The Man with the Iron Fists

Shaw Brothers-Produktionen u.ä. aus Hong Kong, China und Umgebung.
Antworten
Benutzeravatar
Biollante2000Millenium
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1567
Registriert: Mo 16.04.2007, 14:43
Wohnort: Reilingen
Kontaktdaten:

The Man with the Iron Fists

Beitrag von Biollante2000Millenium » Fr 07.09.2012, 11:16

Bild

Story (mal ganz doof aus Wiki kopiert):
In nineteenth century China, The Blacksmith (RZA) is forced to create elaborate weapons for a small village. When a traitor threatens to destroy the village, he is forced to join both warriors and assassins to protect their community.[4]
Der Film kommt November diesen Jahres in den USA in die Kinos (für Deutschland steht noch Starttermin fest), das Drehbuch geschrieben haben Eli Roth, u. a. bekannt für Cabin Fever oder Hostel, sowie RZA, der auch Regie führte, der wohl am besten bekannt durch seine Musik und Rap-Gruppe "Wu-Tang Clan" ist.

Der Film ist im Stil alter Martia-Arts Streifen gedreht, jedoch auch mit Anteilen aus dem Western-Genre sowie einem Magischen Aspekten versehen.

Wer sich mit der Geschichte RZA's und des Wu-Tang Clans auskennt, dürfte es nicht wundern dass der Herr den Schritt zu diesem Film gewagt hat, ist die Rap-Gruppe geschworener Fan dieser Art von Filmen und betitelt Ihre Alben und Songs meist mit Namen die auf Filme anspielen, setzen Skits aus eben jenen in Ihren Songs ein und brachten in den 90ern sogar eine Reihe von solchen Filmen in einer "Wu-Tang Clan Collection" auf VHS raus.

Neben The RZA, spielen u.a. auch noch Russell Crowe, Lucy Lu und Cung Le ein paar der Hauptrollen.

Wer mal einen Blick in den Film werfen möchte, hier der Link zum Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=x76Cbp0Iz_s



Ich persönlich bin sehr gespannt auf den Film, bin zwar nicht der größte Freund des Genres, jedoch RZA's und seiner Musik, und frage mich jetzt schon wie wohl sein Regie-Debut wird, bzw. wann es wohl in Deutschland erscheint.
Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3299
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Unrated Fassung zu The Man with the Iron Fists

Beitrag von Elite » So 23.12.2012, 17:01

Wer sich den Kinobesuch bisher gespart hat, der kann nun erleichtert aufatmen, denn es wird den obligatorischen Unrated Director's Cut geben. Dieser wird ganze 12 Minuten länger dauern als die reguläre Kinofassung. Zwar hatten Regisseur RZA und Co-Autor Eli Roth verlauten lassen, dass der Original Cut stolze 4 Stunden Laufzeit inne haben soll und man sich ebenfalls drum bemühen möchte, dass dieser in der Heimkinoauswertung noch veröffentlicht wird, aber vorerst wird man wohl mit dieser erweiterten Fassung vorlieb nehmen müssen.

Der Unrated Director's Cut von The Man with the Iron Fists erscheint am 12.02.2013 in den USA.

Quelle: Schnittberichte.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3299
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

The Man with the Iron Fists auch in Deutschland Unrated

Beitrag von Elite » So 24.02.2013, 14:43

Wenn ein Film schon im Kino eher weniger überzeugend ist, dann schiebt man meistens eine Unrated auf den DVD- und Blu Ray-Markt hinter her um wenigstens etwas das Gesicht zu bewahren. The Man with the Iron Fists spielte bei seinem ohnehin schon schlanken Budget von 15 Mio. US-$ grad einmal weltweit ca. 20 Mio. US-$ wieder ein. Trotzdem kann man in diesem Fall nicht behaupten, dass die Unrated nur wegen dem finanziellen Debakel hinter her geschoben wird. Regiesser RZA hat nämlich schon einmal verlauten lassen, dass seine Originalfassung ca. 4 Stunden gedauert hätte und auf zwei Filme aufgeteilt werden sollte. Dies dürfte wohl auch der Grund für die eher gemischten Kritiken sein, die das Ergebnis als etwas unausgegoren ansehen.

Die Unrated-Fassung, welche knapp 12 Minuten mehr Material beherbergt erscheint nun auch wohl unzensiert in Deutschland, allerdings nur auf Blu Ray, die DVD-Version darf wieder einmal nur mit der Kinofassung Vorlieb nehmen.

Schnittbericht Kinofassung - Unrated

Quelle: Schnittberichte.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Antworten

Zurück zu „Für eine Handvoll Reis - Kino (und DVDs) aus Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast