Zuletzt gesehener Thriller

Eine Film-Welt jenseits der Monstren, Mumien und Mutationen.
Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Mi 25.06.2014, 16:45

Eine Thread für den Psychothriller haben wir ja schon, aber es gibt z.B. auch Actionthriller, Horrorthriller, Erotikthriller oder Survivalthriller.

Dafür ist dieser Thread gedacht und daher lege ich jetzt gleich mal los:

A PERFECT GETAWAY (USA 2009)

Bild

In den Flitterwochen auf Hawaii reist das Pärchen Cliff und Cydney zu einem abgelegenen Traumstand. Doch ihr paradiesischer Ausflug wird durch die Nachricht eines entsetzlichen Mordes an einem frisch verheirateten Paares überschattet. Und der gerade noch idyllische Trip entwickelt sich zu einer nervenaufreibenden Jagd auf Leben und Tod...

Die Dasteller wie Milla Jovovich, Steve Zahn und Timothy Olyphant haben mich hoffen lassen, hier einen guten Film zu sehen. Doch meine Erwartungen wurden nur halbwegs erfüllt.

Ein Actionthriller, der anfangs aber zu wenig Action und auch zu wenig Thrillerelemente bietet. Stattdessen ist er sehr dialoglastig und stellenweise auch verwirrend und unlogisch. Im letzten Drittel kommt dann etwas mehr an Tempo auf und es gibt ein paar wirklich gute Szenen, die den Film dann noch einigermaßen retten.

Mittelmäßig +++ ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Fr 27.06.2014, 17:28

THE PURGE - DIE SÄUBERUNG (USA 2013)

Bild

Jahr 2022: In den Vereinigten Staaten von Amerika werden einmal im Jahr für 12 Stunden alle Gesetzte außer Kraft gesetzt - sogar Mord bleibt straffrei. James Sandin verbunkert sich mit seiner Familie im schwer gesicherten Haus. Die sogenannte "Säuberung" unterstützen die Sandin's zwar, aber mitmachen und Menschen töten will man eigentlich nicht. Doch nicht nur der agressive Freund der Tochter verschafft sich Zutritt, bald ist auch ein verletzter Fremder im Haus, den der Sohn hereingelassen hat. Als ein wütender Mob dessen Herausgabe verlangt, beginnt ein erbarmungsloser Kampf um die heimische Festung und das eigene Leben.

In dieser Zukunfstwelt gibt es nur noch 1% Arbeitslosenrate und so gut wie keine Kriminalität. Doch da gibt es ja den einen Tag, der es erlaubt, jegliche Gewalttat zu vollziehen. Die "Säuberung" richtet sich scheinbar nur gegen Minderheiten wie Arme, Bedürftige oder Kranke. Sie dient dazu, um bei den Tätern Agressionen abzubauen - Seelenreinigung wie es heißt. Es darf also gnadenlos hingerichtet werden und die Vollstrecker haben noch ein gutes Gefühl dabei.

Tut mir leid, aber dieser Storyhintergrund ist mir etwas zu makaber.

Das hätte z.B. ein richtiger guter Psycho- oder Actionthriller werden können, mit einer etwas abgewandelten Geschichte. Denn die Schauspieler agieren gut, es gibt Tötungsszenen die teilweise richtig brutal rüberkommen. Gestört hat mich wirklich nur, daß hier Mord und die Ausrottung von Minderheiten als Alibi für ein besseres Leben vorgeschoben wird.

Geblieben ist nur ein Actionthriller, der zwar spannend in Szene gesetzt wurde, aber eine inakzeptable Story hat, die man sogar noch durchgehen lassen könnte (ist ja immerhin nur ein Film), wenn man die Tatsache, daß Töten etwas Gutes sei, nicht so raushängen lassen würde.

Action, Spannung +++ Story --- ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Sa 28.06.2014, 13:32

BLACK FOREST (D 2010)

Bild

Die Pärchen Mike und Sabine sowie Jürgen und Eva wollen einen Abenteuerurlaub auf dem idyllischen Wunderlehof im Schwarzwald verbringen. Fernab der Zivilisation gibt es keinerlei Komfort, nur einen alten, defekten Fernseher. Doch dieser sendet bald dubiose Signale und Sendungen, die bei den 2 Paaren Wahnvorstellungen auslösen. Man kocht z.B. ein Gericht aus Knollenblätterpilzen, weil man es im Fernseher in einer Kochsendung gesehen hat. Oder es wird kurz mal ein harmloser Wanderer massakriert, weil er in dem Gerät als Massenmörder dargestellt wurde. Bis die Freunde merken, was los ist, ist es schon zu spät...

Ich wußte ehrlich gesagt nicht, wo ich den Film einordnen sollte. Als Horrorfilm ist er zu harmlos und dazu blutleer, als Psychothriller ist er zu langweilig. Thriller könnte man gerade noch durchgehen lassen, zumindest vom Handlungsverlauf her. Alles in allem aber ist diese deutsche Produktion viel zu langatmig geraten.

Die Darsteller spielen gekünstelt und viel zu hölzern, es passiert nicht wirklich viel und das was passiert ist unspektakulär und läßt einfach keine Spannung aufkommen. Zudem gibt es viele Ungereimtheiten, z.B. liegt da eine aktuelle Fernsehzeitschrift rum. Und als ein Mädchen langsam merkt, daß das Unheil vom Fernseher ausgeht, frage ich mich, warum sie ihn nicht einfach zum Fenster rauswirft.

Das Ende ist dann auch völlig unbefriedigend, und so bleibt ein langweiliger Möchtegern-Thriller zurück. --- ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Sa 28.06.2014, 13:43

EXPERIMENT KILLING ROOM (USA 2009)

Bild

Vier Menschen melden sich freiwillig zur Teilnahme an einem Experiment, von dem sie glauben, es diene der Wissenschaft. Einige Stunden sollen sie miteinander in einem leeren Raum verbringen und Testaufgaben lösen, während sie von Dr. Phillips und seine neuen, jungen Assistentin durch eine Spiegelwand observiert werden. Dr. Phillips erklärt ihnen die Formalitäten, stellt jedem Teilnehmer 250 Dollar in Aussicht und drückt ihnen Fragebögen in die Hand. Bevor er hinaus geht und Stahltür abschließt, schießt er einem der vier Teilnehmer in den Kopf...

Ein Film der nicht auf zuviel Gewalt oder Blut setzt, sondern eher auf einen Psychokrieg der "Versuchskaninchen". Wie verhalten sich Menschen in Extremsituationen? Sie bekommen Fragen gestellt, wer am weitesten von der Antwort entfernt ist, stirbt. Also spricht man sich ab, und doch reagiert einer dann plötzlich anders. Meistens passiert immer genau etwas anderes, als man erwartet. Das macht den Film unglaublich spannend. Man muß sich nur auf das, was da vor sich geht, voll einlassen.

Guter Thriller, fast schon mit Kammerspielcharakter. +++ 1/2
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Paul Naschy » Sa 28.06.2014, 22:28

The Body (Sp 2012) +++ +++ 1/2

Bild

Der Fall ist für den psychisch angeschlagenen Kommissar ein mächtiger Brocken: Ein Nachtwächter aus der Pathologie wird auf der Flucht von einem Auto angefahren. Auf der Flucht… wovor? Eine Leiche ist zur gleichen Zeit verschwunden! Es war die Frau des deutlich jüngeren Chemie-Laboranten, welcher schon länger nebenher eine flotte Affäre pflegt. Ist sie von den Toten auferstanden? Oder hat er sie etwa… und dann die Leiche entsorgt? Oder war sie noch gar nicht tot und versucht jetzt aus dem Nichts heraus, den untreuen Ehemann dran zu kriegen? Und wie war das gleich nochmal mit dem Detektiv im Restaurant? Viele Wege tun sich auf, viele Möglichkeiten, aber die letztendliche Lösung des Rätsels lässt einen dann mit offener Kinnlade vor dem Bildschirm zurück. So müssen Filme sein!

THE BODY täuscht nur in den ersten Minuten den klassischen Zombie vor, um dann in bester Giallo-Manier das who-done-it-Motiv bis in dessen finsterstes Detail auszuloten. Und im Finale wird dem Zuschauer die Spannung nur noch so um die Ohren geschlackert! Ganz ohne Special Effects und doppelten Boden. Gute Geschichten bekommt man im europäischen Kino erzählt, davon ist Hollywood noch weit entfernt.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Mi 02.07.2014, 18:59

TURISTAS - MÖRDERISCHES PARADIES (2006)

Bild

Heiße Sonne, traumhafte Strände und wilde Partys, darauf freut sich eine Gruppe junger Touristen aus aller Welt, die im Herzen Brasiliens einen aufregenden Urlaub genießen wollen. Nach einem Busunfall landen sie in einer Strandbar und tanzen die ganze Nacht bis zum Umfallen. Am nächsten Morgen ist die gute Laune allerdings vorbei. Sie wurden komplett ausgeraubt, zwei von ihnen sind verschwunden, und wenig später müssen sie vor skrupellosen Organhändlern fliehen...

Ein Suspense-Thriller vor der Kulisse des brasilianischen Urwalds. Kurze Charaktereinführung und dann wird es richtig spannend. Die Organhändler sind teilweise halbwilde Eingeborene, und so erinnert das ganze Szenario entfernt an die Kannibalenfilme der 80er Jahre. Ein Finale, das auch noch schön blutig abläuft, rundet das ganze noch ab.

Klasse Film, mit gut aufgelegten Schauspielern, den ich uneingeschränkt empfehlen kann. +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Do 03.07.2014, 19:03

GEFÄHRLICHE LUST (IN DANGEROUS COMPANY, USA 1988)

Vietnamveteran Blake (Cliff De Young) wird von seiner attraktiven Ex-Freundin Evelyn (Tracy Scoggins) in eine mörderische Intrige hineingezogen. Er soll sie vor ihrem derzeitigen Freund, den Kunsthändler Ryerson (Steven Keats) beschützen. Gleichzeitig soll er ihr dabei helfen, diesem ein wertvolles Gemälde zu stehlen. Und da ist dann noch ein Ex-Lover von Evelyn, der eifersüchtige Richie, der sie und Blake ständig verfolgt.

Schimpft sich Erotikthriller und ist FSK 18, warum entzieht sich meines Verstandes. Die Erotik beschränkt sich auf ein paar Bettszenen, die so harmlos sind, daß selbst Kinder keinen Schaden davon nehmen würden. Der Rest ist ein harmloser, langweiliger Film, dessen Höhepunkt ein paar nichtssagende Schießereien sind. Richie brilliert mit einem unglaublichen Over-Acting, daß einen sowas von auf die Nerven geht. Die anderen Darsteller sind genau das Gegenteil, öde, fade, langweilig. Selbst Tracy Scoggins alias Evelyn, die zugegebenermaßen äußerst attraktiv ist, spielt ihren Sexappeal nicht aus und agiert steif und lustlos.

Zudem handeln alle Beteiligten auch völlig unlogisch und es fallen so "geistreiche" Sätze wie: "Du denkst wohl, du bist Kung Fu persönlich" oder "Sollten Sie am Leben bleiben kommen Sie mal vorbei, dann trinken wir einen". Und obwohl mehrere Menschen auf offener Straße getötet werden, sieht man niemals sowas wie einen Polizisten.

Gehört in die Kategorie "Filme die die Welt nicht braucht". --- --- ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Sa 05.07.2014, 13:58

NAKED FEAR (USA 2007)

Bild

Diana träumt von einer Karriere als Model, landet aber in einem kleinen Provinznest als Stripperin. Auffallend viele junge Frauen sind in dieser amerikanischen Kleinstadt verschwunden, doch die örtliche Polizei tappt im Dunkeln. Die attraktive Diana weckt das Interesse eines Jägers. Er setzt sie außer Gefecht und verschleppt sie. Als sie nackt mitten in der Wildnis aufwacht wird ihr klar, daß sie nun wie Freiwild gnadenlos gejagt wird...

Aus der interessanten Story hätte man einiges mehr machen können. Die ersten 45 Minuten zieht sich die Handlung unnötig in die Länge. Dann erwacht Diana und rennt erstmal einige Zeit splitterfasernackt durch die Gegend, verfolgt von dem psychopathischen Jäger. Das mag einige Zeit lang nett anzusehen sein, aber irgendwann ist es dann auch genug und es sollte schon etwas mehr passieren.

Die FSK 18 - Freigabe bezieht sich wahrscheinlich auf die Nacktszenen, denn Gewalt oder Blut gibt es nicht wirklich viel. Da habe ich schon härtere 16er Filme gesehen.

Positiv anzumerken ist, daß Diana relativ logisch handelt, immer der Situation entsprechend das richtige tut. Gegen Ende geht es dann etwas mehr zur Sache, wobei der Schluß dann aber zu sehr aufgesetzt und übertrieben wirkt.

Geht so, aber hätte sicher mehr Potential gehabt. +++ ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » So 06.07.2014, 11:42

SHUTTLE (USA 2008)

Bild

Jules und ihre Freundin Mel landen nach einem Wochenendtrip in einer regnerischen Nacht am Flughafen. Sie haben nur den einen Wunsch: Trocken und sicher nach Hause zu kommen! Ahnungslos steigen die beiden in ein Flughafen-Shuttle ein. Doch was als kurzer Trip nach Hause beginnt, führt zu einer Serie von schrecklichen Vorkommnissen für Mel, Jules und die anderen Fahrgäste. Erst, als es fast schon zu spät ist, erkennt Mel die wahren Absichten des Fahrers und muss all ihre Kräfte sammeln, um ihr Leben zu retten.

Ein Horrorthriller der sicherlich seine Spannungsmomente hat, leider aber auch ein paar Längen. Wie gewohnt bei dieser Art Filmen gibt es auch hier einige Ungereimtheiten und man fragt sich, warum jetzt jemand dies oder das eigentlich tut. Je länger der Film dauert, umso mehr steigert sich das Gekreische der Mädchen und der Schluß ist - zumindest mir - völlig unverständlich.

Positiv bewerten muß man auf jeden Fall, daß sicher nur ein geringes Budget zur Verfügung stand und der Film auf engstem Raum gedreht wurde. Auch gibt es einige blutige Szenen, die gut gemacht sind.

Hat einige gute Ansätze, kann aber nicht auf ganzer Linie überzeugen. +++ ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Mi 09.07.2014, 17:23

THE COLONY - HELL FREEZES OVER (KAN 2013)

Bild

Jahr 2045: Schneestürme haben die Erde in eine unbewohnbare Eiswüste verwandelt. Die letzten Menschen leben in unterirdischen Bunkern. Als Colony 7 einen Hilferuf von Colony 5 erhält, macht sich Soldat Briggs mit ein paar Leuten auf den Weg, um nachzusehen und stößt auf das pure Grauen in Form von kannibalistischen Mutanten.

Der Film mixt zwar viele bekannte Genre-Versatzstücke, ist aber spannend gemacht und legt sogar teilweise eine ganz schöne Brutalität an den Tag. Schnee und Eis sind immer eine prima Kulisse für einen Thriller oder Horrorfilm, hier wird die Eiswelt in schaurig-schönen Bildern dargestellt.

Die Kannibalen sehen richtig angsteinflößend aus, es gibt einige gute Spezialeffekte, Blut und eine rundum gelungene Kulisse, seien es die Bunker oder die Landschaft.

Und doch hat mir irgendetwas gefehlt!
Spoiler:
War es Laurence Fishburn, der den Film in der ersten Hälfte eindeutig trägt, leider dann aber zu Tode kommt? Danach fällt der Film etwas ab, denn die anderen Charakteure überzeugen nicht auf ganzer Linie.


Oder sind es die Fragen, die offen bleiben?
Spoiler:
Woher kommen die Kannibalen eigentlich? Wie gelangen sie zu Colony 7? Denn die scheinbar einzige Brücke dorthin ist zerstört worden.


THE COLONY ist ein Film, der einen teilweise das Blut in den Adern gefrieren läßt, teilweise aber sein Potential nicht voll ausnutzt.

+++ 1/2 ---

Gedreht wurde der Film übrigens im Luftwaffenstützpunkt North Bay in der kanadischen Provinz Ontario.
Zuletzt geändert von Barakidon am Mi 09.07.2014, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Elite » Mi 09.07.2014, 18:55

@ Barakidon:

Gravierende Spoiler bitte mit dem Spoiler-Tag als solche markieren, damit man nicht ahnungslos drüber liest :evil:

Bisher hab ich nämlich immer mit dem Film geliebeugelt, nun, da ich so viel weiß, allerdings nicht mehr.
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Mi 09.07.2014, 19:05

Entschuldige bitte, wollte ich eigentlich machen. :? Habe ich für alle anderen jetzt nachträglich noch geändert. Andererseits kannst du den Film ruhigen Gewissens anschaffen, denn zuviel verraten habe ich dennoch nicht.
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Elite » Mi 09.07.2014, 19:53

Barakidon hat geschrieben:Entschuldige bitte, wollte ich eigentlich machen. :? Habe ich für alle anderen jetzt nachträglich noch geändert. Andererseits kannst du den Film ruhigen Gewissens anschaffen, denn zuviel verraten habe ich dennoch nicht.
Ist schon ok. Wäre aber gut wenn du's dir für die Zukunft beibehältst. :wink:

Werd ihn mir wohl zulegen, sofern er unter die magische 5€ Grenze ma' rutschen sollte.
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14937
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Harryzilla » Do 10.07.2014, 08:41

@Elite,

wie meistens stimme ich mit Barakidon wieder einmal völlig überein. Da hätte man mehr daraus machen können.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Fr 11.07.2014, 19:03

SIDE EFFECTS - TÖDLICHE NEBENWIRKUNGEN (USA 2013)

Bild

Emily und Martin führen eine glückliche Ehe - bis der Börsenhändler wegen dubioser Insidergeschäfte ins Gefängnis muß. Emily verfällt in Depressionen. Sie wendet sich an den Psychiater Dr. Banks, der ihr ein neues Antidepressivum verschreibt - mit unvorhergesehenen Folgen...

Der Film ist mit Jude Law, Rooney Mara, Catherine Zeta-Jones und Channing Tatum hervorragend besetzt. Wer hier auf Gewalt oder ein Blutgemetzel hofft, ist fehl am Platze. Der Film fährt eine etwas ruhigere Gangart, ist aber nichtsdestotrotz faszinierend. Intensiv und spannend in Szene gesetzt, mit atemberaubenden Wendungen.

Einer der besten Thriller, den ich in letzter Zeit gesehen haben, fast schon ein Thriller-Drama. Cleverer, stilvoller Nervenkitzel! +++ +++ 1/2

DISAPPEARANCE - SPURLOS VERSCHWUNDEN (USA 2002)

Bild

Jim (Harry Hamlin) und Patty (Susan Dey) sind mit ihren Kindern und einem Freund ihres Sohnes auf Urlaubsreise. Sie machen dabei einen Abstecher zum verlassenen Wüstenkaff Weaver. Dort angekommen, gibt ihr Auto den Geist auf. Sie müssen in der Geisterstadt übernachten und geraten in einen wahren Horrortrip. Denn Weaver ist wahrhaftig alles andere als ausgestorben...

Der Film beginnt richtig vielversprechend. Eine Familie in einer richtig unheimlich wirkenden Geisterstadt, mitten in der Wüste. Und man weiß, daß jemand da ist, sieht aber nicht wer. Genau darauf baut der Film seine Spannung auf und braucht dazu weder Gewalt noch Blut.

Spoiler:
Später wird dann am Rande erklärt, daß in der Gegend 1948 die erste Nuklearbombe gezündet wurde und die Menschen verstrahlt wurden. Die Nachkommen sollen sich nun in der Geisterstadt aufhalten. Leider sieht man aber von diesen Menschen nichts.


In der zweiten Hälfte sackt die Spannung dann deutlich ab und alles wird ziemlich verwirrend, inklusive dem Ende.

Das hätte ein richtig guter Mystery-Thriller werden können, wenn man die Linie der ersten Hälfte beibehalten hätte. So bleibt nur ein harmloser kleiner Thriller übrig, den man sich getrost mal anschauen kann, der einem aber nicht lange im Gedächtnis hängen bleibt.

+++ ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Di 15.07.2014, 13:55

JULIA X (USA 2011)

Bild

Julia sucht sich ihre Männerbekanntschaften übers Internet. Genau wie ein Serienmörder seine Frauenbekanntschaften. Eines Tages treffen die beiden zusammen. Er entführt sie, um sie in seinem Versteck zu Tode zu foltern. Doch Julia ist nicht das vermeintlich wehrlose Opfer, daß der Killer in ihr vermutet...sie weiß sich gut zu wehren und dreht den Spieß einfach um...

Geht aufgrund seiner Brutalität und des hohen Blutgehaltes locker als Horrorthriller durch. Der Film hält sich auch nicht lange mit irgendwelchen Erklärungen auf, es geht von Anfang an voll zur Sache. Und glaubt man die ersten 20 Minuten noch, man hätte einen Serienkiller-Film von der Stange vor sich, kommt dann die unglaubliche Wende...

Und jetzt werde ich spoilern, damit ich nicht zuviel verrate:

Spoiler:
Julia ist selbst eine irre Mörderin, die sich im Internet Perverslinge sucht um sie dann zu quälen und zu töten. Also schnappt sie sich kurzerhand den Killer, schleppt ihn ihr verlassenenes Elternhaus und beginnt mit ihm ihr blutiges Katz-und-Maus-Spiel. Ihre Schwester Jesse kommt dann auch noch dazu, und die ist sogar noch durchgeknallter und mordlüstiger als Julia. Als Jesse einen ahnungslosen Nachbarjungen anschleppt, eskaliert auch die Situation zwischen den Schwestern. Und das Blatt wendet sich immer und immer wieder.


Der Film ist blutig, brutal und gemein. Und es gibt sogar humoristische Einlagen, die jedoch nicht banal oder plump wirken, sondern eher comichaft in Szene gesetzt sind und sich nahtlos einfügen.

Humorvoller Slasher, total abgefahren und derb. +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Elite » Di 15.07.2014, 16:01

@ Barakidon:

Hört sich gut an. Hab bisher auch nur Positives vom Film gehört. Ich hoffe allerdings, dass du nicht, wie angegeben, nur die stark zensierte Keine Jugendfreigabe DVD (klick zum Schnittbericht) gesehen hast. :wink:
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Di 15.07.2014, 16:40

Nein, gesehen habe ich die Uncut-Fassung auf Bluray. Gestern Abend bei einem Bekannten angeschaut, da ich selber noch keinen Bluray Player habe. Hatte nur auf die Schnelle kein Bild vom richtigen Cover.
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » So 20.07.2014, 11:44

GONE - ICH MUSS DICH FINDEN (USA 2012)

Bild

Ist Jill geistesgestört? Als ihre Schwester Molly spurlos verschwindet, ist für sie klar: Molly wurde entführt. Und dahinter steckt derselbe Serienkiller, dem Jill selbst vor einem Jahr nur knapp entkommen konnte. Doch der Entführer wurde nie geschnappt, es gab keinerlei Beweise für Jill's damaliges Kidnapping. Die Polizei hält sie daher für traumatisiert und tut ihre Aussage als Hirngespinst ab. Jill nimmt die Aufklärung selber in die Hand...

Das Regiedebüt des brasilianischen Regisseurs Heitor Dhalia setzt auf eine klassische Inszenierung, fällt dabei aber in einige Logiklöcher. Amanda Seyfried überzeugt in der Rolle der Jill jedoch voll und ganz und spielt locker über die Mängel hinweg.

Rasant und Beklemmend bis zum harten Finale. +++ 1/2
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Di 22.07.2014, 14:38

PASSENGERS (USA 2007)

Bild

Fünf Menschen haben einen schrecklichen Flugzeugabsturz überlebt. Therapeutin Claire bekommt den Auftrag, ihnen psychologisch zur Seite zu stehen. Als sie sich in den geheimnisvollen Eric verliebt, verschwindet plötzlich ein Überlebender nach dem anderen. Bald kommt Claire einem tödlichen Rätsel auf die Spur...

Erinnert von der Story her etwas an FINAL DESTINATION, geht aber in eine völlig andere Richtung. Wir haben es hier mit einem sehr leisen Mystery-Thriller zu tun, der den Zuschauer erstmal auf eine komplett falsche Spur führt
Spoiler:
(Verschwörung der Fluggesellschaft).
Er wirft gleichzeitig viele Fragen auf, die zuerst mal unbeantwortet bleiben und zum rätseln verleiten. Das ist teilweise leider auch etwas langatmig, aber wenn man dranbleibt wird man mit einem Ende überrascht, mit dem man eigentlich nicht gerechnet hat.

Anfangs gar nicht mal so viel Mystery, entschädigt einen die Auflösung für die durchgestandenen
Längen. +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Paul Naschy » Di 22.07.2014, 15:15

Das Imperium der Wölfe (Fr 2005) +++ 1/2

Guter Bulle und böser Bulle jagen im Milieu illegaler Einwanderer einen Mörder, während sich eine Frau bemüht, ihr Gedächtnis wieder zu erlangen.

2 spannende Handlungsstränge, welche überwiegend im recht finster-brutalen Paris spielen, führen in einem sonnendurchfluteten, türkischen Action-Showdown zusammen.

Vor allem zu Beginn der 2. Filmhälte lässt die Spannung aufgrund ziemlich an den Haaren herbeigezogenen Situationen etwas nach, insgesamt aber ein ordentlich unterhaltsames und relativ langes Filmvergnügen. Etwas weniger Handlungselemente hätten dem Film gut getan.

Fazit: Allein wg den schönen Hawaiihemden von Jean Reno lohnt sich ein Blick!
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Mi 23.07.2014, 09:39

PATHOLOGY (USA 2008)

Bild

Der junge Pathologe Ted ist neu beim Elite-Kurs in Philadelphia. Als sein Kollege Jake ihn in seinen exklusiven Zirkel einlädt erfährt Ted, daß die Gruppe ein schreckliches Hobby hat: Jake und seine Freunde töten Menschen, um den perfekten Mord zu üben. Gewonnen hat der, dessen Leiche beim Aufschneiden nichts über die Todesursache verrät.

Schimpft sich Horror-Thriller, hat aber von beiden Genres nicht wirklich viel. Hauptaugenmerk wird auf den respektlosen Umgang mit Toten gelegt, der sich ins Makabre steigert. Dazu richtig steril inszeniert ohne jeglichen Schwung.

Blasse Darsteller runden das Gesamtbild dann noch ab, selbst Alyssa Milano kann hier nichts retten.

Einfach nur schlecht. --- ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Fr 25.07.2014, 18:56

INTERSECTIONS (F 2013)

Bild

Taylor Dolan möchte, daß ihr Liebhaber während der Flitterwochen ihren reichen Mann Scott umbringt. Das soll während eines Ausfluges in die marokkanische Wüste passieren. Doch es kommt zu einer schrecklichen Massenkarambolage - und alles ändert sich nun. Taylor und Scott überleben, und zusammen mit den anderen Überlebenden - fast alles zwielichtige Gestalten - muß man nun versuchen, in die Zivilisation zurückzukehren. Doch jeder dieser Menschen hat seine ganz eigene Agenda...

Der Film fängt ganz vielversprechend an. Kann man sich kaum vorstellen, daß es mitten in der Wüste zu einem Massenautounfall kommen kann, so wird man hier eines Besseren belehrt. Es geht - wie, das wird hier unglaublich spektakulär und glaubwürdig gezeigt.

Danach kommt es zu einem regelrechten Psychokrieg zwischen den Beteiligten, der brutal eskaliert. Man fragt sich auch, ob jeder der ist, für den er sich ausgibt.

Leider wandelt sich der Film im letzten Drittel zu einem Krimi mit einigen Schießereien und haut dadurch die bisher aufgebaute Atmosphäre einfach weg.

Anfangs ein klasse Thrill in der endlosen Wüstenlandschaft, dann "versandet" der Film leider zusehends. Schade. +++ ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » So 27.07.2014, 18:12

THE GREY - UNTER WÖLFEN (2009)

Bild

John Ottway ist in Alaska bei einem Ölunternehmen angestellt, um dort die Bohrarbeiter vor wilden Tieren zu schützen. Er und ein Trupp Männer befinden sich auf dem Rückflug in die Heimat, als ihr Flugzeug in einen heftigen Strum gerät und in der Wildnis abstürzt. Eisige Kälte empfängt die Männer in der unendlich erscheinenden Schneehölle. Die acht Überlebenden versuchen sich in Richtung Süden durchzuschlagen - doch ein Rudel hungriger Wölfe sitzt ihnen im Nacken und fängt an, die Gruppe systematisch zu dezimieren.

Man könnte tatsächlich vermuten, es hier mit einem Tierhorror zu tun zu haben. Doch der Film ist meiner Meinung nach ein astreiner Survival-Thriller, der das Thema Tierhorror mit einbringt, um das Ganze perfekt abzurunden.

Und genau so funktioniert der ganze Streifen auch prächtig. Denn die Bedrohung geht nicht nur von den Wölfen aus, auch innerhalb der Gruppe gibt es Unstimmigkeiten und Reibereien. Die Angriffe der Wölfe sind bei Nahaufnahmen schnell geschnitten, so daß man nicht genau erkennen kann, wie sie gemacht wurden. Von Ferne sind es möglicherweise sogar echte Wölfe, können aber auch wolfsähnliche Hunde sein. Zweimal sieht man eine Nahaufnahme eines Wolfes, der kommt eindeutig aus dem Computer, ist aber gut in Szene gesetzt worden.

Der Film überzeugt mit einer atmosphärischen Dichte, was nicht zuletzt an der eisigen Kulisse liegt und der Tatsache daß, selbst wenn man die Wölfe nicht sieht, sie immer durch Heulen oder Geräusche im Hintergrund präsent sind, und somit man gespannt darauf wartet, wann der nächste Angriff erfolgt.

Auch die schauspielerische Leistung liegt über dem Durchschnitt. Lediglich das Ende hätte ich mir etwas anders gewünscht.

Ich liebe Filme die in Schnee und Eis spielen, und diesen hier ganz besonders. +++ +++ 1/2
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Mi 30.07.2014, 15:04

ANATOMIE 2 (D 2003)

Bild

Voller Idealismus beginnt Jo sein Praktikum an einem Berliner Krankenhaus. Er ist fest entschlossen, Mitglied im Team von Professor Müller-La Rousse zu werden, der dort ein spektakuläres Forschungsprojekt leitet. So könnte er seinen Bruder helfen, der an Muskelschwund leidet. Schon bald stürzt sich Jo in die Arbeit: die Entwicklung künstlicher Muskelstränge. Das Projekt wird mit riskanten Selbstversuchen vorangetrieben. Zu spät erkennt Jo, worauf er sich darauf eingelassen hat...

Bis zu einem doch recht temporeichen Finale, plätschert der Film steril und langweilig vor sich hin. Die Darsteller agieren durch die Bank völlig lustlos, selbst Heike Makatsch hat hier ihr Talent komplett vergeudet.

Belangloser Medi-Thriller mit etwas Blut - kein Vergleich zum um Längen besseren Vorgänger. ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Fr 01.08.2014, 17:12

IN DER TIEFE WARTET DER TOD (NINE MILES DOWN, USA/GB 2009)

Bild

Als Jack, Sicherheitsbeauftragter einer Minengesellschaft, in einem Bohrcamp in der marrokanischen Sahara nach dem Rechten sehen will, trifft er in der ansonsten verlassenen Anlage nur auf die Wissenschaftlerin J.C. Bald glaubt Jack einem Verbrechen auf der Spur zu sein - und daß J.C. nicht diejenige ist, für die sie sich ausgibt. Während sich unheimliche Vorfälle häufen, entbrennt zwischen den beiden ein tödliches Duell...

Geschickt und raffiniert konstruierter Suspence-Thriller, der auch aus den Genres Horror und Mystery schöpft. Im Prinzip ein 2-Personen-Stück, klasse gespielt und ungeheuer spannend umgesetzt.

Du darfst nur nicht immer glauben, was du siehst... +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6977
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Paul Naschy » Fr 01.08.2014, 17:46

danke für deine thriller-tipps, barakidon! +++ :D
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Fr 01.08.2014, 17:59

Aber gerne! Freue mich, wenn jemand dafür Interesse zeigt.
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » Sa 02.08.2014, 12:41

ICH KÜSSE DICH, ICH TÖTE DICH (IMPLICATED, CDN 1999)

Bild

Nach außen hin mimt Tom Baker den charmanten Gentleman, doch hinter der Fassade steckt ein Verbrecher. So entführt er mit Wissen seines Chefs dessen Tochter und macht seine Verlobte Ann zur nichtsahnenden Komplizin. Doch als Toms perfides Erpresserspiel schief läuft, schöpft Ann Verdacht...

Zäher Möchtegern-Thriller dem jeglicher Schwung fehlt. Man hofft vergebens, daß noch etwas Unerwartetes passiert, damit etwas Spannung in die Geschichte kommt, doch die Story bleibt vorhersehbar und damit spannungsarm.

Erst gegen Ende gibt es so etwas wie einen Hauch von Action, aber der Schluß ist dann so richtig unglaubwürdig.

Verschwendete Zeit. --- ---
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehener Thriller

Beitrag von Barakidon » So 03.08.2014, 10:24

24 STUNDEN ANGST (TRAPPED, USA/D 2002)

Bild

Will, Karen und Tochter Abby sind glücklich und reich - das lockt den Fiesling Hickey auf den Plan. Zusammen mit seiner Schnalle und seinem Cousin entführt er alle drei - und zwar jeden einzeln. Doch er macht einen schwerwiegenden Fehler...

Eine entführte Familie blickt in den Abgrund und wehrt sich. Das ist von Anfang bis Ende ungeheuer spannend realisiert worden, man muß nur die Logik außer Acht lassen.
Spoiler:
Denn Eltern reagieren nicht so, wenn das Leben ihres Kindes auf dem Spiel steht. Das wird vor Allem offensichtlich bei dem unglaublich furiosen Finale, denn hier setzen sie ihr eigenes Leben und auch das von Abby aufs Spiel.


Die Darsteller spielen durch die Bank ihre Rollen voll aus. Kevin Bacon in seiner Standartrolle als Bösewicht, Courtney Love als seine Ganovenbraut, Charlize Theron als Mutter und Stuart Townsend als Papa. Allen voran jedoch Dakota Fanning als Abby, die alle noch an die Wand spielt.

Kurzweiliger Thrill mit grandiosem Finale. +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Antworten

Zurück zu „Back to Reality - Filme ohne SF und Monstren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste