SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Rotglühende Riesenplaneten, Raumschiffe mit Bohrern dran und seltsame Außerirdische!
Antworten
Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von Leitbild » Do 12.05.2016, 20:02

Für Japan-Importeure eine gute Neuigkeit, zumindest für diejenigen, die den Film noch nicht haben (so wie ich) und schon lange auf ein Re-Issue warten mussten (und vllt. die Hoffnung bereits aufgaben, so wie ich eben):

Bild

Sayonara Jupiter (Bye-Bye, Jupiter / Operation Jupiter; 1984; Regie: Koji Hashimoto) - Toho's letzte grosse Weltraumoper und das Leinwanddebüt vom Heisei-SPFX-Experten Koichi Kawakita, zugleich auch einer von nur insgesamt zwei SF-Filmen, die Koji Hashimoto (Godzilla 1984) auf die Leinwand brachte und kleiner Bonus: in diesem Film gibt es den letzten Filmauftritt von Akihiko "Dr. Serizawa" Hirata zu sehen (er starb kurz nach den Dreharbeiten) - wird nach über 10 Jahren endlich wieder in seinem Mutterland Japan auf DVD aufgelegt! Zudem auch für einen mehr als moderaten Preis (für japanische Verhältnisse auf jeden Fall) von nur umgerechnet ca. 20 €! Und natürlich ist der Film somit auch uncut (volle 130 min. Laufzeit via NTSC, dann könnte der eine oder andere endlich sein gekürztes Exemplar aus der Sci-Fi-Ramschbox einmotten)

Als Erscheinungstermin ist der 13. Juli angesetzt ... Ich für meinen Teil bin begeistert, da dies einer der wenigen Toho-Filme ist, die in meiner Sammlung bisher noch fehlten! +++

http://www.cdjapan.co.jp/product/TDV-26171D

Also, wer den Film noch im ungeschnittenen Original sucht, hat Glück - Für alle anderen Interessenten, die noch nicht wissen, worum es hierbei geht - hier noch eine kurze Inhaltsangabe:

Wir schreiben das Jahr 2140: Die Erde leidet unter der Überbevölkerung und besiedelt nach und nach das Sonnensystem, u.a. auf diversen Raumbasen. Eine davon ist die Raumbasis Minerva, welche sich im Orbit von Jupiter befindet. Von hier aus operiert ein Team von Wissenschaftlern, welche vorhaben, den Mars zu terraformen, um somit eine neue Welt zu erschliessen. Dazu wollen sie den Jupiter per Kernfusion in eine zweite Sonne verwandeln. Das Projekt wird natürlich von einer Gruppe interplanetarer Umweltaktivisten sabotiert und noch dazu werden unzählige Entdeckungen gemacht, die eigentlich gegen das Vorhaben sprechen: Ausserirdische Zeichnungen (ähnlich denen auf Nazca) auf dem Mars und ein mysteriöses Objekt in Jupiters Atmosphären-Wirrwarr (genannt Jupiter's Geist - witzig hierbei, es erzeugt die gleichen Walgesänge wie Biollante). Doch all das wird plötzlich hinfällig, als ein Schwarzes Loch unser Sonnensystem bedroht - und der Jupiter soll nun dazu genutzt werden, um es zu "stopfen" ...

Wirre Story, jede Menge Miniaturen, famose Effekte aus dem Hause Kawakita und ein Haufen unübersichtlicher, aber dennoch recht coole Subplotelemente terraformieren hier einen SF-Blockbuster der Superlative, herrlich naiv und kunterbunt wie gewohnt, aber mit einer interessanten Message (wenn auch etwas an den Haaren herbei gezogen) ... Mehr gibts dazu glaub ich nicht zu sagen - ein Film der polarisiert, entweder man mag ihn oder man hasst ihn ... :-P
Jedenfalls hat er eine Menge zu bieten (leider hier und da auch viel Überflüssiges) ... Aber ignorieren sollte man ihn als Fan der Toho-Sci-Fi-Steifen auf keinen Fall! :wink:

Bonusmaterial wird es natürlich auch geben: Neben Trailern und Teasern enthält die DVD auch noch ein Making-Of (wer die hübschen Heisei-Making-Ofs der Godzilla und Mothra-Filme schon einmal gesehen hat, kann sich daher sicherlich denken, was da alles geboten sein wird), sowie eine Filmdokumentation nebst Interview mit Romanautor Sakyo Komatsu, welcher neben diesem auch die Geschichten zu anderen Sci-Fi-Klassikern verfasst hatte (ESPY, Sinking of Japan, Tokyo Blackout & Virus) ... Natürlich leider ohne englische Untertitel (wie nicht anders zu erwarten) :roll:

Aber damit muss man leider leben ... Ich für meinen Teil lebe noch ganz gut damit (man gewöhnt sich irgendwann an alles) :-P
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11315
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von Dr.Prankenstein » Fr 13.05.2016, 10:58

Den fand ich ja immer eher etwas langatmig. Wenn man bedenkt, dass Toho nur wenige Jahre zuvor einen Party-Film wie DER GROSSE KRIEG DER PLANETEN auf die Filmwelt losgelassen hat... da kann man schon fast von Identitätsverlust sprechen :wink:

DVD ist zwar gut und schön - kommt der nicht endlich mal als Blu-ray raus? :motz:

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von Leitbild » Fr 13.05.2016, 13:07

Dr.Prankenstein hat geschrieben:Den fand ich ja immer eher etwas langatmig. Wenn man bedenkt, dass Toho nur wenige Jahre zuvor einen Party-Film wie DER GROSSE KRIEG DER PLANETEN auf die Filmwelt losgelassen hat... da kann man schon fast von Identitätsverlust sprechen :wink:

DVD ist zwar gut und schön - kommt der nicht endlich mal als Blu-ray raus? :motz:
Tja, zwischen Jupiter und dem Planetenkrieg liegen immerhin ganze 7 Jahre - Da kann sich vieles ändern ... Du weisst doch wie die mittlere 1980er Filmwelt aussah: Plötzlich musste alles viel "ernster" und "ausgefeilter" werden ... :roll: (was bei Jupiter leider völlig daneben ging würd ich meinen :-P ) ... das gilt vorallem auch für Japan ... oder hast du dich nie gefragt, warum Fukuda dann nie wieder einen Film dieser Art drehte? :-P Ursprünglich sollte er ja z.B. den Godzilla-Reboot abliefern ... dann sollte es Honda machen, aber der wollte nicht mehr und empfahl stattdessen Hashimoto ...

Kann allerdings auch an den Regisseuren liegen - Ich meine, schau dir zum Vergleich nochmal Fukuda's 1974er MechaGodzilla und danach Hashimoto's 84er Godzilla-Reboot (wenns geht uncut) an, dann siehste was ich meine ... :wink:

Ich glaube auf ne Blu-Ray müssen wir noch ewig warten ... Toho hat ja bislang nur 6 Filme ausserhalb der Godzilla-Reihe auf BD rausgebracht:

Radon (Rodan)
The Mysterians
Mothra '61
Undersea Battleship (Atragon)
War of the Gargantuas
Submersion of Japan '73 (Tidal Wave)

Denn eins ist sicher, bevor der auf BD rauskommt, müssen wohl erstmal die wirklich guten Klassiker ran! :wink:
(sprich: Gorath, Battle in Outer Space, Frankenstein vs Baragon, Latitude Zero, King Kong Escapes ... etc.)
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 232
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von Dschungeldrache » Sa 14.05.2016, 22:00

Eine gute Nachricht, aber so ganz ohne deutsche Dialoge... :?

Da werd ich also noch ein bisschen auf eine deutsche Version warten müssen. Obwohl mich die VHS Leihkassette, und die Tele 5 Fernsehaufzeichnung schon lange nerven: Eine mieser als die Andere.

Übrigens: Interessant, wie Science Fiction teilweise Wirklichkeit wurde - Einen Godzillafilm auf Diskettengröße zu quetschen, und auf raumhohem Bildschirm zu sehen war 1983 unvorstellbar, heute kannst Du so einen Film sogar auf die Größe einer Haferflocke quetschen (Per Micro SD Karte).

Und der Reisekoffer, der dir hinterherfährt - Ich glaube den gibt's auch schon, evtl. bei Pro Idee.

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von Leitbild » So 15.05.2016, 02:34

Dschungeldrache hat geschrieben:Eine gute Nachricht, aber so ganz ohne deutsche Dialoge... :?

Da werd ich also noch ein bisschen auf eine deutsche Version warten müssen. Obwohl mich die VHS Leihkassette, und die Tele 5 Fernsehaufzeichnung schon lange nerven: Eine mieser als die Andere.

Übrigens: Interessant, wie Science Fiction teilweise Wirklichkeit wurde - Einen Godzillafilm auf Diskettengröße zu quetschen, und auf raumhohem Bildschirm zu sehen war 1983 unvorstellbar, heute kannst Du so einen Film sogar auf die Größe einer Haferflocke quetschen (Per Micro SD Karte).

Und der Reisekoffer, der dir hinterherfährt - Ich glaube den gibt's auch schon, evtl. bei Pro Idee.
Auf die deutsche Version wirst du ewig warten müssen, es sei denn, du holst dir die Science Fiction Box (http://www.amazon.de/Science-Fiction-Cl ... iction+box - siehe: Jupiter Inferno) von dem Billigschund-Label (nur wie gesagt, da hast du den Film nur in gekürzter Fassung, uncut bekommst du ihn nur im Original) ... :wink:

Btw, der Film kam auf Tele 5? Wann? Wäre mir zumindest neu gewesen ...

Sorry, falls ich dir jetzt eine Illusion rauben sollte - Aber in dem Metier hat man beizeiten gelernt, auf deutsche Tonspuren verzichten zu können (ist manchmal vllt. sogar besser so) :wink:

Im Übrigen hab ich es sogar geschafft, einige Godzilla (und auch andere Toho Sci-Fi- und Monsterklassiker) Filme per MPG1-Format auf einige 1,7 GB Mini-DVD-R's zu brennen, das Endergebnis ist ungefähr das gleiche (abspielbar sind die über alle gängigen DVD-Geräte seit 2004) ... :lol:

PS: Das VHS-Tape von HBO hatte ich auch mal - den Film in 4:3 mir antun zu müssen tat mir mehr weh als die miese Synchro :lol:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 232
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von Dschungeldrache » Do 19.05.2016, 20:08

Ich gebe zu, ich habe die VHS Videokassette seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen, aber ich bin der Meinung es war Tele 5, das den Film dereinst ausgestrahlt hat (Das "alte" Tele 5 natürlich).

Wenn die Sehnsucht nach dem Jupiter gar zu groß wird, könnte man natürlich auch am Computer deutschen Ton mit ausländischem HD Bild mischen.

Übrigens, man hat nicht nur Verzicht auf deutschen Ton gelernt, sondern beizeiten auch Überrumpelung... Kein Mensch hätte je mit einer deutschen Tonspur für "Mothra bedroht die Welt" gerechnet, oder für "Frankensteins Monster im Kampf gegen Ghidorah", oder für 5 weitere alte Gamerafilme, oder für "Die Reise zur geheimnisvollen Insel" ("The lost continent", 1951)... :o :o :o

Benutzeravatar
Der Amiganer
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 836
Registriert: So 18.06.2006, 22:05
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von Der Amiganer » So 31.07.2016, 19:11

Es gibt auch noch die US-DVD von Discotek Media.
In japanischem Originalton mit englischen Untertiteln und englischer Synchro (made in Hong Kong), ungeschnitten.
Auch zu relativ erschwinglichen Preisen auf amazon und ebay.

https://www.amazon.com/Sayonara-Jupiter ... ra+jupiter

Habe mir diesen Film bisher noch nicht zu Gemüte geführt, werde aber sicher auch noch irgendwann dazu kommen.
Wenn der Pessimist sagt "Das Glas ist halb leer" und der Optimist "Das Glas ist halb voll", was sagt dann der Realist? "Das Glas ist doppelt so groß wie es sein müsste"

Bild: Megumi Odaka als Asuka Kuraku

Benutzeravatar
kami
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 278
Registriert: So 19.06.2005, 11:26
Wohnort: Leipzig

Re: SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von kami » Di 02.08.2016, 10:03

Würde auch eher zur US-DVD raten, zumal da neben verständlichen UT auch Making-Of und anderes Bonusmaterial enthalten sind. Bildqualität entspricht der japansichen DVD. Der Film hat tolle Ideen und Effekte, ist aber eher langweilig und insbesondere in den Momenten auf der Erde auch recht befremdlich. Die deutsche Cut-Fassung ist auf jeden Fall flotter erzählt.
Martin

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: SAYONARA JUPITER (1984) - endlich wieder verfügbar!

Beitrag von Leitbild » Mo 19.09.2016, 14:16

Hmm, ich dachte ja immer die US-DVD von Discotek wäre längst Out of Print? Werd mich wohl geirrt haben :wink:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Antworten

Zurück zu „Japan-SF“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast