Eure extremsten Film- und Kinoerlebnisse

Dämliche Filmtitel, mißratene Remakes und verquirlte Logik!
Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Mo 27.08.2007, 09:38

Spielberg betreibt in Schindlers Liste gerade keine Pauschalverurteilung, in der alle Deutschen uniformtragende Mörder sind. Der Film handelt von einem Industriellen, der (zuerst durch Profitdenken, dann durch seine Menschlichkeit) mehr als 1000 Juden vor dem Tod im KZ gerettet hat.
(Eine platte Heranziehung von Nazis als möglichst diabolische Gegner, wie z.B. in Indiana Jones, finde ich da schon wesentlich problematischer. Komischerweise stört sich daran aber kaum jemand, weil’s ja gute Unterhaltung ist.)

Und die Tatsache, daß eine einfache Erwähnung eines Users, daß Schindlers Liste ihn berührt hat, zu solchen Diskussionen führt, zeigt ganz deutlich, daß das Thema eben doch noch nicht "durch ist".
und da ich in Deutschland lebe dürfte mir die Sklaverei in Südamerika egal sein...ich meine weil ich nichts damit zu tun habe...es ist ein anderes Land und die haben/hatten andere Sitten.
Natürlich kannst Du mit Recht in Frage stellen, ob es richtig ist, daß wir ein schlechtes Gewissen für die Taten unserer Großeltern haben sollen.
Aber für die Welt, in der wir heute Leben, sind wir defintiv verantwortlich - und zwar über unser eigenes Dorf hinaus. Deshalb sollte es uns nie egal sein, ob irgendwo Menschenrechte mit Füßen getreten werden.
.(aber das wird jetzt bestimmt auch wieder falsch verstanden)
Wenn Du Dich klar ausdrückst, wirst Du auch nicht falsch verstanden ...
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Mo 27.08.2007, 09:42

Xyrxes hat geschrieben:Dieses Mal gebe ich Ralo Recht. Mir persönlich ist Dein Südstaatenflaggenavatar auch etwas aufgestoßen. Nur habe ich nicht im Geringsten irgendwie den Eindruck, dass Du eine rechte Gesinnung haben könntest.
Nur mal zum Thema Flagge...denk mal dran was die Amis gemacht haben...2 Atombomben auf Japan...die Indianer fast ausgerottet...Schwarzenverfolgung...etc...und regt sich da einer auf wenn jemand den Star Spangled Banner hat...?...manche Sachen können auch andere Bedeutungen haben...und wenn dir mein Banner aufgestossen ist...warum hast du mir nicht einfach eine PN geschrieben...?...dann hätte ich dir längst gesagt es es für mich eine musikalische Bedeutung hat...und keine politische...auch der Spruch darunter ist nicht politisch gemeint...Schau einfach mal auf die Plattencover von Lynyrd Synyrd oder Matchbox...auf vielen ist die Südstaatenflagge...aber deswegen sind es keine Sklaventreiber...
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Mo 27.08.2007, 09:55

Joan_Landor hat geschrieben: Eine platte Heranziehung von Nazis als möglichst diabolische Gegner, wie z.B. in Indiana Jones, finde ich da schon wesentlich problematischer. Komischerweise stört sich daran aber kaum jemand, weil’s ja gute Unterhaltung ist.)
Nein genau so etwas geht mir auch auf den Sack...genau wie die Traumsequenz in American Werewolf...und in vielen anderen Filmen ist es auch so...Blues Brothers...Braindead...etc...
Natürlich kannst Du mit Recht in Frage stellen, ob es richtig ist, daß wir ein schlechtes Gewissen für die Taten unserer Großeltern haben sollen.
Aber für die Welt, in der wir heute Leben, sind wir defintiv verantwortlich - und zwar über unser eigenes Dorf hinaus. Deshalb sollte es uns nie egal sein, ob irgendwo Menschenrechte mit Füßen getreten werden.
Siehst du..genau das meinte ich mit falsch verstanden...ich meinte nicht das es mir egal ist das es da unten Rassenhass gibt...sondern dass ich nichts dagegen tun kann...weil ich nicht in Südamerika wohne...
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Xyrxes
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3930
Registriert: So 15.04.2007, 03:26
Wohnort: Rellingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Xyrxes » Mo 27.08.2007, 09:57

Ich weiss das mein Freund. Und ich weiß auch, dass Du eine liebe Riesenmotte bist (Kraul).
Und Lynyrd Synyrd mag ich auch, und frage mich mit ihnen "will Neil Young remember?"
...warum hast du mir nicht einfach eine PN geschrieben...?
Hast Recht, war mein Fehler. Hat nur einmal hicks gemacht, als ich mich im Forum angemeldet habe. Dann hab ich es vergessen, und schnell gemerkt, dass Du einer von den Guten bist.



Und jedes Land hat seine Leichen im Keller. Sicher. Nur bin ich kein Amerikaner YIYA Sonst würde ich wohl über Deutschland anders reden, und sagen "Wir sollten uns mal an die eigene Nase fassen"

Meine eigene Nase ist hier.

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Mo 27.08.2007, 10:15

und da ich in Deutschland lebe dürfte mir die Sklaverei in Südamerika egal sein...
...ich meinte nicht das es mir egal ist das es da unten Rassenhass gibt...
Du schreibst, daß es Dir egal ist, meinst damit aber nicht, daß es Dir egal ist, und erwartest, dass das jemand versteht?

Gerade bei solch heiklen Themen ist es geraten, über seine Formulierung etwas genauer nachzudenken.


Hoffentlich haben wir den armen Antonaustirol jetzt nicht vergrault. :?
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Mo 27.08.2007, 10:34

Joan_Landor hat geschrieben:
und da ich in Deutschland lebe dürfte mir die Sklaverei in Südamerika egal sein...
...ich meinte nicht das es mir egal ist das es da unten Rassenhass gibt...
Du schreibst, daß es Dir egal ist, meinst damit aber nicht, daß es Dir egal ist, und erwartest, dass das jemand versteht?

Gerade bei solch heiklen Themen ist es geraten, über seine Formulierung etwas genauer nachzudenken.
Oder man liest einfach mal zwischen den Zeilen...du quotest einfach nur den Anfang...aber meine Erklärung lässt du weg...so aus dem Zusammenhang gerissen kann es ja keiner verstehen...und ausserdem steht da oben DÜRFTE...nicht IST...weisst du nicht jeder ist ein Wortjongleur und kann sich so gut ausdrücken wie einige hier...

So..können wir das Thema jetzt beenden...?...oder hat noch jemand was an meiner Formulierung auszusetzen...?...
BildBildBildBildBild

Anonymous

Beitrag von Anonymous » Mo 10.09.2007, 13:48

Frieden, Leute! Der Thread ist für mitreißende Filmerlebnisse gedacht, nicht für die ewig unlösbare Schuldfrage der Deutschen gegenüber }Bitte Deutschlandgeschädigten ihrer Wahl eintragen{ oder die Sklaverei im südlichen Nordamerika.

Titanic gehörte zu den Filmen, die mich nie wirklich geschafft haben. Als er, diskret wie ein Amok laufendes Flusspferd, in mein Leben trat, hieß es in meinem näheren Bekanntenkreis übereinstimmend: "So ergreifend! So herzzerreißend! So leidenschaftlich! So schluchz! So wimmer! So jaul!" Üblicherweise bin ich eher Fan von Old-School-Komik (Heinz-Rühmann-Filme, Don Camillo satt, Loriot...), alten Godzillas und verfilmten Lebensgeschichten von Rappern, aber bitte, man muss ja auch mal Galle saufen. Nachdem mir unter Tränen vorgetragen wurde, "ein kleines Baby" habe "bis zuletzt pitschpatsch gemacht" (Und danach wahrscheinlich "Blubbblubb", aber das habe ich nicht laut gesagt.), lieh ich mir das Ganze mal auf Silberscheibe aus und quälte mich durch James Camerons fragwürdigen Erguss (Nein, das ist nicht ironisch gemeint!), Ergebnis: Bei so einem Soundtrack ist ersaufen das Beste, was einem auf einer Kreuzfahrt passieren kann!
Zuletzt geändert von Anonymous am Do 03.01.2008, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Mo 10.09.2007, 16:03

Am köstlichsten fand ich den Countrysingenden/Geweihwechselnden Steinbock...da bin ich echt vor Lachen zusammengebrochen... +++ :rofl:
BildBildBildBildBild

Anonymous

Beitrag von Anonymous » Di 27.11.2007, 15:36

Ja - Aber "Natürlich. Der Wolf war's - Vorurteile haben wir ja nicht!" und das Eichhörnchen mit dem Kaffeeschock waren auch genial.

(Habe endlcih den Thread wieder gefunden!)

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Di 27.11.2007, 15:49

Garodon hat geschrieben:Ja - Aber "Natürlich. Der Wolf war's - Vorurteile haben wir ja nicht!" und das Eichhörnchen mit dem Kaffeeschock waren auch genial.
Ein ähnliches Tierchen mit dem gleichen Problem haben sie ja in "Ab durch die Hecke" benutzt...den ich allerdings ziemlich schlecht und bis auf die Szene mit dem Eichhörnchen in "Lichtgeschwindigkeit" überhaupt nicht lustig fand...
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Mi 28.11.2007, 11:33

Neueste Extrem-Erlebnisse:

300 (2007)
Beowulf (2007)

Selten so geschämt, im Kino zu sitzen. :angst:
Selten so gestaunt, in welche Kellergeschosse des Niveaus man so hinabsteigen kann. :o
Selten kurz hintereinander zweimal in die gleiche Gülle gerannt. :hammer:
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Beitrag von Harryzilla » Mi 28.11.2007, 11:38

Selten kurz hintereinander zweimal in die gleiche Gülle gerannt.
Lief "Ratatouille" nicht mehr? :? :-P
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3057
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Beitrag von Gorath » Mi 28.11.2007, 12:00

Fluch der Karibik 3

Selten so einen Hirnverbrannten Schmarn gesehen. Zugegeben Effektemäßig großartig aber von der Story total daneben.

Anonymous

Beitrag von Anonymous » Mi 28.11.2007, 16:27

"Ab durch die Hecke" habe ich mir gar nicht angesehen. Nachdem ich mir in der Vorschau aufgrund einer Bildstörung zwanzig Minuten lang den Hintern von dieser Schildkröte habe angucken müssen, hatte ich kein Bedürfnis mehr danach. Jedenfalls hoffe ich, dass es eine Bildstörung war.

Zum aktuellen Beowulf hatte ich auch schon so manches unterhaltsames Erlebnis. Da fragt mich beim Strafdienstschieben in der Schulbibliothek doch glatt einer: "Habt ihr Trottel hier auch einen Band Beowulf mit Bildern von Grendels Mutter?" Ich: "Wieso? Guckst du dir gerne Riesenfrösche in Waldtümpeln an?" Er: "Frösche?" Ich (wusste noch nichts von der Beowulf-Neuverfilmung) frage ihn: "Wen hast du erwartet? Angelina Jolie?" Er: "Ja! Hast du keine Checkung von altdeutschen Sagen?" :wand:

Volksverdummung im Keller des Niveauturms...

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Mi 28.11.2007, 17:27

Garodon hat geschrieben:"Ab durch die Hecke" habe ich mir gar nicht angesehen. Nachdem ich mir in der Vorschau aufgrund einer Bildstörung zwanzig Minuten lang den Hintern von dieser Schildkröte habe angucken müssen, hatte ich kein Bedürfnis mehr danach. Jedenfalls hoffe ich, dass es eine Bildstörung war.
Ich hätte auch keine Lust 20 Minuten einen Reptilien/Amphibienarsch zu betrachten... :-P

Da fällt mir ein..ich hab ja noch nie ein Toho Monster kacken sehen...nicht das ich es will..fiel mir nur so ein... 8)
BildBildBildBildBild

Kyklop
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 288
Registriert: Di 01.05.2007, 15:31
Wohnort: Bergisches Land

Beitrag von Kyklop » Mi 28.11.2007, 17:50

:rofl: :rofl: :rofl:
Oh mann bist du pervers. :-P

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3057
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Beitrag von Gorath » Mi 28.11.2007, 18:42

Antropophagus hat geschrieben:
Garodon hat geschrieben:"Ab durch die Hecke" habe ich mir gar nicht angesehen. Nachdem ich mir in der Vorschau aufgrund einer Bildstörung zwanzig Minuten lang den Hintern von dieser Schildkröte habe angucken müssen, hatte ich kein Bedürfnis mehr danach. Jedenfalls hoffe ich, dass es eine Bildstörung war.
Ich hätte auch keine Lust 20 Minuten einen Reptilien/Amphibienarsch zu betrachten... :-P

Da fällt mir ein..ich hab ja noch nie ein Toho Monster kacken sehen...nicht das ich es will..fiel mir nur so ein... 8)
Interessiert mich auch nicht wirklich.Allerdings hat Hydrox die Dauerflatulenza.

Anonymous

Beitrag von Anonymous » Mi 28.11.2007, 19:12

Godzilla vs. Guila

Godzilla vs. KingKong

Godzilla vs. sonnengelbes Flauschklopapier mit Blümchenaufdruck

:-P

Benutzeravatar
ishiro
Monster-Newbie
Monster-Newbie
Beiträge: 12
Registriert: So 22.05.2011, 11:36
Wohnort: am rande der stadt

Beitrag von ishiro » Sa 04.06.2011, 18:35

ich war von der PASSION CHRISTI sehr geschockt.
diese härte hatte ich nicht erwartet.
es gab leute (männlein wie weiblein. und auch paare) die mit dem beginn der geisselung das kino verlassen haben.
ich musste mich auch zwingen sitzen zu bleiben.
hab den film seit es ihn auf dvd gibt im schrank.
da steht er bis heute unbenutzt.
grosse leinwände brauchen grosse darsteller.

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1952
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Beitrag von oliver » Mo 06.06.2011, 15:26

Gorath hat geschrieben:
Da fällt mir ein..ich hab ja noch nie ein Toho Monster kacken sehen...nicht das ich es will..fiel mir nur so ein... 8)
[/quote]

in godzillas sohn setzt der kleine einen haufen als er angst hat, jedenfalls sieht das so aus wenn ichs recht in erinnerung habe

Benutzeravatar
MiniMisty
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 804
Registriert: Fr 21.08.2009, 13:23
Wohnort: Die Quadratestadt

Re: Eure extremsten Film- und Kinoerlebnisse

Beitrag von MiniMisty » Fr 02.11.2012, 23:01

Ich hab mal wieder Harry Potter rausgekramt, um genau zu sein Die Kammer des Schreckens von 2002. Den habe ich mir damals sogar im Kino geleistet. Doch schon damals habe ich mich gefragt wie zur Hölle der Film eine FSK 6 bekommen konnte ... die Begegnung mit den Spinnen dürfte nicht nur bei mir einen bleibenden Schaden hinterlassen haben: Ich glaube jedes Kind das vorher noch keine Angst vor Spinnen hatte, hat sie nach dem Filmgenuss zu 100% ... arme Kinners
:!: :x

Bild
Bild

Benutzeravatar
Goatscythe
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2047
Registriert: Mo 03.07.2006, 14:45
Wohnort: nordöstlicher Ruhrpottrand
Kontaktdaten:

Re: Eure extremsten Film- und Kinoerlebnisse

Beitrag von Goatscythe » Sa 03.11.2012, 00:25

Ein Kumpel von mir war bei dem Streifen auch im Kino, er meinte er hat noch nie so viele heulende Bälger auf einem Haufen gesehen, hehehe. Und dabei ist er in Deutschland sogar noch gekürzt worden für die FSK 6...

Benutzeravatar
Kaijufan90
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 888
Registriert: Do 20.05.2010, 10:48
Wohnort: Irgendwo im Saarland

Re: Eure extremsten Film- und Kinoerlebnisse

Beitrag von Kaijufan90 » Sa 03.11.2012, 00:34

Ich war damals auch in dem Film, fand ihn persöhnlich nicht wirklich hart. (Ok, ich muss zugeben ich war schon 11 :-P ). An heulende Kinder kann ich mich nicht mehr so recht erinnern. :roll: Finde aber trotzdem das der für FSK 6 sehr heftig war, den hätten sie uncut mit FSK 12 bringen sollen, so gäbs heute nicht den Krampf mit der Cut-DVD. :evil: (Hab denn aber auch schon ungeschnitten gesehen, dank Klo 7)
Godzilla, Gamera & Co. 4-ever!!!

Du sollst den Mann im Gummianzug ehren!!!

Zillasaurus
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1881
Registriert: So 01.04.2012, 18:04

Re: Eure extremsten Film- und Kinoerlebnisse

Beitrag von Zillasaurus » Sa 03.11.2012, 12:12

Ich fand die Spinnen niedlich. :loveyouall:

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Eure extremsten Film- und Kinoerlebnisse

Beitrag von Barakidon » Sa 03.11.2012, 13:28

Gerade durch das Medium Film werden Spinnen leider immer als eklig, grausig oder extrem gefährlich hingestellt, was sie aber nicht sind. Es sind unglaublich interessante Tiere mit teilweise bemerkenswerten Verhaltensweisen.
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

Zillasaurus
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1881
Registriert: So 01.04.2012, 18:04

Re: Eure extremsten Film- und Kinoerlebnisse

Beitrag von Zillasaurus » Sa 03.11.2012, 13:51

Barakidon hat geschrieben:Gerade durch das Medium Film werden Spinnen leider immer als eklig, grausig oder extrem gefährlich hingestellt, was sie aber nicht sind. Es sind unglaublich interessante Tiere mit teilweise bemerkenswerten Verhaltensweisen.
Da stimme ich dir voll und ganz zu. Gut, bei einer richtigen Phobie ist das etwas anderes, aber trotzdem. Wenn die Tiere schuppig sind, mehr als Vier Beine haben und Giftig sind, sind sie für die meisten Leute nicht niedlich. Grade Springspinnen finde ich richtig putzig mit ihren riesigen Kulleraugen. :loveyouall:

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Re: Eure extremsten Film- und Kinoerlebnisse

Beitrag von Antropophagus » Mi 02.01.2013, 09:23

Zillasaurus hat geschrieben:Grade Springspinnen finde ich richtig putzig mit ihren riesigen Kulleraugen. :loveyouall:
Ahhjupp...da muss ich dir sogar als Arachnophobiker zustimmen... :mrgreen:

Bild
BildBildBildBildBild

Antworten

Zurück zu „Bloopers - Der Wahnsinn der Filmwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast