Zuletzt gesehene Dokumentation

Eine Film-Welt jenseits der Monstren, Mumien und Mutationen.
Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » Di 08.07.2014, 13:44

ROCK HUDSON - SCHÖNER FREMDER MANN (D 2010)

Mit Kinohits wie WAS DER HIMMEL ERLAUBT und BETTGEFLÜSTER avancierte Rock Hudson zu einem Frauenschwarm der 50er und 60er Jahre. Daß er Männer liebte erfuhr die Welt erst, kurz bevor er am 02.10.1985 dem HIV-Virus zum Opfer fiel.

In dieser sensiblen Doku schildern Weggefährten seinen lebenslangen Spagat zwischen biederem Image und geheimen Privatleben. Sie enthüllen einiges über Hollywoods damaliges Starsystem - etwa, daß in manchen Produzentenbüros eine Besetzungscouch für Männer stand.

Das Portrait zeigt seltenes Archivmaterial wie Talkshowauftritte, ein Interview am Set von EISSTATION ZEBRA, sowie Fotos aus seinem Privatleben. Natürlich gibt es auch Filmausschnitte, sogar aus dem von allen gehaßten, aber von ihm geliebten Film SECONDS. In New York hat er sogar Theater gespielt, das Stück hieß CAMELOT. Auch dazu gibt es interessantes Material zu sehen. Ebenso Ausschnitte aus seiner Fernsehserie McMILLENS WIFE.

Zu Wort kommen außer engen Freunden, seiner Pressesprecherin auch die Ärzte, die ihn in den letzten Jahren begleitet haben.

Roy Fitzgerald, so sein richtiger Name, führte bis kurz vor seinem Tode ein Doppelleben, das ihn auch psychisch belastete und er sich teilweise im Alkohol verlor. Nach außen der heterosexuelle Filmstar, privat der homosexuelle, nette Kerl, der seine Veranlagung geheimhalten mußte.

Er heiratete sogar Phyllis Gates, so konnte er sein öffentliches Image bewahren. Doch Phyllis war lesbisch und lebte ihre Neigung weiterhin aus, wollte Rock aber weitere Beziehungen zu Männern untersagen. Die Ehe hielt zwei Jahre, dann hat er sie Knall auf Fall verlassen.

Bei einem Aufenthalt in Paris kollabierte er im Hotel. In der Klinik gab er seiner Pressesprecherin den Auftrag, seine Krankheit sowie seine Homosexualität öffentlich bekannt zu geben. Eine halbe Stunde später wußte die ganze Welt davon. Er mußte dann sofort die Klinik verlassen, denn diese wollte nicht mit AIDS in Verbindung gebracht werden. Doch keine Fluggesellschaft wollte ihn auf einem normalen Flug mit nach L.A. transportieren. So mußte für 250.000 Dollar eine Boing 747 für ihn allein gechartert werden, die ihn nach Hause flog. Hier sieht man dann Originalaufnahmen von seiner Ankunft, wie er auf einer Liege in einen Hubschrauber transportiert wird, der ihn in die Klinik dort weiterflog.

Er kam sogar wieder auf die Beine und trat sogar noch bei Doris Day in einer Show auf. Auch hier sieht man einen Ausschnitt und es ist schockierend, wie dieser Mann innerhalb kürzester Zeit gealtert ist. Er war gerade mal 60 Jahre alt und sah bereits aus wie 80.

Das, und vieles mehr erfährt man in dieser außergewöhnlich guten Dokumentation, über einen Mann, der von allen geliebt wurde weil man sein wahres Ich nicht kannte, und mit dem niemand mehr etwas zu tun haben wollte, als man die Wahrheit erfuhr.

Ausgezeichnet! +++ +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Dinosaur Valley
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 03.06.2013, 21:46

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Dinosaur Valley » Di 08.07.2014, 17:23

Verrückte Natur

In dieser Doku ging es um Abnormitätet der Natur:

Zweiköpfige Schlangen
ein zweifarbiger Hummer (Direkt halb orange, halb Schwarz)
Ziegen die in Starre verfallen
Welze, die Tauben jagen ...

War ziemlich interessant und die Erklärung, teilweise so simpel!

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » Sa 19.07.2014, 17:57

DAS ENDE DER WELT - SZENARIEN DER APOKALYPSE (2008)

Bild

Schon oft wurde das Ende unseres Planeten vorhergesagt. Erfüllt haben sich die dunklen Prognosen gottseidank bisher noch nicht. Doch was könnte tatsächlich zu einem Weltuntergang führen? Das zeigt diese Dokumentation am Beispiel verschiedener Szenarien und Thesen.

Hier mal einige der Szenarien, die besprochen werden:

- Der unterirdische Vulkan im Yellowstone Nationalpark
- Viren und tödliche Krankheiten als Biowaffe
- Invasion von Aliens
- Asteroideneinschlag
- Klimawandel wie Erderwärmung oder Eiszeit und daraus resultierende Wirbelstürme und Fluten
- Schwarze Löcher und Gamma-Blitze
- Sonneneruption

u.v.m.

Wird anhand wissenschaftlicher Thesen aber auch Fakten sehr eindrucksvoll beleuchet und untermalt mit guten Spezialeffekten.

+++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Paul Naschy » So 20.07.2014, 09:15

Gequält, totgeschlagen und weggeworfen – Das Leid in Deutschlands Ferkelfabriken (D 2014) +++ +++ 1/2

Halbstündige Doku mit teils drastischen Bildern, wie sie leider nur die Realität liefert. Wer bei Sonderangeboten a la 500g Mischhack für 2.99 zuschlägt, kann hier sehen, was er damit anrichtet. In der ZDF Mediathek und hier ( https://www.youtube.com/watch?v=iynTL3HFoRE ).
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » So 20.07.2014, 12:13

Schade, habe ich irgendwie verpaßt. Wann ist das denn gelaufen?
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Paul Naschy » So 20.07.2014, 21:50

irgendwann diese woche, ich glaube am donnerstag. aber der youtube-link ist noch aktiv, und evtl auch die mediathek des senders.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » Sa 02.08.2014, 17:32

MISSION ALIEN PLANET - LEBEN AUF DARWIN IV (2004)

Bild

Noch in diesem Jahrhundert werden unbemannte Raumsonden in den Weltraum geschickt, um nach Leben auf anderen Planeten zu suchen. Was wäre, wenn sie fündig werden?
Darwin IV: ein Planet, sechseinhalb Lichtjahre von der Erde entfernt, mit zwei Sonnen und 60 Prozent Erdanziehungskraft. Das unbemannte Forschungsraumschiff "Von Braun" will dort mit Hilfe dreier Sonden sämtliche Formen von Leben erforschen. Zur Überraschung aller finden sich die Sonden inmitten eines hoch entwickelten Ökosystems wieder. Es scheint, dass die Lebewesen auf Darwin IV größer, schneller und vor allem gefährlicher sind als alles, was wir uns bisher vorstellen konnten...

In Zusammenarbeit mit einigen der intelligentesten Köpfe unserer Zeit, wie Stephen W. Hawking, Michio Kaku und "Star Wars"-Schöpfer George Lucas, sowie mit Hilfe modernster Computeranimationen und den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, schickt uns diese phantastische "Discovery Channel"-Dokumentation auf eine Mission in eine bislang unbekannte Welt.


Wow! Genauso könnte man sich eine fremde Welt vorstellen. Und genauso könnte man sich die Tiere und Pflanzen vorstellen. Besser animiert als in so manchen Science Fiction Film und dazu noch spannend, was für eine Doku nicht selbstverständlich ist. Es wird einen von namhaften Wissenschaftlern erklärt, warum, wieso, weshalb es dort so aussieht, warum, wieso, weshalb sich die Wesen so verhalten wie sie es tun. Und das ganze durchaus logisch und nach den damals neuesten Erkenntnissen.

In dieser Dokumentation existiert DARWIN IV bereits, und auch das Leben auf ihm. Überdurchschnittlich gut! +++ +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barbarella
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 131
Registriert: Mo 19.05.2014, 15:13
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barbarella » Do 28.08.2014, 16:55

Die X-Männer schlagen zurück (2012)

Bild

Nachdem die komplette Kommissar X Box durchgeschaut war, wartete als Bonus noch die Doku „Die X-Männer schlagen zurück“ auf mich. Zu meinem großen Vergnügen durfte ich 2009 die explosive Zusammenführung von Tony Kendall, Brad Harris und Gianfranco Parolini auf der Bühne unseres allseits beliebten Buio Omega Filmclubs in Gelsenkirchen live miterleben und kann nur vollends bestätigen, dass der Abend auch unter dem Alternativtitel „Zirkus Parolini“ hätte laufen können.
Wer an diesem Abend den Eindruck hätte gewinnen können, dass die drei quietschfidelen Herrschaften nur auf der Bühne zur Bestform aufgelaufen sind, wird in der Doku eines Besseren belehrt. Ob beim gediegenen Sektempfang mit der Bürgermeisterin, im gutbürgerlichen Restaurant oder mitten auf der Straße vor ihrem Hotel – das energiegeladene Dreiergespann übernahm die Regie und hinterließ an so ziemlich jedem Ort amüsierte und perplexe Gesichter, die wohl noch nie solche Spitzbuben und ungebändigten Charmebolzen in der Altersklasse 70+ erlebt hatten. Es macht unheimlich Spaß, den Dreien beim Herumkaspern und Aufmischen ihrer Umgebung zuzuschauen und man merkt einfach, was für ein grandioses und unvergessliches Team hier wieder aufeinander getroffen ist und die gemeinsamen Zeiten hat wieder aufleben lassen.
Umso erschütternder ist es rückblickend, dass Tony Kendall nur wenige Wochen später verstarb und man vermuten kann, dass er bei seinem Besuch in Gelsenkirchen bereits über sein Schicksal bescheid wusste und dennoch eine derartige Lebenslust vermittelte…unfassbar. Wirklich sehenswerte Doku, die einen in einen Zustand des Dauerschmunzelns versetzt, liebevoll gemacht ist und einen schönen und auch rührenden Rahmen durch ein Gespräch mit Brad Harris über das besagte Wochenende hat. +++
"Wir nehmen die Verzückungsübertragungspille und bleiben in dieser Stellung -
für zwei Minuten, oder bis die völlige Vereinigung erreicht ist"

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14937
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Harryzilla » Fr 19.09.2014, 07:42

Im Keller (2014) ohne Bewertung

Gestern war ich zur geschlossenen Premiere von Ulrich Seidls (Hundstage) neuestem Streich Im Keller eingeladen.
Ulrich Seidl (http://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Seidl) zeigt uns in diesem Film was so an kranken und perversen Dingen in österreichs Kellern abgeht. Der Film hat mittlerweile einen politischen Skandal ausgelöst. Ich bin jetzt nicht so der Experte bezüglich Seidl, aber diverse Filmkritiker meinten, dass dies ein eher schwächeres Werk des umstrittenen Regisseurs ist.

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=SSdJ6h-QEEU

Bild
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5135
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von godzilla2664 » Fr 19.09.2014, 10:23

die mittlerweile zurückgetretenen gemeinderäte haben angegeben, dass es ein fehler war, sich
beim gemütlichen beisammensein im mit nazi-devotionalien vollgestopften hobbyraum filmen zu
lassen. wie gesagt, der fehler war lediglich, sich dabei filmen zu lassen ... :stupid: :motz:
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Paul Naschy » Fr 19.09.2014, 10:30

ich beneide dich um diese preview :o
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14937
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Harryzilla » Fr 19.09.2014, 10:42

Für mich war es am interessantesten den Regisseur, seine Frau (die gerade einen Horrorfilm gedreht hat) und die Crew kurz persönlich kennen zu lernen.
Dies war übrigens der Auftakt zum diesjährigen /slash-Festival. Morgen sehe ich dann Lloyd "Troma" Kaufman (er war auch schon bei der Premiere von Im Keller anwesend) und nächste Woche die Regisseure von Inside und Livid mit ihrem neuen Film. Beatrice Dalle ist dann auch anwesend. Kunst, Kultur und Schund. So muss das sein.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Paul Naschy » Fr 19.09.2014, 12:06

+++
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » Sa 20.09.2014, 18:25

LAUREL & HARDY: DIE KOMISCHE LIEBESGESCHICHTE VON DICK UND DOOF (2011)

Bild

Stan Laurel und Oliver Hardy sind das erfolgreichste und bekannteste Komiker-Duo der Welt. Die Dokumentation ist eine Hommage an die Comedy-Genies. Doch die beiden sind alles andere als nur das: Hardy ein echtes Schwergewicht als Schauspieler, Laurel, der nicht nur vor der Kamera agierte, sondern auch der kreative Kopf des Duos war, die Gags schrieb und Regisseur der Regisseure war.

Wir erfahren in dieser informativen Doku unglaublich viel über die Beiden, das kann ich hier alles gar nicht nennen.

Ihr Werdegang, ihr Kennelernen, ihre privaten Probleme, wie z.B. Laurels Alkoholproblem, der unter seiner extrem eifersüchtigen Ehefrau litt und im Gegensatz dazu Hardys Problem mit seiner alkoholsüchtigen Frau.

Wir erfahren daß beide als Duo vor der Leinwand nur durch einen Zufall zusammenkamen, daß Laurel ein Workaholic war, Hardy ein Golfspieler erster Güte, der Preise über Preise gewann.

Wir erleben ihren Aufstieg genau so wie ihren Karriereknick.

Das und vieles vieles mehr, eingerahmt von seltenen Fotos aus ihrer Kinder- und Jugendzeit sowie ihrem Privatleben und natürlich jeder Menge Filmausschnitten. Sehr interessant die vielen unveröffentlichten Filme, z.B. ein verschollen geglaubter MGM-Werbefilm in französischer Sprache, eine Wochenschauszene von ihrer Bühnentournee durch England, von ihrer Revueshow und und und...

Es gibt Interviews u.a. mit Hal Roach, Laurels Tochter Lois, seiner Urenkelin und mit Hardys letzter Frau Lucille.

Die Doku endet mit einem bisher ebenso unveröffentlichten Film von Stan Laurels Beerdigung.

Fans der Beiden (so wie ich) kommen an dieser DVD nicht vorbei. +++ +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Dinosaur Valley
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 03.06.2013, 21:46

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Dinosaur Valley » So 21.09.2014, 18:34

Das Geheimnis von BIG AL

Erklären brauche ich da sicher nichts, aber der Film bzw. die Doku war mal wieder toll! +++ +++

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » Sa 18.10.2014, 18:19

CALAMITY JANE - COWGIRL, HURE, HELDIN (F 2013)

Sie trug Hosen, ritt, rauchte und soff. Als Wildwest-Legende wurde Calamity Jane (1852-1903) - die eigentlich Martha Canary hieß - in einem Atemzug mit Outlaws wie Jesse James und Billy the Kid genannt. Doch sie pflegte ihren eigenen Mythos.

Die Doku zeigt auch unbekannte Seiten einer einsamen, kranken Frau. Sie beleuchtet das komplette Leben, veranschaulicht durch unzählige Fotos, Spielszenen und auch originalen Filmaufnahmen, darunter auch Buffalo Bills Wildwest-Show auf der Weltausstellung in New York, 1901.

Sehr gute Dokumentation, die zeigt, wie nahe Wahrheit und Mythos oft zusammenliegen. +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Dinosaur Valley
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 03.06.2013, 21:46

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Dinosaur Valley » Sa 18.10.2014, 19:09

Bild

Die Doku hatte durchaus ihren Anreiz, allerdings vermittelt sie den absoluten Eindruck, das dass Material echt ist!

Benutzeravatar
fafnir
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 121
Registriert: So 29.06.2014, 19:32

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von fafnir » Sa 18.10.2014, 21:17

Weiß von euch jemand wo man Buttgereits "Monsterinsel"-Doku sehen kann? ???

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Antropophagus » So 19.10.2014, 03:24

fafnir hat geschrieben:Weiß von euch jemand wo man Buttgereits "Monsterinsel"-Doku sehen kann? ???
Ja...hier... :mrgreen:

http://www.amazon.de/Japan-Die-Monsteri ... 3927795445

Das was du meinst ist Monsterland
Und die gibts hier... :mrgreen:

http://www.youtube.com/watch?v=VGJPusv1Ag8


Ich sag dir aber gleich...versprech dir nicht zuviel davon...
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » So 09.11.2014, 09:58

85! DAS BUD SPENCER SPECIAL (D 2014)

Kathy Weber wirft einen Blick auf die Filmkarriere und das Privatleben von Carlo Pedersoli alias Bud Spencer, der am 31.10. seinen 85. Geburtstag feierte. Sie besuchte den Star zu Hause wo er über sich und sein Leben erzählte.

Neben zahlreichen Filmausschnitten gibt es auch private Fotos zu sehen (u.a. von seiner Hochzeit im Jahre 1960). Zu Wort kommen u.a. seine beiden Töchter und sein Sohn, seine Frau, Rick Kavanian, Rainer Brandt und natürlich auch Terence Hill.

Für meinen Geschmack wurde etwas zu wenig Wert auf den privaten Bud Spencer gelegt als auf filmische Details, z.B. über Prügelszenen oder Synchro. Aber möglicherweise wollte er dann doch nicht allzuviel privates preisgeben, was man auch verstehen kann und akzeptieren muß.

Alles in Allem aber doch recht interessant und informativ. +++

Bild
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14937
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Harryzilla » Mo 10.11.2014, 15:19

Für Freunde von bizarren Sex-Drugs-Rock'N'Roll (Sky Saxon war Mitglied) Kulten: http://www.youtube.com/watch?v=Z-Szif7JUa4
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Gezora
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2771
Registriert: Mo 05.07.2004, 13:31
Wohnort: I'd like to be under the sea ...

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Gezora » Mo 24.11.2014, 13:39

Diese Dokumentation ist zwar fiktiv, aber formal gehört das Werk hier wohl am ehesten rein:

Fraktus (2012)

Eine Suche nach den verschollenen Vätern des Techno. Wer Studio Braun kennt, weiß, dass deren Humor zwar äußerst geistreich sein kann, sich aber auch in das gnadenlos Alberne erstreckt. Darauf muss man sich einlassen. Das Thema ist vielleicht nicht für jeden zugänglich, aber wer sich mit der elektronischen Musik, die hierzulande Anfang der '80er produziert wurde, etwas auskennt, bei dem sollte das Konzept des Films eigentlich zünden. Studio Braun gelingt es hier, eine Band zu kreieren, die einerseits in ihrem Musikstil ziemlich authentisch wirkt und durchaus als Kind der erwähnten Zeit durchgehen könnte, andererseits doch immer ein wenig überzeichnet ist und so klar eine Parodie dieser musikalischen Epoche verkörpert. Und nur so funktioniert eigentlich auch wirklich gute Parodie. Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert und werde mir wahrscheinlich demnächst den Soundtrack zum Film zulegen.

http://www.youtube.com/watch?v=HbOWc8JxQkY
Wir haben es bisher in unserer Epoche auf allen Gebieten zu unglaublichen Höchstleistungen gebracht, nur nicht in der Kriminalität.

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » Mo 24.11.2014, 14:19

BRA WARS (D/F 2014)

Doku über Hollywood und den BH zum 100. Geburtstag des Büstenhalters.

Bereits die Antike kannte textile Busenstützer, 1914 gilt wegen des damals patentierten BHs im modernen Look aber als eigentliches Geburtsjahr des Büstenhalters. Mehr oder weniger parallel zu dessen Siegeszug vollzog sich jener des Kinos. Hermann Vaske zeigt, wie Hollywood Brüste pushte und umgekehrt. Die Chronik reicht von der stummen Filmerotik einer Louise Brooks (DIE BÜCHSE DER PANDORA) über Marilyn Monroes Dessous in MANCHE MÖGEN'S HEISS bis zur Sci-Fi-Wäsche in BARBARELLA oder BLADE RUNNER.

Zu Wort kommen dabei Experten wie XXL-Kultfilmer Russ Meyer, Designer Jean-Paul Gaultier oder die frühere Pornoqueen und Jeff Koons-Gattin Cicciolina.

Prickelnde Einblicke in das Film-Busen-ess. :mrgreen: +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Barakidon » Mo 16.02.2015, 14:08

BLACKFISH (USA 2013)

Bild

Wahnsinns-Doku über das schmutzige Geschäft mit traumatisierten Schwertwalen: Im Februar 2010 tötete der Orca-Bull Tilikum im Sea World-Park in Orlando seine Trainerin Dawn Brancheau. Im Gespräch mit ehemaligen Sea World-Mitarbeitern beleuchtet Gabriela Cowperthwaite die Ursachen dieser Tragödie und Lebensbedingungen der dressierten Schwertwale. Doch Tilikum ist keine Ausnahme. Auch im Loro Parque auf Teneriffa kam im Dezember 2009 ein Orca-Trainer ums Leben.

Cowperthwaites Recherchen zeigen, daß die in Gefangenschaft lebenden Orcas durch die frühe Trennung von ihrer Mutter traumatisiert sind. Ihr bewegender Film ist eine wütende Anklage gegen eine Freizeitindustrie, die mit dem Leid der abgerichteten Tiere Millionen verdient. Als Reaktion auf diesen Film haben Künstler wie Willie Nelson und Pat Benatar Konzerte in Sea World abgesagt.


Unglaublich was dieser Film aufdeckt! Welche Lügen von Sea World an die Öffentlichkeit getragen werden, um die Vorkommnisse den Trainern in die Schuld zu schieben. Welche Lügen sie in Werbespots und sogar vor Gericht verbreiten.

Die Aussagen der ehemaligen Trainer und sogar Walfängern, sowie viele der gezeigten Aufnahmen tun einem Tierfreund so richtig weh und werden einem wohl nie mehr aus dem Gedächtnis gehen. Mehr als einmal hatte ich Gänsehaut und war desöfteren den Tränen nahe.

Für mich ganz schlimm kommt noch dazu, daß meine Frau und ich im Juni 1994 diesen Park in Orlando besucht haben, und auch die Show mit den Walen. Da Tilikum 1992 nach Orlando kam ist es eigentlich sicher, daß ich ihn sogar selbst gesehen habe. Was ich damals leider noch nicht sehen konnte, war dieser Film. Nichts auf der Welt hätte mich dann dazu verleiten können, diesen Park zu besuchen.

Jeder, der Tieren auch nur ein kleines Stück Herz entgegenbringt, darf an dieser DVD nicht vorbeigehen. Wahre Tierfreunde sowieso nicht, da ist sie einfach Pflichtprogramm! Aber Vorsicht! Vieles haut hier ganz, ganz tief rein und läßt einen betrübt und verstört noch einige Zeit im Sessel verweilen!

Mehr als nur Herausragend! +++ +++ +++ +++
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7406
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von MonsterZero » Mo 16.02.2015, 14:20

Ich empfehle dir Sharkwater, Die Bucht und Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane.
Sehr zu empfehlen ist auch Food, Inc. - Was essen wir wirklich? & More than Honey.
Falls du dann noch Energie hast, gib dir den Rest mit The Act of Killing, Schmutzige Kriege und Restrepo - Die blutige Wahrheit des Krieges.
Alles sehr zu empfehlende Dokus!
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14937
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Harryzilla » Mo 16.02.2015, 14:32

Hier zwei tolle und ungewöhnliche Musik-Dokus welche ich empfehlen kann (vor allem für Jobe und Paul):

http://de.wikipedia.org/wiki/Monks_%E2% ... c_Feedback

http://de.wikipedia.org/wiki/Last_Days_Here
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Paul Naschy » Mi 18.02.2015, 10:30

Harryzilla hat geschrieben:Hier zwei tolle und ungewöhnliche Musik-Dokus welche ich empfehlen kann (vor allem für Jobe und Paul):

http://de.wikipedia.org/wiki/Monks_%E2% ... c_Feedback

http://de.wikipedia.org/wiki/Last_Days_Here
danke! +++
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14937
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Harryzilla » Mi 18.02.2015, 10:54

Falls du sie dir ansiehst, würde mich deine Meinung dazu sehr interessieren.

@Nossi,

da kannst auch du ruhig einen Blick riskieren. Du bist ja ebenfalls sehr vielseitig.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6976
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Paul Naschy » Mo 20.04.2015, 22:09

Last Days Here habe ich mittlerweile gesehen. Tragisch, intensiv, hautnah, das sind die Wörter, die mir dazu spontan einfallen. Danke für den Tipp, Harry +++

CITIZENFOUR (D 2014) +++ +++ 1/2

Kern der Doku sind die Original-Aufnahmen, welche vor und während Edward Snowdens Enthüllungen in dessen Hotelzimmer in Hongkong aufgenommen wurden. Geschnitten wurde die Doku aber fast schon Thriller-artig. Nach Sichtung sollte Barack Obama einen weiten Bogen um Dich machen, wenn ihm sein Leben lieb ist. Schon faszinierend, wenn man so geballt vor Augen gehalten bekommt, wie eine Nation Demokratie gnaden- und grenzenlos mit Füßen tritt. Ein wichtiges Zeitdokument.
Kult Kino | Das FilmFest in Dillingen geht 2018 in die vierte Runde | http://kultkino.de

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14937
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Zuletzt gesehene Dokumentation

Beitrag von Harryzilla » Di 21.04.2015, 06:26

@Paul,

Pentagram sind im Mai auf Europatour. Wir haben schon unsere Karten.
Und jetzt noch die Monks-Doku.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Antworten

Zurück zu „Back to Reality - Filme ohne SF und Monstren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast