Die japanische Filmindustrie 1925

Shaw Brothers-Produktionen u.ä. aus Hong Kong, China und Umgebung.
Antworten
Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 281
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Die japanische Filmindustrie 1925

Beitrag von Dschungeldrache » Do 10.11.2016, 02:03

Durch Zufall bin ich kürzlich über einen höchst interessanten Zeitschriftenartikel über die japanische Filmindustrie noch vor dem zweiten Weltkrieg gestoßen.

Man erfährt da einige interessante Details über den Arbeitsalltag, die wir auch noch aus späteren Zeiten kennen - Zum Beispiel das kaum noch vorstellbare Geschäftsmodell mit fest angestellten Schauspielern mit Monatsgehalt. Oder die damals noch empfundene Verwunderung der Japaner über diese "küßenden Ausländer"...

Der Artikel ist erhellend, kurios und lesenswert. Ihr findet ihn, nebst dem Rest des Heftes "Filmland 5-1925", unter dem Titel "Meine japanischen Kollegen" bei archive.org unter dieser Adresse:


https://archive.org/stream/filmland18be ... 1/mode/2up


Viel Spaß beim Lesen ! :breakfast:

Benutzeravatar
Godzilla-2000
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1358
Registriert: So 10.08.2008, 20:22

Re: Die japanische Filmindustrie 1925

Beitrag von Godzilla-2000 » Do 10.11.2016, 13:26

Die Geschichte des frühen japanischen Kinos ist sehr faszinierend. Bis 1922 waren sogar noch onnagata üblich, d. h. alle weiblichen Rollen wurden, vergleichbar mit traditionellen japanischen Theaterformen (Noh, Kabuki) auch von Männern verkörpert. In Japan verstand man Film nach dessen Einführung 1898/99 noch jahrzehntelang in erster Linie einfach als Mittel zum Zweck, nämlich dem Zweck, ein Bühnen-/Theaterschauspiel für die Nachwelt festzuhalten. Es dauerte vergleichsweise lange, bis Film als eigene, vom Theater zu trennende "Kunstform" wahrgenommen und akzeptiert wurde.
Darstellungen von Schriftzeichen in den Vorspännen von Prä-WW-II-Filmen hatten einen ganz anderen Stil und Sinn für Ästhetik, als es danach der Fall war.
Leider sind nur noch sehr wenige japanische Filme aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg übrig, und noch viel weniger Genrefilme. :cry:
http://www-sf-films-db.blogspot.com/

PROUDLY SUPPORTING FANTASTIC CINEMA INTERNATIONAL
INTERNATIONAL SCIENCE-FICTION HORROR FANTASY
ULTRA-RARE ASIAN CULT WEIRDNESS


Es gibt keine amerikanischen Godzilla-Filme.

Antworten

Zurück zu „Für eine Handvoll Reis - Kino (und DVDs) aus Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast