Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Diskussionen rund um den phantastischen Film.
Antworten
Benutzeravatar
Gozzila
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 64
Registriert: So 19.05.2013, 08:02
Wohnort: Bärlin

Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Gozzila » Mo 02.05.2016, 13:44

Wer hat denn mal Tipps für Filme mit den unterschiedlichsten Arten von Puppen ?
Ich meine keine Kinderfilme, sondern vom Kaliber Der dunkle Kristall, Reise ins Labyrinth oder auch die
Anderson-Serien (Thunderbirds, Terrahawks usw.) Keine CGI sondern Animatronic, Marionetten usw.
oder auch ganz simple Sachen.
Genre ist dabei zweitrangig, mich interessiert eher eine originelle Umsetzung. Je ausgefallener umso besser :wink:

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Harryzilla » Mo 02.05.2016, 13:51

Bild

Mad Monster Party (1968)

Bild

Bajaja (1950) vom Puppenmeister Jiri Trnka

Bild

Le Roman De Renard (1930) vom Puppenmeister Wladyslaw Starewicz

Bild

Faust (1994) vom Puppenmeister Jan Svankmajer

Bild

Meet the Feebles (1989)

Bild

Strings (2004)

Bild

Monty Spinneratz (1998)

Bild

Street of Crocodiles (1986)

Bild

9 (2009)
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von MonsterZero » Mo 02.05.2016, 14:59

Puppet Master 1 - 1000
Corpse Bride
Nightmare Before Christmas
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Zillasaurus
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1881
Registriert: So 01.04.2012, 18:04

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Zillasaurus » Mo 02.05.2016, 16:34

Team America

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Harryzilla » Di 03.05.2016, 15:53

Bild

Heungbu and Nolbu (1967)

Besonders obskures Beispiel. Bisher zufrieden Gozzila?
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5169
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von godzilla2664 » Di 03.05.2016, 20:17

Zillasaurus hat geschrieben:Team America
unbedingt die uncut-version nehmen!
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
Gozzila
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 64
Registriert: So 19.05.2013, 08:02
Wohnort: Bärlin

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Gozzila » Mi 04.05.2016, 08:04

Danke für die tollen Tipps bis hier. Ein paar Sachen mussten nur wieder ins Gedächtnis zurückgerufen werden habe ich gemerkt, aber auch ein paar schöne, mir unbekannte Sachen sind dabei. Strings sieht im Trailer schon mal richtg gut aus. Danke Harryzilla! Zu dem koreanischen Märchen Heungbu and Nolbu hab ich bislang nur neuere Cartoonausschnitte gefunden, die Püppi auf dem Foto sieht aber echt scary aus.

Benutzeravatar
Gozzila
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 64
Registriert: So 19.05.2013, 08:02
Wohnort: Bärlin

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Gozzila » Mi 04.05.2016, 08:07

godzilla2664 hat geschrieben:
Zillasaurus hat geschrieben:Team America
unbedingt die uncut-version nehmen!
Hab nur eine R-Rated gefunden, meinst du diese oder gibts auch eine X-Rated?

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Harryzilla » Mi 04.05.2016, 09:09

@Gozzila,

Heungbuwa Nolbu (1967) ist ein ziemlich obskurer und sehr schön gemachter Marionetten-Spielfilm aus Südkorea. Auf der imdb gibt es übrigens keine Bewertung.
Wenn du den Film sehen möchtest, dann check deine PNs. :)
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Harryzilla » Mi 04.05.2016, 11:55

Bild

Marquis (1989)

Bild

Alice in Wonderland (1949)

Bild

Die sieben Raben (1937)
Deutscher Klassiker
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 824
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Leitbild » Do 05.05.2016, 11:13

Bild

:lol: Nur n Spass ...


Nein, aber unter dem tschechischen Trickspezialisten Karel Zeman (Die Reise auf dem Kometen, Die Reise in die Urwelt, Eine teuflische Erfindung etc. pp) sind auch noch einige hübsche Stop-Motion-Puppentrickfilme entstanden (frag mich jetzt aber bitte nicht, wie die alle heissen :-P )
Ebenso hat George Pal (Krieg der Welten, Die Zeitmaschine, Der jüngste Tag etc. pp) in seiner Frühzeit putzige Puppenfilmchen von klassischen Märchen (Grimm und Co.) produziert :wink:

Einfach mal bei IMDB Karel Zeman und George Pal suchen :wink:

@Harryzilla
Bild

Sag mal, schiebt der dem Vieh mit der Judennase (sorry, mir fiel grad keine bessere Bezeichnung dafür ein :-P ) da allen Ernstes ne Möhre in den Hintern? :o
Zuletzt geändert von Leitbild am So 08.05.2016, 10:19, insgesamt 3-mal geändert.
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Harryzilla » Do 05.05.2016, 14:11

@Leitbild,

ganz genau. Es handelt sich hier immerhin um dem Marquis De Sade.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 824
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Leitbild » Do 05.05.2016, 16:27

Ach ja? Ist mir neu, dass bei dem irgendwelches Gemüse in diverse Körperöffnungen gestopft wurde...? :angst:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von MonsterZero » Do 05.05.2016, 18:29

Wobei Marquis sind Schauspieler in Tierkostümen, welche passend, die Persönlichkeit der Figuren wiederspiegeln sollen.
Es gibt zwar zwei oder drei Puppen, aber als Puppenfilm würde ich ihn nicht bezeichnen.
Schöner Film btw.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5169
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von godzilla2664 » Fr 06.05.2016, 10:56

Gozzila hat geschrieben:
godzilla2664 hat geschrieben:
Zillasaurus hat geschrieben:Team America
unbedingt die uncut-version nehmen!
Hab nur eine R-Rated gefunden, meinst du diese oder gibts auch eine X-Rated?
ich habe die unrated aus usa, da sind ein paar zusätzliche ferkeleien mit drin. schweinische details
dazu findest du hier:

http://www.schnittberichte.com/schnittb ... ID=4638489
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 824
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Leitbild » So 08.05.2016, 10:27

Um nochmal auf Karel Zeman zurück zu kommen:

Als Kinder der ehemaligen DDR hatten wir zwar nicht viel, meist nur irgendwelches nihilistisches Zeichentrick-Zeug aus dem Ostblock (erinnert sich einer an die Simpsons-Folge, als Krusty einen osteuropäischen Itchy & Scratchy präsentierte? "Endut hoch hech" anyone? Falls nicht, hier eine kleine Gedankenstütze: https://www.youtube.com/watch?v=Ubckx7X2Nd4 - genauso konnte man sich das in der Tat auch vorstellen, wir waren manchmal echt arm dran :stupid: ) und die üblichen verdächtigen Märchen der DEFA (die DEFA war sowas wie die Toho-Studios der DDR :-P so richtig auch mit Stammschauspielern, Stammregisseuren und einem eigenen SPFX-Team mit Miniaturanlagen, Modellen und allem Drum und Dran - Wer's nicht glauben mag, soll sich doch bitte mal die Filme "Der schweigende Stern" u. "Frau Holle" zu Gemüte führen :wink: ) und aus der ehemaligen UdSSR (die auch heute noch regelmäßig bei MDR und Konsorten rauf und runter laufen) ... Aber hin und wieder gab es dann doch die eine oder andere hübsch daher getrickste Perle (und Zeman war für uns Zonen-Kiddies daher das Non-Plus-Ultra, besonders seine Jules Verne Verfilmungen) ... u.a. ein ziemlich verstörender Stop-Motion-Animationsfilm über Rübezahl :angst: Mit 4 Jahren in der Kindergartengruppe in unserem alten Programmkino in Coswig damals ... Gott, hatte ich losgeplärrt! :rofl:

Ich erinnerte mich daher u.a. auch dunkel an einen singenden und hüpfenden Ali (jetzt bitte keine Unterstellungen, der heisst wirklich so - die Filmdoku hat es bewiesen), der von einem Pelikan verfolgt wurde - Und stöberte dann ein wenig auf meiner DVD von "Reise in die Urwelt" herum und voila - in der Filmdokumentation über Karel Zeman wurde ich tatsächlich fündig! :wink:

BildBild

Allerdings hab ich keinen blassen Schimmer, wie der Film heissen könnte (in der Doku wurden so gut wie kaum Filmtitel genannt) - Deswegen gab ich ihm erstmal kurzerhand den Spitznamen AvP - Ali vs Peli :rofl:

Aber sieht doch ganz putzig aus (fast so gut wie in meiner Erinnerung, zumindest der Pelikan - Ali wirkt da doch etwas deformierter) ... Ich recherchier mal weiter ... :wink:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
MMFan
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 209
Registriert: Do 28.05.2009, 18:44
Wohnort: Nordhausen

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von MMFan » So 08.05.2016, 16:16

Leitbild hat geschrieben:Ach ja? Ist mir neu, dass bei dem irgendwelches Gemüse in diverse Körperöffnungen gestopft wurde...? :angst:
Kollege...

Was hälst du vom Figging? :rofl:

Aber Meet the Feebles ist klasse, auch wenn es sich dort wohl auch eher um Schauspieler in Kostümen denn um Puppen handelt. (Zumindest bei den größeren Tieren.)

Edit: Meet the Feebles sind wohl doch nur Puppen, war ein Irrtum meinerseits!

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3131
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Astro » So 08.05.2016, 19:06

Leitbild hat geschrieben:"Der schweigende Stern"
Diesen und "Signale - Ein Weltraumabenteuer" habe ich mir letztes Jahr angeschaut. Irgendwie fühle ich mich dabei peinlich berührt. Man sieht, dass sie sich Mühe gegeben haben. Aber die Filme sind genauso blutleer wie die Versprechen des Sozialismus... obwohl die sich als teils sehr blutig erwiesen haben... Ok, lassen wir das. Vergesst meinen Kommentar.
:hammer:
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 824
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Leitbild » Mo 09.05.2016, 17:14

Astro hat geschrieben:
Leitbild hat geschrieben:"Der schweigende Stern"
Diesen und "Signale - Ein Weltraumabenteuer" habe ich mir letztes Jahr angeschaut. Irgendwie fühle ich mich dabei peinlich berührt. Man sieht, dass sie sich Mühe gegeben haben. Aber die Filme sind genauso blutleer wie die Versprechen des Sozialismus... obwohl die sich als teils sehr blutig erwiesen haben... Ok, lassen wir das. Vergesst meinen Kommentar.
:hammer:
Also blutig waren die beiden Filme wohl kaum, ein wenig blutarm schon eher ... :-P

Aber ganz so schlecht waren die Filme nicht, zudem war der Regisseur vom schweigenden Stern gar kein so überzeugter Sozi, man würde das sonst viel penetranter vor die Nase gehalten bekommen, glaub mir ... Ich hab da schon weitaus schlimmeres erlebt! :roll: :wink:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Gigan_2011
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 591
Registriert: Sa 25.12.2010, 13:34

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Gigan_2011 » Mo 16.05.2016, 15:42

Leitbild hat geschrieben:Bild

:lol: Nur n Spass ...

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol: +++ musste sofort Lachen, weil ich ihn gestern noch geguckt habe und m ir dachte "Das hätte ohne die Handpuppen so'n toller Film werden können!" :-P
"Und das ist Gigan, einer unserer größten Kämpfer!"

Benutzeravatar
MMFan
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 209
Registriert: Do 28.05.2009, 18:44
Wohnort: Nordhausen

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von MMFan » So 29.05.2016, 22:11

Leitbild hat geschrieben:Bild

:lol: Nur n Spass ...


Nein, aber unter dem tschechischen Trickspezialisten Karel Zeman (Die Reise auf dem Kometen, Die Reise in die Urwelt, Eine teuflische Erfindung etc. pp) sind auch noch einige hübsche Stop-Motion-Puppentrickfilme entstanden (frag mich jetzt aber bitte nicht, wie die alle heissen :-P )
Ebenso hat George Pal (Krieg der Welten, Die Zeitmaschine, Der jüngste Tag etc. pp) in seiner Frühzeit putzige Puppenfilmchen von klassischen Märchen (Grimm und Co.) produziert :wink:

Einfach mal bei IMDB Karel Zeman und George Pal suchen :wink:

@Harryzilla
Bild

Sag mal, schiebt der dem Vieh mit der Judennase (sorry, mir fiel grad keine bessere Bezeichnung dafür ein :-P ) da allen Ernstes ne Möhre in den Hintern? :o
Nein, es ist keine Möhre, sondern ein Krebs... :-P

Benutzeravatar
Godzilla-2000
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1358
Registriert: So 10.08.2008, 20:22

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Godzilla-2000 » Mo 06.06.2016, 13:16

Die Puppenfilme von Kihachirō Kawamoto sind sicher auch einen Blick wert.
http://www-sf-films-db.blogspot.com/

PROUDLY SUPPORTING FANTASTIC CINEMA INTERNATIONAL
INTERNATIONAL SCIENCE-FICTION HORROR FANTASY
ULTRA-RARE ASIAN CULT WEIRDNESS


Es gibt keine amerikanischen Godzilla-Filme.

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2644
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Dagon-sama » So 11.09.2016, 19:14

Ist zwar kein Film, sondern eine Serie, aber in Japan läuft gerade "Thunderbolt Fantasy", eine wahrlich fantastische Puppenserie.
Ich kann die Serie wirklich nur jedem empfehlen, ich arbeite gerade auch "übrigens" an deutschen Untertiteln für die Serie.
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
Gozzila
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 64
Registriert: So 19.05.2013, 08:02
Wohnort: Bärlin

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Gozzila » Sa 17.09.2016, 18:40

Dagon-sama hat geschrieben:Ist zwar kein Film, sondern eine Serie, aber in Japan läuft gerade "Thunderbolt Fantasy", eine wahrlich fantastische Puppenserie.
Ich kann die Serie wirklich nur jedem empfehlen, ich arbeite gerade auch "übrigens" an deutschen Untertiteln für die Serie.
Prima Tip, sieht wirklich toll aus. Mal sehn das ich mir beim nächsten Mal DVDs mitbringe.

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Harryzilla » Do 29.09.2016, 15:56

Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Dagon-sama
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2644
Registriert: Mi 10.11.2004, 15:14
Wohnort: Saitama
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Dagon-sama » Sa 05.11.2016, 22:34

Wie angekündigt, habe ich mein Projekt der deutschen Untertitel für Thunderbolt Fantasy gestartet

http://www.affengigant.de/kongulasprank ... 27#p210027
Sekai wa horobiru darou!

Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11392
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Dr.Prankenstein » So 06.11.2016, 13:40

Dagon-sama hat geschrieben:Wie angekündigt, habe ich mein Projekt der deutschen Untertitel für Thunderbolt Fantasy gestartet

http://www.affengigant.de/kongulasprank ... 27#p210027
Guckt es euch an, es lohnt sich!! +++

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Harryzilla » So 06.11.2016, 18:49

Ich habe mir dieses Wochenende zwei Puppenspielfilme von Jiri Trnka angesehen. Bajaja (1950) und Ein Sommernachtstraum (1959). Zwei Meisterwerke der Stop Motion Animation. Meiner Meinung nach noch besser in den Bewegungen animiert als Beispielsweise bei Ray Harryhausen.
Wenn es um Puppenfilme geht, dann führt aber eh kein Weg an Meister Jiri Trnka vorbei.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3131
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Was gibts noch an "Puppenfilmen"?

Beitrag von Astro » So 06.11.2016, 19:06

Keep calm and ssskreeeonkg.

Antworten

Zurück zu „Phantastische bewegte Bilder - Kino und TV“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast