Games-News im Überlick

Der Thread für Playstation-, X-Box-, Nintendo- und PC-Gamejunkies! Links zu geilen Online-Games gibt's auch.
Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Call of Duty 4: Modern Warfare Remastered erscheint zensiert

Beitrag von Elite » Di 13.09.2016, 13:36

Wie viele bereits wissen erscheint mit dem diesjährigen Call of Duty: Infinite Warfare auch eine Neuauflage vom offiziellen 4. Call of Duty. Dieses hoert auf den schlichten Namen Call of Duty 4: Modern Warfare Remastered und ist der Legacy Edition, Legacy Pro Edition und Digital Deluxe Edition jeweils beigefügt und erscheint zusammen mit dem neusten Ableger der Reihe am 04.11.2016 für die PlayStation 4, die X-Box One und den Rechenknecht. Da das Spiel jedoch 2007 bei uns nur in einer zensierten Form erschien und die unzensierte Fassung relativ rasch auf dem Index landete und dort auch noch verweilt, wird Activision in unseren Gefilden auch nur diese zensierte Fassung remastern. Wirklich sehr schade, dass der gestellte Antrag auf eine Listenstreichung vom Index abgelehnt worden ist, zumal das Spiel ja nicht viel brutaler ist als andere Spiele die heutzutage eine Freigabe durch die eigentlich viel liberalere USK bekommen.

Call of Duty 4: Modern Warfare Schnittbericht

Quelle: Schnittberichte.com#01, Schnittberichte.com#02
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Saw (2009) trotz unzensiert-Hinweis nur zensiert erschienen

Beitrag von Elite » Di 13.09.2016, 13:48

Im Jahr 2009 erschien eine Videospielversoftung zur enorm erfolgreichen Saw-Saga mit dem schlichten Titel Saw. Dieses war auch ausnahmsweise recht brauchbar für eine berühmt berüchtigte Filmversoftung. Viele hatten nicht damit gerechnet, dass ein derartiges Spiel in unseren Gefilden unzensiert erscheinen wird, vor allem wenn man die haarsträubende Zensurgeschichte der gleichnamigen Filme in Betracht zieht. Die Überraschung war groß, als man die Meldung raus gab, dass das Spiel bei uns unzensiert für die damaligen Konsolen und den PC erscheinen sollte. Ein sogenannter uncut-Vermerk hat's sogar auf das Cover geschafft, weswegen man meinen koennte, dass alles gut ausgegangen sei. Dies ist jedoch nicht der Fall. Wie sich nun herausstellt ist die deutsche USK-Fassung zwar inhaltsgleich zur US-Fassung, doch diese ist im Vergleich zur UK- und wohl auch den anderen europäischen Fassungen in verschiedenen Gewaltspitzen zensiert, beispielsweise durch Kamerawinkel und frühes auf- und abblenden.

Quelle: Schnittberichte.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Red Faction ist nicht mehr indiziert

Beitrag von Elite » Mo 24.10.2016, 16:09

Im Jahr 2002 war der Shooter Red Faction auf allen gängigen Plattformen und den PC bereits weltweit im Handel. In unseren Gefilden erschien er jedoch nur in einer stark zensierten Fassung, welche trotzdem noch das USK-18 Siegel tragen sollte. Im Jahr 2003 folgte bereits die erste Indizierung der unzensierten Version, woraufhin drei Folgeindizierungen ebenfalls noch statt fanden. Das Spiel sollte jedoch, wie nun bekannt geworden ist, nicht die kompletten 25 Jahre auf dem Index absitzen. Stattdessen bemühte sich der aktuelle Publisher THQ Nordic darum das Spiel vorzeitig vom Index zu befreien und stellte einen Antrag auf vorzeitige Listenstreichung. Diesem wurde nun stattgegeben, so dass das Spiel in den kommenden Monaten in einer aufpolierten Fassung den Weg in die gängigen Stores der Konsolen und des Rechenknechts finden kann.

Quelle: Schnittberichte.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Leitbild » Fr 04.11.2016, 12:33

Irgendwie schon ernüchternd für uns Gamer, dass die News im Grunde nur noch aus 3 Dingen bestehen mittlerweile:

Der x-tausendste Call of Duty Release

Diverse Firmenpleiten und andere radikale Umstrukturierungen

Listenstreichungen des hiesigen Index

Da fragt man sich mittlerweile wirklich, ob man sich nicht lieber ein paar schöne Retro-Konsolen auf Vorrat aufkauft (und Ersatzteile für Retro-PCs zusammenhamstert) ... :roll: :-P
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3035
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Gorath » So 06.11.2016, 13:52

Ich habe auch noch ne XP-Kiste irgendwo rumzustehen, dann und wann komme ich auch mal noch an alte Spiele. Meinen Windows 7 Rechner kann ich ja mittlerweile auch schon fast als Retro bezeichnen. Ich schaue mich ja auch schon dann und wann mal nach Windows 10 tauglicher Hardware um. So viele Kisten muss man sich ja eigentlich generell nicht hinstellen, für das 16 Bit-Kram und vielleicht N64 und PS1, kann man sich ja für sagen wir mal 70€ nen Raspberry Pi inklusive Zubehör anschaffen, Retropi gibts im Internet, USB Gamepads hat man ja bestimmt rumzuliegen. Roms bekommt man ja auch Massenweise im Internet, Links nenne ich hier mal nicht, das ist doch eher eine Grauzone. Wer suchet, der findet schon.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Leitbild » Mo 07.11.2016, 20:39

Also wenn ich von einem Retro-PC spreche, dann meine ich eher ne richtig alte Gurke für DOS-Games (so richtig mit ner PCI-Soundkarte mit OPL-Chip für Adlib-Midi-Musik und ner SVGA-Grafikkarte und FAT32-Formatierung) und dann Win95/98SE drauf :-P

Und was Retro-Konsolen anbelangt, wären PS1 & N64 noch viel zu modern :lol: Ich denke da eher so an NES, SNES, Sega Master System II, Sega Genesis usw.

Muss man aber echt Glück haben, diese Konsolen noch im lauffähigen Zustand zu ergattern ... :roll:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11316
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Dr.Prankenstein » Di 08.11.2016, 20:15

Hm, probiert doch mal VirtualPC oder ähnliches aus. Emulieren kann man damit fast alles und somit könnt Ihr eure ollen, aus der Steinzeit stammenden Stromfresser entsorgen. :wink:

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3035
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Gorath » Mi 09.11.2016, 14:55

So eine echt alte Windows 95-Mühle ist mir ehrlich gesagt doch etwas zu Wartungsintensiv. Muss nicht sein, wie gesagt, für alle möglichen Konsolen vom Atari 2600 bis hin zur PS1 ist der Raspberry Pi nicht die schlechteste Wahl, ich glaube Scumm VM (für Monkey Island und Co.) und eine Dosbox-Version sind auch nutzbar. Emulation ist echt keine Schwierigkeit, das mache ich persönlich auch schon seit vielen Jahren, es ist zwar nicht jedes Spiel kompatibel, hier und da gibt es kleinere Probleme, aber naja man kann es ja immer noch mit alternativen Emulatoren umschiffen.

Virtual PC, VM Ware oder Virtual Box sind zwar zur Emulation von Betriebssystemen gedacht, aber naja zumindest bei mir sind die Systeme nicht wirklich Spieletauglich, für ältere Windows-Betriebssysteme gibt es nicht mal diese Serviceprogramme die man nach dem Installieren des Betriebssystems in der Virtuellen Maschine noch installieren muss. Zum Austesten von Linux und der gleichen mehr bietet sich das recht gut an, und wenn man was versaut kann man zu einem Rücksetzpunkt zurückkehren und hat nicht den Stress den eine tatsächliche Installation eines Zweitbetriebssystems so mit sich bringt.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Leitbild » Mi 09.11.2016, 22:16

Dr.Prankenstein hat geschrieben:Hm, probiert doch mal VirtualPC oder ähnliches aus. Emulieren kann man damit fast alles und somit könnt Ihr eure ollen, aus der Steinzeit stammenden Stromfresser entsorgen. :wink:
Dann kann ich auch gleich weiterhin DOSBox verwenden ... das frisst wenigstens weniger Ressourcen :roll: :wink:

Der Steinzeit-Stromfresser frisst auch gleich viel weniger Strom mit brandneuem Netzteil (die sind 100% abwärtskompatibel) +++ - das wahre Feeling ist im übrigen ausschlaggebend - Emulatoren ahmen dies nur grob nach ... Frag doch gleich noch den Bello, ob er statt Super-8 Tapes über'n Projektor vllt. doch lieber Super-8-Filme nur noch digitalisiert auf DVD schauen möchte? :lol:

Ist alles viel mehr eine Frage von nostalgischem Flair, weniger von moderner Effizienz ...

Zumal DOSBox auch seine Tücken hat: ettliche Spiele laufen viel zu schnell und man muss erstmal die richtige CPU-Cylcerate rausfinden und dann auch noch Spiel für Spiel manuell eingeben; Vollbildmodus ist gar nicht erst möglich (bzw. nicht empfehlenswert, wenn man sein Spiel flüssig spielen möchte - zumal die Spiele alle 320x200 bzw. 640x400 sind, allerdings im Original-DOS Vollbildmodus auf 320x240 bzw. 640x480 korrigiert angezeigt wurden ... und "correct Aspect Ratio" war den Machern von DOSBox wohl ein Fremdwort) & wirklich ressourcenschonend ist es auch nicht (man brauch im Grunde fast schon ein High-End-Gerät, um überhaupt eine ordentliche Framerate zustande zu bringen - zumindest bei Auflösungen, die höher als 320x200 bzw. 320x240 sind :roll: )

@Gorath - Naja wieso? Eigentlich nicht, man brauch nur ein paar alte Teile aus der Zeit, die noch gut in Schuss sind, zusammentragen: z.B. K6 Mainboard; 200Mhz Prozessor - bestenfalls von AMD, passend zum K6er (die Teile sind robuster als Granit, ich hab selbst noch so einen, ein alter Duron - der läuft immernoch ohne Zicken! +++ ); SD RAM mit 64MB; 4GB Festplatte (die waren weitaus robuster als diese labile Terrabyte-Massenware von heute - und für diese Zwecke mehr als ausreichend, denn die alten DOS-Games waren meist nie grösser als ca. 60MB - i.d.R. noch nichtmal mehr als um die 10-20MB, viele von den früheren rangierten sogar noch im 1-5MB Bereich); SVGA PCI-Grafikkarte der letzten Generation (1996/97) & ne gute alte Terratek PCI-Soundkarte - das war zumindest die grundlegende Konfiguration meines ersten eigens zusammengestellten PCs damals (Baujahr 1997) 8) Könnt mich wirklich in den Hintern kneiffen, dass ich den damals 2000 weggab (hatte mich dazu bequatschen lassen, eigentlich wollte ich den behalten - ich wusste damals schon, warum) ... :roll: :wand:

Die wirklich wartungsintensivsten Teile sind meiner Erfahrung nach eher mechanische Komponenten wie Lüfter und Netzteile, doch da kann man ruhig ein aktuelleres Produkt nehmen - die zu erfüllende Funktion hat sich in den letzten 20 Jahren keinesfalls geändert deswegen :wink:

Im Grunde hab ich das meiste davon da - nebst Gehäuse (sogar noch mit funktionierendem Disketten-Laufwerk - wenn schon, denn schon :-P ), nur finde mal noch funktionierende Mainboards, Grafikkarten und Soundkarten aus dieser Zeit ... :? Die wurden doch von den ganzen Up-to-Date Lemmingen damals reihenweise weggeworfen und verschrottet, als es dann AGP-Grafikkarten mit 3D-Beschleunigern und On-Board-Soundkarten auf den tollen "neuen" Mainboards gab (die aber leider von den DOS-Games nicht mehr erkannt werden - und wenn dann nicht unbedingt fehlerfrei, um's mal nett auszudrücken) :roll:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3035
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Gorath » Do 10.11.2016, 14:16

Originalhardware ist schon nicht schlecht, das stimmt, mein bzw. unser erster PC war übrigens mit Pentium II mit 300 Mhz, 64 Mb Ram und 16 Mb Diamond Viper V550 Grafikkarte ausgestattet, Windows 98 Se und ME waren das höchste der Gefühle. Der war schon nicht schlecht, war zwar schon gebraucht, aber zum Diablo und Fallout Spielen hat der vollkommen gereicht. 3D Spiele wie Tomb Raider, die PC Versionen von Virtual Fighter 1+2 und Nice 2 hat der auch noch hinbekommen. Da sieht man es mal wieder, das wäre etwas das ich gern mal wieder zocken würde. :) Die beste Quelle für PC Spiele war damals für mich tatsächlich die Computerbild Spiele. Die Vollversionen liefen irgendwie immer. Die Gamestar hatte dann und wann auch mal ne Vollversion im Heft. Später so um 2003 kam noch ein 56k Modem dazu, ich glaube die ersten Ausflüge auf Kongula und zum Mechagodzillaforum waren auch noch mit der Kiste. :lol: Lange ists her. Da wird man schon ein bisschen wehmütig, wenn man an die Anfänge denkt. :D
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Leitbild » Di 15.11.2016, 11:33

Gorath hat geschrieben:Windows 98 Se und ME waren das höchste der Gefühle
Also mit 98SE war ich sehr lange glücklich +++ :-P

ME hingegen ist nur ein Best of Bluescreen :roll: :lol:

Ich hab damals die brandheissen Titel direkt aus UK importiert (zwecks Umgehung des Index bzw um Zensierungen aus dem Weg zu gehen)

Was denkst du denn: 1998 Half-Life als UK Import - DAS war das höchste der Gefühle (und das noch ganz ohne eigenes Internet über nen Kumpel mit ISDN Sammelbestellung gemacht) ... +++ :king:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Gorath
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3035
Registriert: Di 09.11.2004, 20:19

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Gorath » Mi 16.11.2016, 16:47

Windows 98 hatte aber auch so seine Tücken, aber im großen und ganzen war es ordentlich, das stimmt.

Zu der Zeit als Half-Life raus kam hatten wir noch keinen PC, ich hatte allerdings irgendwann die PS2-Version, die war mal als Bundle zu einer fetten PS2 erhältlich, die Controllersteuerung war nicht so wirklich Optimal, Egoshooter + PS2 Gamepad ist ne echt schlechte Mischung. :lol: Die PC Version habe ich nie gespielt.
Macht sie fettich!!!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 724
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Games-News im Überlick

Beitrag von Leitbild » Mi 15.03.2017, 20:16

Oh, da ist dir was entgangen ... :-P Und ich finde ja auch, Ego-Shooter auf Konsolen gehören allgemein verboten :lol:

Am 5. Mai erscheint die Neuauflage von PREY - anstelle einer Fortsetzung ist es ein komplett neuer, eigenständiger Titel geworden, basierend auf der CryEngine - das heisst diesmal Open World! Die Story ist diesmal auch eine ganz andere, im Fokus steht diesmal kein Indianer, sondern der Bewohner einer streng geheimen Raumbasis, in welcher gefährliche Aliens gefangen gehalten und studiert werden - es kommt, wie es kommen muss und die Aliens brechen bei einem Vorfall aus - und die Party kann losgehen! Laut Bethesda soll sich das Spiel weniger am originalen Prey, sondern viel mehr an System Shock (Handlungselemente und Spielprinzip) und Deus Ex (biomechanische Implantate zur Verbesserung) ornientieren ... klingt sehr vielversprechend (hoffentlich nicht zu viel leere Versprechungen), denn beide Titel waren richtig top damals - und das in Kombination einer offenen Welt - da steckt ne Menge Potenzial dahinter ...

Ich fand ja damals 2006 das Original von 3D Realms schon ganz gut - bin ja mal gespannt, was diesmal so geboten wird ...

https://prey.com/
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Friday the 13th erscheint unzensiert

Beitrag von Elite » Mi 10.05.2017, 00:53

Wie es vor kurzem bekannt wurde, stand die Freigabe durch die hiesige USK für Friday the 13th auf der Kippe. Dies lag daran, dass im ersten Anlauf die USK dem Spiel die Freigabe verweigerte. In der Berufung soll es zunächst gut ausgesehen haben bis sich doch noch eine Landesregierung eingeschaltet haben soll, was zum sogenannten Appelationsverfahren geführt haben soll, der dritten und letzten Instanz, um doch noch eine Freigabe durch die USK in unzensierter Form zu erlangen. Dazu kommt es jedoch relativ selten bei Videospielen. Letztendlich hat es gereicht und die USK vergab "keine Jugendfreigabe" in der unzensierten Form. In Europa soll das Spiel am 26.05.2017 für die PlayStation 4, die X-Box One und dem Rechenknecht erscheinen. Ob der Termin auch wegen des Freigaben-Intermezzos hier gehalten werden kann ist noch unklar. Ansonsten dürfte wohl mit einer leichten Verspätung zu rechnen sein.

Quelle: Schnittberichte.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Crackdown nicht mehr indiziert

Beitrag von Elite » Do 01.06.2017, 15:20

Im Jahr 2007 erschien der Open World-Actionkracher Crackdown exklusiv für Microsofts X-Box 360. Man sah jedoch von einer Veröffentlichung in Deutschland ab, da man keine zensierte Version für den hiesigen Markt anfertigen lassen wollte. Im März 2007 wurde das Spiel dann auch bereits in seiner europäischen Version auf Liste A indiziert, ein Jahr später folgte dann auch die UK-Version.

Dort sollte es dann bis zum gestrigen Tag knapp 10 Jahre verweilen, bis es vorzeitig vom Index gestrichen wurde. Dies bewirkte der Publisher Microsoft selbst. Der Grund dafür dürfte der sein, dass bald Crackdown 3 für die X-Box One und den PC in den Startlöchern steht und man eventuell den ersten Teil als HD-Auflage dazu packen möchte oder einfach parallel im Store als Download anbieten möchte. Fehlt jetzt nur noch Crackdown 2 somit, welches seit Ende 2010 auf dem Index anzutreffen ist.

Quelle: Schnittberichte.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Benutzeravatar
Elite
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3263
Registriert: Do 12.01.2006, 21:40
Wohnort: Bochum

Painkiller (2004) nicht mehr indiziert

Beitrag von Elite » Mo 13.11.2017, 09:04

Hat man es vor kurzem noch bei THQ Nordic geschafft die Demoversion des Hauptspiels Painkiller (2004) vom Index streichen zu lassen, so war man nun auch bei der Erweiterung Painkiller: Battle out of Hell damit erfolgreich. Dieses wurde im April 2005 auf Liste B indiziert, weswegen es in Deutschland nur eine stark zensierte Fassung mit grünem Blut, ohne Splatter und eine bestimmte Gegnerart gab. Der Publisher konnte dies nach eigener Aussage durch viele Gespräche mit der BPjM und einem Team von Anwälten bewerkstelligen.

Quelle: Schnittberichte.com
So What If You Can See The Darkest Side Of Me? No One Will Ever Change This Animal I Have Become. Help Me Believe It's Not The Real Me Somebody Help Me Tame This Animal Bild

Antworten

Zurück zu „Gamez 'n Fun!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast