Druckerprobleme

Hier gehts um Tipps, Fragen und News zu Themen wie optimales Bild, bester Ton, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Dinosaur Valley
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 03.06.2013, 21:46

Druckerprobleme

Beitrag von Dinosaur Valley » Fr 20.11.2015, 18:09

So also ich muss hier auch mal was loswerden.

Ich habe einen Epson Stylus Drucker. Neulich zeigte er mir an, das ich eine Farbe austauschen soll. ich habe mich gewundert, weil diese eigentlich noch halb voll war.

Als ich diese aber dann ausgetauscht habe hat er keine Patrone mehr erkannt inkl. Schwarz.

Egal, wie oft ich die Patronen raus nehme und wieder rein mache, er erkennt sie nicht mehr.

Was nun?

Sind natürlich auch keine Epson Patronen :P

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3299
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Druckerprobleme

Beitrag von Elite » Fr 20.11.2015, 22:25

Ich würde erst noch einmal die Epson Patronen versuchen, aber für mich hört's sich nach 'nem defekten Druckkopf an. Das Problem hatte ich auch schonma' gehabt.
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3129
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Druckerprobleme

Beitrag von Astro » Fr 20.11.2015, 23:35

Ich kenne das Model nicht, aber was soll eine nicht erkannte Patrone mit dem Druckkopf zu tun haben?

Egal, eine Originalpatrone zum Testen wird wahrscheinlich genau so viel kosten, wie ein neuer Drucker. :mrgreen:
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3299
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Re: Druckerprobleme

Beitrag von Elite » Sa 21.11.2015, 07:56

Astro hat geschrieben:Ich kenne das Model nicht, aber was soll eine nicht erkannte Patrone mit dem Druckkopf zu tun haben?

Egal, eine Originalpatrone zum Testen wird wahrscheinlich genau so viel kosten, wie ein neuer Drucker. :mrgreen:
Ich hatte das selbe Problem mit meinem Canon Pixma gehabt und ließ ihn, da Garantie noch vorhanden, einschicken. Dort stellte es sich dann heraus, dass es am Druckkopf lag. Ich hab da auch nicht

viel Ahnung von, aber so war's halt bei mir.
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
MonsterZero
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7404
Registriert: Fr 03.12.2004, 15:17
Wohnort: Chatos Land

Re: Druckerprobleme

Beitrag von MonsterZero » Sa 21.11.2015, 09:00

Bei Tintenpissern gibt es in der Regel zwei Arten.
Patronen mit integriertem Druckkopf, haben die meisten HP, Lexmark und einige Modelle von Cannon, zu erkennen an dem Kupferdruckkopf an der Patrone und Patronen ohne, Canonon Pixma als Beispiel mit jeder Farbe als einzel Patrone.
Das schöne bei den Patronen mit Druckkopf, man tauscht ihn gleich aus, sind aber teurer.
Wenn der Drucker lange nicht genutzt wird und man ihn vom Strom getrennt hat, kann es passieren, dass der eingebaute Druckkopf bei Druckern mit Patronen ohne integrierten Druckkopf eintrocknet und dann kann es passieren, dass er einige Patronen nicht mehr erkennt oder das es ein löchriges Druckbild gibt.
Bei Druckern mit fest verbauten Druckköpfen, sprich mit Patronen ohne Druckkopf, ist es empfehlenswert sie am Strom zu lassen, da die aktuelleren Drucker eine automatische Reinigung durchführen.
Dabei geht zwar jedes Mal etwas tinte verloren aber besser als sich einen neuen Druckkopf zu kaufen, der gerne mal teurer sein kann als ein neuer Drucker.
"What Chato's land doesn't kill, Chato will." - Chato's Land (1972)

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3129
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Druckerprobleme

Beitrag von Astro » Sa 21.11.2015, 13:21

Ich empfehle auch immer die Originaltinte zu verwenden. Bei einem älteren Drucker hab ich eigentlich nur schlechte Erfahrungen mit Billigtinte gemacht. Und die Ausdrucke sehen mit dem Original auch besser aus. Und jener Drucker war auch der einzige, bei dem der Druckkopf den Geist aufgegeben hat bisher. Irgendeine billige Plörre kommt mir nicht mehr in den Druckkopf.
Keep calm and ssskreeeonkg.

Benutzeravatar
Dinosaur Valley
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1975
Registriert: Mo 03.06.2013, 21:46

Re: Druckerprobleme

Beitrag von Dinosaur Valley » So 22.11.2015, 13:13

Naja im Angebot kosten die Patronen 40 Euro, sonst um die 55. Der Drucker hat 65 Euro oder so gekostet!

Antworten

Zurück zu „Technik-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast