Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Gewaltiger, größer, witziger - Mit Godzilla kann sich einfach keiner messen.
Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3665
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Beitrag von Kai "the spy" » Fr 14.07.2017, 12:19

Eigenproduktionen von Netflix laufen üblicherweise nicht im Kino (von seltenen Sondervorstellungen abgesehen), sondern werden wirklich nur bei Netflix gestreamt. Ein Blick auf Wikipedia sagt, dass "Death Note" am 25. August bei Netflix online geht.
Bild

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 824
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Beitrag von Leitbild » Fr 14.07.2017, 12:36

Na toll, demnach hat Warner wohl noch nichtmal selbst genug Vertrauen in das Projekt :roll:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3665
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Beitrag von Kai "the spy" » Fr 14.07.2017, 15:14

Tatsächlich ist es einfach so, dass WB seit ein paar Jahren insgesamt weniger Filme pro Jahr ins Kino bringen will, damit diese sich nicht gegenseitig zu viel Konkurrenz machen, und da hat sich Netflix, die ja auch nicht gerade ein kleines Publikum haben, als alternative Plattform angeboten.

In Japan kommt "Death Note" aber dennoch ins Kino.

Dass Wingard recht neu im Geschäft ist und noch nicht so viele Filme gemacht hat, ist aber jetzt auch nicht unbedingt Ausdruck mangelnden Vertrauens in "Godzilla vs Kong", sondern ist offenbar von Anfang an die Strategie der MonsterVerse-Filme gewesen, siehe Gareth Edwards und Jordan Vogt-Roberts. Michael Dougherty ist noch der MonsterVerse-Regisseur mit der meisten Erfahrung.
Bild

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 824
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Beitrag von Leitbild » Fr 14.07.2017, 15:58

Na nee, das mangelnde Vertrauen bezieht sich eher auf die Amerikanisierung von Death Note (das hat jetzt nix mit Wingard zu tun) :wink:

Weil mich wundert es ja schon - denn Death Note wäre ja eigentlich prädestiniert fürs Kino - schliesslich hat ja letztlich Ghost in the Shell gezeigt, dass es durchaus auch mal funktionieren kann ...

Ja, was die noch jungen und relativ unbekannten Regisseure betrifft - ich denke mal, das Studio will da vorallem auch auf Nummer sicher gehen - denn diese Regisseure sind weitaus besser "kontrollierbar" und fangen daher nicht plötzlich an, irgendwelchen Mist aus den jew. Franchises zu machen, der letztendlich die Fans verprellt (und ggf. Toho verärgert und die Lizenz kosten könnten) ... ich denke mal, dass auch das irgendwie mit reinspielt (und natürlich sind diese Regisseure auch weitaus günstiger - zumindest verlangen die keine Unsummen alleine nur schon für ihren blossen Namen) :wink:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3665
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Beitrag von Kai "the spy" » Fr 14.07.2017, 17:10

Leitbild hat geschrieben:
Fr 14.07.2017, 15:58
Na nee, das mangelnde Vertrauen bezieht sich eher auf die Amerikanisierung von Death Note (das hat jetzt nix mit Wingard zu tun) :wink:

Weil mich wundert es ja schon - denn Death Note wäre ja eigentlich prädestiniert fürs Kino - schliesslich hat ja letztlich Ghost in the Shell gezeigt, dass es durchaus auch mal funktionieren kann ...
Vom Finanziellen her (und das interessiert so ein Studio ja am meisten) hat GitS eher das Gegenteil bewiesen.
Ja, was die noch jungen und relativ unbekannten Regisseure betrifft - ich denke mal, das Studio will da vorallem auch auf Nummer sicher gehen - denn diese Regisseure sind weitaus besser "kontrollierbar" und fangen daher nicht plötzlich an, irgendwelchen Mist aus den jew. Franchises zu machen, der letztendlich die Fans verprellt (und ggf. Toho verärgert und die Lizenz kosten könnten) ... ich denke mal, dass auch das irgendwie mit reinspielt (und natürlich sind diese Regisseure auch weitaus günstiger - zumindest verlangen die keine Unsummen alleine nur schon für ihren blossen Namen) :wink:
Klar, ist natürlich das selbe Prinzip wie es sich inzwischen bei Marvel eingebürgert hat.
Bild

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 824
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Beitrag von Leitbild » Fr 14.07.2017, 17:27

Also bisher geht die Rechnung beim MonsterVerse ganz gut auf ... Godzilla war zwar nicht sonderlich gut, aber auch nicht sonderlich schlecht - halt solides Mittelmaß ... ja und Skull Island fand ich ziemlich gut soweit ... bin ja mal gespannt, wie es Dougherty deichselt mit dem nächsten Film ... :wink:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 824
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Beitrag von Leitbild » Fr 21.07.2017, 07:06

Nun hat sich Adam Wingard in einem Interview zu Godzilla vs Kong geäussert - u.a. wurde auch die Frage erörtert, die ja schon viele Fans quälte: Wie soll das veränderte Grössenverhältnis von King Kong zwischen Skull Island und Godzilla vs Kong erklärt werden? Nun ja, ins Detail will/kann/darf er wohl nicht weiter gehen ... dafür lässt er sich nicht lumpen, ein wenig Parallelwerbung für sein Remake von Death Note zu machen ... auch erwähnt er wie schwer es für ihn sein wird, beide Monster aufeinander loszulassen, da er für beide sehr viel Sympathien hegt - immerhin gut zu wissen, dass er sich scheinbar vorher die bisherigen Godzilla-Filme angeschaut hat :wink:

Insofern scheint auch dieses eher zweifelhafte Projekt bis jetzt noch in guten Händen zu liegen ...

http://ca.ign.com/articles/2017/07/20/c ... next-level

Und hier gleich noch eines, darin geht es um künsterische Freiheiten des Regisseurs und noch etwas - das Drehbuch soll wohl vorallem von Terry Rossio geschrieben werden - wir erinnern uns, Rossio war einer der beiden Autoren, die an Jan de Bonts "verlorenem" (zumindest verloren wir es an Emmerich) Godzilla-Projekt von 1994 mitarbeitete!

http://birthmoviesdeath.com/2017/07/20/ ... al-freedom

Schön find ich auch die Bemerkung, dass er sich extra ans Set von Dougherty's King of the Monsters begeben will, um sich erste Eindrücke für seine spätere Arbeit an seiner eigenen Fortsetzung zu machen ... +++
Und natürlich liess er sich nicht lumpen, auch hier wieder Death Note ins Spiel zu bringen :lol:

Auch hier schön zu sehen - Wingard hat sogar eine kleine Top-Five seiner liebsten Godzilla-Filme getwittert - dieses kleine Outing macht sogar mir ein wenig Hoffnung! :-P

http://birthmoviesdeath.com/2017/06/01/ ... movie-list

Aber vergessen wir vorallem zwei Dinge nicht:
1. Die letzten male, als grosse Studios auf Krampf zwei ihrer Major Franchises aufeinander losliessen, ging des jedesmal dezent in die Hose (Alien vs Predator, Batman vs Superman - bei Freddy vs Jason kann ich allerdings nicht mitreden, ich kuck mir sowas nicht an)
2. Wingard ist immernoch der Regisseur, der Blair Witch gekillt hat (obwohl es da meines Erachtens nach eh nicht mehr viel zu versauen gab :-P )

Und wenn er im Vorfeld auch schon Death Note verkackt (das geht nämlich ziemlich schnell bei solch einer Komplexen Vorlage), dann wäre das wiederum kein guter Indikator - abwarten und Kaffee trinken lautet da wohl die Devise :breakfast:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Gigan_2011
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 588
Registriert: Sa 25.12.2010, 13:34

Re: Neuer King Kong vs. Godzilla Film (Godzilla 3)

Beitrag von Gigan_2011 » Fr 02.03.2018, 09:32

Godzilla vs. Kong – Das Treffen der Monsterikonen entsteht schon dieses Jahr

Immer größere und aufwendigere Blockbuster setzen eine entsprechende Vorlaufzeit voraus. So kommt es, dass Godzilla vs. Kong, obwohl erst für 2020 angekündigt, schon dieses Jahr in Produktion gehen soll. Das zumindest berichtet Omega Underground mit Berufung auf eine firmennahe Quelle. Ihr erstes Aufeinandertreffen erleben die beiden Monster-Ikonen demnach im Oktober, also schon rund anderthalb Jahre vor dem eigentlichen Kinostart. Gedreht wird für mindestens fünf Monate in und um Atlanta. Besonders einer kann den Fall der ersten Klappe kaum erwarten – Regsiseur Adam Wingard, bekannt für Genrefilme wie Blair Witch oder You’re Next. „Adam hat genau verstanden, was ich mit Kong erreichen wollte, und einen Blick für diese besondere Sensibilität,“ freut sich Kong: Skull Island-Macher Jordan Vogt-Roberts, der Wingard bei dem Unterfangen ordentlich unter die Arme greift. Schließlich wurde Skull Island eigens dafür erschaffen, um eine größere, monströsere Variante des Affenkönigs einzuführen, die es auch mit einem Giganten wie Godzilla aufnehmen könnte.

Vom Tisch ist das Problem des Größenunterschieds damit aber noch nicht, meint Wingard: „Sie haben uns in Kong die Hand gereicht, indem erklärt wurde, dass Kong sich noch im Wachstum befindet. Dennoch ist das natürlich eine besondere Herausforderung, der wir uns stellen müssen.“ Mit jeweils über 500 Millionen Dollar erwiesen sich die bisherigen Einzelfilme als äußerst erfolgreich. Wie viele Kinogänger wohl in die Säle stürmen, wenn sich die überdimensionalen Kreaturen in einem gemeinsamen Film gegenseitig die Köpfe einschlagen?

Quelle: CBM
"Und das ist Gigan, einer unserer größten Kämpfer!"

Antworten

Zurück zu „GODZILLA - Gummimonster VS Gipsmodelle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste