My Name is Bruce

Shaw Brothers-Produktionen u.ä. aus Hong Kong, China und Umgebung.
Antworten
Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7407
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

My Name is Bruce

Beitrag von MonsterZero » Sa 27.08.2011, 07:21

Bruce hat ja hier noch gar nichts... Schande über mich!

Für den Herren der nicht weiß wie man Frankenstein schreibt :wink: und die es noch interessiert.

Bruce Lee BD Box Teil 1


Also die Box ist schon schick.
Nicht super aber schick.
Der Prägedruck ist auch gut gemacht, kann man nicht meckern.
Das FSK-Logo lässt sich nicht wirklich leicht entfernen und man zieht zudem den schwarzen Aufdruck mit ab, wenn man es von oben nach unten löst, andersherum nicht…
Zum Glück war da ja noch der bluray-disc.de empfiehlt Aufkleber, den also auf die defekte Stelle klebt und versucht zu vergessen.
Wie ich diese Aufkleber hasse.
Es gibt doch diese tollen durchsichtigen mit den kräftigen Farben, die sich immer so schön leicht lösen, muss man diese dicken nehmen, die scheiße abgehen?
Koch benutzt die schönen, Paramount und Universum den Dreck.
So viel zum Äußeren.
Die Blurays selber haben Wendecover

Die Todesfaust des Cheng Li

Das Bild ist super.
Der deutsche Ton liegt in DTS-HD Master 2.0 Mono vor und die Tonhöhen wurden angepasst, allerdings ist er stellenweise asynchron, was er glaube ich vorher nicht war.
Der Englische Ton ist ebenfalls in DTS-HD Master 2.0 Mono und klingt recht gut.
Dies wird aber vom kantonesischen 7.1 DTS HD Master ziemlich in den Schatten gestellt.
Bei den Untertiteln zu den fehlenden Stellen, hat man mal wieder den bekannten Fehler gemacht und den O-Ton korrekt übersetzt.
Dies ist gut wenn man eine Synchro hat die ebenfalls so erstellt wurde, aber leider nicht wenn sie verändert wurde, so passt die kleine O-Ton Passage bei dem Smalltalk leider nicht wirklich zum Rest und schon gar nicht zum Anschlusssatz.
Ansonsten fiel mir auf das kleine Szenen während der Kämpfe nicht synchronisiert wurden, obwohl es in der alten Fassung so war.
Meine Vermutung ist, dass man bei den Kämpfen gleich den O-Ton nahm und sich nicht die Mühe machte die einzelnen Wörter wieder einzudeutschen.

Der Film ist wie erwartet in der aktuellen internationalen Fassung.
Dies ist ab ca. Minute 15 ärgerlich weil dort zwei größere Sachen fehlen.
Einmal nach dem Aufstehen der Arbeiter und einmal nach der Verabschiedung des Onkels.
Vor dem finalen Weg zum Boss fehlt so leider auch wieder Lees zweiter Bordellbesuch, bei dem er „seine“ Prostituierte fragen wollte wo Chow Mei sein könnte und erfährt, dass sie, „seine“ Prostituierte umgebracht wurde und wo Chow Mei sein könnte.
Anschließend kaufte er sich ja die Cracker als Henkersmahl.
Zur Säge: mir kommt es vielleicht nur so vor, aber ich glaube sie ist ein paar Frames länger und man hört am Ende noch den Schrei des Getroffenen, wobei das auch bei der alten sein könnte, müsste ich noch mal vergleichen.
Dafür kommt mir das Ende, bei dem Lee auf den leblosen Boss einschlägt ein paar Frames kürzer vor.
Leider fehlt beim Endkampf auch wieder wie er den letzten Mann des Bosses fertig macht und kurz vorm Ende wie sich Lee und der Boss um sich selbst drehen, während Lee seine Finger in ihm hat.
Jeder der die Szene von der alten VHS kennt, weiß, dass sie dem Finale eine besondere Intensität gab.

Fazit: Im Großen und Ganzem eine ordentliche BD Umsetzung.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Captain Blitz
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 602
Registriert: Do 25.10.2007, 10:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Captain Blitz » Sa 27.08.2011, 10:51

Wieso Tei 1? :?:

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7407
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Sa 27.08.2011, 12:31

Weil es 4 Blurays sind und ich erst die geguckt habe. :-P
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Captain Blitz
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 602
Registriert: Do 25.10.2007, 10:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Captain Blitz » Sa 27.08.2011, 16:14

Ah, okay. Las sich eher so, als wenn da mehrer Boxen kommen würden, was ja nicht der Fall sein wird.

Ich habe die Box vorgestern bekommen und in zwei Tagen die Filme regelrecht gefressen. Was soll man sagen, außer endlich? :D

Bonusmaterial hätte nicht geschadet, das ist etwas mager, aber ansonsten ein Fest für Bruce Lee Fans.

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7407
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Sa 27.08.2011, 18:51

Teil 2

Todesgrüße aus Shanghai


Auch hier ist da Bild ordentlich, nicht so gut wie bei Cheng Li finde ich, aber dennoch gut.
Es sind wirklich beide Tonspuren drauf, von denen immer noch die ZDF Synchro zu bevorzugen ist, da diese näher am Original dran ist.
Der deutlichste Unterschied ist immer noch beim Leiter der japanischen Schule.
In der Kinosynchro weiß er von dem Mord in der ZDF und dem O-Ton wird nie ganz klar ob er in den Mord eingeweiht war, oder dieser von seinen Leuten geplant und begangen wurde ohne sein Wissen.
Wenn man sich für die Kinosynchro entscheidet bekommt man eine Mischform, da der Anfang in der ZDF Synchro belassen wurde.
Der Übergang ist aber nicht so hart wie ich erst vermutet hatte, allerdings kommt, wie ich finde, die Kinosynchro vom Klang nicht so gut rüber wie die ZDF, bilde ich mir aber vielleicht auch nur ein, ich habe sie jedenfalls kräftiger in Erinnerung.
Die Tonspuren liegen beide wieder im DTS-HD Master 2.0 Mono vor, ebenfalls die englische.
Die kantonesische 7.1 DTS-HD Master Tonspur schlägt sie wieder alle.

Fazit: Auch eine solide Veröffentlichung.
Captain Blitz hat geschrieben:Bonusmaterial hätte nicht geschadet, das ist etwas mager, aber ansonsten ein Fest für Bruce Lee Fans.
Das wirklich ärgerliche ist, dass die alten deutschen Trailer nicht mehr drauf sind, wie damals bei den DVD's... warum?
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Superhero
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 241
Registriert: Mi 13.04.2005, 15:21
Wohnort: Schwarzwald

Beitrag von Superhero » So 28.08.2011, 18:55

Habe "Way of the Dragon" und "The Big Boss" angeschaut.

Bei Way of the Dragon sind keine Schnitte aufgefallen, nur die Synchro war die "schlechtere" der alten VHS. Die TV Synchro soll wohl die "bessere" sein.

Bei "Die Todesfaust des Cheng Li" aka "The Big Boss" waren einige Schnitte. Wie richtig festgestellt wurde, fehlt die Szene mit der Handsäge und auch die Szene bei der die Leichen mit der Industriesäge halbiert werden, ist stark gekürzt.
Es ist einfach eine Frechheit "uncut" auf die Hüllen zu drucken, wenn am Ende doch wieder die Hälfte fehlt...

Die anderen beiden BRD habe ich noch nicht angeschaut. Hoffentlich sind die wenigstens "uncut".

Gruß SH
Bild

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7407
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » So 28.08.2011, 18:59

Na ja es ist die ungekürzte internationale Fassung, die ist schon länger als die deutsch und die komplett ungekürzte gibt es ja nicht.
Die Leichen zersäge Szene dürfte aber uncut sein, die war meines Wissens nie anders.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Antworten

Zurück zu „Für eine Handvoll Reis - Kino (und DVDs) aus Asien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast