Geniale Gratis-Software!

Hier gehts um Tipps, Fragen und News zu Themen wie optimales Bild, bester Ton, etc.
Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Geniale Gratis-Software!

Beitrag von caro31 » Di 27.01.2004, 20:09

Unter dieser URL könnt Ihr (englische) Gratisversionen absolut hochwertiger Software-Tools herunterladen:

http://www.freeserifsoftware.com

Insbesondere das PhotoShop-ähnliche Bildbearbeitungsprogramm PhotoPlus 5.5 und das hervorragende Desktop-Publishing Programm PagePlus 5.0 solltet Ihr Euch einmal ansehen. Stocki und meinereiner arbeiten übrigens auch mit (neueren Versionen) von PagePlus +++

Den Web-Editor, das Vektor-Grafik-Programm DrawPlus und das 3D-Programm habe ich noch nicht ausprobiert.

Die Software muß bei Serif registriert werden, denn sie läuft nur nach Zusendung eines Codes. Aber keine Sorge: Ich bin seit 1993 Serif-Kunde und habe ausschließlich gute Erfahrungen mit denen gemacht. :D

Warum die ihre Software verschenken? Weil sie hoffen dass Ihr die Updates auf die neuesten Version kauft. Bei mir hat das tatsächlich geklappt und ich hab's auch nicht bereut ;)
Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11391
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von Dr.Prankenstein » Di 27.01.2004, 22:01

Auch von mir eine absolute Saugempfehlung! +++ +++ +++

Das Bildbearbeitungsprogramm muss ich mir am Sonntag auch mal zu Gemüte führen. Ist mir bislang entgangen, dass Serif davon auch eine Freeware-Version anbietet. +++

Viele Grüsse,
RS.

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von caro31 » Di 27.01.2004, 22:05

Irgendwie fiels mir heute wie Schuppen aus den Haaren als Monsterasyl mich nach einer Software fragte um Bilder zu verkleinern - hätte ich auch schon früher drauf kommen können hier mal diesen Tipp zu posten ;)

Wer mit dem englischen nicht ganz auf Kriegsfuß steht, bekommt da wirklich großartige Software hunderprozentig für lau! Ganz ohne Wenn und Aber.
Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11391
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von Dr.Prankenstein » Di 27.01.2004, 22:08

Also, zum Bilderverkleinern tut´s ja imgrunde auch das stinknormale MS Paint. Benutze ich auf jeden Fall immer dazu, da Paint den Vorteil hat, dass es im Bruchteil einer Sekunde geladen ist. Wenn andere Gfx-Programme noch Pulg-Ins und Plug-Outs laden, hat man mit Paint schon längst wie gewünscht verkleinert. ;) +++

Viele Grüsse,
RS.

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von caro31 » Di 27.01.2004, 22:27

Najaaaa.... ich schätze mal dass die Algorythmen die MS-Paint da verwendet nicht ganz meinen Qualitätsansprüchen genügen (hochwertige bikubische Interpolation zum Beispiel). Außerdem sollte man gerade nach Verkleinerungen das Bild immer mir einer Unscharf-Maskierung behandeln, um möglichst verlustfrei die Schärfe wieder herzustellen. Deshalb warte ich lieber ein paar Sekunden und mache es dann anständig. 8)
Bild

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4280
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von MonsterAsyl » Do 29.01.2004, 14:59

Geladen habe ich schon, zum test komme ich wohl erst am Wochenende.Trotzdem Danke für den genialen , weil umsonst, Tip. :)
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von caro31 » So 01.02.2004, 11:10

@MonsterAsyl: Klappts denn nu mit der Software...? ::) ;)
Bild

Benutzeravatar
MonsterAsyl
Administrator
Administrator
Beiträge: 4280
Registriert: Do 29.05.2003, 00:04
Wohnort: Der Schädelberg

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von MonsterAsyl » So 01.02.2004, 20:29

Ahem, ich arbeite daran. Übrigens das Kiel Bild hast Du wirklich super bearbeitet.Mein Kompliment an den Künstler. ;) +++
Keeper of the Monsters

Bild

Benutzeravatar
caro31
Administrator
Administrator
Beiträge: 14644
Registriert: Mi 28.05.2003, 14:29
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von caro31 » So 01.02.2004, 23:38

Najaaa... das gehört ja zu den wenigen Dingen, die ich tatsächlich gelernt habe... 8) ;)

Die Aufnahme ist aber wirklich hypermegaultraaffenbeißermäßig genial! ;D +++ ;D +++ ;D +++
Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11391
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von Dr.Prankenstein » So 22.02.2004, 17:00

Heute ist Sonntag und demnach Gratis-Downloaden angesagt! +++  :D  :D  :D

PhotoPlus ist schon gesaugt, gleich kommt noch WebPlus dran. Bin schon gespannt auf die beiden Programme, nachdem ich von PagePlus seit Anfang an hellauf begeistert bin. Vielleicht ist ja WebPlus sogar schon was feines für die PRANKE-Homepage! +++

Die Downloadzeit von PhotoPlus hielt sich übrigens (trotz "nur" ISDN und ohne Kanalbündelung) erfreulich in Grenzen. Die Aktion hat etwa 35 Minuten gedauert. Durchaus annehmbar - da hätte ich die Software eigentlich auch schon irgendwann während der Woche runterladen können!

Der heisse Dank gebührt nochmals Ralo! +++ +++ +++

Viele Grüsse,
RS.

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11391
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Geniale Gratis-Software!

Beitrag von Dr.Prankenstein » So 22.02.2004, 17:48

Naja, zu früh gefreut: das WebPlus-Package ist mehr als doppelt zu gross...  :-/

Aber gesaugt wird´s trotzdem.  +++

Viele Grüsse,
RS.

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11391
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr.Prankenstein » Do 19.04.2007, 18:12

Mittlerweile gibt's übrigens wieder die Serif-Programme zum kostenlosen Antesten! Die Seite unter http://www.freeserifsoftware.com war ja längerzeitig nicht mehr erreichbar, jetzt geht's wieder. +++
Unter dem Angebot befindet sich auch die Software, mit der PRANKE entsteht: PagePlus in einer eingeschränkten SE-Version. Wer also mal schauen will, wie das so mit Desktop-Layouts funktioniert, der sollte sich die 19 MB runterladen. Es lohnt sich! :D+++

Benutzeravatar
Charlie vs. Critters
Monster-Newbie
Monster-Newbie
Beiträge: 39
Registriert: Fr 22.06.2007, 13:47
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Grafiksoftware

Beitrag von Charlie vs. Critters » Mi 27.06.2007, 00:48

Hallo zusammen!

Ich habe noch nicht auf die Seite von Serif geschaut.

Aber ich kann empfehlen:

Im Bereich der Vektrografik kann ich Inkscape wärmstens empfehlen.
http://www.inkscape.org
Das ist ein Open Source Projekt. Hat vielleicht nicht die vielen features wie die "teuren" Profiprogramme, ist aber trotzdem sehr nützlich.

Desweiteren benutze ich Gimp zum bearbeiten von Bitmap-Grafiken.
http://gimp.org
Oder eine wirklich alte Version von Micrografx Picture Publisher, die damals bei meinem ersten Scanner mit dabei war. :)
Meinen Avatar z.B. habe ich mit den Picture Publisher erstellt, bzw. bearbeitet.

MS-Paint benutze ich "nur" für Pixel-Arts. Da ist es sehr nützlich.
The battle began in another galaxy.
It's about to end in the Brown's backyard.

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2094
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. C » Fr 17.04.2009, 19:17

Auch wenn wahrscheinlich viele schon den VLC Media Player benutzen, möchte ich diese Software hier trotzdem mal erwähnen:

VLC Media Player

Den Namen "Media Player" trägt diese Software zu Recht, denn sie spielt wirklich so ziemlich alles ohne Murren und Herumzicken ab, was man so im Internet findet. Lästiges Suchen nach Videocodecs entfällt, und sogar Quicktime und RealMedia-Dateien werden von der aktuellen Version abgespielt! Nebenbei ist das Programm sogar recht ressourcenschonend, verzichtet auf sowohl überflüssigen Schnickschnack als auch auf unerwünschte "Werbebeilagen" +++

Noch ein nettes Gimmick: VLC spielt alle DVDs unabhängig vom eingestellten Ländercode ab!
BildBild

Benutzeravatar
Antropophagus
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 8584
Registriert: Fr 29.10.2004, 06:00
Wohnort: Hammonia

Beitrag von Antropophagus » Fr 17.04.2009, 19:22

Ist bei mir eh der Hauptplayer...ausser ich guck DVD´s aufm PC...dann nehme ich PowerDVD...ansonsten für alle Formate nur VLC... +++
BildBildBildBildBild

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3060
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Beitrag von Gorath » Fr 17.04.2009, 19:27

Im XP Codecpack ist der Mediaplayer Classic enthalten, der ist auch nicht schlecht.

http://www.xpcodecpack.com/
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Biollante2000Millenium
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1567
Registriert: Mo 16.04.2007, 14:43
Wohnort: Reilingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Biollante2000Millenium » Fr 17.04.2009, 22:00

Der VLC-Player wird auch von mir als Standartplayer genutzt (nur für DVDs nutze ich Windows Media Player)
Ich benutze ihn auch abuntzu als umcodierer, da ist er auchgarnicht schlech drin.
Bild

mercury

Beitrag von mercury » Di 27.07.2010, 12:48

Ich wollte hier auch mal was zu beitragen, evtl kommt das auch als Artikel auf Angerissen, aber dazu müsste ich es überarbeiten und dazu habe ich keine Lust, also kommts erstmal hier rein. Es dürfte so ziemlich alles beinhalten was man so an programmen abseits von Spielen braucht. Wer Fragen hat, der kann sie mir gerne stellen:

Mit Freeware wie ein echter Pro


Viele Menschen kaufen sich teure Programme, in der Hoffnung, dass sie damit vieles einfacher und besser hinbekommen. Das ist sicherlich bei den ganz Großen dann letztlich auch der Fall, aber sobald man ich auch nur den kleinsten Schritt aus dem absoluten Highend raus wagen möchte bekommt man in absolut jedem Bereich sehr zuverlässige und Teilweise sogar bessere Freeware Programme. Wir leben im Jahre 2010, wo man durch Klicks auf Webseiten beinahe mehr verdienen kann als durch überteuerte Programme, die sich ohnehin nur die großen Studios leisten können. Das wissen viele kleine Softwarefirmen und platzieren sich ganz bewusst mit guten Programmen im Freewaresektor. Das lockt Kunden an, die vielleicht auch bloß mal ein wenig herumprobieren wollen und sich dann um so leichter überzeugen lassen. Nicht selten wird eine komplett funktionsfähige Freeware Version angeboten, die nur minimale Einschränkungen zu einer kostenpflichtigen Version hat. Diese Einschränkungen sind auf den ersten Blick und für den normalen Nutzer nur schwer zu erkennen. Wer mehr will, der muss eben blechen, weiß dann aber auch bereits sehr genau für was er zahlt und was er sich davon erwartet und erwarten kann.

Nun ist das Anbieten von Freeware derartig populär, dass es unendlich viele Anbieter für alles gibt und noch mehr Webseiten, die entsprechende Downloads anbieten. Wer soll denn da noch durchblicken?
Ich möchte nun einmal eine kleine Liste von Programmen liefern, die ich selber nutze oder genutzt habe und diese ein wenig vorstellen. Das Ganze werde ich in unterschiedliche Segmente unterteilen:
  • Einfacher Videoschnitt: Hier findet ihr kleine Schnittprogramme für einfache Projekte, wie etwa das zurechtschneiden von Urlaubsvideos.
    Komplexer Videoschnitt: hier findet ihr Tools, mit denen ihr kostenlos den Profi raus hängen lassen könnt
    Stop Motion: Framegrabber, mit denen ihr Stop Motion Filme Aufnehmen könnt.
    3D-Modeling: Hier liste ich Programme auf, mit denen ihr eure eigenen 3D Modelle erstellen könnt.
    Bildbearbeitung: Hier findet ihr einfach, aber auch komplexere Bildbearbeitungsprogramme
    Audiobearbeitung: Eine Liste von Audioprogrammen
    Programmieren: Kompilatoren und Codebearbeitungsprogramme
    Webdesign: Normalerweise kann man hier nun wirklich einfach einen TXT Editor verwenden, aber wer es braucht, der bekommt hier eine Liste recht guter und einfacher Webdesign Tools.
    DVD Authoring: Schnell eigene DVDs mit Menü aus Videodateien erstellen.
    Videoplayer: Eine Liste von kostenlosen Multiformat Videoplayern.
    Audioplayer: Eine Liste von kostenlosen Multiformat Audioplayern.
    Anti Virus: Hier findet ihr gute und kostenlose Antivirenprogramme.
    E-Mail: Die besten E-Mail Programme.
    Sonstiges: Alles, was sonst nirgends reinpasst, also Tools für Aufräumaktionen, Textverarbeitung, Diagramme, Notizen, zum Downloaden, für Archive...
Einfacher Videoschnitt

MS Moviemaker
http://www.microsoft.com/windowsxp/down ... aker2.mspx
Ok, der ist ja ohnehin schon bei Windows dabei, aber, wer ihn aus irgendeinem Grund nicht hat, der kann ihn sich hier holen. Ein simples, aber stabiles und sauberes Schnittprogramm für den Urlaubsfilm, der minimal besser aussieht als die anderen.

VDub
http://www.dvdvideosoft.com/products/dv ... eo-Dub.htm
Einfach geht es kaum. Simpel aber effizient. Nichts für größere Projekte, aber um schnell mal ein Video vom Camcorder zu ziehen und zu verarbeiten ist es genau das Richtige.

Magix delux silver
http://www.magix.com/de/video-deluxe/vi ... xe-silver/
Eine sehr abgespeckte und verbuggte Version des Populären Schnittprogramms „Magix“. Ich kann es nur unter Vorbehalt empfehlen. Als kleiner Ersatz für den Windows Movie Maker ist es gerade noch tauglich.

Videopad
http://www.nchsoftware.com/videopad/index.html
Auf der Seite hällt man sich sehr bedeckt darüber was die kostenpflichtige von der Kostenlosen Version unterscheidet, aber in jedem Fall hat man hier ein kleines, recht passables Schnittprogramm ohne viel drum herum. Für das amateurhafte zurechtstutzen eines Urlaubsvideos ist es genau das Richtige.

Komplexer Videoschnitt

Jahshaka
http://sourceforge.net/projects/jahshakafx/
Leider ist Jahshaka mittlerweile von den Entwicklern abgestossen worden. Seit einem Jahr arbeiten diese an einem Ersatzprogramm namens Cinefx. Da gibt es leider noch nichts (auf der Webseite kommt man nur zu Jahplayer) und langsam fängt die Welt an am Release zu zweifeln.
Jahshaka hat keinen offiziellen Support mehr, aber es funktioniert mit allem, was bislang da ist sehr gut. Es ist so gut, dass man mit genug Talent und Geduld sehr professionelle Effekte zusammenschneiden kann. Man muss allerdings viel herumprobieren und schon mit solchen Programmen Erfahrung haben. Um den Einstieg zu erleichtern gibt es aber ein paar Tutorials im Internet.

Wax
http://www.debugmode.com/wax/
Wax ist die direkte Konkurrenz zu Jashaka und fast genau so gut. Es sieht nicht ganz so hübsch aus und kann nicht ganz so viel, besonders was das Akzeptieren von Codecs anbelangt, aber als Schnitt und Effekt Tool ist es absolut empfehlenswert.

Stop Motion

Monkeyjam
http://www.giantscreamingrobotmonkeys.com/monkeyjam/
Zeichentrick und Stop Motion wir die großen ist hier möglich. Es kann Bilder aus jeder externen Quelle beziehen und hat einige sehr interessante Features um recht professionelle Projekte zu verwirklichen.

AnimatorDV simple+
http://animatordv.com/
Die kleine Version des erfolgreichen Stop Motion Programms AnimatorHD. Jeder, der mit Stop Motion anfängt und ein wenig rumprobieren möchte sollte dieses Programm herunterladen. Ich bin bei der Animator-reihe hängen geblieben, da der Support ausgesprochen gut ist und das Programm bereits in der einfachen Version alle Features besitzt, die ein Einsteiger braucht.

3D-Modeling

Blender
http://www.blender.org/
Das Programm ist sehr schwer zu empfehlen, da das Interface eine absolute Katastrophe ist. Intuitiv geht definitiv sehr anders. Die ersten Stunden habe ich mit Tutorials und Frust zugebracht, die mir allesamt tonnenweise Hotkeys an den Kopf geworfen haben und mit erklären wollten, dass es so ja viel leichter geht. Sicher, im Profibereich ist man es gewohnt mit Hotkeys zu arbeiten, weil es einfach schneller geht, aber welcher Amateur will das?
Auf der anderen Seite ist Blender ganz locker das wohl umfangreichste und beste 3D-Modeling Programm, dass es derzeit auf dem Freeware Markt gibt. Es kommt gleich mit einem sehr mächtigen Videoschnittprogramm für gerenderte Sequenzen.

Gmax
http://www.turbosquid.com/gmax
Der kleine Bruder des Profiprogramms 3D Studio Max. es hat alle Features, die man sich wünschen kann.. naja fast, man kann nicht rendern. Da gibt es zwar ein paar Freaks, die dem Abhilfe verschaffen wollten, aber das wurde dann von Autodesk unterbunden. Eine sehr instabile und verbuggte Beta der Rendersuite findet man jedoch noch im Internet. Zudem ist eine Registrierung notwendig

Google SketchUp
http://sketchup.google.com/intl/de/
Ein nettes kleines Spielzeug Tool um sehr einfache Formen zu modellieren. Es ist zwar erstaunlich mächtig und man kann ohne vorwissen sehr leicht recht gute Modelle erschaffen, aber für schöne 3D Bilder oder gar Filme reicht es dann doch nicht.

Bildbearbeitung

GIMP
http://www.gimp.org/
Ich habe früher Photoshop und Paintshoppro verwendet, jetzt verwende ich nur noch GIMP. Warum? Weil GIMP das beste Programm seiner Art ist. Es ist nicht so überladen wie Photoshop mit tausenden von Features, die ich ohnehin niemals in meinem Leben brauchen werde, es hat ein enorm übersichtliches und intuitives Interface, es hat einen sehr guten Support und es hat ein paar kleinere Features, die bei Photoshop schon weg rationalisiert wurden, die ich aber doch noch sehr hilfreich finde. Wenn man nicht gerade als Künstler im Print bereich arbeitet sollte man sich ganz ohne Frage GIMP zulegen.

Irfanview
http://www.irfanview.com/
Weniger ein echtes Bildbearbeitungsprogramm, also viel mehr ein unglaublich umfangreiches Bildbetrachtungsprogramm. Es steuert auch jeden Scanner und besitzt tausende von Plugins für alle möglichen und unmöglichen Dinge. Es gibt kein Bildformat, dass Irfanview nicht auf bekommt.

Terragen
http://www.planetside.co.uk/
Ein mächtiges und sehr leicht zu benutzendes Tool um ziemlich coole Landschaften zu erstellen.

Winmorph
http://www.debugmode.com/winmorph/
Vom Macher von Wax gibt es hier ein sehr gutes Morphing Tool

Audiobearbeitung

Audacity
http://audacity.sourceforge.net/
Da ich wenig im Audiobereich tätig bin ist es hier etwas ärmlich ausgestattet, aber ich glaube auch nicht, dass es wirklich was besseres als Audacity im freeware bereich gibt.

Programmieren

Microsoft Express Visual Basic, C# und C++
http://www.microsoft.com/germany/expres ... ndows.aspx
Wer anfangen will seine eigenen Programme zu schreiben, der kommt um die Expressprodukte von Microsoft nicht herum. Hier hat man schon ein sehr vollständiges Programmierungstool für 3 Programmiersprachen kostenlos zur Hand. Zusätzlich bietet Microsoft selbst fantastischen Support und enorm gute und einfach Tutorials an.

DARK GTK für Game Development
http://www.thegamecreators.com/?m=view_product&id=2128
Ja, damit kann es dann wirklich losgehen mit dem Spiele programmieren.

Notepad++
http://notepad-plus-plus.org/
Ein unglaublich umfangreiches kleines Programmierungstool für so ziemlich jeden Code.

Webdesign

Visual Web Developer
http://www.microsoft.com/germany/expres ... s/web.aspx
Ja, wir sind schon wieder bei den Microsoft Express Tools. Es sind einfach sehr vollständige und irrsinnig gute und einfach Programme.

Notepad 2
http://flos-freeware.ch/
Leistungsstärker als das klassische Notepad und immer noch ein einfacher HTML Editor

HTML Kit
http://www.htmlkit.com
Ein sehr umfangreiches Programm zur Webseitenprogrammierung. Kann alles, weiß alles und hilft viel.

PHP Coder
http://www.phpide.com/phpcoder.htm
Ein Tool, das speziell zum Coden von viel PHP gedacht ist.

DVD Authoring

DVDStyler
http://www.dvdstyler.de/
Klein, schnell und solange man nichts extravagantes will auch sehr einfach zu bedienen. Aber man kann tatsächlich auch mit viel Aufwand sehr professionelle DVD Menüs damit erstellen.

DVDFlick
http://www.dvdflick.net/
Ein sehr effizientes Tool, bei dem man wenig variieren kann. Für ein schnelles „Filmdatei auf DVD brennen“ ist es sicher die erste Wahl und mehr als nur Konkurrenz zum Windows DVD Maker.

Videoplayer

VLC
http://www.videolan.org
Sollte jeder haben, kann alles öffnen, wird regelmäßig upgegraded und ist sehr stabil

Cineplay
http://www.cinefx.org/cineplay/
Von den vermeindlichen Machern von Cinefx (Jahshaka). Lange kein VLAN, aber sehr sicher Konkurrenz.

Audioplayer

Winamp
http://www.winamp.com/
Jeder, der in den 90ern online war wird es kennen. Besonders älteren Gamern ist das Programm wohl ans Herz gewachsen, da man es durch Konsolenbefehle in diversen Games steuern konnte. Das war besonders in größeren Onlinematchups sehr interessant, so konnte man während Wartezeiten schnell mal Musik anmachen. Mittlerweile ist es Konkurrenz zu Itunes und schon längst was sehr anderes.

ITunes
http://www.apple.com/de/itunes/
Der Bolide unter den Kostenlosen Audioprogrammen. Hier kommt nichts dran vorbei. Wenn man keine persönlichen gründe hat Apple zu meiden, wird man wohl iTunes besitzen wollen

Ituner
http://ituner.codeplex.com/
Ein kleiner Player für iTunes.

Anti Virus

Avast
http://www2.avast.de/
Das beste Antivirenprogramm derzeit. Es kommt mit einer guten Firewall und bietet einen ausgezeichneten Rundumschutz für den ganzen PC. Zudem ist es klein, leise und stört den betrieb nicht.

Antivir
http://www.free-av.com/
War mal Nummer 1, jetzt ist es das nicht mehr. Dennoch ist es ein gutes Tool dass sich nicht verstecken muss.

AVG
http://www.avg.com
Die schlechteste Freewarealternative. AVG ist groß und klobig, auch wenn es immer noch mindestens genau so gut wie Avast ist, so ist es besonders auf PCs, die die komplette Performance brauchen einfach untauglich. Wer seinen PC nur wie eine bessere Schreibmaschine benutzt und aus irgendeinem Grund auf Avast verzichten will, der ist hier genau richtig.

E-Mail

Windows Live Mail
http://explore.live.com/windows-live-mail
In meinen Augen das einfachste E-Mail Programm, dass ich je benutzt habe. Es ist unglaublich leicht einzustellen und funktioniert dann absolut einwandfrei. Es hat einen kalender, RSS feed etc gleich mit an Bord.

Thunderbird
http://www.mozillamessaging.com/en-US/thunderbird/
Die Konkurrenz. Sicher nicht schlechter, aber auch sicher nicht besser. Ist eine reine Frage der Präferenzen. Ich muss allerdings sagen, dass er mit im Vergleich zu Windows Live doch etwas veraltet umständlich und klobig erscheint. Das wird sich aber sicherlich in Zukunft geben.

Sonstiges

Open Office
http://www.openoffice.org/
Im Officebereich gibt es nur eins. Open Office! Ich nutze es seit mehrere Jahren und könnte kaum zufriedener sein. Es gibt nur eine winzige Kleinigkeit, die hoffentlich irgendwann noch einmal ausgebessert wird: die Rechtschreibprüfung ist eine Katastrophe. Für Firmen, die von der zeit abhängig sind kommt es daher wohl eher nicht in Frage, für den Privatgebrauch ist aber sicher die erste Wahl, noch vor MS Office – aufgrund des Preises. Es ist auch wirklich alles an Bord was man so braucht.

Hijackthis
http://www.hijackthis.de (gleich mit Logfileauswertung)
Fast schon eher ein Antivirentool hilft es auch sehr bei der PC Analyse. Es ist ein absolutes Profitool, und in jedem Virenforum wird nach den Logfiles dieses Programmes gefragt. Es ist das einzige Programm, dass helfen kann auch die wirklich schweren Dinger zu entfernen.

CCleaner
http://www.piriform.com/ccleaner
Das Ultimative Aufräum-Tool. Regelmäßige Updates und viele PC-verwaltungs-Features, wie etwa Softwaredeinstallation, Autostartcleanup, Registryscleanup. etc. machen dieses Tool zu einem absoluten Muss auf jedem Rechner.

PDF Creator
http://www.pdfforge.org/pdfcreator
Das absolut Beste Programm um PDFs aus einfach allem zu erstellen.

YWorks
http://www.yworks.com
Wem die Features von Open Office nicht zusagen, der hat hier eine recht gute Alternativen zum Erstellen von Flowcharts...

Teechart
http://www.steema.com/
… und Diagramme

Free Download Manager
http://www.freedownloadmanager.org/
Der derzeit beste Downloadmanager. Ein enorm umfangreiches Programm, dass von einer Webspider bis zu einem Torrent Plugin alles downloaden kann. Downloads können unterbrochen und später fortgesetzt werden. Es gibt ein umfangreiches

Daemon Tools lite
http://www.daemon-tools.cc/
Ein ausgezeichnetes virtuelles Laufwerk, um Images zu öffnen.

7-zip
http://www.7-zip.org/
Das ultimative Archivierungstool, kann so ziemlich jedes Format öffnen

Evernote
http://www.evernote.com/about/intl/de/download/
Konkurrenz zu Onenote, funktioniert wie kleine postits, die man sich auf eine Oberfläche kleben kann um schnell mal was zu notieren. Nachteil ist, dass man sich registrieren muss.

JDownloader
http://jdownloader.org/
Ein ausgezeichnetes Tool um automatisch Dateien von Filesharingseiten wie Rapidshare oder Megaupload herunterzuladen.



Das wars dann erstmal auch schon. Viel Spaß beim ausprobieren :)

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7117
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Naschy » Di 27.07.2010, 15:34

danke mercury, sind ein paar feine sachen dabei +++ (und sogar welche, von denen es mac-versionen gibt :) )

mercury

Beitrag von mercury » Di 27.07.2010, 16:01

Oh, es gibt für den Mac für alles irgendwelche Alternativen, da musste nur suchen. Besonders im Videobereich ist der Mac besser bestückt als der PC (zumindest von der Masse her im Freewarebereich, im Profibereich hat der PC eben die Adobe Creative Suite und ist damit nicht wirklich zu schlagen).
Aber freut mich wenn jemand damit was anfangen kann :)

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7117
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Naschy » Di 27.07.2010, 17:19

im Profibereich hat der PC eben die Adobe Creative Suite und ist damit nicht wirklich zu schlagen
stimmt nicht ganz :wink: die CS ist für PC und Mac identisch. ich habe mir vor einem guten jahr die CS4 geleistet und arbeite damit täglich (dreamweaver, flash, PS, InDesign, Fireworks, Illu ...). Irgendwann werde ich mir sicherlich noch AfterEffects und Premiere draufschaufeln :)

mercury

Beitrag von mercury » Di 27.07.2010, 17:27

Paul Naschy hat geschrieben:
im Profibereich hat der PC eben die Adobe Creative Suite und ist damit nicht wirklich zu schlagen
stimmt nicht ganz :wink: die CS ist für PC und Mac identisch. ich habe mir vor einem guten jahr die CS4 geleistet und arbeite damit täglich (dreamweaver, flash, PS, InDesign, Fireworks, Illu ...). Irgendwann werde ich mir sicherlich noch AfterEffects und Premiere draufschaufeln :)
Oh, gibts mittlerweile auch für den Mac? Sind die überhaupt leistungsfähig genug dafür? :mrgreen: ;)

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7117
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Naschy » Di 27.07.2010, 21:14

Oh, gibts mittlerweile auch für den Mac? Sind die überhaupt leistungsfähig genug dafür?
adobe-software gibts mittlerweile auch für pc :wink: im ernst, der kram kommt ja aus der grafikdesign-ecke, und dafür war früher der pc nicht das passende arbeitsgerät. als ich den photoshop lernte war es PS 2.0, da gab es noch keinen luxus wie "ebenen" :? und es gab auch noch keine version für windows-kisten.

mercury

Beitrag von mercury » Di 27.07.2010, 21:56

Ja, das stimmt wohl, das war ja damals auch der Grund aus dem die Konkurrenz funktioniert hat. ich glaube, dass Apple auch gewisse höher auflösende Bildschirme günstiger im Komplettpaket angeboten hat als die PC Hersteller.

mercury

Beitrag von mercury » Mi 28.07.2010, 12:03

Derzeit teste ich gerade Cintanote, da ich eine kostenlose Alternative zu Onenote suche, bei der man sich nicht reggen muss, scheinbar, wirds nicht so einfach. Cintanote ist ok, aber dann doch etwas zu einfach gestrickt. Dennoch mag ich gerade das schlanke. Es ist winzig und funktioniert sehr schnell.
http://cintanotes.com/

Interessant ist sicherlich auch http://zim-wiki.org/
leider ist hier der Windows support sehr eingeschränkt und das programm befindet sich noch in der Beta. evtl teste ich es dennoch mal an, den Installer hab ich schon mal gesaugt. Hat ein paar nette Features...

mercury

Beitrag von mercury » Do 29.07.2010, 17:19

Cintanotes hat sich durchgesetzt. es hat weniger Features, aber mittlerweile ist das Hotkeyn von Infos schon in mein Blut übergegangen. USB Stick an irgend einen rechner, ctrl+f12 und weiterarbeiten... herrlich einfach.
Zim WIKI ist stellenweise etwas zu kompliziert zu nutzen und sehr viel unübersichtlicher

Eine sehr umfangreiche Liste von portable Apps, für Leute, die viel an unterschiedlichen Rechnern arbeiten wie ich ist das ein Segen.

http://portableapps.com/

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2094
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. C » Fr 30.07.2010, 11:34

Zwei Programme möchte ich auch noch beisteuern.

Miranda IM
Wenn man ICQ oder andere Protokolle wie AIM, MSN, Yahoo, Jabber oder IRC, ersetzt dieses schlichte und ressourcenschonende Programm die zum Teil werbe-überladenen Original-Messenger und beschränkt sich auf das Nötigste. Über Plugins kann der Messenger erweitert werden.

Unlocker
Bekannterweise bockt Windows manchmal ja herum und bricht das Löschen oder Verschieben von Dateien mit der Fehlermeldung ab, die betreffende Datei würde gerade von irgendeinem Programm beansprucht werden. Mit dem Unlocker kann man diese Dateien dann in den meisten Fällen (bei mir hats bislang immer geklappt!) freigeben.
BildBild

mercury

Beitrag von mercury » Fr 30.07.2010, 16:05

Ja, Unlocker ist klasse, und funktioniert bei mir seit jahren einwandfrei. In verbindung mit Killbox ist es auch ein absolut grandioses Tool mit hartnäckige Dateien etwa von Viren loszuwerden, wenn Programme wie Smitrem etc nicht mehr funktionieren ;).
Aber für Anfänger ist es ein wenig mit Vorsicht zu genießen, da man sich ne Menge Abstürze damit verursachen kann, wenn man nicht ungefähr weiß was man tut. Das hätte ich wohl auch zu Hijackthis noch hinzufügen müssen...

Benutzeravatar
Mr. C
Administrator
Administrator
Beiträge: 2094
Registriert: Do 29.05.2003, 02:58
Wohnort: zwischen Magazinen, DVDs und Klebeband
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. C » So 01.08.2010, 14:03

mercury hat geschrieben:ITunes
http://www.apple.com/de/itunes/
Der Bolide unter den Kostenlosen Audioprogrammen. Hier kommt nichts dran vorbei. Wenn man keine persönlichen gründe hat Apple zu meiden, wird man wohl iTunes besitzen wollen

Ituner
http://ituner.codeplex.com/
Ein kleiner Player für iTunes.
Diesen iTuner werde ich bald mal ausprobieren. Was mich bei iTunes nämlich voll ankotzt, ist der Ressourcenverbrauch, selbst wenn das Programm gar nicht gestartet ist. Die iTunesHelper.exe, die iPodService.exe und der andere Dreck genehmigen sich mal eben so 30 MB Speicher und lassen sich auch nicht so ohne weiteres deaktivieren :rage:

Wenn ich den Text auf der iTuner-Seite richtig deute, wird iTunes überhaupt nicht mehr benötigt (außer zum Kaufen neuer Musik natürlich)?
BildBild

Benutzeravatar
FavoriteCheezyMovies
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1062
Registriert: Mi 18.11.2009, 12:55
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von FavoriteCheezyMovies » Sa 28.08.2010, 14:29

Ich habe mir mal die avast! freeware Antivirus runtergeladen, da meine GData-Lizenz in 7 Tagen ausläuft und ich davon eh genervt bin. Genau wie Norton und McAfee greift es ziemlich ins System und verlangsamt alles sehr. Hoffe, dass avast! so gut ist, wie es sich liest. Dann würde ich sogar die normale Version kaufen, wenn das überhaupt notwendig ist.

Hast Du schon Erfahrung mit der Software, Mercury?

Antworten

Zurück zu „Technik-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast