DC Universe: Direct-to-DVD Zeichentrickfilme

Ob Superhelden-, Manga- oder YPS-Magazin: Hier zeichnet sich alles ab!
Antworten
Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

DC Universe: Direct-to-DVD Zeichentrickfilme

Beitrag von Kai "the spy" » Di 25.07.2006, 19:14

Warner Bros. und DC Comics haben eine große Ankündigung gemacht: Demnächst startet die Produktion einer neuen Direct-to-DVD-Reihe von DC Zeichentrickfilmen in Spielfilmlänge. Hierfür hat sich WB wirklich die besten Leute geholt, arbeiten doch u.a. Bruce Timm(okay, das war klar), Darwyn Cooke(Cartoon- und Comiczeichner, u.a. hat er den Vorspann von "Batman Beyond" gemacht), Marv Wolfman(Comicautor von "New Teen Titans" und "Crisis on infinite Earths") und Tom DeSanto (Produzent u.a. von "X-Men" I + II, "Transformers'07"). Es sollen vorwiegend klassische Geschichten aus dem DC-Universum adaptiert werden.
Die Filme peilen ein US-Rating von PG13 an, es darf also auch mal etwas heftiger zugehen. Geplant sind 2-3 Filme pro Jahr. Den Anfang machen:

-"Justice League: New Frontier"
-"Superman: Doomsday"
-"Teen Titans: The Juda's Contract"

Ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt, es dürfte aber schon 2007 losgehen.

Quelle:http://superherohype.com/news/supermannews.php?id=4560
Bild

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Beitrag von caro31 » Do 27.07.2006, 20:04

Da treten die Amis ja in die OVA-Fußstapfen der Japaner :-P Wenn die DVDs top gezeichnbet sind, könnte gerade Superman mich sehr reizen - die TV-Serie fand ich jedenfalls großartig (besonders die feinen Crossovers!) +++
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai "the spy" » Do 27.07.2006, 20:27

ralo31 hat geschrieben:Da treten die Amis ja in die OVA-Fußstapfen der Japaner :-P Wenn die DVDs top gezeichnbet sind, könnte gerade Superman mich sehr reizen - die TV-Serie fand ich jedenfalls großartig (besonders die feinen Crossovers!) +++
Es liegt wohl eher an den guten DVD-Verkäufen der "Batman: TAS", "Superman: TAS" und "Justice League: TAS" und den Direct-to-DVD-Filmen "Mystery of the Bat-Woman" und "Brainiac Attacks", sowie Marvels sehr erfolgreichem "Ultimate Avengers", dass Warner sich zu diesem Schritt entschieden hat. Ich schätze mal, dass man von den Zeichnungen her auf den bewährten Bruce Timm Stil setzen wird(der arbeitet ja an dem Projekt auch mit), wahrscheinlich werden die neuen Filme auch in die DC Cartoon Continuity eingereiht. Und der Titel "Superman: Doomsday" lässt ja schon erahnen, dass es hier mächtig zugehen wird. Ob man etwa tatsächlich die "Death of Superman"-Saga verfilmen will?! :D
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai "the spy" » Di 06.01.2009, 04:57

Nach SUPERMAN - DOOMSDAY, JUSTICE LEAGUE - THE NEW FRONTIER und BATMAN - GOTHAM KNIGHT kommt demnächst der vierte DC Animated Movie in die DVD-Regale: WONDER WOMAN.
Bild
Der Film soll Anfang März in den USA auf DVD veröffentlicht werden, für Deutschland ist (mal wieder) noch(?) kein Release geplant. Es handelt sich um eine Origin-Story und wird die WW-Fans wohl über den auf Eis liegenden Kinofilm hinwegtrösten.
Auch hier war wieder Bruce Timm am Werk, unterstützt von Autor Michael Jelenic, der bislang als Autor von Zeichentrickserien wie JACKIE CHAN ADVENTURES, THE BATMAN und LEGION OF SUPER HEROES tätig war, und Regiesseurin Lauren Montgomery, die auch schon SUPERMAN - DOOMSDAY inszenierte und als Storyboardzeichnerin an der JUSTICE LEAGUE UNLIMITED und NEW FRONTIER mitgearbeitet hat.

Der Voice-Cast lässt sich auch wieder vorzeigen:

Wonder Woman - Keri Russel (M:I3; BEDTIME STORIES)
Col. Steve Trevor - Nathan Fillion (FIREFLY; TWO GUYS, A GIRL AND A PIZZA PLACE)
Ares - Alfred Molina (SPIDER-MAN 2; MAVERICK)
Artemis - Rosario Dawson (MIB 2; SIN CITY; CLERKS 2)
Hippolyta - Virginia Madsen (DER REGENMACHER; THE NUMBER 23)
Zeus - David McCallum (BATMAN - GOTHAM KNIGHT; NAVY CIS)
Hades - Oliver Platt (DIE DREI MUSKETTIERE; KINSEY; BULWORTH)
Persephone - Vicki Lewis (NEWS RADIO; FINDET NEMO)
The President - Rick Overton (EdTV; ARAC ATTACK)
BildBildBildBild
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai "the spy" » Mi 08.04.2009, 16:30

Nach WONDER WOMAN ist das neue Projekt der DC-Zeichentrickkünstler um Bruce Timm der GL-Film FIRST FLIGHT. Ähnlich wie schon bei WW wird es sich auch hierbei um einen Origin-Movie handeln.

ComicBookResources hat nun den Trailer online gestellt, und mMn sieht das sehr vielversprechend aus.
CBR Video| "Green Lantern: First Flight" Trailer

Regie führt Lauren Montgomery, die bereits SUPERMAN: DOOMSDAY und WONDER WOMAN inszeniert hat. Das Drehbuch stammt vom DC-Animated-Altmeister Alan Burnett.

Vom Voice Cast ist bislang nicht viel bekannt, nur über die größeren Rollen gibt es Auskünfte. Hal Jordan wird von LAW & ORDER-Star Christopher Meloni gesprochen, als Sinestro ist Victor Garber (bekannt aus Filmen wie MILK und SCHLAFLOS IN SEATTLE, sowie Serien wie ALIAS und ELI STONE) zu hören. BATTLESTAR GALACTICA-Star Tricia Helfer spricht die weibliche GL Boodikka und Hal Jordans Mentor Kilowog bekommt seine Stimme von Michael Madsen (RESERVOIR DOGS, KILL BILL, SIN CITY) geliehen.
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai "the spy" » Di 15.09.2009, 17:55

Hallo zusammen,

kürzlich ist "Green Lantern: First Flight" auf deutsch erschienen und in den USA ist "Superman/Batman: Public Enemies" in den Startlöchern. Nun wurde angekündigt, wie der nächste DC Animated Movie aussehen wird.

Justice League: Crisis on Two Earths

Es ist also mal wieder das Team der größten Superhelden gefragt, und wie der Titel schon zeigt wollte man sich an den klassischen "Crisis"-Stories ein Beispiel nehmen. Der Plot, der von Dwayne McDuffie stammt, klingt allerdings verdächtig nach dem Klassiker "JLA: Earth Two" von Grant Morrison und Frank Quitely.

Superman, Batman, Wonder Woman & Co. treffen auf einen guten Lex Luthor aus einem Parallel-Universum. Er bittet die Justice League, ihm bei der Bekämpfung der größten Bedrohung seiner Erde beizustehen: Dem Crime Syndicate.

Der Voice-Cast kann sich wie immer sehen lassen, u.a. sind Mark Harmon (NCIS) als Superman, William Baldwin als Batman, James Woods als Owlman, Chris Noth (Sex & the City, Law & Order) als Lex Luthor und Gina Torres (Firefly, 24) als Superwoman dabei.

Was mir allerdings doch etwas sauer aufstößt ist, dass J'onn J'onzz in das widerliche schwarze Post-Infinite-Crisis-Kostüm gesteckt wurde. Naja, solange er wenigstens von der Persönlichkeit her ganz der Alte ist ...

Genaueres, sowie zwei offizielle Bilder findet ihr unter folgendem Link:
Ain't it Cool News| The Next DC Animated Film is a CRISIS Story
Bild

Benutzeravatar
Azrael_Vega
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 11.02.2004, 21:28
Wohnort: Düren / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael_Vega » Di 15.09.2009, 18:24

wie jetzt???
macht kevin conroy den batman nicht mehr????
fänd´ ich aber extremst schade, hatte bei der animated series , batman beyond und den ganzen direct to video produktionen so ne tolle arbeit gemacht

Benutzeravatar
Biollante2000Millenium
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1567
Registriert: Mo 16.04.2007, 14:43
Wohnort: Reilingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Biollante2000Millenium » Di 15.09.2009, 18:34

@Kai
Ich habe das Gefühl, das mit diesen Parallel-Universen in Serien (ob StarTreck, Superman oder Spiderman) sehr gerne genutzt wird, wenn man sonst keine Idee mehr hat, oder :-P
Aber gag es nicht auch mal (ACHTUNG, ich kenne mich nicht richtig in dem Gebiet Comic aus, nur Bruchstückhaft, deshalb bitte verständnis wenn die Frage blöd ist) ein Parallel-Universum in dem Superman gestorben ist und dann das Große Chaos ausbrach?

Ich finde Parallel-Universen übrigens immer ganz Witzig, wie bei Marvel das Zombie-Universum das man dan gegen Bruce Campbell kämpfen lies, was denn auch sonst :lol:
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai "the spy" » Di 15.09.2009, 18:40

Azrael_Vega hat geschrieben:wie jetzt???
macht kevin conroy den batman nicht mehr????
fänd´ ich aber extremst schade, hatte bei der animated series , batman beyond und den ganzen direct to video produktionen so ne tolle arbeit gemacht
Die Direct-to-DVD-Filme sind vom Animated Universe der Zeichentrickserien unabhängig. Wegen seiner Beliebtheit wurde Conroy noch für "Gotham Knight" an Bord geholt, und im demnächst in den USA startenden "Superman/Batman: Public Enemies" wurde Conroy ebenfalls reaktiviert (ebenso wie Superman-Sprecher Tim Daly und Lex Luthor-Sprecher Clancy Brown). Aber ebenso wie Superman in vergangenen DC Animated-Filmen auch von Stars wie Adam Baldwin und Kyle MacLachlan gesprochen wurde, so wurde Batman in "Justice League: The New Frontier" auch von Jeremy Sisto gesprochen, und nun ist halt William Baldwin mal dran.

Das bedeutet aber keineswegs, dass Kevin Conroy die Rolle in künftigen Produktionen nicht erneut übernehmen wird. Nur halt nicht in allen.
Biollante2000Millenium hat geschrieben:@Kai
Ich habe das Gefühl, das mit diesen Parallel-Universen in Serien (ob StarTreck, Superman oder Spiderman) sehr gerne genutzt wird, wenn man sonst keine Idee mehr hat, oder :-P
Aber gag es nicht auch mal (ACHTUNG, ich kenne mich nicht richtig in dem Gebiet Comic aus, nur Bruchstückhaft, deshalb bitte verständnis wenn die Frage blöd ist) ein Parallel-Universum in dem Superman gestorben ist und dann das Große Chaos ausbrach?

Ich finde Parallel-Universen übrigens immer ganz Witzig, wie bei Marvel das Zombie-Universum das man dan gegen Bruce Campbell kämpfen lies, was denn auch sonst :lol:
Bei den DC Comics haben Parallel-Universen eine lange Tradition. Die erste solche Geschichte erschien bereits in den 1940ern, als Wonder Woman einem Ebenbild aus einem anderen Universum erschien. In den 1960ern wurde dann mit einem Aufeinandertreffen des damals neuen Flashs Barry Allen und seinem Äquivalent aus den 40ern, Jay Garrick, das Konzept wieder aufgegriffen und in den Justice League of America-Comics dann weiter etabliert, so dass es dann die Haupterde Erde-1 (mit den damals aktuellen Versionen der Helden), die Erde-2 (mit den Golden Age-Versionen) und viele weitere gab.

Alljährlich gab es dann in den JLA-Comics ein Ereignis, eine "Crisis", welche neben Erde-1 wenigstens eine weitere Erde betraf. Später wurde das Multiversum-Konzept noch in einigen weiteren DC Comics aufgegriffen. 1986 war das ganze Konzept mit verschiedenen Erden, verschiedenen Supermen, Batmen, Wonder Women, etc. so komplex und Einsteigerfeindlich, dass man mit der "Crisis of Infinite Earths" das Multiversum abschaffte und mit einer einzigen Erde weitermachte.
Nach der "Infinite Crisis" von 2006 wurde das Multiversum allerdings wieder eingeführt.

Daneben gibt es noch die Elseworld-Comics, welche DC ab den späten 80ern veröffentlichte und welche im Grunde ebenfalls Parallel-Universen und alternative Versionen der DC-Helden zeigten. Diese wurden im Zuge der Wiedereinführung des Multiversums auch in ebendieses integriert.

So, genug Comicgeschichtsunterricht für heute.
Zuletzt geändert von Kai "the spy" am Di 15.09.2009, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Azrael_Vega
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1647
Registriert: Mi 11.02.2004, 21:28
Wohnort: Düren / NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Azrael_Vega » Di 15.09.2009, 18:46

uff,
da bin ich aber echt beruhigt +++

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: DC Universe: Direct-to-DVD Zeichentrickfilme

Beitrag von MonsterZero » Mo 31.10.2011, 07:08

Kurze Frage.
Aus welchem Robin Comic stammen den die Bilder aus der Doku: "Robin: Die Geschichte von Dick Grayson" auf Under the Red Hood?
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: DC Universe: Direct-to-DVD Zeichentrickfilme

Beitrag von Kai "the spy" » Mo 31.10.2011, 12:00

MonsterZero hat geschrieben:Kurze Frage.
Aus welchem Robin Comic stammen den die Bilder aus der Doku: "Robin: Die Geschichte von Dick Grayson" auf Under the Red Hood?
Aus dem Kopf weiß ich jetzt nicht mal, welche Bilder das waren. Ich werde heute nacht (früher geht's wegen Spätschicht nicht) mal reinschauen und geb' dir morgen Bescheid.
Bild

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: DC Universe: Direct-to-DVD Zeichentrickfilme

Beitrag von MonsterZero » Mo 31.10.2011, 13:47

Wäre cool, die Zeichnungen gefielen mir.
Ich mein den Teil mit dem Zirkus und dem Trapez.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3673
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: DC Universe: Direct-to-DVD Zeichentrickfilme

Beitrag von Kai "the spy" » Di 01.11.2011, 19:13

Hm. Als ich deine Beschreibung gelesen habe, hatte ich noch vermutet, dass es wohl Jim Lees Zeichnungen aus "All Star Batman & Robin the Boy Wonder" sein würden. Tja, sind sie nicht.

Wenn ich ehrlich bin kann ich nicht mal genau sagen, woher diese Zeichnungen stammen. Jedenfalls habe ich diesen Comic noch nicht gelesen. Könnte sich um "Robin - Year One" handeln, aber selbst das ist ein reiner Schuss ins Blaue.
Bild

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: DC Universe: Direct-to-DVD Zeichentrickfilme

Beitrag von MonsterZero » Di 01.11.2011, 19:28

All Star Batman & Robin the Boy Wonder ist es nicht und was ich von Robin: Year One über google an Bildern finde ist zu "neu" gezeichnet und auch farblich zu stark.
Das aus der Doku wirkt ja wie Bleisift und eher zart coloriert.
Ich finde die Zeichnungen toll und farblich stimmig, davon mal ab hätte ich nichts gegen eine tolle Robin - Entstehungsstory.
Ich würde den Comic aber auch nicht zu alt einschätzen.
Denke mal so im Zeitraum von Batman Year One, Longest Halloween, Dark Victory oder vielleicht etwas neuer.

Außerdem scheint es laut Comic Guide bei Robin: Yeare One auch eher um seine "Aufnahmeprüfung" zugehen: http://www.comicguide.de/php/detail.php ... play=short
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: DC Universe: Direct-to-DVD Zeichentrickfilme

Beitrag von MonsterZero » So 06.11.2011, 21:43

Legend of the Dark Knight 100

Daher die Zeichnungen!
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Antworten

Zurück zu „Comics, Mangas + (Zeichen)trick“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast