Zuletzt gesehenes Drama

Eine Film-Welt jenseits der Monstren, Mumien und Mutationen.
Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Antropophagus » Fr 06.03.2015, 09:16

Paul Naschy hat geschrieben:Happy End: Am Schluss wird er erschossen.
Danke Paule...jetzt brauch ich ihn mir nicht mehr angucken...sowas bitte next Time spoilern... :?
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Paul Naschy » Fr 06.03.2015, 10:32

Antropophagus hat geschrieben:
Paul Naschy hat geschrieben:Happy End: Am Schluss wird er erschossen.
Danke Paule...jetzt brauch ich ihn mir nicht mehr angucken...sowas bitte next Time spoilern... :?

:atomrofl: sorry antro, aber dass er erschossen wird muss ich definitiv nicht spoilern… das stand in jeder tageszeitung :drink:
Mit einigen dieser Veteranen geht er auch auf den Schießstand. Bei einer solchen Gelegenheit wird er von einem von ihnen erschossen. Der Film endet mit einer Gedenkveranstaltung für Kyle im Cowboys Stadion in Dallas.
quelle: wikipedia
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Antropophagus » Fr 06.03.2015, 11:08

Paul Naschy hat geschrieben:
Antropophagus hat geschrieben:
Paul Naschy hat geschrieben:Happy End: Am Schluss wird er erschossen.
Danke Paule...jetzt brauch ich ihn mir nicht mehr angucken...sowas bitte next Time spoilern... :?

:atomrofl: sorry antro, aber dass er erschossen wird muss ich definitiv nicht spoilern… das stand in jeder tageszeitung :drink:
Aber es gibt einige...wie mich...die wussten es nicht...ich les nämlich keine Zeitung...naja...egal... :wink:
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Paul Naschy » Fr 06.03.2015, 11:31

ah ok, dann sorry. für mich war das wie wenn ich bei einer kennedy-doku spoilern müsste, dass er am schluss des films stirbt.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7406
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von MonsterZero » Fr 06.03.2015, 12:24

Ich empfand das jetzt auch nicht als Spoiler.
Aber der Film scheint so zu sein, wie ich ihn erwarte, ein republikanisches Meisterwerk von good old Clint. :mrgreen:
Wenn die Umsetzung stimmt, kann ich damit leben.
In die Sammlung kommt er eh um Clint weiter zu komplettieren.
Wie findest du das Gummibaby?
Sorgte ja im Voraus für Kritik.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Antropophagus » Fr 06.03.2015, 12:40

Paul Naschy hat geschrieben:ah ok, dann sorry. für mich war das wie wenn ich bei einer kennedy-doku spoilern müsste, dass er am schluss des films stirbt.
Sorry...ich kannte (und kenne) die Geschichte nicht...guck nicht soviel Nachrichten...hab nur von dem Film gehört aber wusste nicht worum es geht...insofern ist es jetzt natürlich ruiniert... :)
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Paul Naschy » Fr 06.03.2015, 12:44

MonsterZero hat geschrieben:Aber der Film scheint so zu sein, wie ich ihn erwarte, ein republikanisches Meisterwerk von good old Clint. :mrgreen:
du wirst nicht enttäuscht werden :-P

MonsterZero hat geschrieben:Wie findest du das Gummibaby? Sorgte ja im Voraus für Kritik.
das war der surrealistische und wahrscheinlich künstlerisch anspruchsvollste lichtblick des films :wink:
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7406
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von MonsterZero » Fr 06.03.2015, 13:03

Paul Naschy hat geschrieben:
MonsterZero hat geschrieben:Aber der Film scheint so zu sein, wie ich ihn erwarte, ein republikanisches Meisterwerk von good old Clint. :mrgreen:
du wirst nicht enttäuscht werden :-P
Habe ja eh kein Problem mit amerikanischen Propagandawerken. :-P
Paul Naschy hat geschrieben:
MonsterZero hat geschrieben:Wie findest du das Gummibaby? Sorgte ja im Voraus für Kritik.
das war der surrealistische und wahrscheinlich künstlerisch anspruchsvollste lichtblick des films :wink:
Quasi der Lars von Trier Moment des Films. :wink:
Ich fand nur geil wie sich alle über die Puppe aufregten.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » Sa 07.03.2015, 10:26

NATHALIE - WEN LIEBST DU HEUTE NACHT? (F/E 2003)

Bild

Catherine will wissen, was ihr Mann Bernard so treibt, aber vor allem wie und mit wem. Sie beauftragt die Hure Marlene, unte dem Namen Nathalie eine Affäre mit Bernard zu beginnen und ihr dann haarklein alles zu berichten...

Die Lust, in geheime Spären vorzudringen, treibt Catherine an. Erotisch-voyeuristisch zeigt sich der Film nur in den Dialogen, die pikanten Berichte werden nicht bebildert. Im Prinzip zeigt der Film also schöne Französinnen, die über Sex reden, von dem es aber so gut wie nichts zu sehen gibt. Ein feuchter Traum für Verbalerotiker also. Die Story wurde übrigens 2009 unter dem Titel CLOE neu verfilmt.

Eine delikate Liaison-à-trois mit wenig Sinn, aber viel Sinnlichkeit. +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » So 08.03.2015, 09:27

FLIGHT (USA 2012)

Bild

Es gießt in Strömen, als der Flugkapitän Whip Whitaker (Denzel Washington) in seine Maschine steigt. Beim Start werden die Passagiere durchgeschüttelt, ansonsten deutet nichts auf eine turbulente Reise hin. Doch während des Fluges fällt ein Höhenruder aus, die Maschine rast dem Boden entgegen. In letzter Sekunde gelingt es Whip, sie mit einem spektakulären Manöver abzufangen und notzulanden. Die Medien feiern ihn als Helden. Doch sein Höhenflug endet abrupt, als seine Alkohol- und Drogensucht ans Licht kommt. Er muß sich vor der Flugsicherheitskommission verantworten. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe...

Was für ein Auftakt: Mit dem brilliant-beklemmend inszenierten Flugzeugabsturz wird die Spannung schnell in Schwindel erregende Höhen getrieben. Nach der furiosen Action wandelt sich der Film dann zum Charakterdrama, das weiterhin ungemein packend bleibt - auch und gerade weil Washington sensationell spielt. So bewegend wie in dieser Rolle hat man ihn selten gesehen.

Statt auf gängigen Katastrophenheroismus fokusierte Robert Zemeckis auf die Tragik eines Mannes, dem nur noch falsche Optionen bleiben. Whip's Ein-Schritt-vor-zwei-Schritte-zurück-Ringen mit den eigenen Dämonen berührt wohl jeden.

Ein Weltklasse-Genremix! +++ +++ +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » Fr 13.03.2015, 13:58

SQUATTERS (USA 2014)

Bild

Sie hängen auf der Straße rum, klauen und werfen Drogen ein: Kelly (Gabriella Wilde) und Jonas (Thomas Dekker) sind ein verdrecktes Hängerpaar, das sich mit Müh und Not so durchschlägt. Durch Zufall gerät Jonas an den Türcode einer Villa, deren Besitzer für einen Monat verreist sind. Im Nu verwandeln sich die zwei in zivilisierte Zeitgenossen und genießen das süße Leben in Malibu. Während Jonas einem psychotischen Dealer die Wertsachen verticken will, schaut Kelly gerührt die Familienvideos der Silvermans (u.a. Richard Dreyfuss) an. Da kommt die Familie unerwartet vorzeitig zurück...

Zwei junge Landstreicher suchen einen Weg aus der Gosse. Die Story hat gute Ansätze, ist aber schlampig ausgeführt. Nur die leisen Momente und das gute Spiel der Darsteller wiegen die teilweise unglaubwürdigen Twists auf.

Thrillerdrama mit Sozialkritik, leider nur mittelmäßig umgesetzt. --- +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Paul Naschy » Sa 14.03.2015, 20:05

Scum – Abschaum (GB 1979) +++ +++ +++

Bild

Erzählt wird (u.a.) die Geschichte eines Neuankömmlings in einer englischen "Besserungsanstalt" für Jugendliche: Bandenkriege, sadistische Aufseher und Insassen, Leid, Selbstmord, das komplette Programm. Psychische und physische (inkl. sexueller) Gewalt ist schonungslos und direkt in Szene gesetzt. Blöder Spruch, aber absolut zutreffen: Der Film ist nichts für schwache Nerven. Die Schauspieler sind durch die Bank der WAHNSINN!!! Die in Deutschland erhältliche DVD des Films ist qualitativ nicht das ganz große Ding, aber sie ist ungeschnitten (vor allem bei der Gewächshaus-Szene hätte man sich schon fast die Zensurschere herbeigewünscht :angst: ) und mit ein bisschen Glück für sehr wenig Euro zu bekommen.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » So 15.03.2015, 10:24

SO VIELE JAHRE LIEBE ICH DICH (F/D 2008)

Bild

Das mit Juliette (Kristin Scott Thomas) etwas nicht stimmt, spürt man schon in der ersten Szene: Sie wartet am Flughafen, ungeschminkt, fahl, wie jemand, der vom Leben vergessen wurde. Ganz anders ihre Schwester Léa (Elsa Zylberstein), bei deren Familie sie eine Weile wohnen wird. Die Dozentin gibt sich offen, hat viele Freunde, einen Mann, zwei liebenswerte Adoptivkinder. Juliette taut langsam auf. Trotzdem wird sie weiter von ihrem schrecklichen Geheimnis gequält - der Tat, für die sie 15 Jahre im Gefängnis gesessen hat...

Bestsellerautor Philippe Claudel ist mit seinem Regiedebüt ein feinfühliges Drama geglückt, das Fragen nach Schuld und Sühne eher beiläufig stellt. Ein leise erzähltes, aber packendes Resozialisierungsdrama mit ganz starken Darstellern.

Düsterer Stoff - intelligent und bewegend erzählt. +++ +++ 1/2
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7406
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von MonsterZero » So 15.03.2015, 14:04

Paul Naschy hat geschrieben:Scum – Abschaum (GB 1979) +++ +++ +++

Bild

Erzählt wird (u.a.) die Geschichte eines Neuankömmlings in einer englischen "Besserungsanstalt" für Jugendliche: Bandenkriege, sadistische Aufseher und Insassen, Leid, Selbstmord, das komplette Programm. Psychische und physische (inkl. sexueller) Gewalt ist schonungslos und direkt in Szene gesetzt. Blöder Spruch, aber absolut zutreffen: Der Film ist nichts für schwache Nerven. Die Schauspieler sind durch die Bank der WAHNSINN!!! Die in Deutschland erhältliche DVD des Films ist qualitativ nicht das ganz große Ding, aber sie ist ungeschnitten (vor allem bei der Gewächshaus-Szene hätte man sich schon fast die Zensurschere herbeigewünscht :angst: ) und mit ein bisschen Glück für sehr wenig Euro zu bekommen.
Versuche mal Bad Boys mit Sean Penn.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Paul Naschy » So 15.03.2015, 14:06

MonsterZero hat geschrieben:Versuche mal Bad Boys mit Sean Penn.
danke für den tipp! +++
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5135
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von godzilla2664 » So 15.03.2015, 16:12

Paul Naschy hat geschrieben:Scum – Abschaum (GB 1979) +++ +++ +++


Erzählt wird (u.a.) die Geschichte eines Neuankömmlings in einer englischen "Besserungsanstalt" für Jugendliche: Bandenkriege, sadistische Aufseher und Insassen, Leid, Selbstmord, das komplette Programm. Psychische und physische (inkl. sexueller) Gewalt ist schonungslos und direkt in Szene gesetzt. Blöder Spruch, aber absolut zutreffen: Der Film ist nichts für schwache Nerven. Die Schauspieler sind durch die Bank der WAHNSINN!!! Die in Deutschland erhältliche DVD des Films ist qualitativ nicht das ganz große Ding, aber sie ist ungeschnitten (vor allem bei der Gewächshaus-Szene hätte man sich schon fast die Zensurschere herbeigewünscht :angst: ) und mit ein bisschen Glück für sehr wenig Euro zu bekommen.
damals im kino gesehen und nie vergessen! wenn kunst das leben zeigen soll, dann ist dieser film kunst.
mir wird heute noch ganz seltsam, wenn jemand am billardtisch seine socken auszieht ... :o
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7406
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von MonsterZero » So 15.03.2015, 20:05

Paul Naschy hat geschrieben:
MonsterZero hat geschrieben:Versuche mal Bad Boys mit Sean Penn.
danke für den tipp! +++
Wenn du dann immer noch in Knastlaune bist die sind auch gut:

Murder in the First
Against the Wall
Im Namen des Vaters
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » Do 19.03.2015, 13:37

EIN TOLLES LEBEN - HAST DU KEINS, NIMM DIR EINS (USA 2013)

Bild

Der Job ist öde, die Ehe kaputt, und sein Sohn straft ihn mit Missachtung. Um der Tristesse zu entfliehen, inszeniert Wallace (Colin Firth) den eigenen Tod und macht sich als Golfspieler Arthur Newman vom Acker. Kurz darauf rettet er der mysteriösen Mike (Emily Blunt) das Leben. Auch sie ist auf der Flucht vor der Vergangenheit. Gemeinsam steigen sie in fremde Häuser ein und ahmen für ein paar Stunden das Leben der Bewohner nach. Doch irgendwann stelllt der schwer verliebte Arthur fest: Weglaufen löst keine Probleme...

Selbstfindungsdrama mit durchaus reizvollem Plot, aber weder der biedere Inszenierungsstil noch die beiden Britstars hauchen der vor sich hin dümpelnden Story Leben ein. Ein Film, der unsicher zwischen Romanze, Roadmovie und melancholischer Sinnsuche schwankt.

Tut mir leid, aber die Geschichte kauft man den Stars einfach nicht ab. --- ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Paul Naschy » Fr 20.03.2015, 09:38

Good Kill (US 2014) +++ +++

Ein amerikanischer Familienvater, Soldat, Pilot und Alkoholabhängiger hat einen sehr trostlosen Job: via Drone fliegt er Kriegsgebiete ab und ballert auf alles, was seit dem 11. September 2001 zum Feind erklärt wurde. Manchmal trifft er auch ein bisschen mehr (Kinder, Zivilisten) und das nagt an seiner Psyche, worunter auch das Familienleben leidet. Noch viel schlimmer wird es als die CIA ("Christen In Action") das Ruder in die Hand nimmt, denn die kennen an Grausamkeiten kein Limit: auch auf Helfer und Frauen, die Körperteile ihrer Angehörigen zusammen sammeln, wird weiter geballert.

"Good Kill" ist die ehrliche Version von "American Sniper".
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » Sa 21.03.2015, 09:49

ICH BIN DIE ANDERE (D 2006)

Bild

Ingenieur Robert (August Diehl) trifft die Anwältin Dr. Carolin Winter (Katja Riemann) zur Vertragsbesprechung - und ist sich sicher, daß er sie kennt. Als "Alice" hatte sie sich ihm in einem Hotel hingegeben - ohne dafür den Liebeslohn zu kassieren. Doch Carolin zeigt keinerlei Wiedererkennen. Robert folgt ihr und stößt dabei auf familiäre Abgründe...

Ein Melodram von Margarethe von Trotta. Katja Riemann spielt hier eine Frau, deren Persönlichkeit aufgrund eines traumatischen Erlebnisses in ihrer Kindheit gespalten ist. Zudem hat sie zu ihrem undurchsichtigen, im Rollstuhl sitzenden Vater (Armin Müller-Stahl) ein abhängiges Verhältnis.

Die Handlung weist einige Wendungen auf und man muß ihr genau folgen, um den teils grotesken Ablauf zu verstehen.

Düster, schwer und dennoch faszinierend. +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » So 22.03.2015, 12:11

MEIN MANN (MON HOMME, F 1996)

Bild

Marie ist eine schöne, junge Hure, die ihren Beruf fast bis zur Selbstaufgabe liebt. Eines Nachts nimmt sie den vor ihrer Wohnung liegenden Clochard Jeannot auf, versorgt und verliebt sich in ihn. Schon bald wird er ihr Zuhälter, hält sich eine dralle Maniküre als Geliebte und wirft Maries Einnahmen fürs Lotterleben hinaus. Doch dann lernt Marie den Arbeitslosen Jean-Francois kennen...

Erotikdrama über eine doppelbödige Liebesgeschichte, das mit einer Mischung aus Bürgerlichkeit und Obszönität provoziert. +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Space_Godzilla
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1181
Registriert: So 03.02.2008, 21:09
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Space_Godzilla » Di 24.03.2015, 12:08

Borgman (2013) +++ +++ +++

Bild

Ein Landstreicher nistet sich über Umwege im Gartenhaus einer reichen Familie ein und beginnt mit der Zeit diese gegeneinander auszuspielen und zu zerstören.

Borgman ist kein einfacher Film, den man sich an einem gemütlichen Filmabend unter Freunden ansehen kann, denn er erklärt im Grunde fast gar nichts. Wenn man sich also auf ihn einlässt, sollte man bereit sein, darüber nachzudenken, symbolische Handlungsstränge erwarten und einfach darauf gefasst sein, nicht alles auf dem Silbertablett serviert zu bekommen.
Entsprechend schwierig gestaltet sich daher für mich auch die Beschreibung, obwohl die Spannung da ist, Borgman Atmosphäre hat und die Darsteller ihre Sache allesamt sehr gut machen – nur in Bezug auf welche Story? Oft hat man den Eindruck, es macht einfach keinen Sinn, was hier vor sich geht. Aus welchem Grund will ein Landstreicher ein ganzes Familienglück zerstören? Hier wird kein „verständlicher“ Grund angegeben; hier geht es weder um Rache, noch um Geld oder sonstige Aneignung von fremdem Besitz. Camiel Borgman ist scheinbar einfach ein Scheusal, der seine oberflächlich sympathische Art nutzt, um einer Familie auszurotten, ohne dass sie es bemerkt. Allerdings bleibt da immer noch die Frage nach dem Motiv. Braucht er eines? Wird hier schlicht das reine Böse dargestellt, das grundlos und zufällig zuschlägt? Oder reagiert Borgman nur völlig übertrieben auf die aggressive Art des Hausbesitzers? Der Film bringt unheimlich viele Fragen mit sich, wie man merkt. Vielleicht soll er uns einfach eine Weile beschäftigen und auf Gedankenreisen schicken, unsere Fantasie anregen – oder uns einfach sagen, dass man fremde Menschen nicht einfach ins Haus lassen sollte.
Wer sich also nicht davor scheut, einen Film anzusehen, der nicht auf eine gewöhnliche Logik und Unterhaltungswert setzt, sondern dazu animiert, sich noch lange mit ihm auseinander zu setzen, der ist hier an der richtigen Adresse. Ob Freunde gewöhnlicher Thriller und Dramen hier auf ihre Kosten kommen, kann ich nicht genau beurteilen, zumindest bietet der Film nicht viel, wenn man Lust auf Popcorn-Kino hat.

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » Fr 27.03.2015, 13:35

TSUNAMI - DAS LEBEN DANACH (D 2012)

Bild

Weihnachten 2004: Beim Tsunami in Thailand verliert Billi Cramer ihren Mann und die beiden Söhne. Zurück in München verkriecht sie sich starr vor Trauer in ihrem Haus, bis ein Psychiater ihr die Nummer von Michael Schäffer gibt, der das Gleiche erlebt hat...

TV-Drama nach einer wahren Geschichte. Fängt stark an, gleitet aber schnell ins Melodram ab und ist streckenweise etwas langatmig geraten. Bewegend gefilmt und ordentlich gespielt ist der Film allemal, leider aber zu gerafft erzählt. --- +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » Sa 28.03.2015, 10:12

MUSIK FÜR HOCHZEITEN UND BEGRÄBNISSE (NORW. 2002)

Seit ihr Mann weg ist, lebt Sara (Lena Endre) einsam in ihrem Designerhaus - bis Bogdan (Balkanpopstar Goran Bregovic) und seine trinkfeste Combo Wärme in die Bude und in Saras Herz bringen...

Eine "Zigeunerband" muntert eine einsame Seele auf. Trotz geballter Melancholie kommt die Ahnung auf, daß am Ende alles gut werden kann. Bis dahin läuft die Geschichte ruhig (anfangs sehr dialoglastig), atmosphärisch und ausdrucksstark ab. +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » So 29.03.2015, 09:35

PORTRAIT IN DER DÄMMERUNG (RUSS. 2003)

Marinas sorgloses Leben ändert sich schlagartig, als sie eines Abends von einer Gruppe Polizisten in einem einsamen Waldstück vergewaltigt wird. Verletzt und erniedrigt will Marina Rache nehmen und kehrt Tag für Tag an den Ort des Geschehens zurück. Doch dann beginnt sie eine Affäre mit einem der Polizisten, der sie vergewaltigt hat...

Zeitgenössisches, russisches Drama, das ein düsteres Bild vom Seelenzustand der Nation zeichnet. Auffällig ist, daß fast alle Charakteure unsympathisch, böse oder brutal sind, egal ob Bedienung im Restaurant, Ärzte oder eben die Polizei.

Ein verstörendes, intensiv gespieltes Drama. +++ 1/2
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Paul Naschy » Di 31.03.2015, 22:11

Still Alice (US 2014) +++ 1/2

Geschichte einer Karrierefrau mit glücklichem Familienbackground, der im Alter von 50 Jahren eine seltene Form von Alzheimer diagnostiziert wird.

Ein zwar sehr amerikanisches, aber gut gespieltes (persönliches) Drama, welches die intensivsten Momente aus der Ruhe heraus entwickelt und den Zuschauer mit Fragen über den Sinn eines Lebens, dessen Vergangenheit immer mehr verschwindet, zurück lässt.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » Fr 03.04.2015, 09:04

ANOTHER DAY IN PARADISE (USA 1998)

Bild

Das Gangsterpärchen Mel (James Woods) und Sid (Melanie Griffith) greift den Halbstarken Bobbie (Vincent Kartheiser) und seine Rosie (Natasha G. Wagne) auf. Die vier liegen auf einer Linie. Während die Herren sich beim Rumballern vergnügen, legen die Damen schon mal das Spritzbesteck bereit. Nur Mels Idee, eine Bank auszurauben, erweist sich als verdammt blöd...

Dramatisches Roadmovie mit Melanie Griffith als Heroin-Junkie. Interessant, daß Regisseur Larry Clark während der Dreharbeiten selbst noch heroinsüchtig war. Irgendwie merkt man das auch, denn die Story ist eine wirre aber auch wahrhaftige Höllenfahrt.

BONNIE UND CLYDE als Horrortrip - Beinhart! +++ 1/2
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » So 05.04.2015, 09:22

ICH WILL DICH (D 2015)

"Ich bin nicht lesbisch, falls du das meinst". Marie (Ina Weisse), verheiratet mit dem Architekten Bernd (Ulrich Noethen) und Mutter zweier Kinder im Teenageralter, möchte das gern klarstellen - obwohl es ihr sehr gefallen hat, als Ayla (Erika Marozsán) sie neulich spontan geküßt hat. Auch Ayla, die kurz vor der Hochzeit mit Maries altem Freund Dom (Marc Hosemann) steht, ist nicht lesbisch. Eigentlich. Doch die beiden verlieben sich ineinander und können bald nicht mehr voneinander lassen. Und lange läßt sich die leidenschaftliche Affäre auch vor den Ehemännern nicht verbergen...

TV-Liebesdrama um zwei heterosexuelle Frauen, die sich ineinander verlieben. Doch das ist nicht noch eine banale Coming-out-Geschichte, wie schon so oft gesehen. Hier stimmt jede Nuance: Das ist ein erwachsener, unmittelbar bebilderter und gespielter Film über die kühn-naive Hoffnung zweier Liebender, eine Beziehungsarchitektur schaffen zu können, die Verletzungen des familiären Umfelds vermeidet. Ein geschlechtsunspezifisches Werk über Leidenschaft und Leid. Bis hin zu der Erkenntnis, daß man sich im Leben nicht immer arrangieren kann, sondern auch entscheiden muß.

Ein fragiles, delikates Beziehungskonstrukt. +++ +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Barakidon » Mo 06.04.2015, 07:34

RED DOG - EIN HELD AUF VIER PFOTEN (AUS 2011)

Bild

In einer Bar in dem Wüstenstädtchen Dampier liegt der Hund "Red Dog" im sterben. Anlass für mehrere gestandene Männer, die Geschichte des Tieres zu erzählen. Viele Jahre zuvor kam der herrenlose Hund in die kleine Bergarbeiterstadt. Dort gewann er durch sein sympathisches Naturell schnell das Vertrauen der Einwohner und wurde sogar zur Legende...

Wenn man das Cover anschaut könnte man vermuten, man hätte es hier mit einem Abklatsch von LASSIE zu tun. Doch weit gefehlt! Der Vergleich mit HACHIKO ist naheliegender, denn auch die Geschichte von RED DOG basiert auf einer wahren Begebenheit und haut mindestens genauso - wenn nicht sogar mehr - ganz, ganz tief ins Herz.

Der Film erzählt ohne Kitsch und aufgesetzte Sentimentalitäten die wahre Legende eines Hundemischlings, der in den 70ern durchs Outback streunerte. Die Story ist unglaublich und kann man hier nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Red_Dog_(Film)

Das Ganze ist zum Einen humorvoll inszeniert, zum Anderen gibt es Szenen, die einen das Herz zerreißen und man die Tränen nicht mehr zurückhalten kann. RED DOG ist schlicht gesagt eine Tragikomödie mit Gänsehautgarantie.

Hundefreunde kommen an diesem Film eigentlich nicht vorbei, aber unbedingt Taschentücher bereitlegen! Auch die Männer! +++ +++ +++ 1/2

DVD und Blu-ray sind günstig auf Amazon zu haben.
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Zuletzt gesehenes Drama

Beitrag von Elite » Mo 06.04.2015, 14:36

Kann ich so alles unterstreichen. Ich war in Red Dog 2011 im Kino als ich in Australien war und der Hype war enorm. Der Film hat dort sogar den einen oder anderen Hollywood-Blockbuster ganz schön alt aussehen lassen, und das auf alle Fälle zu Recht. Ein wirklich schöner Film!!
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Antworten

Zurück zu „Back to Reality - Filme ohne SF und Monstren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast