Japanische Originalplakate

Früher ließen sie unsere Kinderaugen leuchten, heute kosten sie ein Vermögen...

Moderator: Harryzilla

Antworten
Benutzeravatar
Tohologe
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 453
Registriert: Mi 05.05.2004, 09:13
Wohnort: Berlin

Japanische Originalplakate

Beitrag von Tohologe » Sa 11.12.2004, 15:53

Hallo!
Kennt jemand einen Tip wie man japanische original Plakate
erkennt(spezielle Größe,bestimmtes Papier etc.) ??? ?Ich habe 2 und weiß nicht ob die echt sind oder
irgendwelche Repros.

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Harryzilla » Sa 11.12.2004, 19:28

Von welchen Filmen sind die beiden? Ein Scan würde möglicherweise helfen.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Tohologe
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 453
Registriert: Mi 05.05.2004, 09:13
Wohnort: Berlin

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Tohologe » Sa 11.12.2004, 20:19

@Harryzilla      Die Plakate sind von Godzilla 64+65 (Mothra,KG)habe momentan keine Möglichkeit für einen Scan versuche aber am ball zu bleiben.

Benutzeravatar
Minya
Monster-Azubi
Monster-Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Di 05.08.2003, 14:04

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Minya » Sa 11.12.2004, 22:35

Hat nicht Detlef Claus mal etwas darüber erzählt?
Wenn man ihn lieb fragt, rückt er vielleicht ein "Echt-Falsch-Unterschied-F.A.Q." heraus...  ;)
Ansonsten empfehle ich den "Diamant-Test" - wie der Name schon sagt, wie beim Diamanten, der brennt, wenn man ihn anzündet, Gals hingegen nicht: Eine ganz kleine Ecke nehmen, an der eh schon Einstichlöcher sind, und vorsichtig versuchen, sie anzünden (nur Streichholz, kein Feuerzeug!) - ein Original kokelt schnell nach 2 Sekunden aufgrund des höherwertigen Lackes, ein Repro benötigt im Schnitt 5 Sekunden aufgrund des minderwertigeren Lackes... man muss halt wie gesagt sehr schnell sein, aber das kriegt man hin, und außer leicht verfärbt ist der Winzfleck dann nicht...
Sag mal bei Gelegenheit Bescheid, ob's funktioniert hat, und was es denn nun war...
Reikoooooooooooooooooooo, wo bleibt mein Obst!?

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von caro31 » So 12.12.2004, 16:00

Da ein Plakat, um reproduziert zu werden, in der Regel eingescannt werden müss, gäbe es vielleicht die Möglichkeit, unter der Lupe den Druckraster zu prüfen - allerdings dürfte das für Laien schwer zu testen sein... ::)
Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11385
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Dr.Prankenstein » So 12.12.2004, 17:36

Ich kann mich daran erinnern, dass sich selbst Claus und Buttgereit während der Con2003 nicht darauf einigen konnten, ob die gezeigten "Godzilla Vs. MechaGodzilla"-Lobby Cards nun Originale aus den 1970er waren oder Nachdrucke ...  :-/

Aber Scans sollten schon her, sonst kann man gar nichts machen. Wie sieht's denn mit dem Papier aus: ist das eher stärkeres oder dünnes Papier?

Viele Grüsse,
RS.

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Harryzilla » So 12.12.2004, 22:09

Eine Ferndiagnose ist immer schwierig. Aber Plakate abfackeln ist für einen Sammler ein Sakrileg.
Es gibt zahlreiche optische Möglichkeiten Originale von Nachdrucken oder Wiederaufführungen zu unterscheiden. Manchmal ist das nur noch für Spezialisten möglich. Beispielsweise US "Star Wars" Plakate. Da gibt es so perfekte Nachdrucke, die sich nicht einmal durch das Papier unterscheiden. Man kann sie etwa an minimalen Farbunterschieden, dem Logo oder anderen Kleinigkeiten unterscheiden. Leider werden oft Repros als Originale angeboten und selbst seriöse Händler schwören Stein und Bein das ihr Nachdruck definitiv ein Original ist. Desto älter ein Plakat ist, desto schwieriger ist es eine Fälschung zu reproduzieren.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Tohologe
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 453
Registriert: Mi 05.05.2004, 09:13
Wohnort: Berlin

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Tohologe » Mo 13.12.2004, 08:53

Erstmal vielen Dank für die Tipps.Das Papier ist sehr ähnlich dem Papier der deutschen Godzilla Plakate aus den 70igern soweit ich das fühlen konnte und sie sind nicht irgendwie gefalltet.

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Harryzilla » Mo 13.12.2004, 09:09

In den USA sind gerollte Plakate vor Mitte der 1970er Jahre selten und oft ein Hinweis auf ein Repro. In Japan ist das anders. Da wurde schon sehr früh wert auf gerollte Plakate gelegt. Mir selbst ist es schon des öfteren gelungen japanische Raritäten aus den 1960er Jahren wie KURONEKO und natürlich diverse GODZILLA/GAMERA Plakate in gerolltem Zustand zu bekommen.
Es gab aber bei den Godzilla-Filmen in Japan des öfteren Wiederaufführungen und diese unterschieden sich von den Motiven gegenüber dem Original.
Ich habe aber auch ein Repro von MAJIN wo das Papier relativ alt wirkt.

@Dr. Prankenstein,

wenn Du wieder in Wien bist, werde ich Dir die Unterschiede zwischen japanischen EA und WA lobby cards zeigen.
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11385
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Dr.Prankenstein » Mo 13.12.2004, 20:06

Harryzilla hat geschrieben:[...]wenn Du wieder in Wien bist, werde ich Dir die Unterschiede zwischen japanischen EA und WA lobby cards zeigen.[...]

+++ +++ +++
Mal schauen, wenn's klappt - definitiv irgendwann 2005.

Benutzeravatar
Tohologe
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 453
Registriert: Mi 05.05.2004, 09:13
Wohnort: Berlin

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Tohologe » Di 12.04.2005, 09:28

Hallo
Ich gebe auf.Bis jetzt gibt es keine Möglichkeit fest zustellen ob die echt sind oder nicht.Auch die Meinungen sind unterschiedlich. Einige sagen ja es sind Orginale einige glauben es könnten Repros sein(wurden bei mir zu Hause begutachtet Habe immer noch keine Möglichkeit für einen Scan).Die andere Frage ist ich würde mich von den beiden "orginalen/nicht orginalen" trennen  wie würde denn der Preis aussehen ich habe keine Ahnung von Film Plakaten und bei Ebay liegen die Preise ja zwischen 1€ und 100€ das ist mir keine große Hilfe.Hat jemand einen Tip oder kennt jemand einen Online Shop der Repros oder Orginale anbietet damit ich mich ein wenig orientieren kann?  

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Harryzilla » Di 12.04.2005, 10:41

Du kannst mir die Plakate zuschicken und ich kann dir gerne mitteilen ob es Originale sind oder nicht. Die Portokosten müßtest du übernehmen.
Aus welcher Quelle sind denn die Plakate? Du kannst mich auch via Kurznachrichten anschreiben, falls dir das zu heikel ist.

P.S. Sind Musik-Noten am Rand des Plakates zu sehen?
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Tohologe
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 453
Registriert: Mi 05.05.2004, 09:13
Wohnort: Berlin

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Tohologe » Di 12.04.2005, 15:20

@ Harryzilla
Vielen Dank für das Angebot.Nachricht ist unterwegs

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11385
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Dr.Prankenstein » Di 12.04.2005, 16:07

Ihr Spielverderder! Wir wollen auch wissen, wie's denn jetzt weitergeht!  ;)

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14938
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Harryzilla » Di 12.04.2005, 18:25

Wir haben beschlossen das du die Plakate nach Wien mitbringst  ;D
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Tohologe
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 453
Registriert: Mi 05.05.2004, 09:13
Wohnort: Berlin

Re: Japanische Originalplakate

Beitrag von Tohologe » Di 17.05.2005, 17:03

Hallo
Also die Plakate sind keine Orginale.Japanische Plakate(Godzilla) sollen/haben das Copyright Zeichen unterhalb der Noten Linie.Das hat mir ein Sammler aus den USA mitgeteilt.Meine beiden sind ca. Ende der 70iger erschienen.  

Antworten

Zurück zu „Plakate, Lobbycards & Programmhefte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast