Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Dämliche Filmtitel, mißratene Remakes und verquirlte Logik!
Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Joan_Landor » Di 21.02.2006, 21:17

Ihr habt schon einmal Computer-Effekte gesehen, von denen Ihr mit Fug und Recht behaupten könnt, dass der Mann am Rechner besser von Technik ferngehalten werden sollte und/oder das ästhetische Empfinden eines Wolpertinger-Bastlers hatte?
Ihr habt Euch beim Anschauen eines Films wehmütig die grandiose Graphik von Maniac Mansion zurückgewünscht, weil Euch die CGIs Zahnschmerzen verursacht haben?
Nur wer über seine traumatischen Erfahrungen redet, wird über sie hinwegkommen.
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Di 21.02.2006, 21:24

Ich mache dann auch gleich mal den Anfang:

Dieser Graphiker hat nicht nur miese Technik verwendet --- und keinerlei ästhetisches Empfinden :kotz:, sondern nicht einmal rudimentäre Anatomie-Kenntnisse :hammer:.

Bild

Bild

Bild

aus: Jaani Dushman - Ek anokhi kahani (Indien 2002)
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11385
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr.Prankenstein » Sa 25.02.2006, 10:58

Cooler Thread - gaaaaanz nach meinem Geschmack! :D+++

Da mache ich doch gleich mit. Vorstellen möchte ich euch hiermit die unsagbar grässlichen Computereffekte, die man für den TV-Film "Voyage Of Terror - Kreuzfahrt des Schreckens" kreierte. Stümperhafter geht's wohl nimmer.

BildBild
Die Computereffekte dieses Films entstanden am 6. Tage ... Horst Buchholz glotzt noch mit Hoffnung durchs Fernglas ...

BildBild
Kaum zu glauben, was er auf der hohen See aus digitaler Retorte erblickt ... "Oh mein Gott - diese grottigen SPFX - ich glaube, ich werde seekrank!" :kotz: ...

BildBild
Die Special Defects sehen bei Tag genauso zum würgen aus ... wie bei Nacht!

Bei dem Film handelt es sich übrigens um eine Co-Produktion von Saban International und der ARD-Tochter Degeto Film - kaum zu glauben, dass bei den hohen GEZ-Gebühren keine besseren Effekte möglich waren. Offenbar wurde das komplette Budget aber an die bekannten Schauspieler wie Martin Sheen, Brian Dennehy, Michael Ironside, Horst Buchholz und Lindsay Wagner verteilt. :hammer:
Zuletzt geändert von Dr.Prankenstein am Sa 25.02.2006, 11:16, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Sa 25.02.2006, 11:12

Cool, "Schiffe versenken" für Atari! +++ Gutes Beispiel! :rofl:
Leider habe ich keine Möglichkeit für einen Screenshot der cgi-umwogten Bohrinsel in der "Sturmflut". Die Schaumkronen auf den Wellen waren total übertrieben, die habe ich ja in naturalistischen Laien-Ölgemälden schon authentischer gesehen. :mrgreen:
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11385
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr.Prankenstein » Sa 25.02.2006, 11:20

Genau, die jämmerlichen Unwetter-Shots in "Die Sturmflut" habe ich auch gesehen und wurde dadurch an den noch jämmerlichen "Voyage Of Terror" erinnert. :wink:

Habe mein obiges Posting nochmal leicht editiert, damit man beim Anschauen dieses Threads nicht die Auflösung seines Monitors verändern muss. :wink:

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Beitrag von caro31 » Sa 25.02.2006, 12:44

Ich schließe mich an: geiler Thread!
Das Skelett hat ja noch einen gewissen Charme, aber diese CGI-Bötchen in der Badewanne hätten selbst Kongula nur Lachtränen in die Augen getrieben :-P :rofl:
Leider werde ich wohl nichts beisteuern können, da mich modern Trash meist nur langweilt und ich nichts in meiner Sammlung habe. Ich werde aber nochmal in mich gehen :wink:
Bild

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Sa 25.02.2006, 14:01

Leider habe ich nicht die Möglichkeit (oder weiß zumindest nix von ihr), Filmsequenzen zu extrahieren, sonst könnte ich Dir zeigen, wieviel "Charme" das Skelett in Bewegung hat. :lol: +++
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
Wendigo
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 122
Registriert: Mi 28.04.2004, 20:55
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Wendigo » Mo 24.04.2006, 22:54

A Sound of Thunder bietet auch sehr viele schlechte CGIs.

Man beachte mal den Tyrannosaurus, der so aussieht als wäre er die allererste Probe zu Jurassic Park gewesen. Unechter gehts kaum noch.
Im Making of auf der DVD von JP gibt eine Szene, in der sich Spielberg von einen Computermann zeigen lässt , wie ein Rex in etwa als CGI aussehen könnte.

Dieser Entwurf eines Rex, sieht um Welten besser aus als der fertige Rex
in A Sound of Thunder.
Bild

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8588
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Mo 24.04.2006, 23:39

Wendigo hat geschrieben:A Sound of Thunder bietet auch sehr viele schlechte CGIs.

Man beachte mal den Tyrannosaurus, der so aussieht als wäre er die allererste Probe zu Jurassic Park gewesen. Unechter gehts kaum noch.
Im Making of auf der DVD von JP gibt eine Szene, in der sich Spielberg von einen Computermann zeigen lässt , wie ein Rex in etwa als CGI aussehen könnte.

Dieser Entwurf eines Rex, sieht um Welten besser aus als der fertige Rex
in A Sound of Thunder.
Hups...schiete..is der schon draussen..?..in deutsch oder nur US..?..
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Wendigo
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 122
Registriert: Mi 28.04.2004, 20:55
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Wendigo » Di 25.04.2006, 00:13

Nur in den USA.

Wie wurden ja zum Glück verschont.
Bild

Benutzeravatar
el-brazo
Administrator
Administrator
Beiträge: 1019
Registriert: So 01.06.2003, 18:57
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von el-brazo » Di 25.04.2006, 00:51

Bei dem Thema wüsste ich gar nicht, wo ich anfangen und aufhören sollte ... :rofl:

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11385
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr.Prankenstein » Di 25.04.2006, 08:04

Bild

Miese CGI-Dinos gibt's übrigens auch in "Bikini Girls On Dinosaur Planet":

BildBild
BildBild

Die Viecher stammen von keinem geringeren als Brett Piper, der vielen Trash-Fans durch Filme wie "Galaxy Destroyer" und "Mysterious Planet" bekannt sein sollte.
Nungut, die Dinos sind dämlich. Dafür sind die Weltraumszenen besser als bei Babylon 5: :mrgreen:

BildBild

Der Soundtrack ist übrigens auch computeranimiert und von Cream Tangerine. :hammer:
el-brazo hat geschrieben:Bei dem Thema wüsste ich gar nicht, wo ich anfangen und aufhören sollte ... :rofl:
Hmm, aber komisch: warum gibt's dann seit Februar erst ein knappes Dutzend Postings in diesem Thread? :wink:

Benutzeravatar
Joan_Landor
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1840
Registriert: Do 06.01.2005, 15:32

Beitrag von Joan_Landor » Di 25.04.2006, 18:47

:rofl:
Bei den Dinos fehlen nur die Preisschildchen am Bein.

Richtig mies sind auch diese. (Aber irgendwie schon wieder gut.) :-P
"Lieber ein Schwein als ein Faschist."

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7407
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Beitrag von MonsterZero » Di 25.04.2006, 20:59

Habe bei dem Film noch nie auf die Dinos geachtet... :-P
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
el-brazo
Administrator
Administrator
Beiträge: 1019
Registriert: So 01.06.2003, 18:57
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von el-brazo » Di 25.04.2006, 23:28

@Dr.Prankenstein:

> Hmm, aber komisch: warum gibt's dann seit Februar erst ein
> knappes Dutzend Postings in diesem Thread?

Weiß ich nicht. Da mich schlechte CGI-Effekte aber bisher immer geärgert haben und sich der "so good it's bad"-Effekt noch nicht wirklich bei mir einstellte, werd' ich mich ganz bestimmt nicht mit dem Thema beschäftigen und quasi vorsätzlich Salz in meine Wunden streuen. :roll:

Benutzeravatar
Goatscythe
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2047
Registriert: Mo 03.07.2006, 14:45
Wohnort: nordöstlicher Ruhrpottrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Goatscythe » Di 04.07.2006, 08:37

hat einer von euch zufällig letzte Woche diesen extrem käsigen Mysterious Island Aufguss gesehen? Mit Captain Picard als Nemo (OMG!) der so hölzern agiert, dass es einem Angst macht!? :shock:
Ich habe zwar nicht alles gesehen, aber die 2-3 Monster waren schon echt grottig. Am schlimmsten fand ich allerdings den "Vulkanausbruch" mit den "Lavaströmen" am Schluss des Films...
Danach musste ich direkt noch mal in die TV-Zeitschrift meines Vertrauens blicken um mich davon zu überzeugen, dass der Film aus dem vergangenen Jahr stammt.
Das stimmt mich nachdenklich...
Hier noch ein paar Bilder von Monstern von denen einige sogar ganz nett aussehen... leider auch nur auf diesen unbewegten Bildern...

http://www.kensforce.com/Mysterious_Island_2005.html

Benutzeravatar
Gezora
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2800
Registriert: Mo 05.07.2004, 13:31
Wohnort: I'd like to be under the sea ...

Beitrag von Gezora » Di 04.07.2006, 11:58

@ Goatscythe

Ja, das war in der Tat eine ganz schöne Gurke. Bezeichnend fand ich ja, daß die Opfer der Inselkreaturen immer vor Schreck erstarrt sind, bevor sie dann erhascht wurden. Ich hatte irgendwie das Gefühl, daß man einfach nicht in der Lage war, die Viecher so zu animieren, daß sie auch nur annähernd überzeugend nach einer sich bewegenden Figur hätten schnappen können.

Gruß
Gezora

Benutzeravatar
Goatscythe
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2047
Registriert: Mo 03.07.2006, 14:45
Wohnort: nordöstlicher Ruhrpottrand
Kontaktdaten:

Beitrag von Goatscythe » Di 04.07.2006, 14:37

Yep, das war auch mein erster Gedanke. Einfach nur peinlich dass man sich sowas anno 2006 noch gefallen lassen muss. Das war ja nicht mal ein B-Movie. Da waren die FX bei Dinocroc ja fast noch besser :wink:

Benutzeravatar
MiniMisty
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 804
Registriert: Fr 21.08.2009, 13:23
Wohnort: Die Quadratestadt

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von MiniMisty » Fr 21.09.2012, 21:42

Insecticidal (2005) von Jeffery Scott Lando
Ich hab heute mal in eine meiner Horrocollections reingeschaut ... dieses Fundstück möchte ich euch nicht vorenthalten. Alter Vadda, da bekommt man was geboten ...
Anbei einige Screenshots :rofl:
Bild
Bild

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1950
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von oliver » Mo 29.10.2012, 11:44

die gottesanbeterin oben links guckt aber irgendwie sehr lustig :lol:

Benutzeravatar
Barakidon
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2060
Registriert: So 15.01.2012, 19:57
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Barakidon » So 04.11.2012, 09:55

Snowmageddon (Canada 2011)

Gestern auf Syfy gesehen, das beste am Film ist noch der Titel.

Handlung mal in Kurzform: Familie Miller findet am Heilig Abend vor der Haustür ein Paket. Niemand weiß woher es kommt. Der Inhalt ist eine Schneekugel. In der Schneekugel ist ihr Ort - ein kleines verschneites Dorf in Alaska - und die Umgebung nachgebildet. Alles was in der Schneekugel passiert, passiert auch in Wirklichkeit. Schüttelt man die Kugel, schon bricht draußen ein Schneesturm los. Drückt man einen der Knöpfe bahnt sich eine neue Katastrophe an. Letztlich kommt der kleine Sohn der Millers darauf, daß man die Schneekugel genauso wie in seinem Videospiel einfach nur in einen Vulkan schmeißen muß. Und gaaaanz zufällig ist gerade ein Vulkan aktiv geworden. Man beachte - mitten in den Bergen von Alaska! Problem gelöst, alles ist wieder gut.

Dämliche Handlung und grottenschlechte Effekte - War ein lustiger Fernsehabend. :mrgreen:

BildBild

BildBild

Bild
Zuletzt geändert von Barakidon am So 04.11.2012, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird.

Barakidons Inhaltsverzeichnis zum Marathon 31 Nächte des Grauens 5

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1950
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re:

Beitrag von oliver » So 04.11.2012, 10:04

Dr.Prankenstein hat geschrieben:Cooler Thread - gaaaaanz nach meinem Geschmack! :D+++

Da mache ich doch gleich mit. Vorstellen möchte ich euch hiermit die unsagbar grässlichen Computereffekte, die man für den TV-Film "Voyage Of Terror - Kreuzfahrt des Schreckens" kreierte. Stümperhafter geht's wohl nimmer.
ah ja, der gute alte "Die Schreckensfahrt der Orion Star", läuft sehr oft im tv, ich guck den immer mal wieder, weil die effekte es einfach wert sind. muss man gesehen haben, teilweise haben die cgi modelle ja praktisch keine texturen bekommen und sind einfach nur grau.

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 829
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Leitbild » Fr 06.05.2016, 11:49

Könnte man hier und jetzt nicht eigentlich auch die gesamte Asylum-Filmographie auflisten? :lol:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Zillasaurus
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1881
Registriert: So 01.04.2012, 18:04

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Zillasaurus » Fr 06.05.2016, 12:27

Leitbild hat geschrieben:Könnte man hier und jetzt nicht eigentlich auch die gesamte Asylum-Filmographie auflisten? :lol:
Ich glaube da würde der Thread explodieren. :-P

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3133
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Astro » Fr 06.05.2016, 13:50

Zillasaurus hat geschrieben:
Leitbild hat geschrieben:Könnte man hier und jetzt nicht eigentlich auch die gesamte Asylum-Filmographie auflisten? :lol:
Ich glaube da würde der Thread explodieren. :-P
Witzig, hatte den gleichen Gedanken wie Leitbild, als ich den Threadtitel in der Liste gesehen habe. :lol:
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 829
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Leitbild » Sa 07.05.2016, 01:38

Danke, endlich mal ein paar Leute, die es genauso sehen! xD

Viele sehen es ja geradezu als den "heiligen Gral" der modernen Trash-Filmerei an ... Ich hingegen empfinde es ja eher als Zumutung :roll: :lol:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3133
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Astro » Sa 07.05.2016, 07:01

Die Filme sind unerträglich schlecht. In jeder Hinsicht. Nicht nur die Effekte. Mir tun immer die Schauspieler leid, die dort mitspielen müssen. Die, von denen man besseres gesehen hat.
Manchmal nehme ich mir diese Machwerke mit dem Onlinerecorder auf und scrolle dann im Player mit der Maus im Superschnellvorlauf durch. Dann weiß ich zumindest worum es geht, wenn über die Filme gesprochen wird. Die Story versteht man auch ohne Ton wenn der Film auf eine Minute gekürzt ist. Simple Stories for simple minds.
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 829
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Leitbild » Sa 07.05.2016, 11:53

Astro hat geschrieben:Die Filme sind unerträglich schlecht. In jeder Hinsicht. Nicht nur die Effekte. Mir tun immer die Schauspieler leid, die dort mitspielen müssen. Die, von denen man besseres gesehen hat.
Manchmal nehme ich mir diese Machwerke mit dem Onlinerecorder auf und scrolle dann im Player mit der Maus im Superschnellvorlauf durch. Dann weiß ich zumindest worum es geht, wenn über die Filme gesprochen wird. Die Story versteht man auch ohne Ton wenn der Film auf eine Minute gekürzt ist. Simple Stories for simple minds.
Wie süss, du erwartest da allen ernstes eine Story? :lol:

Naja, die Schauspieler tun mir weniger leid, sind meistens eh irgendwelche Pornodarsteller, Deppen von der Strasse weggecasted und abgehalfterte einstige Leinwand und TV-Grössen (Ja Linda Hamilton, Robert Davi, Tim Russ, Michael Ironside, Michael Dorn und Tia Carrere: eure Tage sind nun offiziell vorbei - denn ihr wart bei Asylum!), die wussten letztendlich auch, worauf sie sich einliessen :wink:

Aber einen kleinen Lichtblick in dieser "cineastischen" (allein schon für den Begriff als solchen eine Beleidigung) Müllhalde gibts dennoch - Chris Ridenhour! +++ Seine Musik ist tatsächlich noch das beste an dem ganzen wirren Haufen Billigkost! Er könnte nochmal ganz gross rauskommen ... der nächste Michael Giacchino oder gar James Horner (auch die beiden haben einst so angefangen - Giacchino bei mittelmäßigen bis schlechten Video- und PC-Spielen und Horner unter Roger Corman, dem Urvater der miesen Billigfilme - und siehe da, wo sie nun stehen bzw standen) 8)
Zuletzt geändert von Leitbild am So 08.05.2016, 08:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3133
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Astro » Sa 07.05.2016, 15:35

Da ich ja beim scrollen nichts höre, müssen die Burschen mehr Erfolg haben, bis sie sich bei mir Gehör verschaffen können. So ist das Leben. :-P
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 829
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die grässlichsten Computer-Animationen der Filmwelt

Beitrag von Leitbild » Sa 07.05.2016, 16:11

Astro hat geschrieben:Da ich ja beim scrollen nichts höre, müssen die Burschen mehr Erfolg haben, bis sie sich bei mir Gehör verschaffen können. So ist das Leben. :-P
Naja, um einen ersten Eindruck zu bekommen musst du dir ja auch nicht gleich den ganzen Film antun (man will ja niemanden bestrafen :-P ), es reicht an sich schon vollkommen aus, die Titelmusik anzuhören ... Mehr brauch man glaub' ich auch nicht, das war meist schon das beste am ganzen Film ... :roll:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Antworten

Zurück zu „Bloopers - Der Wahnsinn der Filmwelt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast