Lest mal wieder...

Hier könnt Ihr über Literatur debattieren. Nein, Reich-Ranicki ist leider nicht Mitglied...
Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Mi 31.12.2003, 22:20

Winterzeit ist Lesezeit - und nicht nur Filmbücher sollten da eine Rolle spielen! Denkt immer daran: Zuviel Fernsehen macht die Äuglein viereckig ;D ;)
Ich möchte noch einmal ein bißchen für die Idee werben hier auch einmal Literatur abseits des Mediums Film vorzustellen - auch wenn mein Murakami-Thread etwas unterging ;)

Oder lest Ihr wirklich nur Filmbücher...?
Bild

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2094
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von Mr. C » Mi 31.12.2003, 22:49

Ich lese nur Filmbücher oder Sachen, die sich mit weitgehend diesem Thema beschäftigen.

Momentan lese ich Roland Seims Zwischen Medienfreiheit und Zensureingriffen, davor waren es Ab 18 - zensiert, diskutiert, unterschlagen und Ab 18 - Band 2 - Der kommentierte Bildband. Reviews zu diesen drei Büchern folgen in den nächsten Tagen auf meiner Seite  ::)

Und davor habe ich Truffauts Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht? gelesen. Meiner Meinung nach eins der besten Filmbücher, die es so gibt!

Chris
BildBild

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Do 01.01.2004, 10:11

Moin Chris,
dieses Forum mag Deinen HTML-Tag ´ nicht, benutz doch stattdessen besser ein stinknormales '  ;D ;)

Also ich ppersönlich gehöre ja zu jenen Menschen die zur Entspannung gerne ein gutes Buch lesen. Nachdem mich mein letzter Murakami Tanz mit dem Schafsmann ein wenig unbefriedigt zurückließ (was wohl daran liegt dass dieses Buch in meinen Augen so etwas wie den stilistischen und thematischen Übergang des phantastisch angehauchten Murakami zum realistischeren darstellt), habe ich mir jetzt eines vom Grabbeltisch vorgenommen, das mich als London-Freak sofort ansprach (auch wenn ich etwas skeptisch war/bin):
Auf ganzer Linie von Keith Lowe, dessen Debut dieser Roman ist. Ich bin zwar noch nicht sehr weit gekommen (da ich ein sehr langsamer Genußleser bin und bei einem gut geschriebenen Buch viele Sätze erst einmal sacken lasse), aber bisher ist es flott und pfiffig geschrieben und hält mich bei Laune. In der Story läßt sich ein junger Trottel und U-Bahn-Freak, der eigentlich am nächsten Tag in Paris heiraten will, auf die völlig absurde Wette ein, das gesamte Londoner U-Bahnnetz an einem Tag zu befahren - und dann nioch den Express nach Paris zu erwischen... Das ganze beginnt schon gut, als sich ausgerechnet der Baghnhofspenner Brian wie eine Klette an ihn heftet. Wer wie ich die Londoner Tube recht gut kennt und viel damit gefahren ist, kann das ganze natürlich sehr bildhaft miterleben, weshhalb der Roman mir auch bisher besonders viel Spaß macht +++
Es lohnrt sich halt doch immer mal wieder die Grabbeltische mit den preisreduzierten Mängelexemplaren abzusuchen und sich dabei interessante Hardcovers herauszufischen, deren einziger Mangel in dem "Mängelexemplar"-Stempel besteht ;D ;)
Bild

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2094
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von Mr. C » Do 01.01.2004, 10:58

ralo31 hat geschrieben:Moin Chris,
dieses Forum mag Deinen HTML-Tag ´ nicht, benutz doch stattdessen besser ein stinknormales '  ;D ;)
Das liegt am Mozilla Firebird, der stellt sich da etwas kompliziert an.  Habe das Posting jetzt korrektiert.
BildBild

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Do 01.01.2004, 11:58

Du weißt ja: Hier wird jeder Fehler gnadenlos an Licht gezerrt! ;D ;)
Bild

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von Harryzilla » Do 01.01.2004, 12:27

Mir geht es ähnlich wir Chris. Ich habe immer Unmengen an Filmlektüre daheim. Aber zumindestens bin ich dieses Jahr dazugekommen zwei Klassiker der Weltliteratur zu lesen.
"Der Club Dumas" von Arturo Perez-Reverte sowie "Das Parfum" von Patrik Süskind.
Ein Buch das mich in jungen Jahren begeistert hat und das mir meine Mutter leider irrtümlich entsorgt hat, war die "Illuminatus" Trilogie. Mittlerweile gibt es ja endlich eine Neuauflage davon. War lange Zeit meine Lieblingslektüre. Sehr abgefahren Buch über Geheimgesellschaften.

Harryzilla
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Do 01.01.2004, 21:21

Also ich brauche als Gegengewicht zu Film und Fandom immer mal wieder ein gutes Buch ;D ;)
Besonders angetan haben es mir dabei moderne Romane die in London (oder zumindest in England) spielen und japanische Werke. Worauf es mir dabei besonders ankommt ist eine möglichst lebendige, bildhafte Erzählweise - so ganz vom Film kann ich mich da halt doch nicht trennen ;D ;)  Wenn das ganze dann fesselnd erzählt wird, kann ich mich mit fast jeder Story anfreunden - aber das Thema verkorkster Städter auf Sinnsuche findet sich in meinen Lieblingsbüchern doch fatal oft... ;D ;D ;D ;D
Genau das finde ich halt (meist) in den Büchern von Haruki Murakami, Hanif Kureishi, Banana Yoshimoto, Nick Hornby und William Sutcliffe.
Nichtsdestotrotz lese ich zwischendurch auch gern mal eine (Auto)Biographie oder die Entstehungsgeschichte eines Films (zuletzt Casablanca) - aber Belletristik steht in meiner Gunst meist doch einen Tick höher ;)
Bild

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5165
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von godzilla2664 » Fr 02.01.2004, 13:21

tja ... wenn's um's lesen geht, bekomme ich immer leicht ein schlechtes gewissen. aus zeitgründen verschiebe ich das nämlich immer auf die zeit, wenn ich in rente bin  ;)

einen gepflegten paul auster schiebe ich aber trotzdem immer wieder mal zwischendurch ein  +++
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Fr 02.01.2004, 14:42

Auch wenn's einige schockieren wird: Aber ich lese am liebsten gemütlich in der heißen Badewanne +++ ;D ;)

Mit Paul Auster kann ich alllerdings nicht viel anfanden, der ist mir einfach zu düster, außerdem springt der Funke nicht wirklich zu mir über... ::)
Bild

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5165
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von godzilla2664 » Fr 02.01.2004, 20:55

die ersten sachen von auster ("new york trilogie", "mond über manhattan" etc.) haben mich extrem in ihren bann gezogen!  (+++ +++ +++) die bücher lese ich immer wieder gerne. düster würde ich sie gar nicht nennen, sie haben halt einen gewissen mystery-gehalt und leben immer in ihrer eigenen welt ...
die aktuelleren arbeiten des autors haben mich weniger begeistert - die ideen sind zwar noch immer gut, die umsetzung ist aber nicht mehr so mitreissend und es geht ihm immer wieder zwischendurch die luft aus ... :-/
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Fr 02.01.2004, 21:19

Genau die mochte ich halt nicht so, da ist mir Murakami lieber, obwohl sowohl stilistisch als auch inhaltlich eine starke Verwandschaft besteht... Der Unterschied ist - anders kann ich das nicht ausdrücken - das Austers Bücher in mir schwarzweiße Bilder entstehen lassen, Murakami dagegen farbige... Zwar findet sich auch bei Murakami immer wieder das Element der Ausweglosigkeit, Vergänglichkeit und Vereinsamung des Individuums, aber die Hoffnung ist in gewisser Weise ein wesentlich stärkerres Element seiner Romane, selbst wenn der Protagonist untergehen muß.
Hast Du schon mal was von Murakami gelesen...?
Bild

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5165
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von godzilla2664 » Sa 03.01.2004, 11:00

nein, hab' ich derweil noch verpasst ...

meine frau liest gerade einen roman von ihm ... kann dir aber momentan gar nicht sagen, welcher das ist, denn sie ist bis montag unterwegs und hat das buch mitgenommen. ist jedenfalls eine ganz schöne schwarte, am cover ist irgendetwas buntes, abstraktes drauf ...

vielleicht trau' ich mich mal drüber, wenn sie fertig ist ...
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Sa 03.01.2004, 11:30

Dicke Schwarte...? Abstraktes Cover...? Klingt nach "Mister Aufziehvogel"!
Zum Einstieg in sein Werk sicherlich eines der geeignetsten Bücher!
Ab und an heitere ich mich übrigens mit der Vorstellung auf ich wäre Gymnasiallehrer und würde meine Schüler damit quälen, sie eine Interpretation von "Mister Aufziehvogel", "Hard Boiled Wonderland" oder "Wilde Schafsjagd" schreiben zu lassen... ;D ;D ;D ;D
Die genannten Bücher würde ich auch zum Einstieg empfehlen, da sie den Leser förmlich in ihren Kosmos einsaugen und vor Phantasie nur so sprühen!
Wenn Du Austers Stil magst, müßte Dir Murakami eigentlich wirklich liegen. Dazu kommen dann aber noch die großen Pluspunkte: Japanisches Lokalkolorit, eine überbordenede Phantasie, Charkatere die man gern haben kann aber nicht muß und noch vieles mehr ;)
Bild

Benutzeravatar
Alien_Queen
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 933
Registriert: Mo 02.06.2003, 22:09
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von Alien_Queen » Mo 12.01.2004, 11:59

Die Interpretation fiele mir leicht: Japaner sind irgendwie krank ;D
Ach diese Polizisten, immer wollen sie spielen.

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5165
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von godzilla2664 » Mo 12.01.2004, 17:15

frag' mal einen japaner wie's ihm bei uns geht ... auf einem kontinent, der von blassen riesen ohne jegliche manieren bevölkert wird ;D
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Di 13.01.2004, 08:29

Kleiner Tipp: Mal aktuelle japanische Bücher lesen - das öffnet Horizonte was die Befindlichkeit dieses Volkes angeht ;)

PS: Nicht alle Japaner sind unterwäsche-aus-automaten-ziehende- und-daran-schnüffelne-perverse... Aber alle Deutschen tragen Leserhosen und lustige Hüte und schlagen sich gerne selbst während sie wie Rumpelstilzchen herumhüpfen ;D ;D ;D
Bild

Benutzeravatar
godzilla2664
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 5165
Registriert: Fr 08.08.2003, 20:35
Wohnort: Wien

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von godzilla2664 » Di 13.01.2004, 14:29

ralo31 hat geschrieben: Nicht alle Japaner sind unterwäsche-aus-automaten-ziehende- und-daran-schnüffelne-perverse... Aber alle Deutschen tragen Leserhosen und lustige Hüte und schlagen sich gerne selbst während sie wie Rumpelstilzchen herumhüpfen ;D ;D ;D
ich als mozart-arien schmetternder skifahrer kann zu diesem thema natürlich nichts sagen  ;D
der roman von murakami, den meine frau gerade liest, ist tatsächlich der aufziehvogel ... ich hab' mich auch schon dafür angemeldet +++
Keep watching the Skies!

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von caro31 » Di 13.01.2004, 18:58

godzilla2664 hat geschrieben: ich als mozart-arien schmetternder skifahrer kann zu diesem thema natürlich nichts sagen  ;D
Gibts davon ein Video...? ;D ;D ;D ;D

Bin mal gespannt wie Dir das Buch gefällt. Wenn man auf Autoren steht, die mit einfachen Mitteln eine unglaublich lebendige Atmosphäre aufbauen und Suspense ohne Action erzeugen, dürfte es Dein Fall sein...
Bild

Benutzeravatar
mcange
Monster-Newbie
Monster-Newbie
Beiträge: 2
Registriert: Fr 30.04.2004, 16:41
Wohnort: Providence, RI

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von mcange » Fr 30.04.2004, 17:39

hallo zusammen,

ich empfehle "The Hound" (Der Hund) von Howard Phillips Lovecraft.
http://www.getto-test.de/ch405_56/thehound.pdf

mfg
mcange

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4279
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von MonsterAsyl » Fr 30.04.2004, 17:42

Hallo mcange:
Willkommen im Forum.
Der gute HP ist natürlich immer lesenswert. Seine Herbert West Geschichten sind auch nicht schlecht.
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Re: Lest mal wieder...

Beitrag von Harryzilla » Fr 30.04.2004, 18:19

@mcange,

ein prima Avatar. Bei NOTLD-Motiven kann man einfach nichts falsch machen und bei H.P. sowieso nicht +++.

Harryzilla
Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen!

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3667
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai "the spy" » Do 13.07.2006, 20:34

Ich denke, ich grabe diesen Thread mal aus, bevor ich (wie ursprünglich geplant) einen "Zuletzt gelesenes Buch"-Thread öffne.

Also, ich bin großer Fan von Space Operas. In den letzten Monaten habe ich die ersten drei Bücher von Frank Herberts "Wüstenplanet"-Zyklus (10/10), Michael Chabons "Die erstaunlichen Abenteuer von Kavalier & Clay"(10/10) und Andreas Brandhorsts "Diamant"(erstes Buch des "Kantaki"-Zyklus, 8/10) gelesen. Derzeit lese ich die Romanversion der "Death of Superman"-Saga, um mich ein bisschen auf den kommenden Film einzustimmen(9/10). Ansonsten lese ich gerne die Romanheftserie "Sternenfaust", allerdings habe ich da noch einiges aufzuholen, da ich mit dem zweiwöchentlichen Rhytmus nicht klarkomme. Die Serie bekommt von mir 8,5/10.
Bild

Benutzeravatar
Harryzilla
Platin Kongulaner
Platin Kongulaner
Beiträge: 14934
Registriert: Fr 13.06.2003, 20:36
Wohnort: South of Hell

Beitrag von Harryzilla » Do 13.07.2006, 20:45

Zuletzt gelesen habe ich "Das Foucaultsche Pendel" von Umberto Eco.
Sehr intellektuell. Es geht um Lieblingsthemen von mir wie Geheimgesellschaften und die Templer.
Derzeit lese ich einen Klassiker der Weltliteratur von Alexandre Dumas (Die drei Musketiere).
Sagt jemandem der Autor Jasper Fforde etwas? Habe gute Kritiken über ihn gelesen.

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Do 13.07.2006, 22:55

Mein letztes Buch war "Reise um den Mond" von Jules Verne.

Das erste was ich von ihm gelesen habe. Er hat einen sehr fesselnden schreibstil, weswegen ich garantiert noch einige von ihm lesen werde. "Reise um den Mond" ist recht wissenschaftlich aufgezogen, weswegen ich mich durch die eine oder andere Passage kämpfen musste. Besonders das Kapitel mit Algebra war ziemlich zäh. Im großen Ganzen ein gutes Buch. Der Mann war wahrlich ein Visionär.

P.S.: Das nächste wird Herman Melvilles "Moby Dick" sein. Wenn ich das schaffen sollte könnt ihr mich Ismael nennen. :-P

Benutzeravatar
MeckerGodzilla
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 542
Registriert: Sa 28.08.2004, 11:39
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von MeckerGodzilla » Do 13.07.2006, 23:26

Wenn Du es nicht schaffst, nenne ich Dich Ahab! :angst: :wink:
Bild

Benutzeravatar
mario-pana
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 6416
Registriert: Di 27.06.2006, 17:58

Beitrag von mario-pana » Do 13.07.2006, 23:28

Wenn du mich dann winken siehst wirst du sterben. Ich hoffe das ist dir klar. :-P

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3667
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai "the spy" » Fr 14.07.2006, 20:08

Harryzilla hat geschrieben: Derzeit lese ich einen Klassiker der Weltliteratur von Alexandre Dumas (Die drei Musketiere).
Oh, den habe ich vor vielen Jahren mal gelesen. Sehr gut, nur das Ende hat mir Idealisten überhaupt nicht zugesagt.
Bild

Benutzeravatar
Der_Milchtrinker
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 783
Registriert: Do 10.06.2004, 17:49
Wohnort: Dippach
Kontaktdaten:

Christiane F.

Beitrag von Der_Milchtrinker » Di 18.07.2006, 00:10

Hi, ich habe zwar zuletzt Science-Fiction gelesen (u.a. Stanislaw Lem), aber gerade heute bin ich mit "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" fertig geworden. Ich muss echt zugeben, dass ich die Geschichte von Christiane F. so nicht erwartet hätte. Das Buch zeigt klar auf, wie schwierig der Umgang mit Drogen für Minderjährige ist (was nicht heißen soll, dass er für Erwachsene einfacher wäre). Das Buch hat mich echt schockiert, obwohl ich auch schon selber das ein oder andere ausprobiert habe. Es hat mich auch mal an die Typen erinnert, die ich mal während eines Amsterdam-Urlaubs gesehen habe, da wurde auch ständig Heroin angeboten. Im Vorfeld hatte ich nur den Film gesehen und zum Vergleich mit dem Film "Blow" kommt die Droge im Buch/Film nicht so gut weg wie dort, man kann schon fast sagen, dass sie verharmlost wurde. Naja ich habe genug den Weltenverbesserer gespielt, lest trotzdem mal das Buch, wenn ihr Zeit habt :wink:

Gruß vom Milchtrinker
FSK 12 heißt: Der Gute bekommt das Mädchen
FSK 16 heißt: Der Böse bekommt das Mädchen
FSK 18 heißt: JEDER bekommt das Mädchen

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4279
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Beitrag von MonsterAsyl » Di 18.07.2006, 09:52

lest trotzdem mal das Buch, wenn ihr Zeit habt
Hmmm, hab ich schon, so ca. 1980 oder so. Ich war damals auch ziemlich beeindruckt. :|
Wieso liest Du das denn erst jetzt ? Und welche Ausgabe ist es denn ? Die mit den Photos ?
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
Der_Milchtrinker
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 783
Registriert: Do 10.06.2004, 17:49
Wohnort: Dippach
Kontaktdaten:

Beitrag von Der_Milchtrinker » Di 18.07.2006, 13:01

Nun es war so, dass der Film bei uns im Campuskino lief und ein Freund von mir das Buch hat, da hab ich es mir mal ausgeliehen und gelesen. Und ja es ist die Taschenbuchausgabe mit Fotos von "Das beste vom Stern".

Gruß vom Milchtrinker
FSK 12 heißt: Der Gute bekommt das Mädchen
FSK 16 heißt: Der Böse bekommt das Mädchen
FSK 18 heißt: JEDER bekommt das Mädchen

Antworten

Zurück zu „Bücher & Magazine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast