Ray Harryhausen im Metropolis | 1. - 21.7.2013

Was an Phantastischen Ereignissen so geschehen ist, könnt Ihr hier Revue passieren lassen.
Antworten
Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Ray Harryhausen im Metropolis | 1. - 21.7.2013

Beitrag von caro31 » Sa 22.06.2013, 11:36

Das Metropolis-Kino veranstaltet nach vielen Jahren endlich wieder ein
Ray Harryhausen-Festival!
Beim letzten war ich ja noch in meiner ungeliebten und gehemmten "männlichen" Daseinsform dabei und stand allen ernstes etwa ein Viertelstündchen neben dem Meister, der sich zu mir an die Wand des Kino-Foyers gesellt hatte - und war zu beklommen, auch nur einen Pieps zu sagen (Caro wäre das nicht passiert!).
Ray Harryhausen hat mit seinen Stop Motion-Fantasien nicht nur Generationen von Kino-Gängern verzaubert, sondern auch unzählige Filmemacher inspiriert. Am 7. Mai 2013 ist er leider verstorben.

Gezeigt wird auch meine wunderschöne 35mm-Kopie von "Sindbads gefährliche Abenteuer" - was auch für mich etwas überraschend war :wink:
Ich hätte auch noch "Mysterious Island" beissteuern können, aber mich fragt ja keiner :hammer: :wink:

Liebe Grüße
Caro


»Er gilt als Geburtshelfer von Godzilla, Herr der Ringe-Regisseur Peter Jackson und Star Wars-Schöpfer George Lucas verehren ihn. Mit rund 40 Zentimeter kleinen Monster-Modellen schrieb Ray Harryhausen Kinogeschichte.« (Spiegel Online)
Harryhausen entwickelte die Stop-Motion-Technik seines Lehrers Willis O’Brien zur Perfektion. Diese war lange Zeit wegweisend für Spezialeffekte im Film. Harryhausen erweckte damit zahlreiche Fabelwesen, Dinosaurier und Geister auf der Leinwand zum Leben. Weltberühmt wurden unter anderem die Szenen aus den Sindbad-Filmen und die Kampfsequenzen aus Jason und die Argonauten.


It Came from Beneath the Sea
Das Grauen aus der Tiefe
USA 1955, Robert Gordon 79 min. • OF
Mit Kenneth Tobey, Faith Domergue, Ian Keith
Etwas Unbekanntes blockiert für einige Minuten das U-Boot von Kommandant Pete Mathews. Die Meeresbiologen Lesley und John meinen: Das war ein Mega-Oktopus! Bald greifen die Arme des Tieres nach der Golden Gate Bridge … Das effektvolle Monsterspektakel war Auftakt der jahrzehntelangen, erfolgreichen Zusammenarbeit des Trickgurus Ray Harryhausen mit Produzent Charles H. Schneer.
1.7. 17.00 / 4.7. 17.00

The 7th Voyage of Sinbad
Sindbads siebente Reise
USA 1958, Nathan Juran 87 min. • OF
Mit Kerwin Mathews, Kathryn Grant
»Sindbad der Seefahrer begibt sich auf die gefahrvolle Suche nach einer Wunderlampe, um die von einem bösen Zauberer in einen Däumling verwandelte Dame seines Herzens erlösen zu können. Auf einer Insel müssen er und seine Matrosen sich mit bösartigen Zyklopen, einem doppelköpfigen Riesenvogel, Drachen und anderen Monstern messen. Effektvoller Abenteuerfilm in orientalischem Märchengewand, der seinen Reiz aus den hervorragenden Spezialeffekten von Ray Harryhausen bezieht.« (Lexikon des internationalen Films)
7.7. 17.00 / 9.7. 17.00

Jason and the Argonauts
Jason und die Argonauten
USA/GB 1963, Don Chaffey 105 min. • OF
Mit Todd Armstrong, Nancy Kovack
Jason macht sich auf die Suche nach dem Goldenen Vlies, um seine Herrschaft über Iolkos zu sichern. Sein Onkel Pelias jedoch versucht, einen erfolgreichen Ausgang der Reise zu verhindern. Auf einer Insel müssen die Argonauten gegen einen Bronzetitanen (Talos) bestehen. In Phrygien gelingt ihnen die Gefangennahme von zwei Harpyien. Bei der Durchquerung der Meerenge zum Schwarzen Meer entkommen sie nur knapp einem Felssturz. In Kolchis besiegt Jason die Hydra und die aus ihren Zähnen entstandenen Skelettkrieger.
12.7. 17.00 / 13.7. 17.00

Sindbads gefährliche Abenteuer
The Golden Voyage of Sinbad
USA 1973, Gordon Hessler 105 min. • DF
Ray Harryhauses Stop-Motion-Magie lässt die phantastischsten Zauberwesen aus 1001 Nacht zu faszinierendem Leben erwachen. Auf der Suche nach der Quelle des Lebens stellen sich Sindbad und seinen Mannen eine sechsarmige Kali, ein Zyklopen-Centaur und viele andere Kreaturen entgegen
16.7. 17.00 / 17.7. 17.00

Mighty Joe Young
USA 1949, Ernest B. Schoedsack 94 min. • OF
Mit Terry Moore, Ben Johnson
Die kleine, mit ihrem Vater in Afrika lebende Jill Young kauft ein Gorillababy, das sie wie einen Freund aufzieht und Joe nennt. Zwölf Jahre später leitet Max O’Hara eine Safari dorthin, um Tiere für seinen Nachtclub einzufangen. Als er Joe sieht, überzeugt er Jill, mit Joe nach Hollywood zu kommen, um dort in seinem Club aufzutreten. Dort wird Joe als Mr. Joseph Young präsentiert. Als er von Gästen mit Alkohol abgefüllt und gereizt wird, bricht er aus und zerstört den Nachtclub. Obwohl er von Jill beruhigt und wieder eingefangen wird, soll er erschossen werden …
Ernest B. Schoedsack (King Kong und die weiße Frau) inszenierte einen herrlichen Film mit absolut genialen Spezialeffekten, für die der Film 1949 auch einen Oscar erhielt.
20.7. 17.00 / 21.7. 17.00
Bild

Captain Blitz
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 602
Registriert: Do 25.10.2007, 10:52
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ray Harryhausen im Metropolis | 1. - 21.7.2013

Beitrag von Captain Blitz » So 30.06.2013, 17:21

Dann schaue ich mal was ich alles mitnehmen kann. Morgen wäre schon mal eine Idee, da ich am 04. in Berlin sein werde.

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Ray Harryhausen im Metropolis | 1. - 21.7.2013

Beitrag von caro31 » So 30.06.2013, 23:45

Leider werde ich es in der Woche nicht um 17 Uhr schaffen :? . Da bleiben nur Termine am Wochenende oder im Urlaub, muss mal abgleichen, ob da noch Filme zum gucken übrig bleiben...
Bild

Antworten

Zurück zu „Veranstaltungs-Rückblicke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast