Völlig mißlungene Fortsetzungen

Dämliche Filmtitel, mißratene Remakes und verquirlte Logik!
Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von caro31 » Do 31.07.2003, 07:20

Wer kennt das nicht: Da gibt es einen Film den man wirklich großartig findet, bei dem alles stimmt und den man immer wieder sehen könnte. Man giert und lechzt nach einer Fortsetzung - und dann passiert die Katastrophe: Sie wird tatsächlich gedreht...!  :o

Wer ist nicht schon einmal mit unsäglich doffen, überflüssigen, billigen oder unatmosphärischen Fortsetzungen reingefallen...? Oder Filmen die zwar angeblich eine Fortsetzung sind, in Wahrheit aber nur umgetitelter Billigschrott?

Da ich jetzt nicht so viel Zeit habe, verweise ich als erstes mal auf die völlig aus der Bahn geratene sogenannte "Fortsetzung" von "Insel der neuen Monster"... Was Regisseur und Produzent sich dabei gedacht haben um die alten Aufnahmen der Fischmenschen einen Kinderfilm mit viel Magie und Fantasy zu stricken, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Da wäre mir eine billige Trash-Fortsetzung wirklich lieber gewesenm, da hätte man wenigstens was zu lachen gehabt. So aber ist der Film ein wirklich netter und gut gefilmter Beitrag fürs Kinderprogramm im Stil von "Prinzessin Fantagiro" und ähnlichen italienischen Fantasy-Serien geworden.  :-/

So Leute und nun will ich Eure schauderhaften Geschichten von grottigen Fortsetzungen hören!  ;)
Bild

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Harryzilla » Do 31.07.2003, 07:48

Ich denke THE BLOB (1958) und die frühe 70er Jahre Fortsetzung SON OF BLOB aka BEWARE THE BLOB (1972) von keinem geringeren als Larry"Dallas"Hagman gedreht, ist genau das was Du suchst.

Harryzilla
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Grummel
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1935
Registriert: Fr 30.05.2003, 10:05
Wohnort: Deinste
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Grummel » Do 31.07.2003, 09:34

Ich weiß einen, ich weiß einen, ich weiß sogar 3!!!! ;D ;D ;D

Der weiße Hai II (garnicht mal so schlecht....)

Der weiße Hai III 3D (würg....)

Der weiße Hai (römisch 4) (heul)!!
-GG-
-Er wird uns auffressen! Er hat doch gar keine Zähne! Er wird uns totlutschen......-

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4275
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von MonsterAsyl » Do 31.07.2003, 19:48

Och komm Grummel, der dritte war zwar grottenschlecht, aber immerhin in 3D.
Erinnert sich noch jemadn an The Birds 2 ?
Ich glaube der gute Alfred rotiert immer noch in seinem Sarg. ;)
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
Stef4Real
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Fr 30.05.2003, 13:06
Wohnort: Krailling (München)
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Stef4Real » Do 31.07.2003, 23:17

So jetz muss ich mich auch mal zu Wort melden!! Wird ja ma wieder Zeit ;)! Da hätten wir zum z.B. Dragonheart II - Ein neuer Anfang! Der erste Teil war wie ich finde genial aber Teil 2 braucht kein Mensch! Ich wüsste da noch viele Filme die aber leider nicht in dieses Forum passen  ::)

MfG Stefan
"Wichtig ist nicht was du weisst, sondern was du beweisen kannst" ;)

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von caro31 » Fr 01.08.2003, 07:06

Down-Low hat geschrieben:Ich wüsste da noch viele Filme die aber leider nicht in dieses Forum passen  ::)
Danke für den Beitrag, Down! Übrigens finde ich dass so einiges in dieses Forum passt - es muß ja nicht immer nur ausschließlich Sci-Horror sein. Ich habe das Forum ja auch schon in anderen Bereichen (z.B. Comics) der Realwelt geöffnet  ;)
Natürlich liegt der Schwerpunkt auf der Phantastik - ist ja schließlich unser aller Steckenpferd. Aber ich sehe das nicht sonderlich dogmatisch. YIYA

Noch ein Titel:
Mutant II
Der erste "Mutant - Das Grauen im All" war ja noch ein sehr schön liebevoll/ironisch gemachter Sci-Fi-Horror-Spaß, dessen lakonischen Helden ich auch gern in weiteren Abenteuern erlebt hätte +++.  Der Film der dann hierzulande so außerordentlich kreativ "Mutant II" betitelt wurde, hatte dann aber auch wirklich rein garnichts mit dem Original zu tun und hieß ursprünglich ja auch völlig anders. >:(

Ist überhaupt ein interessanter Unterbereich dieses Threads:
Fortsetzungen die keine waren! Kam schließlich häufig genug vor, dass Filme einfach von den Verleihern zu titelmäßigen Fortsetzungen erklärt wurden, obwohl sie nichts aber auch garnichts mit der Vorlage zu tun hatten.

Spontan fällt mir da neben "Alien - Die Saat des Grauens kehrt zurück" zum Beispiel auch "Nobody ist der Größte" ein. Letzterer ist zwar kein Sci-Fi-Horror, aber die Spencer/Hill-Lobby ist unter den Monster-Fans ja recht ausgeprägt ;D

Vielleicht sollten wir auch noch einen Bereich mit dem Titel Gelungene Fortsetzungen einführen, was meint Ihr? ::)
Bild

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Harryzilla » Fr 01.08.2003, 08:18

@Ralo,

meinst Du im Ernst das die Spencer/Hill Lobby unter Monsterfans sehr ausgeprägt ist? Kann ich mir kaum vorstellen. Wir haben das Zeug zwar als Kinder gesehen, aber der Humor ist mittlerweile (meiner Meinung nach) völlig veraltet. Diese Filme sind (meiner Meinung nach) überhaupt nicht zeitlos.Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Harryzilla
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Alien_Queen
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 933
Registriert: Mo 02.06.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Alien_Queen » Fr 01.08.2003, 08:44

Spencer - Hill als zeitlos zu bezeichnen geht wirklich zu weit. Gut, als Kind habe ich SIE NANNTEN IHN MÜCKE rauf und runter genudelt, aber heute ...  ---
Ach diese Polizisten, immer wollen sie spielen.

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Harryzilla » Fr 01.08.2003, 11:59

Ein ganz schlimmes Beispiel ist folgendes. THE CORPSE GRINDERS (1971) und ASTRO ZOMBIES (1969) von Ted V.Mikels waren schon mörderisch schundige Streifen. Aber die Direct-to-Video Fortsetzungen THE CORPSE GRINDERS 2(2000) und MARK OF THE ASTRO ZOMBIES(2002) setzen dem Fass den Boden auf. Waren die Frühwerke noch Low-Budget, so sind die neuen No-Budget. War aber nicht anders zu erwarten. Die Gesellschaft kriegt die Filme die sie verdient.

Harryzilla
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Hill / Spencer

Beitrag von caro31 » Fr 01.08.2003, 12:48

Harryzilla hat geschrieben:meinst Du im Ernst das die Spencer/Hill Lobby unter Monsterfans sehr ausgeprägt ist? Kann ich mir kaum vorstellen.
Da ich grundsätzlich nichts behaupte ohne eindeutige Beweise vorlegen zu können, verweise ich zu diesem Thema auf folgenden Thread unseres Schwesterforums:

http://5251.rapidforum.com/topic=100185252050 ;D ;D ;D

Außerdem sehe ich Filme wie "Mein Name ist Nobody", "Zwei Außer Rand und Band", "Der Supercop" oder "Vier Fäuste für ein Halleluja" tatsächlich immer noch recht gern und habe sogar für "Sie nannten ihn Mücke" noch ein Plätzchen in meinem Herzen  ;D  ;)
Dafür mag ich halt Splatter-Sachen nicht sonderlich  :P ;)
Bild

Benutzeravatar
Alien_Queen
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 933
Registriert: Mo 02.06.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Alien_Queen » Fr 01.08.2003, 13:21

Ok, der nächste Song ist nur für Ralo:


Ba Ba Ba Buldozer ......  ;D


Echt ausdrucksstark und textgewaltig. Nebenbei, auch so abwechslungsreich  8) ;D
Ach diese Polizisten, immer wollen sie spielen.

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4275
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von MonsterAsyl » Fr 01.08.2003, 15:56

Ich sach nur: Hügel der blutigen Siefel &
                  Der Grosse mit seinem ausserirdischen Kleinen

;D
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11385
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Dr.Prankenstein » Fr 01.08.2003, 16:17

Spencer/Hill müssen tatsächlich nicht sein. Und wenn in einem anderen Forum sich zwei Personen über die beiden Knalltüten auslassen, sagt mir dass über das Gros der Sci-Fi/Horrorfilm-Fans nichts, aber auch rein gar nichts.
Bin davon überzeugt, dass der Grossteil der Fans des Phantastischen Genres nichts von Filmen wie Plattfuss am Nil halten. Ich gehöre übrigens auch dazu.
Als nächstes meldet sich hier wohl die Freddy Quinn- oder Heintje-Fraktion zu Wort...  ::)

Zu Mutant II: Nachdem ich von diesem wirklich netten B-Movie von John Bud Cardos die US-Uncut-LD gesehen habe, denke ich über den Streifen anders. Die deutsche Fassung von Mike Hunter ist in der Tat grauenvoll, aber nur wegen der groben Kastration der hiesigen Jugendschützer.

Viele Grüsse,
RS.

Benutzeravatar
Grummel
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1935
Registriert: Fr 30.05.2003, 10:05
Wohnort: Deinste
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Grummel » Fr 01.08.2003, 20:44

ralo31 hat geschrieben:... war ja noch ein sehr schön liebevoll/ironisch gemachter Sci-Fi-Horror-Spaß, dessen lakonischen Helden ich auch gern in weiteren Abenteuern erlebt hätte

Du Ferkel, ich weiß genau welche Lakonische Heldenszene du meinst!!! (Ist einer meiner Lieblingsfilme.... ;))
-GG-
-Er wird uns auffressen! Er hat doch gar keine Zähne! Er wird uns totlutschen......-

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von caro31 » Fr 01.08.2003, 21:51

;D ;D ;D  War ja schon fast künstlerisch wertvoll präsentiert  ;)
Bild

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Mr. C » Fr 01.08.2003, 22:09

Hi,

da fällt mir der Addams Family-Kinofilm ein. Das erste Sequel Die Addams Family in verrückter Tradition war ja noch ganz lustig, aber der dritte Teil war ein absoluter Heuler: Die Addams Family und die lieben Verwandten. Daryl Hannah als Morticia... pfui!

Ciao,
Chris
BildBild

Benutzeravatar
Alien_Queen
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 933
Registriert: Mo 02.06.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Alien_Queen » So 10.08.2003, 08:53

Letzten Freitag lief eine völlig misslungen Fortsetzung auf Kabel 1, die ich bis dahin noch nicht gesehen hatte:


KING KONG LEBT


Ein wirklich mieses Stück. Vor allem die Story ist sch... öde.



Da ich auch schon den angeblichen Teil 1 nicht mag (Hey wie wärs mit einem Thread über besch.... Remakes?) haben eigentlich alle Beteiligten die  Bild  verdient.
Ach diese Polizisten, immer wollen sie spielen.

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von caro31 » So 10.08.2003, 11:37

AlienQueen hat geschrieben:Hey wie wärs mit einem Thread über besch.... Remakes
Klingt gut! Starte doch einfach einen!  +++

"King Kong lebt!" gehört natürlich wirklich zu den überflüssigsten, grottigsten und sinnlosesten Fortsetzungen akller Zeiten. Eine dieser Filme wo man alle 5 Minuten denkt: "Schlimmer kann er nicht mehr werden" und der dann keine paar Sekunden jeweils noch viel schlimmer wird ;D

Am schlimmsten ist aber dass der Film ernstgemeint ist und sich als Drama und zwei gequälte Kreaturen versteht...  :o
Bild

Benutzeravatar
Alien_Queen
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 933
Registriert: Mo 02.06.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Alien_Queen » So 10.08.2003, 15:23

ralo31 hat geschrieben: Am schlimmsten ist aber dass der Film ernstgemeint ist und sich als Drama und zwei gequälte Kreaturen versteht...  :o
Also dramatisch schlecht war er und mein Hund und ich (die Zuschauer) waren exakt zwei gequälte Kreaturen.  :'(
Ach diese Polizisten, immer wollen sie spielen.

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Mr. C » So 10.08.2003, 15:39

Eine ziemlich überflüssige Fortsetzung dürfte 2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen gewesen sein. Der Versuch, den Mythos 2001 - Odyssee im Weltraum ein wenig zu entschlüsseln, ist ziemlich in die Hose gegangen...

Ciao,
Chrö­s
BildBild

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von caro31 » So 10.08.2003, 15:59

Natürlich konnte 2001 dem legendären Vorläufer nicht das Wasser reichen.
Davon abgesehen funktioniert er aber als Film in sich, wie ich meine, recht gut. Ist halt nur noch sauberes, sehr schön fotographiertes und durchaus spannendes Unterhaltungskino, das mir durchaus Spaß machte. Allerdings hätte Hyams wohl besser einen eigenständigen Film in dieser Machart drehen, als ausgerechnet eine Fortsetzung zum heiligen Gral des SF-Kinos zu verfilmen.

Tatsächlich geht aber der Versuch Mysterien zu entschlüsseln fast immer in die Hose (mir kräuseln sich jetzt noch die Zehennägel wenn ich an die Geschichte mit den Mikroorganismen denke, die für das Potential der Macht verantwortlich sind, arrgks! :o)...
Bild

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Mr. C » So 10.08.2003, 17:55

Du hast recht - wenn man 2010 ohne Kenntnisse von 2001 ansieht, dann bekommt man einen ziemlich netten Science Fiction-Streifen geboten. Vor zwei oder drei Jahren habe ich mal Reviews zu den beiden Filmen verfasst, ich kann die bei Interesse ja mal posten (falls ich die Texte wiederfinde). 2010 hat dabei jedenfalls - trotz des unerreichbaren Vorgängers - ganz gut abgeschnitten.

Trotzdem ist und bleibt der zweite Teil irgendwie... überflüssig  ;D Gottseidank ist man bislang nicht auf die Idee gekommen, die Romanfortsetzungen 2061 €“ Odyssee 3 und 3001 €“ Die letzte Odyssee zu verfilmen  ::)
BildBild

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von caro31 » So 10.08.2003, 18:02

Reviews...? Ich glaube über die würde sich auch Stocki freuen. Der gibt da nämlich so ein kleines Ambitioniertes Magazin heraus dass sich mit phantastischen Filmen befaßt  ;D ;)  Nur so als kleiner Wink... ;)

Ich muß dazu übrigens mal eine kleine Anekdote erzählen, die erklärt wieso ich kein sooo großer 2001-Fan bin... ::)
Ich dürfte so etwa 12-14 Jahre alt gewesen sein, als ich mir zusammen mit meinem kleinen Bruder an einem wunderschönen heißen Sommertag (so wie es sie diesen Sommer gleich zu dutzenden gibt ;D) mit im Thalia-Kino "Gigant des Grauens" ansah. Der Film begeisterte uns total! Auf dem Nachhauseweg kamen wir dann am Holi-Kino (eines von Hamburgs edelsten Filmkunst-Theatern) vorbei, wo am Abend 2001 lief. Es gelang mir unserer Muttter auch das Geld für diese Karten aus der Tasche zu ziehen und kurz darauf saßen wir voll gespannter Vorfreude im fast leeren Kino...
... und dann kamen da plötzlich Walzerklänge aus dem Lautsprechern, Raumschiffe trieben ohne donnernde Düsen leblos durchs All... Langweilig!... Immerhin war ich seinerzeit schon reif genug um zu begreifen dass da Kunst über die Leinwand flimmerte  ;)  Und das Ende beeindruckte mich dann auch ziemlich... aber "Gigant des Grauens"  war einfach geiler!
Und da jeder Psychologe bestätigen wird wie prägend solche Jugenderlebnisse sind, hat 2001 bei mir halt für immer den schweren Stand eines Films den ich mögen möchte/sollte/müßte aber irgendwie nicht wirklich mag :-/
Okay genug jetzt des Outings ;D ;)
Bild

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Mr. C » So 10.08.2003, 18:56

Hmm, ich glaube fast, diese beiden Filme wären ein wenig deplaziert in der Pranke. Seit wann stehen Pranke-Leser auf intelligente Unterhaltung?  ;D
BildBild

Benutzeravatar
Alien_Queen
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 933
Registriert: Mo 02.06.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Alien_Queen » So 10.08.2003, 19:03

Ja, ja Ralo, gib's zu Du hast bestimmt auch erst viel später gerafft, dass bei Kampfstern Galaktika insgesamt nur 3 Jägermodelle explodiert sind, oder ?   ;D ;D ;D ;D

Aber mir sind auch noch zwei überflüssige Fortsetzungen eingefallen:

Alien III
Alien IV


schnarch .....
Ach diese Polizisten, immer wollen sie spielen.

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Mr. C » So 10.08.2003, 19:32

Da muss ich jetzt aber wiedersprechen. Zugegeben, Alien III bietet nicht so viel Action wie der zweite Teil und nicht soviel Spannung wie der erste, hat dafür aber eine extrem düstere und nihilistische Atmosphäre, die einiges wettmacht. Ripleys Tod ist einer der stärksten Abgänge eines Leinwandhelden bzw. einer Heldin (aber das ist ja selten). Dagegen war Arnies Schlammbad im flüssigen Metall in T2 geradezu eine Mogelpackung  ;D Ich muss aber sagen, dass der Film im Kino wesentlich besser ankommt als auf der heimischen Glotze.

Alien IV ist ein absolut geiler SF-Action-Streifen mit genialen Darstellern (Ron Perlman... yeah!) und einer Story, die sich wieder radikal von den Vorgängern unterscheidet. Und gerade das ist so selten wie ein Sechser im Lotto, weil die Studiobosse eigentlich immer noch Altbekanntes neu aufwärmen.  :(
BildBild

Benutzeravatar
Grummel
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1935
Registriert: Fr 30.05.2003, 10:05
Wohnort: Deinste
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Grummel » So 10.08.2003, 21:23

Da muß ich Mad recht geben! Beide Filme sind zwar nicht so gut wie der erste und nicht so grandios wie der beste, also der zweite aber durchaus sehenswert. Einzig die Einschränkung bleibt, das beide Filme auch ohne die Alienstory und Ripley funktioniert hätten. Ein zweiter teil mit 4 Std. Länge wo in der Mitte Ripley stirbt und am Ende als Klon alles niederwalzt wäre klasse gewesen. ;)
-GG-
-Er wird uns auffressen! Er hat doch gar keine Zähne! Er wird uns totlutschen......-

Benutzeravatar
Alien_Queen
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 933
Registriert: Mo 02.06.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Alien_Queen » So 10.08.2003, 21:29

Da bin ich jetzt wirklich ein bisschen hin und her gerissen. Alien II war die erste Fortsetzung, die ich gesehen habe, die ich wirklich für gelungen hielt. Sie hatte eine echte Verbindung zur Vorgeschichte, war kein reiner Abklatsch und war irgendwie sogar ganz anders. Action vs. düstere Atmosphäre eben.

Teil 3 und 4 hingegen versuchen in meinen Augen die  Charakteristik von 1 und 2 nur noch mal aus commerziellen Gründen neu aufzugiessen und können den beiden Vorgängern nicht das Wasser reichen.
Ach diese Polizisten, immer wollen sie spielen.

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2095
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Mr. C » So 10.08.2003, 21:29

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: ich freue mich geradezu auf den fünften Alien und hoffe, dass sich die Viecher dann mal auf der Erde blicken lassen. Ausserdem wünsche ich es Ripley nach all den vergangenen Jahrzehnten (Jahrhunderten?), dass sie mal wieder Heimatluft schnuppern kann  ;)
BildBild

Benutzeravatar
Alien_Queen
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 933
Registriert: Mo 02.06.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Völlig mißlungene Fortsetzungen

Beitrag von Alien_Queen » So 10.08.2003, 21:34

Ich weiss nich, irgendwie fühle ich mich gerade an das Filmplakat Rocky 23 aus EINE VERRÜCKTE REISE IN EINEM VERRÜCKTEN RAUMSCHIFF erinnert.

Wenn ihr mir irgendwan mein Lieblings SF-Monster der neueren Filmgeschichte krummbeinig mit Krückstock präsentiert, werden möglicherweise ein paar Lichtspielhäuser in die Luft fliegen. ;D ;D :P ;D
Ach diese Polizisten, immer wollen sie spielen.

Antworten

Zurück zu „Bloopers - Der Wahnsinn der Filmwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast