 70ern, mit dem unvergleichlichen Peter Cushing in der Titelrolle.

Nach Auslauf der deutschen Lizenz vernichtete der NDR, der die Serie seinerzeit auch eingekauft hatte, alle Episoden, wobei eine unersätzliche, qualitativ hochwertige, deutsche Synchronisation verloren ging. Ein Frevel sondersgleichen. Aber dessen nicht genug. Die BBC, die diese Serie ja drehen ließ und produziert hat, stampfte ihrerseits die komplette Serie ein und vernichtete damit ein Stück Filmgeschichte (zumindest in meinen Augen). Lediglich die 5 Episoden konnte man retten, wobei es eigentlich 6 sind, denn die Verfilmung "The Hound of the Baskervilles" wurde in zwei Hälften geschnitten, ergibt also zusammengesetzt einen 90 minütigen Film und logischerweise dann 2 Episoden.

Übrig geblieben ist, wie schon erwähnt, eine weitere Verfilmung des "The Hound of the Baskervilles". Übrigens die zweite Verfilmung mit Peter Cushing als Sherlock Holmes. Damit ist er, Filmgeschichtlich, der einzigste Schauspieler, der in zwei Verfilmungen des Stoffes den Meisterdetektiv verkörperte. Das erste mal war in der gleichnamigen Verfilmung der Hammer Studios. Ausserdem sind von der BBC Serie noch erhalten, "A Study in Scarlet", "The Boscombe Valley Mystery", "The Sign of Four" und "The Blue Carbuncle".

Die "Sherlock Holmes" Serie wurde nicht auf solch hochwertigem Filmmaterial, wie Granadas Sherlock Holmes Serie mit Jeremy Brett, gedreht. Das Erscheinungsbild erinnert mich an die Serie "Der Doktor und das liebe Vieh" (ebenfalls eine britische Serie). Dieses Art ist in britischen Serien jedoch Gang und Gebe und so, wie von Granada, eher seltener. Somit wirkt die Serie eher Theaterhafter, was wohl nicht Jedermanns Sache ist. Der Inhalt ist dagegen über jeden Zweifel erhaben. Durch Cushings Schauspiel wird die Serie zu etwas besonderen, denn neben Jeremy Brett ist er mit die beste Verkörperung des Meisterdetektiv's, zumal er ein charismatischr Schauspieler war und, ebenso wie Brett, eine Klasse für sich. Ihm zur Seite steht mit Nigel Stock ein ebenso guter Dr. Watson, wie es Edward Hardwicke, bzw. David Burke, bei Granadas Serie war.

Am Ende bekommt der Sherlock Holmes Liebhaber alles was das Herz begehrt. Eine ebenso getreue Umsetzung der Arthur Conan Doyle Geschichten, wie herausragende Darsteller und eine fesselnde Inszenierung. Sherlock Holmes, so wie ihn alle lieben. Sicherlich ist der Look gewöhnungsbedürftig, aber dennoch ist die Serie überaus gelungen und hatte ein solches Schicksal bei weitem nicht verdient. Wie schon erwähnt ein nicht wieder gut zu machender Frevel von NDR und BBC.

So, und jetzt könnt ihr euch darüber auslassen, was ihr dazu meint.
Zuletzt geändert von mario-pana am Do 05.06.2008, 13:10, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Xyrxes
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3929
Registriert: So 15.04.2007, 03:26
Wohnort: Rellingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xyrxes » Do 12.07.2007, 13:38

Stimme Dir in allen Punkten zu.
Auch wenn ich die Serie nicht sooo toll fand, geht das nicht ---

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Do 12.07.2007, 13:45

Hast du die Serie seinerzeit im Fernsehen gesehen?

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Beitrag von caro31 » Do 12.07.2007, 17:13

Meines Wissens war ja das Problem, dass diese (und andere) Serien garnicht auf Film, sondern auf Magnetband aufgezeichnet wurden. Da diese Bänder früher extrem teuer waren, hat man sie nach einigen Jahren leider mit neuen Aufnahmen überspielt :?
So sind z.B. leider auch fast alle Folgen der Ur-"Mit Schirm Charme und Melone"-Serie verlorengegangen (die spielten noch vor Emma Peels Erscheinen)...
Bild

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14937
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Beitrag von Harryzilla » Do 12.07.2007, 17:14

So sind z.B. leider auch fast alle Folgen der Ur-"Mit Schirm Charme und Melone"-Serie verlorengegangen
Gleiches gilt für zahlreiche "Dr. Who" Episoden. :?

Benutzeravatar
Xyrxes
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3929
Registriert: So 15.04.2007, 03:26
Wohnort: Rellingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xyrxes » Do 12.07.2007, 17:18

Hast du die Serie seinerzeit im Fernsehen gesehen?
Ja, aber frag mich bitte nicht nach Einzelheiten, da war auch ich noch recht jung. Ich erinnere mich noch an das Kammerspielartige und dass mir die Farbgebung nicht gefallen hat.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » So 15.07.2007, 11:35

So, ich hab den Thread jetzt einmal etwas umbenannt. Offenbar war die Serie ja nicht so der Renner, oder ist zumindest nicht allzusehr im Gedächtnis haften geblieben. Nichts destotrotz bin ich motiviert mein Sub-Projekt, um die Episoden zukünftig einfacher konsumieren zu können, zu realisieren.

Die Episoden "The Blue Carbuncle" und "The Sign of Four" hab ich schon für's Subben in XviD kodiert. Nun geht es an die Erstellung des Sub Scripts. Sollte ich das alles schaffen würde ich gern eine Folge online stellen wollen. Lizensiert ist die Serie hierzulande ja in keinster Weise und das scheint sich so bald auch nicht zu ändern. Schade, denn Peter Cushing allein ist schon die Anschaffung wert. Umsetzungstechnisch halten sich die Episoden, wie bei den Granada "Sherlock Holmes" Serie mit Jeremy Brett, sehr genau an die Vorlage von Arthur Conan Doyle.

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4254
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Beitrag von MonsterAsyl » So 15.07.2007, 17:55

@mario-pana:
Sollte ich das alles schaffen würde ich gern eine Folge online stellen wollen.
:klatsch: Prima da ferue ich mich schon drauf. +++
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Beitrag von caro31 » So 15.07.2007, 18:33

mario-pana hat geschrieben:Lizensiert ist die Serie hierzulande ja in keinster Weise und das scheint sich so bald auch nicht zu ändern.
Nichtrsdestrotz kann sowas Ärger geben, denn das Web ist ja international :roll:
Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » So 15.07.2007, 20:05

Dann ab in den VIM Bereich, dann bleibt's unter uns. :wink:

Ich will keine Probleme machen. Also wenn ich's lieber lassen soll, kein Problem. Wollt euch nur dran teil haben lassen, wo man's doch nicht für nötig hält diese Raritäten nochmals in Deutsch zu bringen. Für mich selbst werd ich auf alle Fälle machen, da kann mich Keiner von abbringen.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Do 19.07.2007, 22:38

So, das Warten hat ein Ende.

Die Bestellung der letzten beiden Staffeln der Jeremy Brett Sherlock Holmes Serie ist raus. Damit werd ich wohl bald in den Genus der beiden letzten Fernsehstaffeln "The Casebook Of Sherlock Holmes" und "Memoires of Sherlock Holmes" kommen. Zu ersterer Staffel gehören übrigens auch die Filme, "Der begehrte Junggeselle", "Der König der Erpresser" und "Der letzte Vampir". Alle drei Filme sind zusammen mit "Das Zeichen Vier" und "Der Hund von Baskerville" bei Polyband, auf Deutsch erschienen. Alle übrigen Episoden der Casebooks und Memoires wurden nie in Deutschland ausgestrahlt, weshalb Koch Media wohl derzeit von einem Einkauf und einer Veröffentlichung abgesehen hat. Um die breite Masse zu erreichen, müßte man eine Deutsche Synchro anfertigen und um der Qualität der Serie gerecht zu werden würde sie sehr teuer werden. Den finanziellen Aufwand würden man sicher nicht wieder einfahren können. Und nur eine untertitelte Fassung zu veröffentlichen würde sich wohl ebenfalls nicht rentieren. Somit bleibt den Fans wieder nur der Griff zur Britischen Auflage. Wenigstens gibts englische Untertitel, was das Verständnis für mich wesentlich vereinfacht. Somit werd ich auch hier das machen, was Koch Media sicher nicht realisieren wird, nämlich deutsche Untertitel anfertigen.

Hoffentlich bleibt mir der Gang zum Zollamt diesmal erspart, denn der Versand erfolgt aus Großbritanien.

"The Sign of Four" mit Peter Cushing ist beinahe zur Hälfte Scriptiert. Hoffe mal, dass ich am Wochenende die Zeit finde das Sub Script fertig zu stellen und mit der Übersetzung ins Deutsche zu beginnen.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » So 22.07.2007, 08:15

Abermals hab ich den Thread umbenannt, der nun dazu verwendet werden kann, sich über jegliche Verfilmungen zu Sherlock Holmes zu äußern. Angefangen von der ersten Verfilmung des Stoffes, bis hin zu aktuellen Projekten.

Meine bisherig liebste Fernsehserie, ist ohne Zweifel die mit Jeremy Brett in der Rolle des Meisterdetektivs. Er verstand es, wie kein anderer, die Figur mit Leben zu füllen.

Die unterhaltsamste und vielleicht beste Verfilmung des "The Hound of the Baskervilles" ist für mich die der Hammer Studios, welche unter der Regie von Terence Fisher entstand und bei der kein geringerer als Peter Cushing Sherlock Holmes eindrucksvoll verkörpert. Aber auch die Verfilmung mit Basil Rathbone ist überaus gelungen.

Benutzeravatar
Ashitaka
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 14.02.2004, 13:47

Beitrag von Ashitaka » So 22.07.2007, 09:55

Sherlock Holmes ist nicht ganz so mein Fachgebiet. Mein Interesse daran wurde erst ein wenig geweckt, nachdem ich im Kino DAS GEHEIMNIS DES VERBORGENEN TEMPELS gesehen habe. Der Film schildert Jugenderlebnisse von Holmes und Watson, die meines Wissens bei A.C. Doyle aber nie zur Sprache gekommen sind, sondern der Phantasie Steven Spielbergs entsprangen.

Vom HUND VON BASKERVILLE habe ich Laufe der Jahre auch so einige Verfilmungen (und drei Hörspielversionen) mitbekommen. Ich selbst favorisiere beim HUND die 1983er-Verfilmung von Douglas Hickox mit Ian Richardson. Als am schlechtesten empfand ich bisher eine Version mit Stewart Granger und William Shatner.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » So 22.07.2007, 10:07

Mit dem Film "Das Geheimnis des verborgenen Tempels" kann ich mich nun gar nicht anfreunden. Er basiert auf Figuren von Arthur Conan Doyle ist in meinen Augen aber eher eine Beleidigung derer. Was Chris Columbus hier geschrieben und Barry Levinson hier unter Produzent Spielberg inszeniert hat reitet ganz klar auf der Indiana Jones Welle. Sicherlich ganz gut gemachtes Unterhaltungskino aber keinesfalls zu vergleichen mit Conan Doyles Werken.

Benutzeravatar
Ashitaka
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1180
Registriert: Sa 14.02.2004, 13:47

Beitrag von Ashitaka » So 22.07.2007, 11:13

Ist doch immer wieder schön, unvorbelastet an gewisse Dinge herangehen zu können :-P. Mir hat er damals jedenfalls gefallen, habe den Film aber schon lange nicht mehr gesehen ...

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » So 22.07.2007, 11:16

Ich muß gestehen, dass auch ich ihn vor vielen Jahren überaus unterhaltsam fand, nur leider war es das genaue gegenteil, als ich ihn letztes Jahr wieder anschaute. Wie sich Geschmäcker im Laufe des Lebens doch ändern können.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Sa 04.08.2007, 15:08

So... die erste Hälfte der Episode "The Sign of Four" ist gesubbt und ich muß sagen ich bin echt groggy. Hier wird die ganze Zeit geredet und das verlangt mir einiges ab. Somit geht's nur schleppend voran. Aber ich bin guter Dinge, auch wenn's noch etwas dauern wird, die erste Sherlock Holmes Episode mit Peter Cushing, bald fertig zu haben.

Da kommt dann, für die weiteren Folgen, ja einiges auf mich zu, denn in meinem Regal stehen ja auch noch die Episoden mit Jeremy Brett, die ich auch noch subben wollte.

Übrigens, Peter Cushing war nicht der erste Sherlock Holmes Darsteller der BBC Fernsehserie. Die Serie startete 1964 mit einem Pilotfilm und 1965 dann richtig. Sherlock Holmes wurde da noch von Douglas Wilmer, einem Darsteller, den ich immer mit Basil Rathbone verwechselt habe (könnte sein Zwillingsbruder sein), dargestellt. Im Verlauf der Serie ist dann aber Peter Cushing an seine Stelle getreten. Hätte mich schon mal interessiert, einige Episoden mit Wilmer als Holmes zu sehen. Leider geht das ja nun nicht mehr.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mo 13.08.2007, 20:59

Der erste Sub Maraton ist beendet. Nun geht's an die Überarbeitung und Feinabstimmung und danach ans End-Encoding. Über 1000 Zeilen zu timen, bei einer 50 Minuten Episode, ist schon ein hartes Stück Arbeit.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mi 15.08.2007, 16:18

So, ich präsentiere euch nun meinen ersten Fan-Sub.

Die erste der noch verbliebenen Episoden der Sherlock Holmes Serie, mit Peter Cushing, aus den 60er Jahren, liegt nun in Deutsch untertitelter Form vor.

Solltet ihr Interesse daran haben könnt ihr hier einen Blick darauf werfen.

"I hope you enjoy"

P.S.: eine Resonanz wäre schön.

Danke

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mi 22.08.2007, 20:15

Schon soviele Klicks und keine Resonanz?

Ich weiß ja dass das Thema für dieses Forum zu gewöhnlich ist, aber dennoch rechnete ich mit etwas Resonanz.

Hat da niemand was zu meinem Sub zu sagen? Oder wie ihm die Episode gefallen hat?

Schade. :cry:

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Beitrag von caro31 » Do 23.08.2007, 07:16

mario-pana hat geschrieben:Schon soviele Klicks und keine Resonanz?

Ich weiß ja dass das Thema für dieses Forum zu gewöhnlich ist, aber dennoch rechnete ich mit etwas Resonanz.

Hat da niemand was zu meinem Sub zu sagen? Oder wie ihm die Episode gefallen hat?

Schade. :cry:
Laut meiner Erfahrung ist das einzige, was recht schnell zu vergleichsweise vielen Reaktionen führt, das Posten von Bildern.
Ich habe mich inzwischen weitgehend damit abgefunden, dass auf aufwändige Kreativ-Aktionen so gut wie nichts mehr an Reaktionen kommt :?
Dass darunter die Lust stark leiden kann (inzwischen mache ich halt alles in erster Linie für mich und meine Freunde - und nicht mehr ersterdings fürs Fandom) sollte jedem "Nutzer" nur zu bewußt sein. Wenn man's anspricht, heißt es aber ja meist, man würde "rumjammern" - bringt also auch nichts... Schöne neue Konsumgesellschaft, kann ich da nur sagen :wand:


PS: Dass ich nichts schreibe, liegt daran, dass ich's aus Zeitmangel nicht goutieren kann ;) Außerdem war ich's so vor ca. einen Jahr müde, bei vielen Sachen immer so ziemlich der einzige Kommentar-Abgeber zu sein und hab's dann auch irgendwann immer mehr gelassen...
Bild

Benutzeravatar
Xyrxes
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3929
Registriert: So 15.04.2007, 03:26
Wohnort: Rellingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xyrxes » Do 23.08.2007, 10:17

Morgen Mario :D

Also ich sehe es nicht ganz so fatalistisch wie ralo.
Für Deine Arbeit hier von mir der Dir zustehende :respekt: (hoch 18 )
Wirklich super klasse geworden. Dein Logo finde ich prima, und die Auswahl der Untertitel ist überaus weise und gelungen. Die Größe ist genau richtig, und die Idee mit dem schwarzen Rand ist auch gut. Auch eine leicht/dezent schnörkelige Schrift zu nehmen finde ich gut. Diese passt ideal.
Zudem finde ich die Bildqualität vom avi sehr gut +++ . Damit hast Du eine ausgezeichnete Balance zwischen Größe und Bildqualität gefunden.
Saubere Arbeit +++
Mit Dir kann man bestimmt ein Filmlabel gründen und gute Produkte auf den Markt bringen.

Warum ich noch keine Reaktion gepostet habe, hatte auch bei mir hauptsächlich Zeitgründe. Ich konnte die bis eben noch nicht einmal anschnuppern.

Der andere Punkt ist aber, und dass möchte ich nicht verschweigen, dass mich der Peter Cushing als Holmes nicht so besonders interessiert :? Meinen Nerv trifft er einfach nicht (wenigstens nicht den Richtigen) :mrgreen: Na Du hast in Deiner schönen Kritik zu der Serie eigentlich schon so ziemlich alle anderen Schwachstellen der Produktion treffend beschrieben.

Aber auch wenn die Serie viel besser produziert worden währe,
in meinem Geiste ist Peter Cushing einfach nicht Sherlock Holmes.

Wenn Du für die dritte Staffel von LEXX subs gemacht hättest, ja dann...

Aber Deine Arbeit :klatsch: Wie üblich: AUSGEZEICHNET :!:
Ich werde den Film in ehren halten +++

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Do 23.08.2007, 15:28

@ralo31

Ja, mittlerweile wird es mir schmerzlich klar und gehe ich in mich, stelle ich fest, dass ich mich zuweilen auch schon so verhalte, wie ich es selbst nicht haben will. Mit Bedacht hatte ich meine Signatur gewählt. Ich werde dennoch nicht resignieren und weiterhin am Ball bleiben.

Das mit der Sherlock Holmes Serie mache ich ja ohnehin in erster Linie für mich, nur wollte ich auch gern alle anderen daran Teil haben lassen.

@Xyrxes

Danke für die Resonanz. Ich respektiere das, dass du der Serie nichts abgewinnen kannst. Ist nun mal nicht jedermanns Geschmack. Die Serie wirkt sehr Theaterhaft und arbeitet an Manchen stellen ja auch mit den theatralischen Elementen. Die Frage, wer denn nun der beste Sherlock Holmes ist ist für mich einfach. In meinen Augen ist es sicher nicht Peter Cushing und auch nicht Basil Rathbone. Nein, ich vertrete die Meinung vieler Fans, dass der einzig wahre Sherlock Holmes Jeremy Brett ist. Dennoch gefällt mir Peter Cushing, da er zum einen ein Schauspieler ist, den ich unheimlich gern sehe und zum anderen der Sherlock Holmes der mich in der Hammer Verfilmung von "The Hound of the Baskervilles" so abgrundtief faszinierte und beeindruckte. Damit stand für mich fest, dass ich unbedingt die Serie mit Peter Cushing sehen will. Zuerst mußte ich mich an den Theatelook gewöhnen, doch ging das schnell vorüber, denn ich kann auch dem Theater sehr viel abgewinnen. Habe hier aber große Probleme mit den neumodischen Inszenierungen. So wie ich es als Kind erlebte, mit kunstvoll, altem Bühnenbild und althergebrachter Inszenierung, alter Stücke, so gefällt mir das.

Die Qualität des avi Videos ist noch sehr Steigerungswürdig. Ich bin mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden und plane hier einen neueren Encode, zumal mir noch der ein oder andere Fehler in den Untertiteln aufgefallen ist. Shadow_Moon hat mir den Encode auf XviD beigebracht, was auf meinem heimischen Player aber nicht so recht läuft. Deshalb griff ich zum DivX Encode und da hab ich nicht so die Erfahrung, weshalb mir das Ergebnis, in punkto Bild nicht zufrieden stellt.

Am Ende werd ich weiter am Ball bleiben. Bin jetzt im Bilde über das Interesse an der Cushing Serie und sehe da von neueren Veröffentlichungen hier ab. Nichts destotrotz stehen bei mir aber auch noch die beiden letzten Jeremy Brett Staffeln der Sherlock Holmes Serie im Regal und die will ich natürlich auch subben (ein Mammutprojekt). Da ich die Rechtelage hier nicht kenne weiß ich noch nicht ob ich davon etwas online stellen kann. Hab ja keine Ahnung, ob Koch Media nicht doch noch die letzten beiden Staffeln eingekauft hat. Alle vorhergehenden liegen ja in Deutschland auf DVD vor. und auch die drei Movies von der Casebook Staffel, "Der König der Erpresser", "Der letzte Vampir" und "Der begehrte Junggeselle".

Am Ende hab ich bei diesem Projekt wieder einiges gelernt und abermals realisiert, dass es schwierig ist die richtige Timung zu finden, wenn viel gesprochen wird und im besonderen wenn man anfängt durcheinander zu reden. Hier charakterbezogene Untertitelfarben zu nehmen ist da überaus hilfreich.

P.S.: In meinem Regal stehen auch noch "Varan", "War in Space", "Space Amoeba", "Dogora", "Curse of the Mushroom People" und "The Mysterians" (ihr versteht, was ich meine?) :wink:

P.P.S: "Son of Godzilla" war übrigens mein erster Sub, der sich nach Shadow_Moons Kritik, optisch sogar noch verbessern konnte und auch timetechnisch näher an einen vollwertigen Fan-Sub rückte.

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4254
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Beitrag von MonsterAsyl » Do 23.08.2007, 18:31

Hallo Mario-Pana,
leider kam ich erst heute dazu Deinen Thread zu lesen. Mir zumindest hast Du eine große Freude mit der Veröffentlichung gemacht. +++ :klatsch:
Ich bin großer Peter Cushing Fan und freue mich über alles was ich mit ihm zu sehen bekomme. Darüberhinaus habe ich die Geschichten schon mehrfach in deutsch und englisch gelesen. Ich würde mich freuen weitere Folgen zu sehen.
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Do 23.08.2007, 18:47

Einem Cushing Fan kann ich nichts abschlagen.

Es wird aber etwas dauern. Eines hab ich nämlich realisiert. Eine solche Episode zu subben, ist'n Haufen Arbeit.

Erst einmal kommt ein Japan Monsterfilm dran, dann Shaolin Temple (wegen Lizenzierung leider nur für mich), dann eine Folge von "The Casebooks of Sherlock Holmes" und danach "The Blue Carbuncle" aus der Cushing Serie und dann arbeite ich ja derzeit auch an Shadow_Moons Kamen Rider Black mit ( 8) ). Die Reihenfolge, kann sich hier aber durchaus noch ändern. In den nächsten Wochen, kann ich dir gern den Re-Encode der Sign of Four Episode geben, da mich die Fehler in den Untertiteln doch sehr stören und auch die Bildqualität sauer aufstößt.

Benutzeravatar
Xyrxes
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3929
Registriert: So 15.04.2007, 03:26
Wohnort: Rellingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xyrxes » Fr 24.08.2007, 01:34

P.S.: In meinem Regal stehen auch noch "Varan", "War in Space", "Space Amoeba", "Dogora", "Curse of the Mushroom People" und "The Mysterians" (ihr versteht, was ich meine?) Wink
Wenn Du das meinst, was ich denke, dann mach ich mir gleich vor Aufregung in die Hose :angst:
Ich mach auch ein hübsches Cover :D

Also alleine die Mushroom People, das wär schon mal der Hammer!

Ich denke mal als Ausgengsmaterial wirst Du wohl ein mpeg-File haben ?
Schon mal an Dr.DivX rumprobiert?
Der ist Kinderleicht zu bedienen und haut auch eine gute Qualität raus.
Nützlich ist es ja schon einen Codec zu benutzen, der auch von den meisten DVD-Playern abgespielt werden kann. Deshalb würde ich von mp4, nero, wmv und so einem Kram auch eher Abstand halten.

Hast ja Recht, was nützt die beste Qualität, wnn keiner das Ding sehen kann..

Ich finde aber Wirklich die Qualität von Deinem File recht gut.
Stellt sich ja auch die Frage, wie groß das alles werden soll, und wie das Original so ist.
Nein mario, das war schon saubere Arbeit!
, denn ich kann auch dem Theater sehr viel abgewinnen.
Ja, ich mag Theater auch sehr gern. Aber nicht im TV. Ist ja eh totale Geschmackssache und eigentlich kein Thema YIYA :-X

Erst einmal kommt ein Japan Monsterfilm dran, dann Shaolin Temple (wegen Lizenzierung leider nur für mich), dann eine Folge von "The Casebooks of Sherlock Holmes" und danach "The Blue Carbuncle" aus der Cushing Serie
:klatsch: :klatsch: :klatsch: :respekt: :respekt: :klatsch: :klatsch: +++ +++

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Beitrag von caro31 » Fr 24.08.2007, 07:22

Sehr feine Projekte! +++
Aber denke dran, die Tohos nicht als gesubbte Filme ins Netz zu stellen, sondern nur die Subs als Files bereitzustellen - andernfalls kanns mächtig Stunk mit den Rechteinhabern geben :!:
Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Fr 24.08.2007, 07:55

Aber denke dran, die Tohos nicht als gesubbte Filme ins Netz zu stellen, sondern nur die Subs als Files bereitzustellen - andernfalls kanns mächtig Stunk mit den Rechteinhabern geben
Is gespeichert. +++

Eine Einschränkung wirds da aber noch geben, denn ich kann kein Japanisch. Die paar Brocken reichen nicht, um einen ganzen Film zu subben. Wohl oder übel basieren sie dann auf den englischen Untertiteln. :?
Zuletzt geändert von mario-pana am Fr 24.08.2007, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Morbo
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 789
Registriert: Fr 12.01.2007, 14:25
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von Morbo » Fr 24.08.2007, 08:38

So, jetzt will ich hier doch auch noch mal meinen Senf zu Marios Arbeit abgeben:

:respekt: +++ +++ +++ :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: +++ +++ +++ :respekt:

Ich finde es wirklich superklasse was Du da gemacht hast!
Ich hab bisher zwar nur mal kurz reingeschaut, war aber dennoch begeistert.
Ich selbst bin ein recht großer Holmes-Fan.
Für den kommenden Winter habe ich mir eine eingehendere Beschäftigung mit dem filmischen Material zu dieser Figur vorgenommen.
Dazu muss ich wohl vorher auch noch mal ein wenig einkaufen gehen :roll:
Kennst Du eigendlich eine schöne und übersichtliche Seite zu den diversen TV-Serien?
Also sowas wo man mal einen chronologischen Überblick bekommt wann was mit welchem Schauspieler gleaufen ist.
Und natürlich auch mit Infos darüber, ob es in deutscher Sprache ausgestrahlt wurde!
Wäre für mich mal interessant.

Danke jedenfalls schonmal für Deinen Einsatz und "immer weiter so" :!:
(schön das es noch Leute gibt, die für sowas die Zeit haben)
Bild
"Komm.......Gassi gehen!"

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Fr 24.08.2007, 09:56

Das ist schön, dass ich hier doch nicht der Einzige bin, der sich mit Sherlock Holmes beschäftigt. :D

Leider bin ich auch noch auf der Suche nach einer guten Site, die sich mit den Verfilmungen und der Figur an sich befaßt.

Derzeit sind mehrere Verfilmungen mit Christopher Lee als Holmes, in mein Blickfeld gerückt. In Großritanien ist da jetzt eine sehr ansprechend gestaltete Edition erschienen. Hierbei handelt es sich jeweils um kleine Miniserien, wo die eine "Sherlock Holmes and the Incident at Victoria Falls" heißt und die andere "Sherlock Holmes and the Leading Lady". Dr. Watson spielt hier übrigens Patrick Macnee. Lee spielte übrigens schon 1962 unter Terence Fisher, in dem Film "Sherlock Holmes und das Halsband des Todes", die Rolle des Meisterdetektiven. Dieser ist in Deutschland auch auf DVD erschienen. Die beiden Mini Serien sind bei uns, meines Wissens, nie Veröffentlicht worden.

Antworten

Zurück zu „Agenten, Kommissare, Gangster und Interpol“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast