Koch Media Italowestern DVDs

Filme mit einsamen, harten und wortkargen Männern von Spaghetti bis Sam Peckinpah
Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Koch Media Italowestern DVDs

Beitrag von MonsterZero » Sa 29.03.2008, 15:21

Mir ist vorhin aufgefallen, dass Koch Media anscheinend eine Italowestern Collection aufbaut, kann mir einer sagen ob die sich lohnen ?
Der Preis ist jedenfalls mit 9,95€ pro DVD gut.
Folgende habe ich bei amazon gefunden.

Der Gehetzte der Sierra Madre
Django - Die Geier stehen Schlange
Killer-Kid
Der Tod sagt Amen
Denn sie kennen kein Erbarmen (Doku)
Yankee
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Di 01.04.2008, 18:57

Da sind sicherlich einige sehr lohnende Titel bei. Zumindest bin ich von Koch Media dahingehend noch nie enttäuscht worden.

Die Edition kommt in schmaleren Digi-Paks daher, so wie die Rapid Eye DVDs der Classic Nippon Collection.

Zu den Titeln zählt auch "Töte Amigo" mit Klaus Kinski. Dieser wurde zwar schon einmal bei Koch Media aufgelegt, doch handelt es sich bei dieser DVD um eine Neuabtastung, weshalb der Film nun wesentlich hochwertiger daherkommt und zudem einiges bietet, was die Erstauflage nicht hatte. Wie etwa ein Interview mit Damiano Damiani und eines mit Lou Castel.

Da einige Titel mit Gianni Garko und Antonio de Teffe in nächster Zeit kommen werden werde ich sicher bald einen näheren Blick darauf werfen.

"Der gehetzte der Sierra Madre" ist eine Auskopplung aus der Sergio Sollima Box, die letztens übrigens Out of Print ging. Da ich zu lange mit dem Kauf gewartet habe bin ich nun in der Bredouille, scheine aber noch mal Glück gehabt zu haben, wenn ich sehe, was derzeit für eine gebrauchte Sollima Box bei Amazon verlangt wird. :angst:

Da werd ich mich wohl beeilen, die Django und Halleluja Box noch zu holen.
Italowestern bei Koch Media sind immer gut, da bin ich fest von überzeugt, dass die was wert sind.

Anonymous

Beitrag von Anonymous » Sa 12.04.2008, 11:02

Ärger Dich nicht so sehr über die SOLLIMA-Box, da z.B. DER GEHETZTE DER SIERRA MADRE überarbeitet wurde und nicht mehr die Fehler aus der Box hat.

KOCH MEDIA will übrigens weitere DVDs veröffentlichen und diesen Niedrigpreis beibehalten.

Hatte mich mit EL BRAZO gestern darüber noch ausgiebig unterhalten.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Sa 12.04.2008, 11:11

:king:

Ärgern brauch ich mich wirklich nicht, denn mittlerweile hab ich die Box. Zum einen bin ich froh das ich das Geld investiert hab, denn das was alles in der Box ist, ist mehr als ich zu hoffen wagte. Zum anderen ärgere ich mich, nicht schon früher zugegriffen zu haben. Aber was lange währt wird endlich gut, denn mittlerweile sind bei mir auch die Django Box und die Halleluja Box eingetroffen.

Kann Koch Media mit ihren Niedrigpreisen denn überhaupt kostendeckend agieren? Für ein kleines Label ist das doch sicher schwierig.

P.S.: Welche Fehler hatte denn die Erstauflage von "Der gehetzte der Sierra Madre" genau?

Anonymous

Beitrag von Anonymous » Sa 12.04.2008, 14:52

Also, die machen keinen Gewinn bei der Geschichte. Aber solange die eben durch kaufmännische Mischkalkulation keinen bösartigen Verlust machen, werdensie es so fortsetzen, was ich hochanständig finde. +++

Bei den Fehlern waren es u.a. Untertitelfehler und das andere was EL BRAZO rausgefunden hat, muss ich nochmal nachfragen, da wir 3 Stunden telefoniert haben, da behält man einfach nicht alles.

Die Fehler sind aber nicht so massiv, dass Du die Box wegschmeissen kannst. Also nur die üblichen kleinen Peinlichkeiten, die nicht sein müssen.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Sa 12.04.2008, 17:05

Die Fehler sind aber nicht so massiv, dass Du die Box wegschmeissen kannst.
Diesen Schatz würde ich um nichts in der Welt wegwerfen.

Ich fragte interessehalber und auch mit dem Hintergedanken mir den Film, im Fall des Falles in der Auskopplung nochmals zuzulegen. Ist ja auch ein klasse Streifen.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Fr 03.10.2008, 11:55

Koch Media erweitert ihre Kollektion am 5. Dezember um zwei weitere Filmchen.

Die da wären:

- Glut der Sonne (1967 / von Gianni Picini)

Die beiden mexikanischen Rancherfamilien Campos und Mountos verbindet eine lange Tradition aus Hass und blutigen Auseinandersetzungen. Auch als sich Sohn und Tochter aus den verfeindeten Häusern ineinander verlieben, wird die Fehde nicht beigelegt, sondern noch mehr angestachelt - mit verheerenden Konsequenzen.


- Eine Pistole für Ringo (1965 / von Duccio Tessari)

Musik = Ennio Morricone
Stars = Giuliano Gemma

An der Grenze zwischen den USA und Mexiko überfallen Banditen eine Bank und verschanzen sich auf der Farm von Major Clyde. Der Sheriff der Gegend heuert den inhaftierten Revolverhelden Ringo an, der sich unbewaffnet in die Bande einschleichen und die Geiseln von der Farm befreien soll. Doch Ringo hat andere Pläne und spielt sein eigenes, gewieftes Spiel…

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Fr 17.07.2009, 22:03

In Koch Medias herrlicher Italowestern Edition bisher erschienen, sind:

0 - Denn sie kennen kein Erbarmen - Der Italowestern [2006] (Dokumentation zum Italowestern) FSK 16

1 - Töte Amigo [1966] (mit Gian Maria Volonte und Klaus Kinski, von Damiano Damiani) Neuauflage FSK 18

2 - Yankee [1966] (mit Philippe Leroy, von Tinto Brass) FSK 16

3 - Der Tod sagt Amen [1970] (mit Antonio de Teffe, von Sergio Martino) FSK 16

4 - Der Gehetzte der Sierra Madre [1966] (mit Lee Van Cleef und Tomas Milian, von Sergio Sollima) Neuauflage FSK 12

5 - Killer Kid [1967] (mit Antonio de Teffe, von Leopoldo Savona) FSK 16

6 - Django, die Geier stehen Schlange [1966] (mit Antonio de Teffe, von Alberto Cardone) FSK 16

7 - Für einen Sarg voller Dollars [1971] (mit Klaus Kinski, von Demofilo Fidani) FSK 16

8 - Der Ritt nach Alamo [1964] (mit Ken Clark, von Mario Bava) FSK 16

9 - Der letzte Zug nach Durango [1967] (mit Antonio de Teffe, von Mario Caiano) FSK 16

10 - Glut der Sonne [1967] (mit Peter Lee Lawrence und Paul Naschy, von Gianni Puccini) FSK 16

11 - Eine Flut von Dollars [1966] (mit Henry Silva, von Carlo Lizzani) FSK 16

12 - Eine Pistole für Ringo [1965] (mit Giuliano Gemma, von Duccio Tessari) FSK 18

13 - Ringo kommt zurück [1965] (mit Giuliano Gemma, von Duccio Tessari) FSK 18

14 - Silbersattel [1978] (mit Giuliano Gemma, von Lucio Fulci) FSK 18

15 - Lauf um dein Leben [1968] (mit Tomas Milian, von Sergio Sollima) Neuauflage FSK 12

16 - Knie nieder und friss Staub [1971] (mit Fabio Testi, von Aldo Florio) FSK 16

17 - Django - Kreuze im blutigen Sand [1967] (mit Ivan Rassimov, von Edoardo Mulargia) FSK 16

18 - Hasse deinen Nächsten [1968] (mit George Eastman, von Ferdinando Baldi) FSK 16

19 - Nebraska Jim [1966] (mit Ken Clark und Piero Lulli, von Mario Bava) FSK 16

20 - Drei Kugeln für Ringo (mit Gordon Mitchell, von Emimmo Salvi) FSK 16

21 - Rocco - Ich leg dich um [1967] (mit George Eastman, von Giuseppe Vari) FSK 16

22 - 1000 Dollar Kopfgeld [1972] (mit Gianni Garko und Klaus Kinski, von Lorenzo Gicca Palli) FSK 12

23 - Ein Schuss zuviel [1968] (mit Piero Lulli, von Rafael Romero Marchent) FSK 16

24 - Shangos letzter Kampf [1970] (mit Antonio de Teffe, von Edoardo Mulagia) FSK 16

25 - Schneller als 1000 Colts [1966] (mit Gordon Mitchell, von Guido Zurli) FSK 16

26 - Die letzten zwei vom Rio Bravo (mit Rod Cameron und Horst Frank, von Mario Caiano) FSK 16 - VÖ 02.07.10

27 - Django - Den Colt an der Kehle (mit George Ardisson, von Vincenzo Musolini) FSK 16 - VÖ 02.07.10
Zuletzt geändert von mario-pana am Mo 17.05.2010, 07:46, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Dr.Beaker
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.04.2007, 12:37
Wohnort: Black Rock Laboratory
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr.Beaker » Sa 18.07.2009, 09:24

jup,also ich picke mir da immer wieder welche raus. Man muss dazu sagen, dass man sich Silbersattel allerdings wohl nicht kaufen muss, weil bald die Blu Ray von dem Film erscheint.

Edit: folgende Titel werden die Collection fotsetzen

Django - Den Colt an der Kehle (Chiedi perdono a Dio... non a me)
Nebraska Jim (Ringo del Nebraska)
Drei Kugeln für Ringo (3 colpi di Winchester per Ringo)
Shangos letzter Kampf (Shango, la pistola infallibile)
1000 Dollar Kopfgeld (Il Venditore di morte) :klatsch:
Ein Schuß zuviel (Ringo, il cavaliere solitario)
Rocco - Ich leg dich um (L'ultimo Killer)
Schneller als 1000 Colts (Thompson 1880)
"Satisfactory....most satisfactory"

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Sa 18.07.2009, 11:30

Danke für die Info. Da freue ich mich auf weitere interessante Italowestern. :klatsch:

Für den Kauf von Koch Medias Silbersattel DVD sprechen ein 23minütiges Feature zu Filmmusikkomponist Fabio Frizzi und ein 25minütiges Feature zu Schnittmeister Bruno Micheli. Hinzu kommen deutscher Vorspann, umfangreiche Bildergalerie und original italienischer Kinotrailer, sowie eine erstklassige Bildqualität. Federführend bei der Blu-Ray ist das Studio KNM, wo der Streifen im Vertrieb von Sunfilm kommt. KNMs DVD Auflage war seinerzeit geschnitten und ich zweifle etwas daran, dass es ein Billiglabel schafft eine gute Bildqualität zu bringen, auch wenn Sunfilm als Vertrieb steht und auch wenn es eine Blu-Ray ist. Blu-Ray ist ja kein Garant dafür, dass man wirklich besser ist wie DVD, was "Copland" zeigt, wo man weit schlechtere Qualität als bei der ohnehin schon miesen DVD haben soll. :wink:

Benutzeravatar
Dr.Beaker
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 218
Registriert: Sa 14.04.2007, 12:37
Wohnort: Black Rock Laboratory
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr.Beaker » Sa 18.07.2009, 12:16

das stimmt,aber bei dem Film scheint ein richtig gutes Master vorzuliegen sonst würden die sich bestimmt nicht an eine Blu Ray von einem Western wagen. Ich bleibe aber auch bei Koch DVDs - schon allein die Mühe für die Extras muss ja belohnt werden.
Außerdem hab ich die Silbersattel DVD schon im Regal stehen :king: - ich muss zugeben, dass ich bei den Gemma Western einfach nicht widerstehen kann :wink:

Ich finde die Veröffentlichungspolitk von Koch wirklich gut. Es ist ein gelungener Mix zwischen guten und eben weniger guten Western, was sich auch bei den kommenden Veröffentlichungen verdeutlicht, wenn man das Glück hatte diese z.B.: auf Tele 5 schon zu sehen :mrgreen:

@ Mario - klapperst du sie eigentlich alle ab oder pickst du dir auch ab und zu welche heraus ?
"Satisfactory....most satisfactory"

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Sa 18.07.2009, 17:59

Dr.Beaker hat geschrieben:@ Mario - klapperst du sie eigentlich alle ab oder pickst du dir auch ab und zu welche heraus ?
Yep, ich will mir die komplette Edition zulegen. Auch wenn vielleicht nicht alle Filme so erstklassig sind, italienische Filme sind doch immer unterhaltsam und genau das Richtige, auch mal für zwischendurch.

Und seid doch ehrlich, wenn man so etwas hört, http://www.youtube.com/watch?v=o0Vd3OHabOc , möchte man doch gleich einen Blick werfen. Ein solcher Score allein ist den Film schon wert.

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Mi 22.07.2009, 11:16

Koch legt jetzt auch andere Titel im Holzdesign auf u.a. "Django - unbarmherzig wie die Sonne" und "Im Staub der Sonne".
Falls du noch eine Collection zum sammel brauchst.
"Blindman" und "Navao Joe" komme auch noch im Holzlook.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mi 22.07.2009, 12:15

Mach mich nicht unglücklich. Die von dir genannten Titel hab ich mir vor nicht allzulanger Zeit fast alle zugelgt.

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Mi 22.07.2009, 12:16

Ist doch Wurst ich habe auch halb halb.
Halb Holz halb alt.
Konnte man ja vorher nicht wissen.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Mi 22.07.2009, 15:49

Dass die Sergio Sollima Western in der Italowestern Edition erneut verbraten wurden, find ich nicht soo super, aber da sie neu abgetastet wurden und um wenige Fehler bereinigt, fällt die Kaufentscheidung nich so schwer, zumal sind es wirklich erstklassige Western, Sollime verstand sein Fach. Ich will kein Loch entstehen lassen, deswegen werden die Sollimas auch genommen. Farblich macht die Edition ja schon was her und ist so gestaltet, dass es vom Übergang her passt.

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Mi 22.07.2009, 20:02

Ich finde die für Western etwas bunt.
Der Holzlook bezieht sich ja nur auf Titel welche nicht in dieser Sammlung sind, trotzdem ärgerlich, dass man dies nicht vorher erfuhr.

Über Übergänge lässt sich streiten ich finde gerade Nummer 10 Gelbgrün und Nummer 11 Orange einen harten Übergang. :)
Zumal ja danach Braun kommt.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Stahlkoenig
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 86
Registriert: Di 10.03.2009, 11:17

Beitrag von Stahlkoenig » Di 25.08.2009, 18:24

Bin dabei meine Italowestern mit Terence Hill und Bud Spencer zu vervöllständigen udn fehlt mir nur noch "hügel der blutigen Stiefel" und "Django und die Bande der gehenkten"! Fehlt mir zwar noch viel mehr, aber in der Richtung habe ich fast alle! :-P

Ne andere Frage!

Würde man auch "Lawman" mit Burt Lanchaster auch eventuell als Italowestern einstufen oder als rheiner Rachewestern?

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Beitrag von Harryzilla » Di 25.08.2009, 18:58

Würde man auch "Lawman" mit Burt Lanchaster auch eventuell als Italowestern einstufen oder als rheiner Rachewestern?


Um ein Italowestern zu sein, müsste der Film schon aus Italien sein.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3060
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Beitrag von Gorath » Di 25.08.2009, 18:59

Zu Hügel der Blutigen Stiefel gibts der Varianten Mehrere, am besten ist die 3 DVD Box von Starlightfilm. Django und die Bande der gehenkten gibts von EMS, Ausserdem ist auch die Comedyversion "Joe der Galgenvogel erhältlich.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Di 25.08.2009, 19:05

Als Italowestern würde ich LAWMAN nicht bezeichnen, doch es ist einer der Ami-Western, die schmutziger gehalten, und ich nicht zu den Edelwestern zählen würde.

Einen Italowestern würde ich in erster Linie nach seiner Herkunft einstufen.
In den Anfangsjahren verfolgten die Italiener jedoch mehr den Stil der amerikanischen Western. Erst mit Corbuccis DJANGO wurde das Genre richtig schmutzig. Aber schon Leones erster Dollar Film hatte typische Italowestern Züge. Leone und Corbucci haben den Italowestern Stil begründet.

Warum es kaum Italowestern mit Indianern gibt, liegt übrigens daran, dass Italiener einfach nicht als Indianer durchgehen. Man konzentrierte sich somit mehr auf den Mittelamerikanischen Bereich, auf Mexico und die nähere Region.

LAWMAN passt für mein Empfinden schon recht gut zum Italowestern. Als die Italiener mit ihren Filmen so erfolgreich waren, kam es ja auch dazu, dass die Amerikaner sie vereinzelt kopierten.

Benutzeravatar
DJANGOdzilla
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 548
Registriert: Fr 24.08.2007, 12:33
Wohnort: Amberg

Beitrag von DJANGOdzilla » Di 01.09.2009, 01:08

Der einzige Itao-Western, welcher nicht aus Italien stammt, ist FRIEDHOF OHNE KREUZE. :D

http://www.ofdb.de/film/14861,Friedhof-ohne-Kreuze
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Di 01.09.2009, 08:41

FRIEDHOF OHNE KREUZE war für mich ein Blindkauf und ich habe es, trotz des teuren Geldes, nicht bereut. Anolis' Auflage ist erstklassig und der Film absolute Spitze. Ich hatte nicht gewußt, dass er mehr französisch ist. Er soll aber mit italienischer Beteiligung gedreht worden sein. :wink:

Irgendwie schon komisch. Ich wollte Anfangs keine Italowestern in meine Sammlung aufnehmen, nur Abenteuer und auf jeden Fall Sandalones. Italienische Filme sind aber immer so unterhaltsam, dass man an allen Themenbereichen kaum vorbeikommt. Seien es Sandalenfilme, Italowestern und Mantel und Degen Filme, Abenteuerfilme, Science Fiction, Horror, Kannibalenfilme, Giallo, Policiesco, oder Mafiafilme. Der italienische Film hat einen fest in der Hand, wenn man sich auf ihn einlässt.

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Di 01.09.2009, 09:33

Du vergisst italienische Kriegsfilme wie Todeskommando Panthersprung mit Klaus Kinski oder Ein Haufen verwegener Hunde mit Fred Williamson. +++

Ich für mein Teil mag europäische Western lieber (Eastwood und Bronson mal außen vor, die waren ja auch in amerikanischen zusehen) und lege mich nicht nur auf Italien fest.
Mit den ganzen Edel Western und vor allem John Wayne kann ich nichts anfangen.
Aber es gibt auch eine gute US Western, aber die sind eindeutig von den europäischen beeinflusst wurden.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Beitrag von Harryzilla » Di 01.09.2009, 09:44

Aber es gibt auch eine gute US Western, aber die sind eindeutig von den europäischen beeinflusst wurden.


Da fallen mir spontan "Soldier Blue" (Das Wiegenlied vom Todschlag), "Kid Blue" und "The Wild Bunch" ein.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Di 01.09.2009, 09:50

Soldier Blue ist einer meiner absoluten Favoriten. +++
Wild Bunch und so ziemliche alle anderen Sam Peckinpah waren sehr geil.
Kid Blue muss ich noch gucken.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Di 01.09.2009, 09:53

Och, gegen Edelwestern habe ich nichts. Seit ich das erste mal mit John Waynes Western in Kontakt geraten bin, habe ich schon einige Western gesehen. Irgendwie kann ich dem Genre was abgewinnen, was ich vormals für unmöglich gehalten habe. Besonders Wayne nimmt für mich eine besondere Stellung im amerikanischen Western ein. Mir gefallen dabei seine späteren Werke sehr. Im italienischen Westerngenre gibt es ja auch die Vertreter, die sich am Edelwestern orientieren. Sergio Sollima hat seine Filme immer als sehr amerikanisch gesehen. In meinen Augen sind sie das auch. Sollima wollte nie den typischen Italowestern Stil.

In Punkto europäischer Western. Was gibt es da noch mehr als den italienischen Western und vielleicht einige wenige Vertreter aus Frankreich, Spanien und Deutschland? Ok, die DDR Western mit Gojko Mitic wären noch zu erwähnen.

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Di 01.09.2009, 09:57

Verschone mich bitte mit dem aushilfst Winnetou... :-P

Z.B.
In einem Sattel mit dem Tod
Leise weht der Wind des Todes
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Di 01.09.2009, 10:03

Oh, danke für die Links. +++

Ersteren hab ich schon seit langem im Auge. Sollte den mir doch endlich mal ansehen.

MonsterZero hat geschrieben:Verschone mich bitte mit dem aushilfst Winnetou... :-P
Was heißt hier Aushilfs-Winnetou. Schon mal einen Ossi-Western gesehen?

Ich finde, die haben einiges mehr an Qualität, als die Karl May Groschen Roman Filmchen. :wink:

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Di 01.09.2009, 10:25

mario-pana hat geschrieben: Was heißt hier Aushilfs-Winnetou. Schon mal einen Ossi-Western gesehen?
Ja aber meines war es nicht.
Übrigens Kein Requiem für San Bastardo ist auch ein Euro - Western.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Antworten

Zurück zu „Django - Die 36 Kammern seines Colts spucken den Tod“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast